Mein FILMSTARTS
    Don Juan
    20 ähnliche Filme für "Don Juan"
    • Der Gott des Gemetzels

      Der Gott des Gemetzels

      24. November 2011 / 1 Std. 20 Min. / Tragikomödie
      Von Roman Polanski
      Mit Jodie Foster, Kate Winslet, Christoph Waltz
      Brooklyn Bridge Park, New York: Ein Elfjähriger gerät in einen Streit mit mehreren gleichaltrigen Mitschülern und schlägt einem der anderen Jungen mit einem Stock ins Gesicht, der dabei – wie wir später erfahren – zwei Zähne verliert. Kurze Zeit später treffen sich Michael (John C. Reilly) und Penelope Longstreet (Jodie Foster), die Eltern des Verletzten, in ihrer Wohnung mit Alan (Christoph Waltz) und Nancy Cowen (Kate Winslet), den Eltern des Schlägers. Schnell verständigen sie sich über die Streitpunkte und wollen wieder getrennte Wege gehen – man ist schließlich zivilisiert. Doch als die Cowens eigentlich schon aus der Tür sind, lassen sie sich noch zu einem kleinen Kaffee überreden. Nun kommt das Quartett doch wieder zum Streit der Kinder zurück und es zeigt sich, dass hier gar nichts geklärt ist. Schnell erhitzen sich die Gemüter immer weiter, es kommt zu einer vehementen Auseinandersetzung, in der es bald um ganz andere Dinge geht. Dabei werden munter die Fronten gewechselt und als auch noch Alkohol ins Spiel kommt, eskaliert die Situation völlig.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,5
      User-Wertung
      4,0
      Filmstarts
      4,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Die erste Liebe

      Die erste Liebe

      2. Januar 1997 / 1 Std. 30 Min. / Tragikomödie, Romanze, Drama
      Von Hettie MacDonald
      Mit Linda Henry, Glen Berry, Scott Neal
      Für den homosexuellen Schüler Jamie Gangel (Glen Berry) ist das Aufwachsen im Londoner Stadtteil Thamesmead ein immerwährender Spießrutenlauf, weil ihn seine Mitschüler auf dem Kieker haben, obwohl Jamie versucht, seine Neigung geheim zu halten. Jamie fühlt sich zu Ste Pearce (Scott Neal) hingezogen, einem Jungen von seiner Schule. Aufgrund der homosexuellenfeindlichen Stimmung in Jamies Umfeld traut er sich nicht, Ste seine Gefühle zu offenbaren. Erst der Zufall spielt ihm in die Hände. Als Ste wieder einmal von seinem Vater Ronnie (Garry Cooper) verprügelt wird, nimmt Jamies Mutter Sandra (Linda Henry) den gepeinigten Jungen bei sich auf. Da es aber kein weiteres Bett gibt, muss Ste mit Jamie zusammen schlafen. Dabei kommen sich die beiden Jungen schließlich näher, was Ste zunächst nicht geheuer ist...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,2
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Lucia und der Sex

      Lucia und der Sex

      5. September 2002 / 2 Std. 11 Min. / Tragikomödie, Erotik, Romanze
      Von Julio Medem
      Mit Paz Vega, Tristán Ulloa, Elena Anaya
      Als die junge Kellnerin Lucia (Paz Vega) ihre große Liebe, den Autor Lorenzo (Tristán Ulloa), verliert, stürzt sie in Madrid in eine tiefe Depression. Ihr ist es unbegreiflich, wie das Leben ihr so übel spielen kann. Sie beschließt daher, die spanische Hauptstadt zu verlassen, und sich auf einer Insel im Mittelmeer nach Spuren ihres Geliebten auf die Suche zu machen. Dort trifft sie auf Elena (Najwa Nimri) und Carlos (Daniel Freire), die auf der Insel Ruhe suchen. Lucia ahnt noch nicht, dass die Leben der beiden geheime Verbindungen zu Lorenzo aufweisen. Nach und nach taucht Lucia immer weiter in eine Welt zwischen Traum und Wirklichkeit, Sinnlichkeit und Begehren und kommt den Geheimnissen Lorenzos immer näher. Doch je weiter sie der Wahrheit entgegentritt, desto größere und dunklere Kapitel ihrer gemeinsamen Vergangenheit verfolgen sie.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,1
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • High Heels - Die Waffen einer Frau

