Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Chaostage
     Chaostage
    9. April 2009 / 1 Std. 30 Min. / Action, Dokumentation, Drama
    Von Tarek Ehlail
    Mit Ben Becker, Rolf Zacher, Martin Semmelrogge
    Produktionsland Deutschland
    Zum Trailer
    User-Wertung
    2,8 7 Wertungen - 3 Kritiken
    Filmstarts
    1,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Deutschland an einem ganz normalen Wochenende im Sommer. Punks, Skins und Autonome - als sich ihre Wege kreuzen kommt es zur Katastrophe - zu den CHAOSTAGEN. Der Film erzählt eine Geschichte, wie sie jederzeit und überall wieder geschehen könnte. Die richtige Mischung aus Bier, Sonne, Musik, einem Schweizer Taschenmesser und einer Brise Wut im Bauch werden zur explosiven Mischung....

    Die Geschichte von Mitch, der ein für allemal die Schnauze voll hat von der ewig gleichen, müden Punkstagnation und seinem Kumpel Didi, der unauffällig und im Hintergrund die Bombe zum platzen bringt. Eddie, der Anführer der Naziskins, der ein ziemlich unrühmliches Geheimnis mit sich herumschleppt. Anita, die zu den Nazis gehört, aber schon längst nach ganz anderem trachtet. Und Brunner, der scheinbar nicht klein zu kriegende Bulle. Sie alle treffen sich an einem Punkt, als der Kessel zu brodeln beginnt...

    In CHAOSTAGE kommen Zeitzeugen zu Wort, Punkgrößen, die den Geschmack des Asphalts hautnah miterlebten, die Geschichte mit eigenen Augen sehen konnten....
    Verleiher Sabotakt Filme
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2008
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    1,0
    schlecht
    Chaostage
    Von Christoph Petersen
    1983 plante die niedersächsische Polizei eine Punker-Datei. Abgesehen davon, dass Punker ein unsinniges Wort ist, es eigentlich Punks heißen müsste, kam die Idee bei den Betroffenen auch sonst nicht sonderlich gut an. In der Landeshauptstadt Hannover waren Randale und Straßenschlachten die Folge, die berühmt-berüchtigten Chaostage waren geboren. Seitdem finden die Punk-Treffen immer wieder in verschiedenen deutschen Städten statt, wobei inzwischen auch andere Gruppen wie Hooligans oder Skinheads an den Ausschreitungen teilnehmen. Der Film „Chaostage“ des Piercingstudio-Betreibers und Fight-Club-Veranstalters Tarek Helayel beschäftigt sich nun aber weniger mit den realen Geschehnissen als vielmehr mit der wagen Idee hinter den Chaostagen. Seiner Ansicht nach kann die Verkettung zufälliger Ereignisse überall und zu jeder Zeit in einem Chaos kulminieren. Helayel kombiniert Interviews...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Chaostage Trailer (2) DF 0:32
    Chaostage Trailer (2) DF
    255 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Ben Becker
    Rolle: Interview
    Rolf Zacher
    Rolle: Nachrichtensprecher
    Martin Semmelrogge
    Rolle: Kullmann
    Stipe Erceg
    Rolle: Severin
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    laurahe
    laurahe

    User folgen Lies die 12 Kritiken

    1,0
    Veröffentlicht am 12. März 2010
    War neulich ganz spontan in dem Film, weil ich dachte, dass es doch ganz witzig sein könnte-Fehlanzeige! Außer mit und nem Kumpel waren noch ca 30 kleine Kinderpunks im Alter von 14-18(das Alter wurde anschienend nicht kontrolliert, weil wir onst nur zu 2 gewesen wären) in dem Film, die sich natürlich ganz groß vorkamen! Diese wiederwärtigen Sexszenen, allesamt total überflüssig stachelten besagte Pubertierende auch noch zu großem ...
    Mehr erfahren
    Bernie1981
    Bernie1981

    User folgen Lies die Kritik

    5,0
    Veröffentlicht am 12. März 2010
    Außerdem muß man den ganzen Stars danken das sie so aufopfernd für ihre wenn auch manchmal recht kurzen Auftritte zur Verfügung standen! Denn kann es was geileres geben als einen Film mit Semmelrogge,Richter und Helge Schneider???
    Kino:
    Anonymer User
    2,5
    Veröffentlicht am 19. März 2010
    Letztens lief der Film in einem kleinen Bonner Kino. Danach feierten einige Punks, ca. 40 , auf der Straße weiter. Später wurden Leute und Autofahrer angepöbelt, die Straßenbahn behindert und getreten udn beworfen. Es kam wie es kommen mußte. Bürger riefen die Polizei. Die erschienne und im gesamten Verlauf gab es einen mehrstündigen Einsatz mit Gerangel, Körperverletzung, Beamtenbeleidigung, Widerstand, Einsatz von Pfefferspray und ...
    Mehr erfahren
    3 User-Kritiken

    Bilder

    40 Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top