Mein FILMSTARTS
    Cinderella Love Story
    20 ähnliche Filme für "Cinderella Love Story"
    • (500) Days Of Summer

      (500) Days Of Summer

      22. Oktober 2009 / 1 Std. 36 Min. / Komödie, Drama, Romanze
      Von Marc Webb
      Mit Joseph Gordon-Levitt, Zooey Deschanel, Geoffrey Arend
      Seit sie in die Grußkartenfirma kam, ist sich Tom (Joseph Gordon-Levitt) sicher: Summer (Zooey Deschanel) ist die Frau, mit der er für den Rest seines Lebens zusammen sein möchte. Doch Toms Traumfrau glaubt weder an die Liebe, noch will sie eine Beziehung führen. Abgesehen von diesem fundamentalen Widerspruch haben Summer und Tom jedoch so viele Gemeinsamkeiten, dass sich aus der Bürobekanntschaft bald eine Freundschaft mit Extras entwickelt. Als Summer die Quasi-Beziehung nach 500 Tagen himmlischer Höhen und traumatischer Tiefen schließlich beendet, ruft sich Tom die prägendsten Momente ihrer gemeinsamen Zeit immer wieder vor Augen. Er will herausfinden, warum sein Happily Everafter ein solch jähes Ende fand…
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,8
      User-Wertung
      4,1
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Ich sehe den Mann Deiner Träume

      Ich sehe den Mann Deiner Träume

      2. Dezember 2010 / 1 Std. 38 Min. / Komödie, Drama, Romanze
      Von Woody Allen
      Mit Naomi Watts, Antonio Banderas, Josh Brolin
      Rentner Alfie (Anthony Hopkins) kann es nicht mehr hören. Ständig quatscht ihn seine immerhin gleichaltrige Gemahlin Helena (Gemma Jones) mit seinem fortgeschrittenen Alter voll. Nach vier Jahrzehnten springt Alfie endgültig ab, verlässt Helena und heiratet neu – und zwar die wesentlich jüngere und bedeutend schlichtere Charmaine (Lucy Punch). Doch damit ist Alfie seine Sorgen keineswegs los. Die depressive Helena derweil begibt sich in die Fänge der halbseidenen Wahrsagerin Cristal (Pauline Collins). Deren Tochter Sally (Naomi Watts) schert sich wenig um das Treiben ihrer Mutter, viel schwerer wiegt ihre eigene Finanznot: Nach dem endgültigen Abstieg ihres erfolglosen Romancier-Gatten Roy (Josh Brolin) muss sie als Assistenz in Gregs (Antonio Banderas) Galeriebetrieb für das Familieneinkommen sorgen. Roy ist selbst am unglücklichsten über seine missliche Lage – glücklich ist er nunmehr bloß noch, wenn er das Gitarrenspiel der neuen Nachbarin Dia (Freida Pinto) belauscht...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,7
      User-Wertung
      3,2
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Briefe an Julia

      Briefe an Julia

      19. August 2010 / 1 Std. 45 Min. / Komödie, Romanze, Drama
      Von Gary Winick
      Mit Amanda Seyfried, Marcia Debonis, Gael García Bernal
      Sophie (Amanda Seyfried) und ihr Verlobter Victor (Gael Garcia Bernal) fliegen nach Verona. Doch in der Stadt, in der sich einst schon das tragische Schicksal von Romeo und Julia erfüllte, muss die Journalistin einsehen, dass sie sich in ihrem Schatz getäuscht hat. Der begeistert sich nämlich weitaus weniger für romantische Urlaubsstunden mit seiner besseren Hälfte, sondern verbringt die Zeit lieber mit italienischer Küche und Lustwandeleien vor der schönen Stadtkulisse. Dann trifft Sophie auf vier gerissene Frauen, die unter dem Banner „Julias Sekretärinnen“ eine Art gehobenes Dr.Sommer-Team für erwachsene Herzschmerz-Patienten gegründet haben. Zeit hat sie ja jetzt in Hülle und Fülle, also schließt sie sich dem Unternehmen an – und entdeckt den Brief einer gewissen Claire (Vanessa Redgrave), der bereits ein halbes Jahrhundert alt ist. Sophie schreibt zurück, und tatsächlich: Claire kehrt zurück nach Verona. Gemeinsam begeben sich die beiden Frauen auf eine ganz besondere Reise...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,1
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      2,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Learning To Drive - Fahrstunden fürs Leben

