Mein FILMSTARTS
Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele
facebookTweet
Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele
Starttermin 22. März 2012 (2 Std. 22 Min.)
Von
Mit Jennifer Lawrence, Josh Hutcherson, Liam Hemsworth mehr
Genres Action, Drama, Sci-Fi
Produktionsland USA
Zum Trailer
Pressekritiken
3,8 6 Kritiken
User-Wertung
4,01602 Wertungen - 86 Kritiken
Filmstarts
3,5

Inhaltsangabe & Details

FSK ab 12 freigegeben
In der nahen Zukunft ist die USA zusammengebrochen. Kriege und Naturkatastrophen haben das Land zerstört. Aus den Trümmern ist Panem entstanden, geführt von einer unerbittlichen Regierung, die jedes Jahr grausame Gladiatorenspiele veranstaltet, bei der nur eine einzige Person überlebt. 24 Jugendliche aus 12 verschiedenen Distrikten nehmen an den Spielen teil. Als die kleine Schwester der sechzehnjährigen Katniss (Jennifer Lawrence) antreten soll, nimmt Katniss ihren Platz ein. Ebenfalls ausgewählt wurde der Junge Peeta (Josh Hutcherson), den sie seit ihrer frühesten Jugend kennt. Obwohl sie befreundet sind und Peeta ihr vor Turnierbeginn sogar seine Liebe gesteht, verlangen die Regeln des Spiels, dass sie von nun an Feinde auf Leben und Tod sein müssen. Zusammen versuchen sie, die Regeln zu umgehen und gemeinsam lebend dem perfiden Spiel zu entkommen...
Originaltitel

The Hunger Games

Verleiher StudioCanal Deutschland
Weitere Details
Produktionsjahr 2012
Filmtyp Spielfilm
Wissenswertes 8 Trivias
Budget 78 000 000 $
Sprachen Englisch
Produktions-Format -
Farb-Format Farbe
Tonformat -
Seitenverhältnis -
Visa-Nummer -

Hier im Kino

VOD

DVD & Blu-ray

Die Tribute von Panem - The Hunger Games [Special Edition] [2 DVDs]
Die Tribute von Panem - The Hunger Games [Special Edition] [2 DVDs] (DVD)
Neu ab 3.98 €
Die Tribute von Panem - The Hunger Games
Die Tribute von Panem - The Hunger Games (DVD)
Neu ab 2.98 €
Alle DVD und Blu-ray Angebote anzeigen

Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

3,5
gut
Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele
Von Christoph Petersen
Nachdem sich die „Harry Potter"-Reihe 2001 mit dem Start von „Der Stein der Weisen" auch im Kino zum weltweiten Phänomen entwickelt hatte, verging kaum ein Jahr, in dem nicht zumindest eine Fantasy-Verfilmung mit dem Prädikat „Das neue Harry Potter" beworben wurde. Nur die Teenager-Vampir-Saga „Twilight" hatte das nicht nötig und wurde zum eigenständigen Hit – auch ihr folgten hoffnungsfrohe Trittbrettfahrer. Aber keines der angepeilten Fantasy-Franchises von „Tintenherz" über „Der Goldene Kompass" bis „Mitternachtszirkus" kam über einen ersten Film hinaus. Als die Verfilmung des ersten Teils von Suzanne Collins‘ Fantasy-Trilogie „Die Tribute von Panem" offensiv als „Twilight"-Nachfolger vermarktet wurde, lag die beunruhigte Frage also nahe: Steht uns da etwa ein weiterer Flop ins Haus, bei dem nach dem ersten Film Schluss ist und das Publikum mitten in der Story hängengelassen wird? Abe...
Die ganze Kritik lesen
Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele Trailer DF 2:36
Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele Trailer DF
205 833 Wiedergaben
Alle 7 Trailer

Interviews, Making-Of und Ausschnitte

Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele Videoauszug OV 0:48
Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele Videoauszug OV
1 944 Wiedergaben
Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele Videoauszug (2) OV 0:42
Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele Videoauszug (2) OV
1 498 Wiedergaben
TV-Spot Englisch 1:04
TV-Spot Englisch
407 Wiedergaben
Alle 16 Videos
Das könnte dich auch interessieren

