Mein FILMSTARTS
Die Brücke am Kwai
20 ähnliche Filme für "Die Brücke am Kwai"
  • Furyo - Merry Christmas, Mr. Lawrence

    Furyo - Merry Christmas, Mr. Lawrence

    2. Dezember 1983 / 2 Std. 02 Min. / Drama
    Von Nagisa Oshima
    Mit David Bowie, Daisuke Iijima, Hideo Murota
    Im Jahr 1942 wird der britische Major Jack Celliers (David Bowie) in ein japanisches Kriegsgefangenenlager auf Java verlegt. Das Lager wird mit harter Hand vom Hauptmann Yonoi (Ryûichi Sakamoto) geleitet. Der Kommandant, der fanatisch an Disziplin und Ehre glaubt, blickt voller Verachtung auf die alliierten Gefangenen. Er hält sie für Feiglinge, weil sie die Demütigung der Kapitulation und der Gefangenschaft ertragen, statt Selbstmord zu begehen. Einer der Gefangenen, der Übersetzer John Lawrence (Tom Conti), der mit den japanischen Sitten und Bräuchen vertraut ist, versucht zwischen den Kulturen zu vermitteln und seinen Mitgefangenen die Denkweise der Japaner verstehbar zu machen. Doch dafür wird Lawrence von beiden Seiten als Verräter betrachtet.
    User-Wertung
    3,1
  • Flags of Our Fathers

    Flags of Our Fathers

    18. Januar 2007 / 2 Std. 12 Min. / Kriegsfilm, Drama
    Von Clint Eastwood
    Mit Ryan Phillippe, Adam Beach, Neal McDonough
    30.000 amerikanische Soldaten landen am 19. Februar 1945 auf der japanischen Pazifikinsel Iwojima. Zunächst müssen die Amerikaner herbe Verluste hinnehmen, da die Japaner vorbereitet sind. Nach einigen Tagen jedoch können die US-Soldaten wenigstens die Anhöhe des Inselbergs erklimmen. Dabei entsteht eines der berühmtesten Fotos der Militär-Geschichte, als fünf Marines und ein Navy-Sanitäter unter Mühen die US-Flagge hissen. Siebzehneinhalb Stunden nach der Aufnahme erscheint das Bild in den Tageszeitungen. Die Militärführung ist begeistert, vermittelt das Foto doch eine Aufbruchstimmung, die das Volk davon überzeugen soll, den Krieg zu gewinnen. Satte 14 Milliarden Dollar fehlen, um die weitere Kriegsführung zu finanzieren. Die drei Überlebenden der Fahnengruppe, der Sanitäter John "Doc" Bradley (Ryan Phillippe), der Indianer Ira Hayes (Adam Beach) und der Kriegskurier Rene Gagnon (Jesse Bradford), werden in die Heimat beordert, um dort mit ihrer Heldengeschichte Spendengelder in der Öffentlichkeit zu sammeln. Die Aktion hat nur einen bitteren Beigeschmack. Die "Helden" posierten nur für die zweite Flaggenhissung, denn beim ersten Mal hatte niemand eine Kamera...
    Pressekritiken
    3,8
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    3,0
  • Der längste Tag

    Der längste Tag

    25. Oktober 1962 / 3 Std. 02 Min. / Kriegsfilm, Drama, Action
    Von Ken Annakin, Andrew Marton, Bernhard Wicki
    Mit Paul Anka, Bourvil, Jean-Louis Barrault
    In "Der längste Tag" erzählen die drei Regisseure Ken Annakin, Andrew Martin und Bernhard Wicki die Ereignisse des D-Days, dem Tag der Landung der Alliierten in der Normandie im Jahre 1944, der das Ende des Zweiten Weltkrieges einleitete, aus der jeweiligen Sicht der amerikanischen, britischen, französischen und deutschen Kriegsparteien.  Der Film basiert auf dem gleichnamigen Tatsachenbericht von Cornlius Ray.
    User-Wertung
    3,6
  • Zeit zu lieben und Zeit zu sterben