      High Heels - Die Waffen einer Frau

      1 Std. 53 Min. / Tragikomödie, Romanze
      Von Pedro Almodóvar
      Mit Victoria Abril, Marisa Paredes, Miguel Bosé
      Rebecca (Victoria Abril) hat alles wovon man träumt: sie ist ein berühmter TV-Star, Ehefrau des TV-Produzenten Manuel und Tochter der gefeierten Sängerin Becky del Paramo (Marisa Paredes). Doch der perfekte Schein trügt: ihr Mann war der Geliebte ihrer Mutter und diese ließ vor 15 Jahren ihr Kind im Stich. Jetzt steht sie plötzlich wieder vor der Tür; und mit ihr eine Menge Probleme. Denn kurz nach Beckys Erscheinen ist Manuel tot und Rebecca befindet sich mitten in einem verwirrenden Chaos aus Transvestiten, geheimnisvollen Richtern und zänkischen Geliebten. Nichts und niemand ist, was er scheint. Während die Polizei Rebecca verdächtigt, versucht diese herauszufinden, was ihre Mutter mit all dem zu tun hat…
      Zum Trailer
      User-Wertung
      2,9
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Belle Epoque - Saison der Liebe

      Belle Epoque - Saison der Liebe

      16. Dezember 1993 / 1 Std. 49 Min. / Romanze, Tragikomödie
      Von Fernando Trueba
      Mit Michel Galabru, Fernando Fernán Gómez, Penélope Cruz
      Spanien im Februar, 1931: Der Deserteur Fernando (Jorge Sanz) macht auf seinen Weg nach Madrid einen Zwischenstopp in einem kleinen Dorf. Dort trifft er den alternden Maler Manolo (Fernando Fernan Gomez) und verbringt die Nacht in seinem Haus. Am nächsten Tag will Fernando seine Reise mit dem Zug fortsetzen. Manolo begleitet ihn zum Bahnhof, denn seine vier Töchter sollen am selben Tag ankommen. Als Fernando die bezaubernden Mädchen sieht, ändert er spontan seine Pläne und bleibt unter dem Vorwand, er hätte seinen Zug verpasst, noch bei Manolo. Zuerst kocht er für die vier jungen Damen, dann bringt er ihre Gefühle zum Kochen...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • 101 Reykjavik

      101 Reykjavik

      20. Juni 2002 / 1 Std. 28 Min. / Tragikomödie, Romanze
      Von Baltasar Kormákur
      Mit Victoria Abril, Hilmir Snær Guðnason, Hanna Maria Karlsdottir
      Durch die Straßen von Islands Hauptstadt Reykjavik weht eine Melancholie, die sich auf die Bewohner niederschlägt. Der Mitdreißiger Hlynur (Hilmir Snær Guonason) hat sich in seiner Passivität gemütlich eingerichtet. Er wohnt noch bei seiner Mutter (Hanna María Karlsdotir) und schlägt die Zeit mit Pornos, Internet und anderen Dingen tot. Er wird aus seiner Lethargie gerissen, als die Flamencolehrerin (Victoria Abril) seiner Mutter über Weihnachten zu Gast ist. Denn die feurige Spanierin Lola hat alles andere im Sinn, als eine melancholische Zeit zu verbringen. Das überträgt sich auch auf Hlynur, der sich zu Lola hingezogen fühlt. Obwohl die Flamencolehrerin eigentlich nur dem eigenen Geschlecht zugetan ist, kommt es zu einem sexuellen Abenteuer. In der Folge gerät das sorgsame Geflecht, das Hlynurs Alltag bis dahin bestimmt hatte, aus den Fugen. Er kann sich entweder seinen Schwierigkeiten stellen oder aber aufgeben.
      Pressekritiken
      3,8
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Lulu und Jimi

      Lulu und Jimi

      22. Januar 2009 / 1 Std. 34 Min. / Tragikomödie, Romanze
      Von Oskar Roehler
      Mit Jennifer Decker, Ray Fearon, Katrin Sass
      Deutschland in den 50er Jahren: Lulu (Jennifer Decker), Tochter einer wohlhabenden Familie, verliebt sich in Jimi (Ray Fearon), einen farbigen Autoscooter-Betreiber vom Jahrmarkt. Lulus konservative Mutter Gertrud (Katrin Saß) hat jedoch andere Pläne für ihre Tochter und wünscht sich den gut situierten Ernst (Bastian Pastewka) zum Schwiegersohn. Als sie von Jimi erfährt, stemmt sie sich mit allen Mitteln gegen die Beziehung ihrer Tochter und spannt ihren hinterhältigen Chauffeur Schultz (Udo Kier), sowie den zwielichtigen Psychiater Von Oppeln (Hans-Michael Rehberg) für ihre Zwecke ein, der Lulu Schauermärchen über gemischtrassige Beziehungen eintrichtern soll. Doch alle Bemühungen gegen die junge Liebe fruchten nicht und Lulu flüchtet aus der elterlichen Villa um mit Jimi in die USA durchzubrennen.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Tokio!