      Learning To Drive - Fahrstunden fürs Leben

      6. August 2015 / 1 Std. 30 Min. / Komödie, Drama, Romanze
      Von Isabel Coixet
      Mit Ben Kingsley, Patricia Clarkson, Grace Gummer
      Die New Yorker Schriftstellerin Wendy (Patricia Clarkson) erlebt einen Schock, als ihr Mann sie verlässt. Nach 21 Jahren Ehe fällt es ihr schwer, plötzlich auf eigenen Füßen zu stehen. Doch Wendy lässt sich nicht unterkriegen und beschließt, Fahrstunden beim indischen Taxifahrer Darwan (Ben Kingsley) zu nehmen – schließlich muss sie mobil sein, um ihre Tochter Tasha (Grace Gummer) in Vermont besuchen zu können. Im Verlauf der Fahrstunden kommt es zu einem regen Austausch zwischen den beiden so unterschiedlichen Persönlichkeiten – Wendy ist impulsiv und wurde gerade verlassen, Darwan ist streng und steht kurz vor seiner Hochzeit. So sind Fahrlehrer und –schülerin zwar nicht immer einer Meinung, doch worauf es im Leben wirklich ankommt, darüber sind sie sich ziemlich schnell einig, zumal Darwan eigentlich ein sanftmütiger Typ ist…
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,9
      User-Wertung
      3,3
      Filmstarts
      2,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Ein gutes Jahr

      Ein gutes Jahr

      9. November 2006 / 1 Std. 58 Min. / Komödie, Drama, Romanze
      Von Ridley Scott
      Mit Russell Crowe, Albert Finney, Marion Cotillard
      Für den skrupellosen Börsenmakler Max Skinner (Russell Crowe) zählen nur die oberflächlichen Dinge: Schnelle Autos, ein trendiges Loft direkt an der Themse, maßgeschneiderte Designeranzüge. Doch dann holt ihn die Vergangenheit ein. Sein Onkel Henry (Albert Finney) ist plötzlich gestorben, dessen Weingut in der Provence fällt an Max. Trotz eines nostalgischen Werts steht für den Geschäftsmann fest: Das Weingut muss weg, und zwar so schnell wie möglich. Während eines Kurzbesuchs will Max seine Erbschaft per Immobilienmakler an den Höchstbietenden verhökern – so ist zumindest sein Plan. Doch der Besuch in Frankreich verläuft gänzlich anders. Wegen seiner dubiosen Geschäftsmoral wird Max in seiner Abwesenheit vom Job suspendiert, ein Kollege schnappt ihm seine Stelle weg und zu allem Überdruß taucht auch noch eine junge Amerikanerin (Abbie Cornish) auf dem Weingut auf, die behauptet, Onkel Hernys uneheliche Tochter zu sein. In all dem Chaos trifft Max auf die hübsche Café-Besitzerin Fanny Chenal (Marion Cotillard), in die er sich heftigst verliebt...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,9
      User-Wertung
      3,6
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • The First Time - Dein erstes Mal vergisst du nie!

      The First Time - Dein erstes Mal vergisst du nie!

      12. Juli 2013 / 1 Std. 35 Min. / Romanze, Drama, Komödie
      Von Jonathan Kasdan
      Mit Britt Robertson, Dylan O'Brien, Craig Roberts
      Dave (Dylan O’Brien) verbringt seinen Highschool-Alltag überwiegend damit, ein Mädchen anzuschmachten, das er nicht haben kann. Aubrey (Britt Robertson) wiederum, die auf eine andere Schule geht, hat zwar Dates, aber mit einem Kerl, der sie einfach nicht zu verstehen scheint. Diese Umstände führen schließlich dazu, dass sich Dave und Aubrey näherkommen, als sie sich in einer Gasse kennenlernen – vor einem Haus, in dem gerade eine große Teenie-Party steigt, die ihnen beiden aber nicht so recht gefällt. Aubrey bietet Dave an, mit auf ihr Zimmer zu kommen. Dieser nimmt an – aber es kommt nicht zum ‚großen Ereignis‘, da sie beide bereits im Flur einschlafen. Doch nach einigen weiteren Verzögerungen und Komplikationen steht ihnen die ‚große Nacht‘, in der sie ihre Jungfräulichkeit verlieren werden, endlich bevor…
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,0
      User-Wertung
      3,4
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Nie mehr ohne dich