    Zeit zu lieben und Zeit zu sterben

    19. September 1958 / 2 Std. 12 Min. / Drama, Kriegsfilm
    Von Douglas Sirk
    Mit John Gavin, Liselotte Pulver, Jock Mahoney
    Der deutsche Soldat Ernst Gräber (John Gavin) kehrt während eines Heimaturlaubs im Frühjahr 1944 von der Ostfront noch während des Zweiten Weltkriegs ins ausgebombte Hamburg zurück. Dort muss er leider feststellen, dass von seinen Eltern verschwunden sind und jede Spur fehlt. Täglich sucht er in der Hoffnung auf Neuigkeiten das Viertel auf, in dem sie vor dem Krieg gewohnt haben. Weder kann ihm jemand etwas sagen, noch gibt es irgendwelche Hinweise. Seine Eltern bleiben jedoch weiterhin vermisst. In den Wirren Hamburgs trifft er schließlich auf Elisabeth (Liselotte Pulver). Sie ist die Tochter seines Arztes, der schon länger in einem Konzentrationslager einsitzt. Die beiden verlieben sich ineinander, aber das Schicksal des Krieges schwebt wie ein drohendes Schwert über dem Glück der beiden.
    User-Wertung
    3,1
  • Gesprengte Ketten

    Gesprengte Ketten

    29. August 1963 / 2 Std. 49 Min. / Abenteuer, Drama
    Von John Sturges
    Mit Steve McQueen, Charles Bronson, James Garner
    1944 ist die Hochphase des Zweiten Weltkriegs. Die Deutsche Lustwaffe hat ein Speziallager eingerichtet für Gefangene, deren Ausbruchsversuche besonders hartnäckig sind. Als Roger Bartlett (Richard Attenborough), genannt Big X, in das Lager verlegt wird, beginnt dieser sofort, Ausbruchspläne zu schmieden, wobei er etwa auf die Hilfe vom "Bunkerkönig" (Steve McQueen) zählen kann. Dieses Mal soll es aber nicht nur um ein paar Mann gehen, nein, diesmal ist ein Massenausbruch das Ziel. Uniformen und Zivilkleidung müssen angefertigt und Dokumente gefälscht werden. Das Wichtigste ist jedoch der Fluchtweg. Durch einen Tunnel soll es in die Freiheit gehen. Es muss sichergestellt werden, dass der Plan auch wirklich in die Tat umzusetzen ist. Darum entscheiden sich die potentiellen Ausbrecher, gleich drei Tunnel zu gegraben...
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    4,1
    Filmstarts
    4,5
  • Armee im Schatten

    Armee im Schatten

    20. Januar 1978 / 2 Std. 20 Min. / Drama, Kriegsfilm
    Von Jean-Pierre Melville
    Mit Lino Ventura, Simone Signoret, Paul Crauchet
    Todesmutig kämpft die Résistance gegen die deutschen Besatzer, aber auch gegen Kollaborateure aus den eigenen Reihen. Einer von ihnen muss Philippe Gerbier (Lino Ventura) verraten haben, der als zentrales Mitglied des Widerstandes für den Kampf gegen die Nazis unentbehrlich ist. Gerbier wird von der Gestapo in Gewahrsam genommen, kann aber mit Mühe und Not entkommen. Bei der Suche nach dem Denunzianten unterstützen ihn Félix Lepercq (Paul Crauchet) und Guillaume Vermersch (Christian Barbier), zwei weitere Mitglieder der Résistance. Aber die Überführung des Verräters ist nur ein kleiner Schritt, denn die Gefahr lauert überall und die Nationalsozialisten gehen unbarmherzig gegen die Widerstandskämpfer vor.
    User-Wertung
    3,3
  • Pearl Harbor

