Mein FILMSTARTS
Tödliche Affären
facebookTweet
Trailer
Besetzung & Stab
User-Kritiken
Pressekritiken
FILMSTARTS-Kritik
Bilder
VOD
Blu-ray, DVD
Tödliche Affären
Starttermin auf DVD (1 Std. 58 Min.)
Mit Koen De Bouw, Filip Peeters, Bruno Vanden Broecke mehr
Genres Krimi, Drama
Produktionsland Belgien
Zum Trailer
User-Wertung
3,734 Wertungen - 7 Kritiken
Filmstarts
3,5
Bewerte und Kommentiere
0.5
1
1.5
2
2.5
3
3.5
4
4.5
5
Durchschnittswertung meiner Freunde  ?

Inhaltsangabe & Details

FSK ab 16 freigegeben
Luc Seynaeve (Bruno Vanden Broecke) teilt mit seinen vier Freunden Vincent Stevens (Filip Peeters), Chris van Outryve (Koen De Boew), Filip Williams (Matthias Schoenaerts) und der Marnix Laureys (Koen De Graeve) ein bittersüßes Geheimnis. Die Männer haben sich ein Designerloft gemietet, von dessen Existenz ihre Ehefrauen nichts erfahren sollen. Denn an diesem Rückzugsort treiben sie mit ihren Geliebten heiße Spielchen. Eines Morgens entdeckt Luc zu seinem Entsetzen eine brutal zugerichtete, angekettete Frauenleiche in einem der Betten im Loft. In Panik ruft er seine Freunde an. Da es nur fünf Schlüssel zum Loft gibt, verdächtigen sich die Freunde gegenseitig.
Originaltitel

Loft

Verleiher -
Weitere Details
Produktionsjahr 2008
Filmtyp Spielfilm
Wissenswertes -
Budget -
Sprachen Niederländisch
Produktions-Format -
Farb-Format Farbe
Tonformat -
Seitenverhältnis -
Visa-Nummer -

Wo kann diesen Film schauen?

Auf DVD/Blu-ray
Loft - Tödliche Affären
Loft - Tödliche Affären (DVD)
Neu ab 18.78 €
Loft - Tödliche Affären
Loft - Tödliche Affären (DVD)
Neu ab 6.52 €
Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

3,5
gut
Tödliche Affären
Von Florian Koch
Ob Der Schuh des Manitu oder Willkommen bei den Sch’tis. Die größten lokalen Filmhits sind in den meisten Ländern Komödien. Nicht so in Belgien. Dort knackte der wendungsreiche Whodunit-Thriller „Loft“ die alte, von „Koko Flanel“ aufgestellte Besuchermarke. Fast 1,1 Millionen Belgier können nicht irren. Filmemacher Erik van Looy, spätestens seit seinem meisterhaften „The Alzheimer Case“ in seiner Heimat ein gefeierter Regisseur, gelang mit „Loft“ ein spannender, wendungsreicher Krimi voller Fallstricke für seine Charaktere und Zuschauer. Vor der Kamera wurde die erste Garde an belgischen Spitzendarstellern verpflichten, die sich ganz nach dem Die üblichen Verdächtigen-Prinzip ein packendes Belauerungsduell liefern. Luc Seynaeve (Bruno Vanden Broecke) teilt mit seinen vier Freunden ein bittersüßes Geheimnis. Die Männer haben sich ein Designerloft gemietet, von dessen Existenz ihre Fami...
Die ganze Kritik lesen
Tödliche Affären Trailer DF 0:57
Tödliche Affären Trailer DF
2 830 Wiedergaben
Tödliche Affären Trailer (2) DF 1:48
Das könnte dich auch interessieren

Schauspielerinnen und Schauspieler

Koen De Bouw
Koen De Bouw
Rolle: Chris Van Outryve
Filip Peeters
Filip Peeters
Rolle: Vincent Stevens
Bruno Vanden Broecke
Bruno Vanden Broecke
Rolle: Luc Seynaeve
Koen De Graeve
Koen De Graeve
Rolle: Marnix Laureys
Komplette Besetzung und vollständiger Stab

User-Kritiken

LukasK.
Hilfreichste positive Kritik

von LukasK., am 06/07/2015

3,5gut

Fazit: Gute Story gute Schauspieler leider liegt der Film etwas auf der strecke.

Alle User-Kritiken
43% (3 Kritiken)
43% (3 Kritiken)
14% (1 Kritik)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
7 User-Kritiken
Deine Meinung zu Tödliche Affären ?

Bilder

Aktuelles

Die FILMSTARTS-TV-Tipps (13. Mai - 19. Mai)
NEWS - TV-Tipps
Freitag, 13. Mai 2011

Die FILMSTARTS-TV-Tipps (13. Mai - 19. Mai)

FantasyFilmFest 2009
NEWS - Reportagen
Samstag, 13. Juni 2009

FantasyFilmFest 2009

Die Filme des FantasyFilmFests 2009 in der Filmstarts-Übersicht.

Ähnliche Filme

Weitere ähnliche Filme

Kommentare

  • 8martin

    Fünf verheiratete Kumpels, eine Loft (so der Originaltitel) und eine weibliche Leiche. Ihr Tod verbindet sie alle miteinander. Der ganze Film ist konsequent futuristisch durchgestylt: Licht, Glas und Stahl. Das und die raffinierten Retros hinterlassen einen bleibenden Eindruck, der nur noch durch die Tatsache verstärkt wird, dass man überzeugende Einblicke erhält, wer der Mörder war. Kaum hat man einen Köder geschluckt, kommt eine neue Perspektive ins Spiel. Schließlich könnte es jeder der fünf Kumpels gewesen sein. Diese ständig wechselnden Mordmotive und die guten Darsteller erzeugen eine gleichbleibend hohe Spannung von Anfang bis zum Ende. Selbst die Ehefrauen geraten in Verdacht, das Liebesnest auffliegen zu lassen. Und auch hohe Politiker und einen reichen Baulöwen kann man vorübergehend verdächtigen. Letztlich geht es aber um das Verhältnis von echter Männerfreundschaft und egoistischer sexueller Gier. Beides kann man wohl nicht von einander trennen bzw. beides läuft nur solange alles glatt geht. Dann ist sich jeder selbst der Nächste: der Freund wird zum Feind. Machart und Thematik haben das Zeug zum Kultfilm. Unbedingt sehenswert.

Kommentare anzeigen
Back to Top