      Nie mehr ohne dich

      15. Dezember 2011 / 1 Std. 30 Min. / Drama, Romanze, Komödie
      Von Stefan C. Schaefer
      Mit Nicole Beharie, Reg E. Cathey, Ken Duken
      Als der Geschäftsmann Niklas (Ken Duken) von Deutschland nach New York geschickt wird, um dort eine Filiale zu schlieβen, ahnt er nicht, dass diese eintägige Reise sein Leben auf den Kopf stellen wird. Bereits am Vormittag hat er seine Aufgabe erledigt, aber sein Rückflug geht erst elf Stunden später. In dieser Zeit trifft er scheinbar zufällig auf Leticia (Nicole Beharie), eine schöne Afro-Amerikanerin mit groβem Gesangstalent, die sich mit einem Bürojob über Wasser hält. Niklas und Leticia verbringen romantische Stunden in Brooklyn, in denen sie ihm in ihrer Wohnung selbst geschriebene Songs vorspielt und er sie kurzerhand auf einen Trip nach Europa einlädt. Das einzige Problem: ohne es zu wissen, hat er sie erst heute gefeuert.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,2
      Filmstarts
      2,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Von 5 bis 7 - Eine etwas andere Liebesgeschichte

      Von 5 bis 7 - Eine etwas andere Liebesgeschichte

      22. Juli 2016 / 1 Std. 37 Min. / Romanze, Komödie, Drama
      Von Victor Levin
      Mit Anton Yelchin, Bérénice Marlohe, Olivia Thirlby
      Der aufstrebende Schriftsteller Brian Bloom (Anton Yelchin) bekommt nichts als Absagen von den Verlegern, denen er seine Werke schickt, doch in seinem Liebesleben scheint er mehr Glück zu haben. Durch eine Zufallsbegegnung trifft er auf Arielle (Berenice Marlohe), eine wunderschöne Französin, die er beim Rauchen auf der Straße in New York anspricht.  Von ihr erfährt er neckische Aufmunterung und verfällt ihr an Ort und Stelle. Doch es gibt einen Haken: Arielle ist mit einem französischen Diplomaten verheiratet und so können sich die beiden nur in den Stunden zwischen 5 und 7 treffen, was für den frisch verliebten Schreiberling natürlich nicht annähernd genug ist. Doch auch Brians jüdische Eltern (Glenn Close und Frank Langella) sind von seiner neuen Liebe alles andere als angetan. Als dann noch Arielles gehörnter Ehemann von der außerehelichen Affäre erfährt und den Geliebten seiner Ehefrau in den Schoß der Familie einlädt, scheint das Gefühlschaos perfekt. 
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,2
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Julie & Julia

      Julie & Julia

      3. September 2009 / 2 Std. 03 Min. / Komödie, Romanze, Drama
      Von Nora Ephron
      Mit Meryl Streep, Amy Adams, Stanley Tucci
      Aus Langeweile sucht sich Julia (Meryl Streep) für die Zeit, in der ihr Diplomaten-Gatte Paul (Stanley Tucci) arbeitet, eine Beschäftigung. Ein Kochkurs soll es sein. Offen für Neues lernt Julia alle Tricks der Kochkunst. Blöd nur, dass es im Frankreich des Jahres 1948 kein Kochbuch in englischer Sprache gibt. Als Julia die beiden einheimischen Köchinnen Simone (Linda Edmond) und Louisette (Helen Carey) kennenlernt, tun sich die drei zusammen, um amerikanischen Hausfrauen die Kunst der französischen Küche nahezubringen.Zeitsprung ins Jahr 2002, wo "Mastering the Art of French Cooking" längst zum Standardwerk der kulinarischen Literatur avanciert ist. Für die verhinderte New Yorker Autorin Julie Powell (Amy Adams) in der Lebenskrise wird das Buch zum Rettungsanker: Julie nimmt sich vor, innerhalb eines Jahres alle 524 Rezepte von Childs Küchen-Bibel zuzubereiten und darüber einen Blog zu führen. Ehemann Eric (Chris Messina) soll testen...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      3,5
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Falling Up - Liebe öffnet Türen