    Pearl Harbor

    7. Juni 2001 / 2 Std. 58 Min. / Kriegsfilm, Action, Romanze
    Von Michael Bay
    Mit Ben Affleck, Josh Hartnett, Kate Beckinsale
    Kampfpiloten zu werden ist schon seit dem Kindesalter der größte Traum der beiden Freunde Rafe (Ben Affleck) und Danny (Josh Hartnett). 1941 sind die zwei dann tatsächlich Flieger bei der Army, wo sich Rafe in die Krankenschwester Evelyn (Kate Bekinsale) verliebt. Doch das Glück dauert nicht lange an, Rafe hatte sich bereits freiwillig zum Kampfeinsatz gemeldet und soll den Engländern im Zweiten Weltkrieg gegen Nazi-Deutschland helfen. Nachdem Rafe abgeschossen wird, gehen alle davon aus, dass er tot ist. Beim gemeinsamen Trauern kommen sich Danny und Evelyn, die beide nach Pearl Harbor versetzt wurden, näher. Als der totgeglaubte Rafe unvermittelt wieder auftaucht, wird’s problematisch. Genau in dieser Zeit planen die Japaner einen Vergeltungsschlag gegen die USA...
    User-Wertung
    2,8
    Filmstarts
    2,0
  • Das Tribunal

    Das Tribunal

    30. Mai 2002 / 2 Std. 05 Min. / Kriegsfilm
    Von Gregory Hoblit
    Mit Bruce Willis, Colin Farrell, Terrence Howard
    Deutschland, Dezember 1944. In einem Nazi-Kriegsgefangenenlager, geleitet vom brutalen Kommandanten Werner Visser (Marcel Iures), wird ein schwarzer Soldat ermordet. Schuld daran ist Vic Bedford (Cole Hauser), der das Opfer und seine ebenfalls schwarzen Kameraden besonders heftig rassistisch angegangen hat. Unter der Aufsicht von Colonel William McNamara (Bruce Willis) findet ein Prozess statt, in dem der unerfahrene Jura-Student Thomas Hart (Colin Farrell) die Rolle des Verteidigers spielt. Hart ahnt nicht, dass er dadurch zum Instrument von McNamara wird. Dem geht es nämlich gar nicht so sehr um Gerechtigkeit - er plant zusammen mit 35 Männern einen Ausbruch...
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,0
  • 1941 - Wo bitte geht's nach Hollywood

    1941 - Wo bitte geht's nach Hollywood

    Kein Kinostart / 1 Std. 58 Min. / Komödie, Kriegsfilm
    Von Steven Spielberg
    Mit Dan Aykroyd, Ned Beatty, John Belushi
    Nach dem japanischen Angriff auf Pearl Harbour im Jahr 1941 sorgen sich die Amerikaner um ihr Wohl. Jeden Moment könnte das Festland angegriffen werden. Angst und Hysterie beherrschen den Alltag und die Armee bereitet sich an der Küste Kaliforniens auf Anweisung von Colonel „Madman“ Maddox (Warren Oates) auf eine imaginäre Fallschirm-Attacke vor, während in Los Angeles das Chaos regiert. Den zuständigen General Joseph W. Stilwell (Robert Stack) kümmert das aber nicht. Er widmet sich lieber der Filmpremiere von „Dumbo“. Aber der Aufruhr ist nicht ganz unbegründet, denn zeitgleich macht sich der Japaner Akiro Mitamura (Toshiro Mifune) mit seinem U-Boot auf den Weg, um Hollywood zu zerstören.
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    3,0
  • Das Reich der Sonne

    Das Reich der Sonne

    10. März 1988 / 2 Std. 34 Min. / Kriegsfilm, Drama, Historie
    Von Steven Spielberg
    Mit Christian Bale, John Malkovich, Miranda Richardson
    Als die Japaner 1941 während des Zweiten Japanisch-Chinesischen Krieges Shanghai besetzen, muss der elfjährige Jim (Christian Bale) mit seinen Eltern Mary (Emily Richard) und John Graham (Rupert Frazer) fliehen. Nachdem die englische Familie sich im Flüchtlingsstrom aus den Augen verliert, ist Jim gezwungen, sich alleine durchschlagen. Dabei gerät der Junge an den Amerikaner Basie (John Malkovich) und dessen Kumpel Frank (Joe Pantoliano). Zunächst planen die beiden Männer, Jim zu verkaufen, doch dann entscheidet sich Basie anders. Schließlich werden die drei von den Japanern gefasst und in ein Gefangenenlager gesteckt. Dort geht es ums Überleben. Doch Jim ist clever und passt sich den Umständen sehr gut an.
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    4,5
  • Schlacht um Midway

