Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Sarahs Schlüssel
     Sarahs Schlüssel
    15. Dezember 2011 / 1 Std. 51 Min. / Drama
    Von Gilles Paquet-Brenner
    Mit Kristin Scott Thomas, Mélusine Mayance, Niels Arestrup
    Produktionsland Frankreich
    Zum Trailer
    Jetzt online ansehen auf
    Pressekritiken
    3,3 3 Kritiken
    User-Wertung
    3,4 11 Wertungen - 1 Kritik
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    In einem der dunkelsten Momente der französischen Geschichte wurden in Paris über zehntausend Juden verhaftet- die meisten von ihnen wurden in deutsche Konzentrationslager weitergeschickt. Als der zehnjährigen Jüdin Sarah (Mélusine Mayance) und ihrer Familie die Festnahme droht, versteckt sie ihren kleinen Bruder in einem Schrank. Als sie realisiert, dass sie und ihre Eltern wohl nicht so bald nach Hause kommen werden, versucht sie alles, um zu ihrem Bruder zu gelangen. Im Jahre 2009 recherchiert die Journalistin Julia (Kristin Scott Thomas) über die Schicksale der deportierten Juden in Frankreich. Als sie in die frühere Wohnung ihres Schwiegervaters einzieht, erfährt sie die Geschichte ihres neuen Zuhauses, das einst der Familie Strazynski und ihrer Tochter Sarah gehörte.
    Originaltitel

    Elle s'appelait Sarah

    Verleiher Camino Filmverleih
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2010
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 10 000 000 €
    Sprachen Französisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Als VoD
    zum Angebot
    Alle VoD-Angebote

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Sarahs Schlüssel
    Von Robert Cherkowski
    In Deutschland hat die Auseinandersetzung mit den Verbechen des Nationalsozialismus im Allgemeinen und der Judenverfolgung im Speziellen eine lange und notwendige Tradition. Allerdings haben sich auch andere Staaten an der Verfolgung und Vernichtung der europäischen Juden beteiligt und sich ihrer Mitschuld erst spät oder nie gestellt. Nach dem Zweiten Weltkrieg schien so etwa ganz Frankreich der Résistance angehört zu haben – abgesehen von Philippe Pétain, dem Kopf der Vichy-Regierung. Dabei war die Beteiligung der Pariser Polizei an der Internierung Tausender Juden im Pariser Velodrom am 16. und 17. Juli 1942 von ungeheurer Brutalität und Rücksichtslosigkeit geprägt. Auch in puncto cineastische Aufarbeitung besteht diesbezüglich ein eklatanter Mangel. Zwar gibt es mit „Monsieur Klein" und „Armee im Schatten" zwei Klassiker, in denen die Schattenseiten des Widerstandes thematisiert wurde...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Sarahs Schlüssel Trailer OV 2:10
    Sarahs Schlüssel Trailer OV
    1 472 Wiedergaben
    Sarahs Schlüssel Trailer DF 1:53
    6 623 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Kristin Scott Thomas
    Rolle: Julia Jarmond
    Mélusine Mayance
    Rolle: Sarah
    Niels Arestrup
    Rolle: Jules Dufaure
    Frédéric Pierrot
    Rolle: Bertrand Tezac
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    ToKn
    ToKn

    User folgen 204 Follower Lies die 661 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 25. Juli 2016
    Schwierig den Film ordentlich zu bewerten, da man durch die Thematik des Films automatisch in Zugzwang gerät. So richtig überzeugt (mich) der Film nicht. Er wird ganz klar getragen von dem geschichtlichen Hintergrund der Beteiligung der französischen Vichy-Regierung sowie der Pariser Polizei an der Internierung Tausender Juden im Pariser Velodrom am 16. und 17. Juli 1942. Eine Thematik, die nicht nur in Frankreich lange als Tabu-Thema galt und ...
    Mehr erfahren
    1 User-Kritik

    Bilder

    13 Bilder

    Aktuelles

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top