Schauspielerinnen und Schauspieler

Jennifer Lawrence
Jennifer Lawrence
Rolle : Katniss Everdeen
Josh Hutcherson
Josh Hutcherson
Rolle : Peeta Mellark
Liam Hemsworth
Liam Hemsworth
Rolle : Gale Hawthorne
Woody Harrelson
Woody Harrelson
Rolle : Haymitch Abernathy
Komplette Besetzung und vollständiger Stab

Pressekritiken

  • Empire UK
  • Chicago Sun-Times
  • Reelviews.net
  • Slant Magazine
  • The Hollywood Reporter
  • Variety
6 Pressekritiken

User-Kritiken

Ben Min
Hilfreichste positive Kritik

von Ben Min, am 24/10/2012

4,0stark

Eine Überschattung der Twilight-Saga? Ohne Frage. Aus Spaß habe ich mir einen dieser Teile im Kino angeschaut und bin prompt... Weiterlesen

Toastbrot
Hilfreichste negative Kritik

von Toastbrot, am 19/04/2012

2,0lau

Sorry, das war wohl nix. Die ersten 30 Minuten waren unerträglich langweilig, und dann noch diese miesen Schauspieler. Dann... Weiterlesen

Alle User-Kritiken
16% 14 Kritiken
38% 33 Kritiken
20% 17 Kritiken
13% 11 Kritiken
5% 4 Kritiken
8% 7 Kritiken
86 User-Kritiken

Bilder

62 Bilder

Wissenswertes

Für die Rolle der Katniss sprach halb Hollywood vor

Jennifer Lawrence verkörpert Hauptcharakter Katniss. Zuvor waren Chloe Moretz, Mary Mouser, Hailee Steinfeld, Abigail Breslin, Lyndsy Fonseca, Saoirse Ronan, Emma Roberts, Kaya Scodelario, Emily Browning and Shailene Woodley im Gespräch.

Darsteller auch in möglichen Nachfolgern dabei

Liam Hemsworth, Josh Hutcherson und Jennifer Lawrence gaben bekannt, dass sie auch in weiteren Teilen in den gleichen Rollen dabei sein werden, sofern sie dann auch verfilmt werden.

Hauptdarsteller mussten Haarfarbe ändern

Liam Hemsworth und Jennifer Lawrence, beide eigentlich blond, mussten für ihre Rollen die Haare braun färben. Der dunkelhaarige Josh Hutcherson hingegen musste seine Haare blond färben.
8 Trivia

Aktuelles

Hollywood hat gewählt: Die 50 besten weiblichen Film- und Serienfiguren aller Zeiten
NEWS - Bestenlisten
Donnerstag, 22. Dezember 2016

Hollywood hat gewählt: Die 50 besten weiblichen Film- und Serienfiguren aller Zeiten

1.800 in Hollywood beschäftigte Frauen und Männer haben an der Umfrage des Filmbranchenmagazins The Hollywood Reporter teilgenommen...
Die 50 erfolgreichsten Filme aller Zeiten in den USA
NEWS - Bestenlisten
Freitag, 14. Oktober 2016

Die 50 erfolgreichsten Filme aller Zeiten in den USA

Diese 50 Filme haben bis Oktober 2016 am meisten Geld an den nordamerikanischen Kinokassen eingespielt.
128 Nachrichten und Specials

Ähnliche Filme

Weitere ähnliche Filme

Kommentare

  • Chromeskull

    Klingt für mich ziemlich konfus und unspektakulär... Die Story ist alles andere alles inovativ! Ergibt für mich auch keinen Sinn, klingt einerseits nach Battle Royale , mutet aber eher nach Lovestory an..
    Dann doch lieber doch nochmal "Running Man" mit Arnie auf DVD natürlich uncut.... :)

  • Bjoerg

    naja, nach den ersten beiden Büchern ist es für mich eher eine Art extreme Truman-Show, mit einer Menge Kritik an der Sensationsgeilheit der Menschen, die auch auf 'Big Brother', 'Survivor' oder aufs Dschungelcamp stehen... der Trailer lässt aber noch nicht allzu viel dazu vermuten, bisher nur Szenen vom Anfang des Buchs.