    Schlacht um Midway

    7. Oktober 1976 / 2 Std. 12 Min. / Kriegsfilm, Action, Drama
    Von Jack Smight
    Mit Charlton Heston, Henry Fonda, James Coburn
    Im Sommer 1942 tobt der Zweite Weltkrieg auch auf dem Pazifik. Auf offenem Meer treffen amerikanische und japanische Truppen aufeinander. Jedoch warten die jeweiligen Flotten ab, dass der Gegner einen ersten Schritt unternimmt. Die Japaner haben es dabei auf die „Midway“-Insel abgesehen und hoffen, dass sie den Amerikaner durch einen Hinterhalt eine schmerzhafte Niederlage zufügen können. Es beginnt ein nervenaufreibender Nervenkrieg auf offener See, bei der keiner der verfeindeten Parteien einen falschen Schritt machen will, denn sie alle wissen, dass diese Schlacht die entscheidende Wendung im Pazifik-Krieg bringen könnte. Besonders der befehlshabende Admiral Chester W. Nimitz (Henry Fonda) pocht auf ein taktisches Vorgehen, um den Japanern einen Schritt voraus zu sein und um nicht noch einmal ein zweites Pearl Harbor erleben zu müssen.
    User-Wertung
    3,1
  • Doktor Schiwago

    Doktor Schiwago

    5. Oktober 1966 / 3 Std. 17 Min. / Drama, Kriegsfilm, Historie
    Von David Lean
    Mit Omar Sharif, Julie Christie, Geraldine Chaplin
    Der russische Arzt Jurij Schiwago (Omar Sharif) verliebt sich in die junge Lara (Julie Christie). Dennoch heiratet er Tonya (Geraldine Chaplin), die Tochter seiner Pflegeeltern, denen er vieles zu verdanken hat. Schiwago gründet eine Familie mit Tonya, sein Herz gehört jedoch Lara. Sie gerät derweil unter den Einfluss zweier charismatischer Politiker. Während um sie herum der Erste Weltkrieg ausbricht, kreuzen sich die Leben Schiwagos und Laras immer wieder.
    User-Wertung
    3,7
  • Jarhead - Willkommen im Dreck

    Jarhead - Willkommen im Dreck

    5. Januar 2006 / 2 Std. 03 Min. / Kriegsfilm, Drama
    Von Sam Mendes
    Mit Jake Gyllenhaal, Scott MacDonald, Peter Sarsgaard
    Irak 1991. Die US-Marines wühlen sich durch den heißen Wüstensand - immer dem Feind entgegen. Mittendrin Sergeant Sykes (Jamie Foxx), Anführer eines Marine-Platoons und dessen Scharfschützen Swoff (Jake Gyllenhaal), soeben aus dem Ausbildungscamp entlassen. Die Einheit bereitet sich unter extremen Bedingungen auf den eigentlichen Kriegseinsatz vor. Der Tagesablauf gliedert sich in die elementaren Bausteine Gewehrputzen, Schießübungen, Briefe lesen, Hydrieren, Dehydrieren, Schlafen und Masturbieren. Das, was den Männern nach der Ausbildung daheim noch an Hirn übrig geblieben sein sollte, wird während dieser Routine und des ständigen Drills unter der heißen Wüstensonne langsam zerkocht. Als der lang erwartete Einsatz kommt, gilt es, bei einem gegnerischen Artillerieangriff sowie einer Aktion von friendly fire am Leben und bei Verstand zu bleiben.
    Pressekritiken
    4,3
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    4,0
  • Mathilde - Eine große Liebe