      Tokio!

      1 Std. 45 Min. / Tragikomödie, Romanze, Fantasy
      Von Michel Gondry, Leos Carax, Bong Joon-ho
      Mit Ayako Fujitani, Ryô Kase, Ayumi Ito
      Für das Episoden-Projekt „Tokyo!“ steuern die drei beteiligten Regisseure Michel Gondry, Leos Carax und Joon-ho Bong jeweils einen Kurzfilm bei, die alle in der japanischen Hauptstadt spielen und von Außenseitern handeln.Die Episode "Interior Design" begleitet Hiroko (Ayako Fujitani) und Akira (Ryo Kase), die gerade in Tokyo angekommen sind. Sie hoffen, dass Akira der Durchbruch als Horrorfilmregisseur gelingt. Zunächst kommt das junge Paar in der engen Wohnung einer Bekannten unter, will aber schnell eine eigene Bleibe finden. Doch weder Wohnungssuche noch Filmpremiere haben Erfolg. Akira bleibt optimistisch, Hiroko fühlt sich unsicher. Sie erlebt eine kafkaeske Transformation...In "Merde" krabbelt ein rothaariger Kobold (Denis Lavant) aus Tokyos Kanalisation und macht der Bevölkerung mit verstörenden Aktionen Angst. Er schreckt auch nicht davor zurück, Granaten auf Menschen zu werfen - wird danach aber verhaftet. Bloß versteht niemand, was das Wesen sagt...Der namenlose Protagonist (Teruyuki Kagawa) in "Shaking Tokyo" ist ein Hikiomori. So lautet die Bezeichnung für Menschen, die so gut wie nie ihre vier Wände verlassen und damit isoliert leben. Selbst der Umgang mit dem Pizzaboten ist der Hauptfigur noch zu viel. Deshalb reagiert er auch äußerst hilflos, als die Pizzabotin plötzlich vor seiner Tür kollabiert - und mitten in sein Nest fällt...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,5
      User-Wertung
      3,2
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Monsoon Wedding

      Monsoon Wedding

      18. April 2002 / 1 Std. 54 Min. / Tragikomödie, Romanze
      Von Mira Nair
      Mit Naseeruddin Shah, Lillete Dubey, Shefali Shetty
      Neu Dehli: Lalit (Naseeruddin Shah) und Pimmi Verda (Lillete Dubey) bereiten die Hochzeit ihrer Tochter Ria (Shefali Shetty) vor. Es ist eine arrangierte Hochzeit, zu der sich die junge Frau hat überreden lassen, nachdem sie die Affäre mit einem verheirateten Mann endgültig beendet hat. Nun wird Ria also mit einem Inder verheiratet, der momentan in Texas lebt und den sie so gut wie gar nicht kennt. Die Zusammenkunft der Familie zu diesem Anlass, aus allen Teilen der Welt reisen sie an, hat sowohl spaßige als auch ernste Folgen. Bei dem Fest treffen nicht nur verschiedene Generationen und Schicksale zusammen, sondern auch die zwei Welten Indiens - die moderne und die traditionelle. Gucci gegen Sari. Der turbulente Höhepunkt nähert sich, als die Hochzeit in den Fluten des beginnenden Monsoons und im Chaos zu versinken droht.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,1
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Amadeus

