Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Schöne Venus
     Schöne Venus
    6. April 2000 / 1 Std. 45 Min. / Tragikomödie, Romanze
    Von Tonie Marshall
    Mit Nathalie Baye, Audrey Tautou, Mathilde Seigner
    Produktionsland Frankreich
    Zum Trailer
    User-Wertung
    2,9 1 Wertung - 5 Kritiken
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Vénus Beauté, das ist ein kleiner pastellfarbener Schönheitssalon in einem Vorort von Paris. Dort hat man noch Zeit sich zu entspannen, Zeit für ein kleines Schwätzchen und nur dort hört man einem noch zu, wenn Mann oder Frau über seine oder ihre Wehwehchen klagt. Angèle (Nathalie Baye), eine der drei Kosmetikerinnen im rosafarbenen Kittel, hat schon viele negative Erfahrungen mit Männern gemacht, und so ist sie auch Antoine (Samuel Le Bihan) gegenüber misstrauisch, dem sie auf dem Bahnhof begegnet ist. Für ihn ist es Liebe auf den ersten Blick, auch wenn er nächsten Monat seine Verlobte heiraten soll. Und während sich Angèle wieder in die rosafarbene Welt des Salons flüchtet, lässt Antoine nichts unversucht, ihr Herz zu erobern...
    Originaltitel

    Vénus beauté (institut)

    Verleiher -
    Weitere Details
    Produktionsjahr 1999
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 2,85 000 000 €
    Inspiriert von Venus und Apoll
    Sprachen Französisch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat Dolby Digital
    Seitenverhältnis 1.85 : 1
    Visa-Nummer -
    Schöne Venus Trailer OV 1:46
    Schöne Venus Trailer OV
    1023 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Nathalie Baye
    Rolle: Angèle
    Audrey Tautou
    Rolle: Marie
    Mathilde Seigner
    Rolle: Samantha
    Samuel Le Bihan
    Rolle: Antoine
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Christian Alexander Z.
    Christian Alexander Z.

    User folgen 6 Follower Lies die 183 Kritiken

    1,0
    Veröffentlicht am 28. März 2020
    Es war einfach eine unbedeutende Zeit, das Ende der 90er Jahre. Alle sehnten sich schon nach dem neuen Jahrtausend. Und das spiegelt dann auch leider Film wider. Ein Plot wie ein Groschenroman, ein, zwei nette Ideen vielleicht - viel zu wenig für 105 Minuten Film. Muffige Bildqualität, Ton ok (arte HD). Einziger Lichtblick und deshalb einen halben Stern mehr: meiner Frau hat der Film gefallen.
    5 User-Kritiken

    Bilder

    Wissenswertes

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top