Mein FILMSTARTS
    Trainspotting - Neue Helden
    Durchschnitts-Wertung
    4,2
    646 Wertungen - 18 Kritiken
    28% (5 Kritiken)
    33% (6 Kritiken)
    33% (6 Kritiken)
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    6% (1 Kritik)
    Deine Meinung zu Trainspotting - Neue Helden ?

    18 User-Kritiken

    chaos-girl88
    chaos-girl88

    User folgen Lies die 3 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Dieser Film ist einer der besten (Drogen)Filme, die ich je gesehen habe, man wird sofort in das Leben des Heroinabhängigen Renton mitreingezogen...und erlebt mit ihm und seinen Freunden, die Vor-und Nachteile an den Drogen...wobei die Nachteile natürlich deutlich überwiegen...und man sollte ganz klar die Finger von dem Scheiß lassen. Dieser Film hat auch sehr lustige Szenen und witzige Dialogen zu bieten...deshalb würde ich den Film nicht nur in das Genre "Drama" einordnen. "Nur noch einen Schuss"
    batspideer
    batspideer

    User folgen Lies die 10 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Ich kann mich meinen Vorschreibern nur anschließen. Man bekommt Eindrücke vom Leben eines Abhängigen. Die aberwitzigen Situationen, die Gesprächsthemen und die Folgen werden ganz eindrücklich geschildert. Ein Muss für alle Drogenfilmfans
    Ryderman93
    Ryderman93

    User folgen 1 Follower Lies die 7 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 16. Juli 2014
    Ein absoluter Kultfilm! Muss man gesehen haben! Besonderer britisches Flair und ein erfrischender philosophischer Ansatz machen Trainspotting zu meinem Lieblingsfilm. Erwähnenswert: Das Intro und die darin vorgetragene Lebensweisheit zählt für mich zu den absolut besten.
    AmabaX
    AmabaX

    User folgen 4 Follower Lies die 328 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 20. April 2010
    Trainspotting ist der beste und lustigste Film, der jemals in England gedreht wurde.
    thomas2167
    thomas2167

    User folgen 8 Follower Lies die 582 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 4. April 2013
    Englischer Drogenthriller mit einen starken Ewan McGregor in der Hauptrolle. Ein zugleich schockierendes wie einfühlsames Porträt der Junkie und DrogenSzene. Er zeigt eine Clique Junkies bei ihren täglichen Alltag von der Beschaffung bis zum Schuss.
    Gringo93
    Gringo93

    User folgen 9 Follower Lies die 421 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 31. August 2016
    Fazit: Der britische Kultfilm "Trainspotting" hat bis heute nichts an seiner Faszination verloren. Herrliche Figuren, geniale Darsteller und eine originelle Herangehensweise an die Drogen-Thematik zieht jeden in seinen Bann.
    Davki90
    Davki90

    User folgen Lies die 108 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 11. März 2017
    Für Drogen macht man alles. Ewan McGregor brilliert hier in einer seiner ersten Rolle als Junkie. Es war sein internationaler Durchbruch. Danny Boyles bester Film. Das kann man glaube ich so sagen. Er ist schockierend. Zu was wir Menschen alles fähig sind. Die Spezialeffekte sind genial gemacht. Auch Die Kamerafahrten finde ich passend. Der Streifen ist innovativ. Habe mich gut unterhalten.
    fuufighter
    fuufighter

    User folgen Lies die 3 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 24. November 2011
    Ein Film, wie ein Schlag in die Magengrube der heilen Welt! Ein überdrehter, witziger, skurriler und verrückter Drogentrip, perfekt inszeniert von Danny Boyle. Geniale Dialoge, hervorragende Charaktere und ne ganze Menge Stoff. Spaß pur, da kommt einem die heile Welt direkt langweilig vor.
    RafaelU
    RafaelU

    User folgen Lies die 10 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Drogenfilme im Allgemeinen sind absolut mein Ding, so auch dieser. Die Abhängigkeit der Hauptcharaktere wird brutal und unverblümt vermittelt. Man kann sagen, sie tun einem einfach nur leid! Drogen sind immer näher als man denkt, deswegen sollte man sich so gut es geht über alle möglichen Arten und Folgen informieren, um im Notfall erkennen und eingreifen zu können!! Das mal vorweg ;-) Trainspotting jedenfalls überzeugt alleine schon dadurch, dass die Realität mit Füßen getreten wird. Man bekommt Eindrücke von dem Leben eines Heroinabhängigen und von dessen Trips. So findet man die Hauptperson während eines Trips in dem inneren einer Toilette wieder, durch die er in die Kanalisation taucht um seine mit Cokain getränkten Zäpfchen aus der Scheiße zu graben... Die Veranschaulichungen sind zwar teilweise sehr verwirrend, aber doch irgendwo auch poetisch und in vielen Metaphern erkennbar. Die Story an sich mag eigentlich nicht typisch Drama sein, aber die dramatischen Verhältnisse in Form der verschiedenen Charaktere lässt den Film eindeutig in dieses Genre gehören!
    Cursha
    Cursha

    User folgen 25 Follower Lies die 711 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 4. August 2017
    Mit ein paar guten Ansätzen und einem interessanten Thema ist dieser Film zwar gut kommt aber nicht an seinen conterpart Requiem for a dream heran. Außerdem ist in manchen stellen zu extrem, wie zB die baby Scene.
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top