  • arnesimeon

    Lest die Bücher! Die Geschichte ist super...

  • Janet Schade

    wer hat jetzt die tickets gewonnen?

  • J W

    Die Inhaltsangabe hier finde ich relativ unpassend. So wie diese gehalten ist lässt es die eigentliche Handlung des Buches ziemlich plump und weniger originell erscheinen als sie tatsächlich ist.

  • Max H.

    Na toll Josh Hutcherson spielt Peeta, die wohl ambitionierteste und emotionalste Gestalt der Romanreihe..... da kann sich der Film wohl selbst beerdigen.

  • Staubfinger

    Also die Kritik kling deutlich besser als die Wertung, mit denen ich sowieso in letzter Zeit immer weniger klarkomme, allein schon Jack und Jill :(

  • Bjoerg

    habe auch wenig Kritikpunkte gefunden, die die 3,5-Wertung rechtfertigen würden. Freue mich aber noch mehr darauf :-)

  • Staubfinger

    ich freue mich auch richtig darauf!!!

  • Max H.

    3,5 scheint nach den Gesichtspunkten wirklich ein wenig unreal. Von der Kritik liest sich das aber so, dass der Inszenierungsstil große Hoffnung macht. Abwarten....

  • Christian Z.

    also der Kritik nach zu urteilen hört es sich echt eher wie ein 4er oder 4,5er an, aber das ist doch dann auch gut :) das einzige, was mich stört ist, dass Filmstarts Jack&Jill wirklich nen halben Stern mehr gibt ^^

  • Privatdetektiv

    Genauso gut wie Twilight 4.1? :o hmmmm ... freue mich trotzdem sehr!

  • Cinefrancis

    Mit der Kritik werde ich ihn mir anschauen. Micht stört aber das Jack und Jill eine bessere Bewertung bekommen hat. Jack und Jill ist die größte Fehlbewertung von Filmstarts. Unfassbar.

  • Rafal Kaminski

    Der Film ist großartig. Die Hauptdarstellerin ist einfach genial. Ich versehe nicht, wie die Filmstarts-Redaktion diesen Film mit John Carter gleich setzen kann. Das spricht nicht für Objektivität.

  • besatzerkonstrucktBRD

    ein weiteres märchen*kotz* der film is unspektakulär-der letzte müll ihr werdet es sehen,kitschig und mainstream an jeder stelle EIN FILM DEN DIE MENSCHEIT NET BRAUCHT

  • Regina Mayer

    Endlich mal wieder eine gute Buchverfilmung! Klasse Schauspieler (Jennifer Lawrence war ja auch schon mal Oskarkandidatin) und was ich am besten fand: Ne geniale Kameraführung! Super reale Umsetzung und tolle Kritik an den Medien und der Sensationsgeilheit mancher Menschen!

  • phreeak

    Klasse Film, viel satirisches ansich mitn gewissen unterton. Der Kritiker, der das Ding zerrisst und weniger als 7/10 gibt, sollte sich nicht Kritiker nennen und schämen.

  • TristanReveur

    Billiger Abklatsch von Battle Royale...

  • Falk Pilz

    Der mit Abstand schlechteste Film den ich je im Kino gesehen habe.
    Zunächst wird viel zu wennig zur Zeit oder zu den Umständen der Distrikte erklärt, die Kostüme und die Animationen sollen wahrscheinlich futuristisch wirken, die Umsetzung ist allerdings so grotten schlecht das jedes B-Sicfi/Action Movie das für 2Dollar im Hinterhof gedreht wurde eine bessere und Atmosphäre erzeugt. 2 Stunden Qual und Fremdschämen in jeden zweiten Szene.
    Ums kurz zu sagen:
    - Action Szenen? nicht vorhanden.
    - Spannungsbogen? nicht vorhanden.
    - Storyline? Der Film ist so sehr vorhersehbar das es schon schmerzt.
    - Love & Stuff? Die Romanze zwischen den beiden Hauptcharakteren ist die am schlechtesten umgesetzte die ich je gesehen habe.