    Mathilde - Eine große Liebe

    27. Januar 2005 / 2 Std. 14 Min. / Drama, Kriegsfilm, Romanze
    Von Jean-Pierre Jeunet
    Mit Audrey Tautou, Gaspard Ulliel, Dominique Pinon
    Frankreich zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts: Mathilde (Audrey Tautou) ist noch ein kleines Mädchen, als ihre Eltern sterben. Diese hinterlassen ihr jedoch ein kleines Vermögen. Somit ist zumindest die finanzielle Zukunft gesichert. Ein neues Zuhause findet sie bei ihrem Onkel Sylvain (Dominique Pinon) und dessen Frau Bénédicte (Chantal Neuwirth), die sich aufopfernd um sie kümmern. Doch als sie sich eingelebt hat, ereilt sie prompt der nächste Schicksalsschlag: Kinderlähmung. Fortan ist sie schwer gezeichnet, benötigt regelmäßige Massagen, zieht einen Fuß nach und kapselt sich noch mehr von ihrer Außenwelt ab. Einzig dem ebenfalls ziemlich verschlossenen Sohn des Leuchtturmwärters, Manech (Gaspard Ulliel), gelingt es zu ihr durchzudringen. Die beiden einsamen Seelen verlieben sich ineinander und werden zu einem untrennbaren Paar.
    Pressekritiken
    3,9
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    4,5
  • Patton - Rebell in Uniform

    Patton - Rebell in Uniform

    26. März 1970 / 2 Std. 50 Min. / Kriegsfilm, Drama, Biografie
    Von Franklin J. Schaffner
    Mit George C. Scott, Karl Malden, Michael Bates
    General George S. Patton (George C. Scott) ist ein gefeierter Kommandeur der Panzereinheiten, die er im Zweiten Weltkrieg befehligt. Zuerst stellt er sein militärisches Geschick in der Nordafrika-Mission unter Beweis, wo er mit seiner Mannschaft auf den deutschen Erwin Rommel (Karl Michael Vogler) trifft. Trotzdem Patton militärisch große Siege erringen kann, eckt er immer wieder bei seinen Vorgesetzten an. Dies hängt auch mit seinen Vorstellungen über Menschenrechte zusammen, da er bei vielen Personen als rücksichtsloser und brutaler Stratege gilt, für den ein Menschenleben nicht viel wert ist. Dies führt auch zu einer temporären Suspendierung von Patton, doch er schafft es, sich zur entscheidenden Schlacht in den Ardennen zu rehabilitieren und greift somit maßgeblich in den Kriegsverlauf mit ein. Doch trotzdem bleiben seine moralischen und humanen Vorstellungen bei vielen seiner Mitstreiter höchst umstritten...
    User-Wertung
    3,6
  • In einem anderen Land

    In einem anderen Land

    21. März 1958 / 2 Std. 26 Min. / Drama, Kriegsfilm
    Von Charles Vidor
    Mit Rock Hudson, Jennifer Jones, Vittorio De Sica
    Italien im Jahr 1915: Der Amerikaner Frederick Henry (Rock Hudson) ist an der Weltkriegs-Front als Ambulanzfahrer für das Rote Kreuz tätig. Sein Freund, der Arzt und Frauenheld Allessandro Rinaldi (Vittorio de Sica) berichtet ihm von einem neuen englischen Militär-Hospital, und den hübschen Krankenschwestern, die dort arbeiten. Frederick ist besonders von Catherine Barkley (Jennifer Jones) angetan. Die Engländerin hat ihren Mann an der Somme verloren und lässt sich nur zögernd auf Fredericks Avancen ein. Catherine widmet sich ganz der Arbeit im Krankenhaus. Kurz vor einer Offensive der Alliierten, an der auch Frederick teilnimmt, finden die beiden aber doch noch zusammen und verlieben sich unsterblich ineinander. Doch ihre Liebe wird durch die Wirren des Krieges auf eine harte Probe gestellt.
    User-Wertung
    3,1
  • Der Seemann und die Nonne

    Der Seemann und die Nonne

    19. April 1957 / 1 Std. 48 Min. / Drama, Action, Abenteuer
    Von John Huston
    Mit Robert Mitchum, Deborah Kerr
    Ein schiffbrüchiger Marine und eine zurückgelassene Nonne begegnen sich auf einer Insel im Pazifik. Zwischen den beiden entwickelt sich eine innige Freundschaft...
    User-Wertung
    3,0
  • Into the Wild