      Falling Up - Liebe öffnet Türen

      26. März 2013 / Komödie, Romanze, Drama
      Von David M. Rosenthal
      Mit Joseph Cross, Sarah Roemer, Snoop Dogg
      Henry O´Shea (Joseph Cross) ist mitten in der Ausbildung zum Krankenpfleger, als seine Familie ein Schicksalsschlag widerfährt. Ganz überraschend stirbt sein Vater. Somit ist er von einem Tag auf den anderen der Mann im Haus und mit dieser Rolle völlig überfordert. Da die Familie nicht besonders reich ist, muss Henry seine Ausbildung abbrechen und einen Job als Portier in New York beginnen, um seiner Mutter finanziell zur Seite zu stehen. Eines Tages trifft er auf die junge und attraktive Hausbewohnerin Scarlett (Sarah Roemer) und fühlt sich sofort zu ihr hingezogen. Je öfter sich die beiden sehen, desto mehr finden sie Gefallen am jeweils anderen und schon ehe sich Henry versehen kann, haben die beiden eine romantische Beziehung. Das gefällt Scarletts Mutter Meredith (Mimi Rogers) allerdings überhaupt nicht, wünscht sie sich doch für ihre Tochter etwas Besseres, als nur einen Concierge…
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,1
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Was passiert, wenn's passiert ist

      Was passiert, wenn's passiert ist

      16. August 2012 / 1 Std. 50 Min. / Komödie, Drama, Romanze
      Von Kirk Jones (II)
      Mit Cameron Diaz, Jennifer Lopez, Elizabeth Banks
      Die prominente Fitness-Trainerin Jules (Cameron Diaz) und der Tanz-Show-Star Evan (Matthew Morrison), die babyverrückte Advokatin und Autorin Wendy (Elizabeth Banks), ihr Ehemann Gary (Ben Falcone) und dessen Vater Ramsey (Dennis Quaid) sowie Fotografin Holly (Jennifer Lopez) und ihr Ehemann Alex (Rodrigo Santoro) haben alle etwas gemeinsam. Alle verbindet, dass sie vor der größten Herausforderung ihres Lebens stehen: Sie werden Eltern. Jeder von ihnen entwickelt dabei seine ganz eigene Methode, um sich auf die Elternrolle vorzubereiten. So finden beispielsweise Jules und Evan bald heraus, dass ihr Prominenten-Dasein gegen die Herausforderungen, die mit einer Schwangerschaft und dem Leben in einer Familie einhergehen, nicht mithalten kann. Die besserwisserische Autorin Wendy bekommt ihre eigene Medizin zu schmecken, als die Schwangerschaftshormone in ihrem Körper wüten. Währenddessen muss sich ihr Ehemann Gary mit seinem Vater Ramsey auseinandersetzen und hat damit zu kämpfen, von dessen Dominanz nicht an die Wand gespielt zu werden. Garys Vater indes erwartet selber Zwillinge mit seiner Frau Skyler (Brooklyn Decker), die viel jünger ist als er. Holly wiederum ist bereit, die Welt zu bereisen und ein Kind zu adoptieren. Ihr Ehemann Alex ist sich dieser Sache allerdings gar nicht so sicher. Um mit seiner Unentschlossenheit zurecht zu kommen, schließt er sich der Selbsthilfegruppe „Dudes-Club“ an.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,5
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      2,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Lieben und lassen