    -Kamera&Schnitt? Zu guter Letzt ist mir im Kino sogar noch schlecht geworden... die vielen unötigen und schnellen Schnitte, die vielen überflüssigen Nahaufnamen und das ständige Wackeln der Kamera machen diesen Film zum schlimmsten Albtraum der je in einem Kino vorgeführt wurde.

    Ich würde mich schämen diesen Film auf die Kinos loszulassen. Ich weiß nicht was sich die Macher dabei gedacht haben.

  • Alexander G.

    Die Tribute von Panem hat mich zugegen von Anfang an nicht sonderlich interessiert, viel zu sehr wirkte der Trailer wie die nächste Episode von Twilight. Doch auf einmal hat sich meine Erwartungshaltung enorm gesteigert (nicht zuletzt dank der guten Kritik), ich war voller Vorfreude auf diesen Film. Nun war ich drin und trotz aller Bedenken, ich wurde nicht enttäuscht

    Mit Jennifer Lawrence hat man die wohl derzeit beste Nachwuchsdarstellerin verpflichtet, sie spielt mit wunderbaren Understatement, ihr Charakter ist das Herzstück von Panem. Auch sonst überzeugt die recht prominente Besetzung voll und ganz, steht aber klar im Schatten von Lawrence. Der beißende mediensatirische Grundton der Geschichte hat mir sehr gefallen und fassungslos zurückgelassen. Atmosphärisch wird 140 Minuten keine Kompromisse eingegangen. .Zum Thema Kameraführung ja es wurde teils arg gewackelt, in den tödlichen Spielen war sie dennoch, das perfekte Stilmittel...nach dem Motto mittendrin statt nur dabei.
    Die Tribute lassen den Zuschauer, wenn er sich drauf einläßt geschockt zurück, sie wirken noch lange nach
    und halten unserer doch so zivilisierten Gesellschaft, nicht zuletzt allein durch die Tatsache, das sich hier Kinder abschlachten, einen unangenehmen wie häßlichen Spiegel vor.

    Fazit: Intelligente, überraschend erwachende Buchumsetzung die Jugendliche wie Erwachsene gleichermaßen fesselt wie Schockiert. Hier gibt es enormes Potential für die kommenden Fortsetzungen.

  • Fain5

    So ein schlechter Film! Ich war sehr enttäuscht. Man hat zu jeder Minute gemerkt, dass diese Geschichte von einer Frau geschrieben wurde. Wie kann man so eine vielversprechende Idee wie die Hungerspiele für ne kitschige Lovestory versauen? Action ist so gut wie keine in dem Film ausser ein paar wacklige Kamerafahrten die Aktivität vortäuschen soll. Ich war nach dem ganzen Hype wirklich sehr enttäuscht!

  • Fain5

    Ach ja und was diese "Gesellschaftskritik" angeht: Im Filmstarts Special waren ja schon Beispiele, dass diese Themen alle schon behandelt wurden. Wirklich neu ist da keine Erkenntnis. Am schlimmsten ist aber, dass der Film (oder die Story, ich hab das Buch nicht gelesen) so interessante Ideen aufbringt, wie die Sponsoren und dann wird nur zweimal darauf Bezug genommen und das Publikum, von dem während der Hungerspiele andauernd die Rede ist, sieht man während eben diesen kein einziges Mal!

  • PaddyBear

    Also ich fand den film nicht so schlecht wie einige hier. Ich fand aber auch, das viele "kritischen" ansichten im Film nicht vor. Sie werden zum teil angerissen aber nie wirklich ausgearbeitet. Ich würde jedem mal das Buch empfehlen. Da wird einiges vertieft.

  • Max H.

    Gibts hier eigentlich noch ein paar Leute, die sich nicht zu 17,4 Sekunden mit dem Film auseinandergesetzt haben, ich mein ich bleib ja lange sachlich und hör mir auch was an, aber was teilweise in Kommentaren und "Userkritiken" geschrieben wird, ist unfassbar inhalts- und gedankenlos. Und in welcher geistigen Umnachtung muss man gewesen sein, um Kitsch zu erkennen, vielleicht muss ich nochmal ins Kino mit bewusstseinserweiternden Drogen, keine Ahnung......

