Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Der Eissturm
     Der Eissturm
    18. Dezember 1997 / 1 Std. 52 Min. / Drama
    Von Ang Lee
    Mit Kevin Kline, Joan Allen, Sigourney Weaver
    Produktionsland USA
    Zum Trailer
    Jetzt online ansehen auf
    User-Wertung
    3,7 34 Wertungen - 9 Kritiken
    Filmstarts
    5,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Die 70-er Jahre in den USA bei Lichte besehen: Die sexuelle Aufklärung tobt und mit ihr der Partnertausch, die Wasserbetten und der schlechte Geschmack. Der Regisseur Ang Lee zeichnet das Leben von zwei benachbarten wohlanständigen Mittelstandsfamilien. Papa Ben Hood von der einen Familie hat ein Verhältnis mit Mama Carver von der anderen Familie. Bens Frau ist neurotisch: Sie stiehlt kräftig in Läden und liest Sexualratgeber. Wer selbst so sehr mit seiner eigenen Entwicklung beschäftigt ist, kommt nicht dazu, sich um seine pubertierenden Kinder zu beschäftigen. Und so mündet der Film bei aller vorhergehenden Komik in einen Eissturm und ein tragisches Ende.

    (P.M.)

    Originaltitel

    The Ice Storm

    Verleiher STUDIOCANAL Home Entertainment Germany
    Weitere Details
    Produktionsjahr 1997
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 18 000 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Als VoD
    Sky zum Angebot
    Alle VoD-Angebote

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    5,0
    Meisterwerk
    Der Eissturm
    Von Carsten Baumgardt
    Lange bevor Regisseur Ang Lee mit der Comic-Verfilmung „Hulk“ 2003 das kostspieligste Missverständnis des Jahres ablieferte, verdiente er sich 1997 internationale Anerkennung bei den Kritikern. Sein ernüchterndes 70er-Jahre-Porträt „Der Eissturm“ besticht durch das superbe Spiel seiner exzellenten Darstellerriege und durch Lees feines Gespür für die Eigenheiten der amerikanischen Gesellschaft in den 70ern. Bei der Familie Hood hängt der Haussegen schief. Weil Ben (Kevin Kline) von seiner Frau Elena (Joan Allen) sexuell nur noch ignoriert wird, hat er ein Verhältnis mit seiner Nachbarin, der ebenfalls verheirateten Janey (Sigourney Weaver), begonnen. Sie ist gelangweilt, weil ihr Mann Jim (Jamey Sheridan) zu selten zu Hause ist und so sucht sie Abwechslung bei Ben. Bens frühreife 14-jährige Tochter Wendy (Christian Ricci) verbringt ebenfalls viel Zeit in Janeys Haus. Sie macht zunächst...
    Die ganze Kritik lesen
    Der Eissturm Trailer DF 2:16
    Der Eissturm Trailer DF
    1278 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Kevin Kline
    Rolle: Ben Hood
    Joan Allen
    Rolle: Elena Hood
    Sigourney Weaver
    Rolle: Janey Carver
    Tobey Maguire
    Rolle: Paul Hood
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Kino:
    Anonymer User
    3,0
    Veröffentlicht am 6. Juni 2015
    ''Der Eissturm'' ist eine wirklich sympathisch gespielte und in aussagekräftigen Szenen vorgetragene Tragikomödie, wie aber auch ''American Beauty'' krankt der Film daran, dass er die durchaus düstere Prognose zum Familienleben in einer geradezu familienfreundlichen Inszenierung verwässert und somit im Gesamten, auch durch die Überzeichnung der Figuren, kaum für Beklemmung beim Publikum sorgen wird, wie es angesichts des Themas durchaus ...
    Mehr erfahren
    David Lensing
    David Lensing

    User folgen Lies die 5 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    "Kleines groß und Großes klein erzählen", sei die Faustregel des Taiwaners Ang Lee. In einem Interview sagte der Ausnahme-Regisseur, dass er bei "The Ice Storm" vor allem den emotionalen Kern der Vorlage treffen wolle. Eins zu eins sei der Roman nicht verfilmbar gewesen. Beispiel: Auf den ersten Seiten des Buchs streift Ben durch das Haus der Carvers. Als er einen Slip von Janey findet, ejakuliert er darauf und wirft den Slip anschließend in ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    5,0
    Veröffentlicht am 18. März 2010
    Dieser Film überzeugt vor allem durch die Treffsicherheit der Charaktere. Bis auf katie Holmes(die hier ihre beste Darstellung liefert) eine sehr gute Besetzung. Der dramaturgische Aufbau der Story regt einem zum Nachdenkenken an und versetzt einem in eine andere Zeit zurück die auch Bezüge zur Gegenwart aufweist. Matt und triste Bilder unterstützen den Tiefgang des Films bis zum nachdenklichen Ende.
    9 User-Kritiken

    Bilder

    Wissenswertes

    Aktuelles

    Was für ein geiles Kinojahr war denn bitte 1997? Diese 50 Filme werden 20 Jahre alt!
    NEWS - Reportagen
    Freitag, 13. Januar 2017
    Was meint ihr: Wird 2017 da mithalten können? (Wobei wir auch nicht verschweigen wollen, dass „Batman & Robin“ ebenfalls...
    Die FILMSTARTS-DVD-Tipps (9. bis 15. März 2014)
    NEWS - DVD-Tipps
    Sonntag, 9. März 2014
    FILMSTARTS bietet einen kompakten Überblick und empfiehlt euch die besten DVD- und Blu-ray-Starts der Woche, die ihr auf...

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top