      Lieben und lassen

      26. April 2007 / 2 Std. 04 Min. / Komödie, Romanze, Drama
      Von Susannah Grant
      Mit Jennifer Garner, Timothy Olyphant, Juliette Lewis
      Der Unfalltod ihres Verlobten trifft Gray Wheeler (Jennifer Garner) wie ein Schlag. Zum emotionalen Schmerz gesellt sich noch das Problem, dass sie aus finanziellen Gründen aus dem Haus des verstorbenen Partners ausziehen muss. Glücklicherweise kann sie bei ihren Freunden Sam (Kevin Smith) und Dennis (Sam Jaeger) wohnen, wo sie erneut auf Fritz (Timothy Olyphant) trifft, den besten Freund ihres Verlobten, mit dem sie auf der Beerdigung aneinandergeraten war. Das Geflecht aus unterschiedlichen Interessen und Geheimnissen wird komplizierter, als Gray ein seltsames Konto ihres verstorbenen Verlobten findet, auf dem sich eine große Geldsumme befindet. Bei den weiteren Nachforschungen stößt sie auf unbekannte Dinge aus der Vergangenheit des Toten, die aber immer noch von Bedeutung sind. Denn plötzlich taucht eine Frau (Juliette Lewis) mit einem dreijährigen Kind (Joshua Friesen) auf, die Forderungen gegenüber Gray stellt.
      Ausschnitt anzeigen
      Pressekritiken
      2,5
      User-Wertung
      2,9
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Viel Lärm um nichts

      Viel Lärm um nichts

      24. Juli 2014 / 1 Std. 49 Min. / Komödie, Drama, Romanze
      Von Joss Whedon
      Mit Amy Acker, Alexis Denisof, Clark Gregg
      Don Pedro (Reed Diamond) kehrt mit seinen Gefährten Claudio (Frank Kranz) und Benedikt (Alexis Denisof) aus dem Krieg zurück. Bei dem Empfang im Haus des Gouverneurs Leonato (Clark Gregg) verliebt sich Claudio in dessen Tochter Hero (Jillian Morgese). Claudio wirbt fortan um Hero, später wollen die beiden heiraten. Benedikt hingegen bezeichnet die Ehe lieber als Hölle, was ihn mit Leonatos Nichte Beatrice (Amy Acker) verbindet. Die beiden könnten sich niemals vorstellen, eines Tages selbst verheiratet zu sein. Sie sind sehr vornehm, leben offen und wortreich ihre Verachtung für die Liebe und die Ehe aus – und für sich gegenseitig. Doch dann schließen Leonato, Claudio und Don Pedro einen Pakt, Benedikt und Beatrice miteinander zu verkuppeln. Durch verzwickte Umstände kommt es zu einigen Überraschungen...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,7
      User-Wertung
      2,9
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Coffee Shop - Liebe to Go.

      Coffee Shop - Liebe to Go.

      21. August 2015 / 1 Std. 32 Min. / Komödie, Drama, Romanze
      Von Dave Alan Johnson
      Mit Laura Vandervoort, Cory M. Grant, Josh Ventura
      Die kluge und unabhängige Donovan Turner (Laura Vandervoort) ist Ende zwanzig und geht ihrer Leidenschaft nach: Sie betreibt voller Stolz ein hippes Café in einer idyllischen kleinen Stadt. In Sachen Liebe könnte es noch eine Steigerung in ihrem Leben geben, denn sie ist nach wie vor auf der Suche nach dem Richtigen. Bisher war sie allerdings wenig erfolgreich; dabei bekommt sie sogar tatkräftige Unterstützung von ihren Mitarbeitern sowie von ihrer Schwester Becky (Rachel Hendrix) und deren Freund Kevin (Jason Burkey). Bald könnte Donovan allerdings schon ein Single ohne Job sein, denn ihrem Coffee Shop droht die Zwangsversteigerung. Ihren Freunden, Mitarbeitern und Gästen kann sie nicht erzählen, dass der neue Bankbesitzer den Geldhahn zudreht. Ein Lichtblick ist die Bekanntschaft mit dem Theaterautor und Teeliebhaber Ben (Cory M. Grant), dem sie langsam näherkommt. Als wenn ihr Alltag momentan nicht schon kompliziert genug wäre, taucht plötzlich auch noch ihr Ex-Freund Patrick (Josh Ventura) wieder auf und bereut die Trennung.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      2,8
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Posthumous