      Amadeus

      26. Oktober 1984 / 3 Std. 00 Min. / Tragikomödie, Historie
      Von Milos Forman
      Mit Tom Hulce, F. Murray Abraham, Elizabeth Berridge
      Wir schreiben das 19. Jahrhundert, der Schauplatz ist Österreich. Antonio Salieri (F. Murray Abraham), ehemaliger Hofkomponist, verstümmelt sich selbst und landet in einer Nervenheilanstalt. Er erzählt seine Geschichte, die eng mit einer der größten Künstlerpersönlichkeit aller Zeiten verknüpft ist: Wolfgang Amadeus Mozart (Tom Hulce). Der bringt es schnell zu beträchtlichem Ruhm, zieht aber auch Neid auf sich. Der alternde Hofkomponist Antonio Salieri jedenfalls entsetzt sich über Mozarts vulgäre Art - in Salieris Augen verdient dieser sein übermenschliches Talent schlicht nicht. Fortan setzt er alles daran, Mozarts Karriere zu zerstören, gleichwohl immer in Bewunderung für deren grandiose musikalische Erzeugnisse.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      5,0
      User-Wertung
      4,1
      Filmstarts
      5,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Barfuß

      Barfuß

      31. März 2005 / 1 Std. 58 Min. / Romanze, Tragikomödie
      Von Til Schweiger
      Mit Til Schweiger, Johanna Wokalek, Nadja Tiller
      Nick Keller (Til Schweiger) ist ein echter Versager: Er verliert einen Job nach dem anderen, und den neuen Job als Putzhilfe in einer psychiatrischen Klinik behält er gerade mal einen Tag. Doch beim Verlassen der Klinik kann er in letzter Sekunde den Selbstmord einer jungen Frau (Johanna Wokalek) verhindern.
      User-Wertung
      3,9
      Filmstarts
      2,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Kirschblüten - Hanami

      Kirschblüten - Hanami

      6. März 2008 / 2 Std. 07 Min. / Tragikomödie, Romanze
      Von Doris Dörrie
      Mit Elmar Wepper, Hannelore Elsner, Aya Irizuki
      Trudi (Hannelore Elsner) wohnt mit ihrem Mann Rudi (Elmar Wepper), einem verbeamteten Gewohnheitstier, in einem kleinen Dorf in Süddeutschland. Nur Trudi weiß, dass Rudi an Krebs im Endstadium leidet und er nur noch einige Monate zu leben hat. Ohne ihrem Mann den wahren Grund zu nennen, überredet sie ihn dazu, ihre gemeinsamen Kinder und Enkel in Berlin zu besuchen. Von der überraschenden Anreise der Eltern überrumpelt, fühlen diese sich jedoch genervt. Gerne würde Trudi auch noch den Lieblingssohn Karl (Maximilian Brückner) besuchen, den es beruflich nach Tokio verschlagen hat. Doch dann geschieht das Unfassbare - Trudi stirbt völlig überraschend. Auch wenn ihn dieses Ereignis noch mehr aus der Bahn wirft als seine eigene Diagnose, erkennt Rudi, dass er seine letzten Monate sinnvoll nutzen sollte. Also macht er sich auf den Weg nach Japan, wo ihn ein völlig überraschendes Leben erwartet...
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      1,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Bus Stop

      Bus Stop

      19. Oktober 1956 / 1 Std. 36 Min. / Tragikomödie
      Von Joshua Logan
      Mit Marilyn Monroe, Don Murray, Arthur O'Connell
      Der junge, naive Cowboy Beauregard 'Bo' Decker (Don Murray) fährt mit dem Bus von Montana nach Phoenix, Arizona, wo er an einem Rodeo teilnehmen will. Dort verliebt er sich in die hübsche Nachtclubsängerin Cherie (Marilyn Monroe) und beschließt sie zu heiraten. Zwar fühlt sie sich körperlich zu ihm hingezogen, ihn heiraten und zurück nach Montana begleiteten, möchte sie jedoch nicht. Der dickköpfige Bo überhört ihre Einwände und packt seine Geliebte gegen ihren Willen in einen Bus in seine Heimat. Aufgrund eines schweren Schneegestöbers müssen Bo und die anderen Reisenden eine Nacht in einem kleinen Restaurant am Straßenrand verbringen. Die anderen Fahrgästen bemerken bald, dass Cherie entführt wurde und schließlich muss der unerfahrene Cowboy muss einsehen, dass man eine Frau nicht - wie eines seiner Rindviecher - mit dem Lasso einfangen und an sich binden kann...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • 360

