Mein FILMSTARTS
    Cabin Fever 2
    Durchschnitts-Wertung
    2,0
    34 Wertungen - 10 Kritiken
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    40% (4 Kritiken)
    10% (1 Kritik)
    40% (4 Kritiken)
    10% (1 Kritik)
    Deine Meinung zu Cabin Fever 2 ?

    10 User-Kritiken

    Pato18
    Pato18

    User folgen 16 Follower Lies die 921 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 7. April 2014
    "Cabin Fever 2" ist meiner meinung nach einen ganz kleinen tick besser als teil 1. er ist zwar nicht ganz so lustig, aber die handlung ist plausibler und die story besser als im 1. teil! der film ist völlig in ordnung.
    AmabaX
    AmabaX

    User folgen 4 Follower Lies die 328 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 4. März 2010
    Als großer Fan des ersten Teils habe ich mich natürlich auf teil zwei gefreut und wurde sehr enttäuscht. Die Schauspieler und vor allem die Synchro sind ganz mies und die Effekte hat man auch schon besser gesehen. Allerdings gibt es auch ein paar gute oder witzige Filme, weshalb der Film von mir 4 Punkte bekommt.
    Telefonmann
    Telefonmann

    User folgen 4 Follower Lies die 231 Kritiken

    1,0
    Veröffentlicht am 21. August 2010
    Die Erwartungen an "Cabin Fever 2" waren sehr gering. Ich fand den ersten Teil nicht gut, aber man soll die Hoffnung ja nie aufgeben und so sah ich mir auch den zweiten Teil mal an. Das Endergebnis ist sogar noch schlechter als in "Cabin Fever". Ich bin der Meinung, jeder, der sich diesen langweiligen Film angesehen hat, hat es verdient ,danach eine halbwegs unterhaltsame Kritik zu lesen, und jeder, der dazu eine Kritik verfasst, hat es verdient, eine zu schreiben, bei der er auch Spaß hat. Deshalb gibt es jetzt mal eine nicht ironiefreie Kritik von mir. Die Story wurde extrem gut weitergeführt. Man nimmt sogar Bezug auf den ersten Teil (so in den ersten 2, 3 Minuten). Echt stark! Die Idee das Geschehen vom einsamen Wald in ein kleines Städtchen zu verlegen ist auch sehr gelungen. So kommt der Zuschauer nämlich in den Genuss dem Virus an einem College zuzusehen. Das ist schon alleine deshalb eine geniale Idee, weil "Cabin Fever 2" so in der ersten halben Stunde erstmal wie eine brilliante Version von "American Pie" daherkommt. So gibt es eine Menge niveauvollen Fäkalhumor. Nichts wird ausgelassen. Ein Blowjob mit Zahnspange, Sex mit einer Dicken, Urinieren in die Bowle. Wirklich sehr witzig und total unterhaltsam. Doch danach kommt natürlich auch der Horror richtig in Schwung. Wie sich der Virus ausbreitet wurde absolut beklemmend und sehr, sehr realistisch umgesetzt. Sowieso gibt es hier keine Logikfehler, das Ganze ist zu jedem Zeitpunkt glaubwürdig. Die Darsteller sind ebenfalls völlg überzeugend. Hier waren wohl nur Charakterschauspieler am Werke, denn jeder versucht den anderen zu untertreffen und dass dies auch fast jedem gelingt, spricht allein schon für die Schausspielkunst. Die Figur des Deputy Winston wurde sogar weitergeführt und da es so schon jemanden gibt, der sich mit der Seuche auskennt, ist das Ganze nochmals spannender. Die Charaktere sind total stark. Jeder besitzt eine tiefgründige Geschichte, und dies verhindert, dass die Figuren belanglos und nervtötend werden. Auch das logische Handeln der Figuren trägt dazu bei, dass man hier wirklich jeden liebgewinnt und niemandem den Tod wünscht. Die Inszenierung erreicht fast Meisterklasse und glänzt zu jedem Zeitpunkt mit tollen Einfällen. Auch die Atmosphäre ist hervorragend, mal amüsant und mal richtig auf Horror getrimmt. Daraus ergibt sich ein perfekter Unterhaltungswert. Wer Langeweile sucht, darf sich "Cabin Fever 2" echt nicht angucken. So, jetzt aber mal den Ironiemodus ausmachen und mal ganz im Ernst: "Cabin Fever 2" ist schlecht. Die Story hat nichts mehr mit dem ersten Teil zu tun. Da sich jetzt alles auf dem College abspielt, fühlte ich mich teilweise wirklich an "American Pie" erinnert. Allerdings nicht an die ersten drei Teile, sondern dem, was danach folgte. Es gibt viel Humor, aber wirklich welchen der untersten Schublade. Anspruchsloser geht es eigentlich nicht. Der ganze Film ist sehr sexistisch und voller Fäkalhumor und ich fand es echt nicht witzig. Die Darsteller spielen allesamt schlecht und die Charaktere sind dermaßen dünn, dass sie einen von Anfang an nicht interessieren. Auch sind die Figuren nervig und agieren stupide. Die Inszenierung hat auch nichts Besonderes, bis auf zwei Cartoonszenen jeweils am Anfang und am Ende. Atmosphäre kommt sowieso nicht auf. Es ist nichts lustig, amüsant, spannend oder gruselig an diesem Film. Der Unterhaltungswert ist schlecht. In der ersten halben Stunde passiert echt nichts, und wer bis dahin noch nicht ausgeschaltet hat oder eingeschlafen ist, wird dafür auch nicht belohnt. Zwar gibt es eine ganze Menge Splatter, doch das bringt hier auch nichts. Die Szenen sind zu gewollt auf Ekel aus, denn der Schleim / das Blut strömt aus allen Körperöffnungen. Die Effekte sind zwar ganz ordentlich gemacht, doch haben sie mich einfach nicht interessiert. Zumindest der Score ist okay. Fazit: "Cabin Fever 2" bietet sich wunderbar an um sich nebenbei mit Freunden zu unterhalten, zu schlafen oder sogar einen anderen Film zu gucken. Unterhaltsam ist das alles nicht, gut umgesetzt ebenfalls nicht. Ich kann diesen Film wirklich nicht empfehlen, und hoffe, ihr hattet zumindest ein wenig Spaß mit dieser Kritik.
    thomkie2010
    thomkie2010