    Into the Wild

    31. Januar 2008 / 2 Std. 27 Min. / Abenteuer, Drama
    Von Sean Penn
    Mit Emile Hirsch, Marcia Gay Harden, William Hurt
    Im Sommer 1990 hat Christopher McCandless (Emile Hirsch) sein Studium mit Bestnoten abgeschlossen. Seine berufliche Zukunft sieht blendend aus. Doch der junge Mann ist an solchen Oberflächlichkeiten nicht interessiert. Er wird von ideellen Werten angetrieben, denen seine gut situierten Eltern (William Hurt und Marcia Gay Harden) nicht genügen können. Für Chris ist klar: Er will kein Teil seiner heuchlerischen Umgebung werden. Nachdem er alle seine Ersparnisse der Wohlfahrt gespendet hat, beginnt er im Sommer 1990 eine Reise durch die Vereinigten Staaten, eine Suche nach sich selbst. Der Weg führt ihn über Kalifornien, den Grand Canyon, Mexiko und Washington State final nach Alaska, wo er in der unwirtlichen Ödnis nur von der Natur ernährt überleben will. Unterwegs macht er Bekanntschaft mit einem alternden Hippie-Paar (Catherine Keener, Brian Dierker), einem über-enthusiastischen, FBI-gesuchten Farmvorarbeiter (Vince Vaughn), einer frühreifen Aussteiger-Nymphe (Kristen Stewart) und einem vereinsamten Witwer (Hal Halbrook). All diese Menschen prägen Chris, aber von seinem Ziel lässt er sich nicht abbringen...Sean Penns Drama beruht auf einer wahren Begebenheit.
    Pressekritiken
    4,3
    User-Wertung
    4,2
    Filmstarts
    4,5
  • Die große Illusion

    Die große Illusion

    10. September 1948 / 1 Std. 54 Min. / Drama, Kriegsfilm
    Von Jean Renoir
    Mit Jean Gabin, Dita Parlo, Erich Von Stroheim
    Zwei französische Offiziere - der adelige Stabsoffizier Captain De Boeldieu (Pierre Fresnay) und der Jagdflieger Lieutenant Marechal (Jean Gabin) - werden während des Ersten Weltkriegs während eines Aufklärungsfluges abgeschossen. Sie geraten in Kriegsgefangenschaft, wo sie weitere Franzosen verschiedener Herkunft kennenlernen. Darunter ist auch Rosenthal (Marcel Dalio), der Sohn eines jüdischen Bankiers. Um die stetigen und fortwährenden Ausbruchsversuche der Franzosen zu unterbinden, werden sie unter die Aufsicht des deutschen Aristokraten Major von Rauffenstein (Erich von Stroheim) stellt. Als sich De Boeldieu zunehmend mit der Situation abfindet und sich zudem noch mit Rauffenstein anfreundet, kommt es zu immer größeren Spannungen mit seinen Kameraden. Denn Marechal und Rosenthal wollen weiterhin um jeden Preis fliehen...
    Pressekritiken
    5,0
    User-Wertung
    3,4
  • Die Caine war ihr Schicksal

    Die Caine war ihr Schicksal

    10. September 1954 / 2 Std. 00 Min. / Drama, Kriegsfilm
    Von Edward Dmytryk
    Mit Humphrey Bogart, José Ferrer, Van Johnson
    Während des Zweiten Weltkriegs übernimmt Captain Queeg (Humphrey Bogart) das Kommando über den US-Minenräumer "Caine". Mit seinem harten Regiment macht er sich unter der Besatzung des Schiffes, die bisher den lockeren Umgang von Captain DeVriess (Tom Tully) gewohnt war, wenig Freunde. Insbesondere Oberleutnant Tom Keefer (Fred MacMurray) widersetzt sich dem neuen Kommandanten und beginnt gegen Queeg zu intrigieren. Anfangs versucht der erste Offizier Stephen Maryk, das irrationale Verhalten des neurotischen Captains zu rechtfertigen, doch nachdem die Caine in einen Taifun steuert und das Leben der gesamten Mannschaft gefährdet, enthebt er Queeg mit Hilfe der übrigen Offiziere des Kommandos. Doch das bleibt nicht ohne Konsequenzen: Nach ihrer Rückkehr müssen sich die angeblichen Meuterer vor einem Kriegsgericht verantworten...
    User-Wertung
    3,2
Back to Top