Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Ridicule - Von der Lächerlichkeit des Scheins
    Ridicule - Von der Lächerlichkeit des Scheins
    3. April 1997 / 1 Std. 42 Min. / Tragikomödie
    Von Patrice Leconte
    Mit Charles Berling, Jean Rochefort, Fanny Ardant
    Produktionsland Frankreich
    User-Wertung
    3,1 1 Wertung
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Die satirische Komödie "Ridicule" schildert das Leben am Hofe Louis XVI. von Frankreich (Urbain Cancelier). Gegen 1780 will der junge Adlige Marquis Ponceludon (Charles Berling) dort vorsprechen, weil er Hilfe für seine Bauern sucht. Der Marquis fühlt sich den Ideen der Aufklärung verpflichtet. Seine Bauern leben unwirtlich inmitten eines Sumpfes, Krankheiten sind an der Tagesordnung. Doch es ist für Ponceludon alles andere als einfach, eine Audienz zu bekommen. Nur mit List, Tücke, Witz und Schlagfertigkeit wird er eine Anhörung beim König erreichen. Einen Mentor findet er in dem Arzt Bellegarde (Jean Rochefort), dessen schöne Tochter Mathilde (Judith Godrèche) ihm ausnehmend gut gefällt. Trotzdem hat er eine Affäre mit der Hofdame Madame de Blayac, um deren Einfluss für sich zu nutzen...
    Originaltitel

    Ridicule

    Verleiher -
    Weitere Details
    Produktionsjahr 1996
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 7 100 000 €
    Sprachen Französisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Charles Berling
    Rolle: Marquis Grégoire Ponceludon de Malavoy
    Jean Rochefort
    Rolle: Marquis de Bellegarde
    Fanny Ardant
    Rolle: Madame de Blayac
    Judith Godrèche
    Rolle: Mathilde de Bellegarde
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bilder

    24 Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top