    User folgen 2 Follower Lies die 4 Kritiken

    1,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    schlechte schauspieler, schlechte dialoge, miese story. ein film den man nicht gesehen haben muss.
    krinaer
    krinaer

    User folgen 1 Follower Lies die 48 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 20. November 2011
    Lustig find ich aber bei der Filmstarts-Wertung das "Cabin Fever 2" wenigstens noch einen ganzen Stern bekommt... der erste Teil bekam einen halben! Trotzdem komisch das man sich widerspricht, indem man dann doch irgendwie meint das der erste Teil viel besser war. das mal nur am Rande xD Den 2. Teil fand ich übrigens gut. Kann aber verstehen das viele eher enttäuscht sind. Es wird nur bedingt am ersten Teil angeknüpft. Ansonsten ist das ein ganz anderer Film. er ist ekliger, witziger, nimmt sich nie Ernst und gruseln tut man sich auch nie. Dazu sieht man noch 2 echt stilvolle Zeichentricksequenzen, die sind echt klasse. Auch der Soundtrack war gar nichtmal so übel. Ich wurde jedenfalls gut unterhalten... langweilig wirds nie
    havelman
    havelman

    User folgen Lies die 68 Kritiken

    1,0
    Veröffentlicht am 25. März 2010
    Dieser Teil der zweiteiligen Reihe ist meiner Ansicht nach um Klassen schlechter als der erste. Im ersten Teil fand ich die Charaktere noch relativ witzig und sie passten auch ganz gut in den Film. Die Szenen waren auch nicht allzu ekelerregend. Der zweite Teil dagegen war einfach nur ekelhaft und die Charaktere der absolute Flop. Dieser Film war einfach nur für den A**** und ich verstehe nicht, warum Filmstarts diesen Teil besser als den ersten bewertet hat.
    Michael K
    Michael K