      360

      16. August 2012 / 1 Std. 50 Min. / Drama, Romanze
      Von Fernando Meirelles
      Mit Anthony Hopkins, Jude Law, Rachel Weisz
      Mal glücklich, mal traurig, mal verliebt, mal unzufrieden aber immer auf der Suche und stets getrieben von ihren innersten Herzenswünschen. So ergeht es den unterschiedlichen Menschen, die auf den ersten Blick wahllos miteinander verknüpft sind. Angefangen beim britischen Geschäftsmann Michael Daly (Jude Law), der beschließt, auf einer Reise nicht untreu zu werden. Im letzten Moment macht er bei der jungen slowakischen Prostituierten Mirka (Lucia Siposová), für die er der erste Freier gewesen wäre, einen Rückzieher und fliegt anschließend zurück nach London. Seine Frau Rose (Rachel Weisz) steckst selbst mitten in einer Affäre mit dem attraktiven, brasilianischen Fotografen Rui (Juliano Cazarré). Dessen Freundin Laura (Maria Flor) wiederum hat von der Untreue ihres Freundes längst Wind bekommen und will ihn Richtung Rio verlassen. Als sie bei einem Schneesturm am Flughafen von Denver feststeckt, trifft sie auf einen älteren Herren (Anthony Hopkins). Doch anstatt sich an eine vereinbarte Verabredung zu halten, nimmt sie den jungen Tyler (Ben Foster) mit aufs Hotelzimmer und ahnt nicht, dass sie sich damit auf einen verurteilten Sexualstraftäter einlässt.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,7
      User-Wertung
      2,9
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • La fonte des neiges

      La fonte des neiges

      0 Std. 26 Min. / Tragikomödie, Romanze
      Von Jean-Julien Chervier
      Mit Marc Beffa, Géraldine Martineau, Zazon
      Leo (Marc Beff) ist zwölf Jahre alt und äußerst schüchtern. Gemeinsam mit seiner Mutter (Zazon Castro) verbringt er den Spätsommer auf einem FKK-Campingplatz. Dort lernt er die gleichaltrige Antoinette (Géraldine Martineau) kennen, mit deren Hilfe er seine Scheu überwindet und er seine erste Liebe entdeckt.
      User-Wertung
      3,2
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Von Menschen und Pferden

      Von Menschen und Pferden

      19. Februar 2015 / 1 Std. 21 Min. / Tragikomödie, Romanze
      Von Benedikt Erlingsson
      Mit Ingvar Eggert Sigurðsson, Charlotte Bøving, Helgi Björnsson
      Viele Geschichten, die sich um Island, Inselbewohner und Pferde drehen: In einem kleinen abgelegen Tal Islands bleibt das erste Treffen von Kolbeinn (Ingvar E. Sigurðsson) und Solveig (Charlotte Bøving) nicht lange privat. Die Nachbarschaft nimmt interessiert Teil an den Annäherungsversuchen der Liebenden. Kolbeinns Stute Grana und Solveigs Hengst Brunn bändeln ebenfalls unter dem wachsamen Blick der Dorfgemeinschaft an. Vernhardur (Steinn Ármann Magnússon) hat eine Schwäche für Wodka und für sein Pferd Jarpur. Auf dem russischen Fischkutter macht er Bekanntschaft mit dem Matrosen Gengis (Kash Erden Baater), einem Pferdeliebhaber. Grimur (Kjartan Ragnarsson) und Egill (Helgi Björnsson) können sich selten auf eine Pferderoute einigen; während Grimur die klassischen Wege bevorzugt, präferiert Egill Stacheldrahtzäune. Jóhanna (Sigríður María Egilsdóttir) und ihr freiheitsliebender Hengst Raudka sind unzertrennlich, eines Tages stolpern sie beim Ausreiten über einen verletzten Mann (Kjartan Ragnarsson). Der religiöse Juan Camillo (Juan Camillo Roman Estrada) sucht Gott, doch sein Pferd Old Piebald ist erschöpft und braucht eine Pause.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,7
      User-Wertung
      2,8
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Die flambierte Frau