      Posthumous

      16. Oktober 2014 / 1 Std. 38 Min. / Romanze, Drama, Komödie
      Von Lulu Wang
      Mit Brit Marling, Jack Huston, Tom Schilling
      Liam Price (Jack Huston) ist ein hungerleidender Künstler und leicht narzisstisch veranlagt. Seine Versuche, allein über sein künstlerisches Können in der Szene anerkannt zu werden, misslingen ausnahmslos. Da kommt ihm ein verrücktes Missverständnis bei seinem Streben nach Anerkennung zugute: Er wird fälschlicherweise für tot erklärt. Der Scheintod von Liam hat einen angenehmen Nebeneffekt, denn die Verkaufszahlen seiner Werke nehmen plötzlich exponentiell zu und helfen dem Künstler-Ego, seinen vermeintlichen Tod zu verkraften. Als Liam inkognito eine ihm gewidmete Gedenkveranstaltung besucht, lernt er die Journalistin McKenzie Grain (Brit Marling) kennen, zu der er sich hingezogen fühlt. Um den Schwindel nicht auffliegen zu lassen, gibt er vor, sein eigener Bruder zu sein. Die gewiefte McKenzie kommt jedoch schnell hinter die Lüge und will Liam bei seinen Kunstkollegen bloßstellen, zögert jedoch noch, denn zwischen ihr und dem Künstler entwickelt sich eine ganz besondere Beziehung…
      Zum Trailer
      User-Wertung
      2,9
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Küssen bis zum Happy End

      Küssen bis zum Happy End

      Kein Kinostart / 1 Std. 37 Min. / Komödie, Drama, Romanze
      Von Jeffrey Hornaday
      Mit Sarah Hyland, Matt Prokop, Sasha Pieterse
      Die 16-jährige Highschool-Diva Dylan Schoenfield (Sarah Hyland) ist reich, schön und über alle Maßen egozentrisch. Obwohl viele sie deshalb nicht ausstehen können, ist sie auf jede einzelne dieser Eigenschaften stolz. Josh Rosen (Matt Prokop) ist dagegen eher bescheiden. Der aufstrebende Cineast möchte an einem Filmfestival teilnehmen und muss dazu selbst ein Filmprojekt auf die Beine stellen. Eine Doku über das Thema Popularität scheint dafür perfekt geeignet zu sein und die Hauptrolle darin soll Dylan übernehmen. Während der Dreharbeiten geraten die beiden jedoch so oft aneinander, dass Josh das Projekt sogar kurzzeitig hinschmeißt. Nachdem er seine Entscheidung noch einmal überdacht hat und Dylan und er den Dreharbeiten noch eine weitere Chance geben, stellt er fest, dass auch sie positive Seiten hat und lernt sie besser kennen.
      Videoclip anzeigen
      User-Wertung
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • The Ramen Girl

      The Ramen Girl

      1. Dezember 2011 / Komödie, Drama, Romanze
      Von Robert Allan Ackerman
      Mit Brittany Murphy, Toshiyuki Nishida, Tammy Blanchard
      Die verwöhnte Abby (Britanny Murphy) begibt sich mit ihren Freund Ethan (Gabriel Mann) nach Toyko, doch er haut bald nach Osaka ab und kommt nicht mehr wieder. Alleine versucht sie sich durch Tokyo zu schlagen- mit schlechtem Japanisch und langweiligem Job bei einer Anwaltskanzlei. Eines Tages stolpert sie in den Ramen-Shop des alternden Besitzers Maezumi (Toshiyuki Nishida) und dessen Frau Reiko (Kimiko Yo). Da die Suppe sie augenblicklich aufmuntert, beschließt sie, sich dankbar zu zeigen und bei ihm zu arbeiten. Maezumi ist anfangs gar nicht begeistert, doch dann stellt er sie für Putzarbeiten an. Sie wiederum bleibt hart und möchte unbedingt lernen, Ramen zu kochen. So versucht sie der Altmeister in die Kunst einzuweihen, doch vorerst fehlt ihr der Geist.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Big Eyes

