Mein FILMSTARTS
    Asterix & Obelix gegen Caesar
    Durchschnitts-Wertung
    2,4
    156 Wertungen - 5 Kritiken
    0% (0 Kritik)
    40% (2 Kritiken)
    40% (2 Kritiken)
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    20% (1 Kritik)
    Deine Meinung zu Asterix & Obelix gegen Caesar ?

    5 User-Kritiken

    Christian B.
    Christian B.

    User folgen Lies die Kritik

    4,5
    Veröffentlicht am 31. März 2018
    Ich habe den Film als Kind geliebt und schaue den heute noch gerne. Christian Clavier bleibt der beste Asterix! Der Film hat tolle Kulissen, schöne Musik und eine schöne Atmosphäre. Rundum ein richtig schöner Familienfilm.
    schonwer
    schonwer

    User folgen 10 Follower Lies die 715 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 17. November 2017
    Gut besetzt und mit tollem Score. Leider sind die Effekte nicht immer gelungen und es wird zu viel geschrien. Die Story ist in Ordnung und die Dialoge sind gut. Die erste Realverfilmung ist solide geworden, kommt aber leider bei weitem nicht an die Comics und Zeichentrickfilme heran.
     torben V.
    torben V.

    User folgen 1 Follower Lies die 147 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 10. Juli 2014
    Für die erste Realfilm Variante von Asterix ist der Film ganz OK - aber mir gefallen die folgenden deutlich besser, da dort durch mehr technisches "Nachhelfen" die gedrehten Szenen eher einen Comicstil bekommen. Gerald Depardieu "füllt" die Rolle des Obelix sehr gut aus und die hatten bestimmt jede Menge Spaß beim Dreh. Der Film gehört als Asterix Liebhaber mit in den Schrank - ist aber halt leider kein Meisterwerk.
    Michael S.
    Michael S.

    User folgen 10 Follower Lies die 365 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 22. Januar 2018
    In Anbetracht filmischen Versagens wie in den letzten beiden Asterix-Realverfilmungen ist dieser Erstling trotz aller Schwächen durchaus einen nostalgischen Blick in die Vergangenheit wert. Depardieu und Clavier haben ihre Rollen noch nicht ganz so verinnerlicht wie im direkten Nachfolger "Mission Kleopatra" und Regisseur Claude Zidi ist auch kein derartiger Popkultur-Nerd wie ein Alain Chabat, doch in vielerlei Hinsicht kann sich dieser Abenteuerfilm mit Comic-Touch durchaus sehen lassen. Viel von dem was die Vorlage(n) so liebenswert macht bleibt in diesem Film erhalten, seien es die Prügeleien aufgrund unterschiedlicher Wahrnehmung von Fischqualität, Troubadix' Gejaule und natürlich die Kloppereien mit den Römern. Bei Asterix' finalem Kampf gegen die Machenschaften von Roberto Benignis Karikatur-Römer Destructivus borgt Zidi ein wenig zu auffällig bei ausgewachsenen Abenteuerfilmen und sogar beim Horror, was für die junge Zielgruppe und Asterix-Fans gleichermaßen zu überzogen sein dürfte. In seinen besten Momenten ist die erste Asterix-Realfilmadaption allerdings ein harmloser und schön anzusehender Spaß.
    Filmoguck
    Filmoguck

    User folgen 1 Follower Lies die 100 Kritiken

    0,5
    Veröffentlicht am 7. Juni 2012
    Witzarmer Mischmasch aus unterschiedlichen Asterix-Alben. Wo sich der Drehbuchschreiber selbst etwas ausgedacht hat, wird der Film vollständig geistlos. Da hilft auch Gerard Depardieu im Obelix-Kostüm nicht.
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top