      Die flambierte Frau

      10. Juni 1983 / 1 Std. 50 Min. / Tragikomödie, Drama, Romanze
      Von Robert van Ackeren
      Mit Gudrun Landgrebe, Hanns Zischler, Mathieu Carrière
      Die attraktive Eva (Gudrun Landgrebe) ist von ihrer wohlhabend-bürgerlichen Existenz gelangweilt. Während einer Dinnerparty verlässt sie spontan ihren Ehemann und beginnt unter dem Namen Carmen eine neue Karriere als Edelprostituierte. Ihre Einnahmen sind hoch, als Domina spezialisiert beherrscht Eva die Männer. Dann verliebt sie sich in den Callboy Chris (Mathieu Carrière), mit dem sie ein gemeinsames Geschäft aufzieht. Sie ziehen zusammen in ein riesiges Penthouse, in dem beide ungestört vom anderen ihren Berufen nachgehen können. Doch die Trennung von wahrer und gekaufter Liebe ist nicht unkompliziert. Während Chris die sadomasochistischen Züge Evas befremdlich sind, fühlt sie sich von einem längjährigen Kunden Chris' bedroht. Eifersucht und unterschiedliche Lebensauffassungen münden in eine Katastrophe ...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,1
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Cyrano von Bergerac

      Cyrano von Bergerac

      17. Januar 1991 / 2 Std. 15 Min. / Tragikomödie, Historie, Romanze
      Von Jean-Paul Rappeneau
      Mit Gérard Depardieu, Anne Brochet, Josiane Stoléru
      Cyrano de Bergerac (Gerard Depardieu) ist ein hochdekorierter französischer Hauptmann. Eigentlich sollte der kämpferisch und auch poetisch veranlagte Mann keine Probleme bei den Frauen haben. Aber er hat ein kleines Schönheitsproblem: Er leidet unter einer riesigen Nase. Seine unsterbliche Liebe zur schönen Roxane (Anne Brochet) scheint deswegen unmöglich zu sein, da er es nicht wagt, der Angebeteten seine Gefühle zu offenbaren. Er befürchtet, von ihr verspottet zu werden. Der junge Offizier Christian de Neuvillette (Vincent Perez) hat ebenfalls ein Auge auf Roxane geworfen, vermag seine Liebe mit Worten aber nur ungeschickt auszudrücken. Er bittet Cyrano, Liebesbriefe für ihn zu verfassen. Der Soldat willigt in Christians Plan ein, weil er auf diese Weise Roxane wenigstens über einen Stellvertreter nahe sein kann. Und tatsächlich verfehlen Cyranos geschliffene Worte ihr Ziel nicht. Roxane fühlt sich zu Christian hingezogen und Cyrano wird mehr und mehr in seiner Rolle aufgerieben.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,3
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Buenos días, Prinzessin!

      Buenos días, Prinzessin!

      16. Oktober 2015 / 1 Std. 49 Min. / Tragikomödie, Romanze
      Von Carlos Sedes
      Mit Charlotte Vega, Alex Maruny, Ivana Baquero
      Dass es zwischen ihren Eltern nicht mehr so gut läuft, ist eine Untertreibung. Nach deren Trennung ändert sich auch das Leben der 17 Jahre alten Valeria (Charlotte Vega) - und zwar gewaltig. Die junge Erwachsene muss mit ihrer Mutter zusammen nach Madrid umziehen und ihren bisherigen Alltag hinter sich lassen, auch wenn sie das gar nicht will. Dort erwartet sie nicht nur eine neue Umgebung, sondern natürlich auch eine neue Schule. Und kurz nach ihrer Ankunft in der spanischen Hauptstadt handelt sie sich auch direkt Ärger ein und muss gleich für mehrere Wochen die Nachsitzbank drücken. So schlimm ist der Umzug dann aber doch nicht, es tun sich auch gute Seiten auf: So macht Valeria die Bekanntschaft mit der Gruppe der „Unangepassten“ und freundet sich schnell mit ihnen an. Außerdem findet sie Interesse an Raúl (Àlex Maruny).
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,2
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Bella Martha

      Bella Martha

      18. April 2002 / 1 Std. 49 Min. / Tragikomödie, Romanze
      Von Sandra Nettelbeck
      Mit Martina Gedeck, Sergio Castellitto, Maxime Foerste
      Liebe geht durch den Magen. Doch bis Martha (Martina Gedeck), die Chefköchin eines kleinen Restaurants, dies begreift, muss viel geschehen: Nach dem Unfalltod ihrer Schwester nimmt Martha, deren ganze Leidenschaft bisher nur der Kochkunst galt, ihre kleine Nichte Lina (Maxime Foerste) bei sich auf. Zudem bekommt sie auch noch Konkurrenz im Job: ihre Chefin stellt ihr einen netten italienischen Koch (Sergio Castellitto) zur Seite, dessen Charme Martha nicht kalt lässt. Und so beginnt zwischen Töpfen und Pfannen eine romantische Liaison...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,2
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    Back to Top