  • Angelina777

    Der Film erinnert sehr an Battle Royale(=um einiges besser).Vom Anfang an weiß man wie der Film ausgeht.Die FSK 12 zeiht den Film praktisch ins Lächerliche und wirkt mehr als das "Cowboy gegen Indianer"-Spiel.Die Liebesgeschichte ist nicht wirklich überzeugend,Schauspielerisch in Ordnung aber auch nicht mehr.Trotzdem doch unterhaltend aber ein HYPE ? Quatsch!Soll ich mich totlachen oder was?Das ist kein Matrix,StarWars oder HdR...6-7/10 Fazit:Weder Top noch Flop,Battle Royale ist die bessere Wahl

  • Jens Jakobi

    Ich fand den Film brilliant. Durch die unglaubliche Buchtreue ist er für mich mit Harry Potter und Herr der Ringe die beste Buchverfilmung aller Zeiten. Er ist eine Kritik an unser heutigen Gesellschaft und hält uns mit trastischen Mitteln den Spiegel vor die eigene Nase. Dieser Film ist halt kein 0815 Popcornfilmschen, den man ohne das Hirn einzuschalten sehen kann und dabei nur auf dumme und sinnlose Action setzt. Wiegesagt ein fantastischer Film. 5 Sterne

  • Sandra Siegmund

    Fand den Film an sich sehr gut dennoch nicht viel mit dem Buch gemeinsam.Lasse ich das Buch aussen vor war der Film absolut super, aber da ich das Buch vorher gelesen hatte wars leider eine Enttäuschung..Vorallem wird die Liebesgeschichte nicht wirklich rübergebracht..Schade!

  • NT1982

    Der Film ist sehr gut! Vollkommen getragen von Jennifer Lawrence!
    Ich schaue lieber erst die Filme und lese dann das Buch! Da Bücher meistens komplexer sind als die Filme (Verständlicherweise)! So erspart man sich oft eine Enttäuschung!

  • Sven Scharner

    Hmm. also so richtig kann ichs nicht verstehen, warum diesem Film bald 2 Millionen gesehen haben. Da fallen mir einige als Mehrteiler ausgelegte Filme ein, die ich wesentlich unterhaltsamer fand. Klar, an die Story muss man sich gewöhnen, da sie ja doch etwas überzeichnet ist, aber ohne das Buch zu kennen denke ich, dass man da mehr hätte rausholen können. Über 2 Sterne kommt der Film bei mir leider nicht raus, auch wegen der hektischen Schnitte und Kameraführung. Vermutlich werde ich mir weitere Teile lieber gemütlich daheim auf dem Sofa ansehen...

  • biste i.

    Ich habe den Film gestern auf Maxdome geschaut. Ich bin stinksauer! Dieser Film geht doch eigentlich gegen jede Moral! Ich habe noch nie einen Kommentar zu irgendeinem Film abgegeben aber das muss jetzt mal raus! Ein Film, indem 24 12-18 Jährige KINDER abgeschlachtet werden, was ist daran bitte toll? Einjeder, gerade die (wie ich) die Kinder haben, sollten da mal in sich gehen! Ich finde das einen absoluten Skandal! Sowas gehört nicht auf die Leinwand sondern auf den Index!

  • BiCa100

    Ich habe die Bücher gelesen und ich finde sie echt toll.Auch der Film ist sehr gut geworden und es lohnt sich ihn anzuschauen.
    Nur wird bei dem Film nicht wirklich klar,dass Katniss gar nicht in Peeta verliebt ist,im Buch tut sie nur so um zu überleben.
    Im Film ist sie wirklich in ihn verliebt.

  • West Coast

    Was ist daran ein Skandal? Ich bin selbst 14 und natürlich ist das grausam aber genau das soll das wiedergespiegelt werden. Die Zuschauer finden das doch nicht toll genau das ist doch das was die Filmemacher zeigen möchten. Er soll die Grausamkeit des Kapitols zeigen. Und das bringen sie damit perfekt rüber.

Kommentare anzeigen
Back to Top