      Big Eyes

      23. April 2015 / 1 Std. 47 Min. / Biografie, Komödie, Drama
      Von Tim Burton
      Mit Amy Adams, Christoph Waltz, Danny Huston
      Margaret (Amy Adams) ist eine Künstlerin, deren Werke hohen Wiedererkennungswert haben: darauf zu sehen sind stets Kinder mit übergroßen Augen. Dennoch bleiben ihr Anerkennung und Erfolg zunächst verwehrt, selbst als sie in den 1950er Jahren ihr Glück in der großen Stadt versucht. Als sie dort allerdings den charmanten Walter Keane (Christoph Waltz) trifft und wenig später sogar heiratet, dauert es nicht mehr lange, bis jeder die großäugigen Kinder kennt. Walter glaubt, dass Margarets Kunst nur deswegen auf Desinteresse stößt, weil sie eine Frau ist. Anstatt also Margaret als Künstlerin vorzustellen, behauptet er einfach, er hätte die Bilder gemalt. Und tatsächlich lässt der durchschlagende Erfolg nicht lange auf sich warten. Um die Gemälde entsteht ein Kult, der für Margaret die Grundlage eines bisher ungekannten Reichtums ist. Doch je mehr Bilder verkauft werden, desto unwohler fühlt sie sich angesichts der Lüge und der Tatsache, dass ihr Mann den Ruhm für ihre Arbeit einheimst...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,3
      User-Wertung
      3,6
      Filmstarts
      2,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Lachsfischen im Jemen

      Lachsfischen im Jemen

      17. Mai 2012 / 1 Std. 47 Min. / Drama, Komödie, Romanze
      Von Lasse Hallström
      Mit Ewan McGregor, Emily Blunt, Amr Waked
      Der visionäre Scheich Muhammad ibn Zaidi bani Tihama (Amr Waked) hat eine große Leidenschaft für sich entdeckt: das Lachsfischen. Er ist der festen Überzeugung, dass er damit das Leben seiner Mitmenschen bereichern wird, sollte es ihm gelingen, das Lachsfischen als Sport unter seinen Landsleuten bekannt zu machen. Dabei scheut er keine Kosten, um seinen Traum zu verwirklichen und bittet den britischen Fischwissenschaftler Dr. Alfred Jones (Ewan McGregor), ihm zu helfen, dessen außergewöhnlichen Wunsch in die Realität umzusetzen. Als Vertreter der führendern Fischerei Großbritanniens ist es für ihn eine spannende Aufgabe, in die er viel Energie steckt. Schon kurze Zeit später schaltet sich die übereifrige Pressesprecherin des Premierministers, Patricia Maxwell (Kristin Scott Thomas), ein: Sie will aus der kleinen Geschichte ein großes Politikum machen und dafür nutzen, Großbritannien in einem guten Licht darzustellen.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,7
      User-Wertung
      3,3
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Hyde Park am Hudson

      Hyde Park am Hudson

      28. Februar 2013 / 1 Std. 35 Min. / Drama, Romanze, Komödie
      Von Roger Michell
      Mit Bill Murray, Laura Linney, Samuel West
      Im Juni 1939 gastierten zum ersten Mal in der Geschichte der König und die Königin von England (Samuel West und Olivia Colman) ein Wochenende im New Yorker Anwesen des amerikanischen Präsidenten Franklin Delano Roosevelt (Bill Murray). Der nahende Krieg in Europa veranlasst die Monarchen, nach Verbündeten zu suchen. Sie hoffen insbesondere auf die Unterstützung durch die mächtigen Vereinigten Staaten. Die Briten bemühen sich sowohl um Erfolg in den politischen Verhandlungen, als auch um die Freundschaft Roosevelts. Aus der Sicht Daisys (Laura Linney) wiederum, die eine entfernte Verwandte des Präsidenten und darüber hinaus auch noch dessen Vertraute ist, entwickelt sich an dem Wochenende nicht nur der Beginn eines besonderen Verhältnisses zweier Nationen, sondern auch ein Verständnis für die Mysterien der Liebe und der Freundschaft.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,1
      User-Wertung
      3,1
      Filmstarts
      2,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    Back to Top