    User folgen Lies die 20 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Die Fortsetzung des Überraschungshits von Hostel-Macher- Eli Roth fängt genau dort an, wo das Original geendet hat. Der einzige überlebende Infizierte läuft vor einen Schulbus. Deputy Olsen ( der Darsteller aus dem ersten Teil ist wider mit dabei) untersucht den Tatort und ahnt Böses. In dem folgenden Zeichentrick (!) Intro wird dargestellt wie sich das Virus über den Schulbus und das Trinkwasser weiter verbreitet. Beim unvermeidbaren Prom- Night- Abschlussball kommt es zum Ausbruch der Krankheit und einem grossen Massaker. Von den weitgehend unbekannten Darstellern dürfte Rider Strong ( Deadgirl)als unglücklich verliebter High School Nerd noch der bekannteste sein. Der Film schafft es mühelos das hohe Ekelpotential des Originals in allen Bereichen zu toppen. Das ist durchgehend geschmacklos, widerwärtig und auf erschreckende Weise trotzdem komisch und durchaus unterhaltsam. Die zwiespältigen Gefühle, die man bereits beim Sichten des ersten Teils hatte, werden hier nochmal gesteigert. Trotz seiner absichtlich komischen Szenen, ist er streckenweise sehr blutig geraten, so dass ein Vergleich mit Shaun of the Dead eher hinkt. Die Mischung aus High- School-Teenie Comedy, Horror, Drama und Splatter erinnert eher an Deadgirl. Rider Strong scheint diese Art Filme also zu gefallen. Der Film endet wieder mit einer Zeichentricksequenz und der fehlerhaften Annahme einer Teenie- Stripperin, sie hätte mal lieber doch zur Prom Night gehen sollen als zur Arbeit.....
    Kino:
    Anonymer User
    3,0
    Veröffentlicht am 23. März 2010
    Ums Kurz zu machen: Der Film besticht nicht durch eine beeindruckende Story oder Actiongeladene Kämpfe, sondern nur durch die wirklich richtig ekligen und teilweise lustigen Metzel- und Gore-Szenen - und davon hat der Film wirklich nicht zu wenig! Selbst ich als hartgesottener Horror-Fan musste hin und wieder mal das ein oder andere "Wäääh!!" von mir geben! Fazit: Bis auf die Vorschau und den Abspann wird man Nett unterhalten, Kaufen würd ich mir den Film aber nicht, leihen reicht auch!
    Jean-Pierre G.
    Jean-Pierre G.

    User folgen Lies die 2 Kritiken

    1,5
    Veröffentlicht am 2. Oktober 2013
    Leider ist Cabin Fever 2 nur noch ein schwacher Schatten des Brillanten ersten Film's *Cabin Fever* von Eli Roth. Ich habe den Eindruck das man nach dem Erfolg des ersten Teils, schnell ein Sequel her musste!! So kam wie es kommen musste: Cabin Fever 2 ist langweilig,unfreiwillig Komisch ohne Spannung aufzubauen und es kommt kein Horror-Feeling auf. Alles was Eli Roth im ersten Teil so genial inszenierte wurde im Sequel weggelassen. Schwache Schauspieler, übertrieben viel Blut, 08/15 Story. Alles in Cabin Fever 2 wurde schon zig mal in anderen Filmen vielmal besser gezeigt!! Tip: Lasst den Film links liegen und schaut euch den genialen ersten Teil von Eli Roth nochmals an!!
    Kino:
    Anonymer User
    0,5
    Veröffentlicht am 19. März 2010
    Ohje, ohje. Als großer Fan des Erstlingwerkes und späteren "Hostel" Erfinders und Tarantinofreundes Eli Roth, habe ich mir diese Machwerk auf dem letztjährigen Fantasyfilm Fest angetan und möchte nur sagen: Dieser Film ist das wohl schlechteste was ich je gesehen habe. Und glaubt mir, ich habe schon viel Schrott gesehen. Dagegen ist der erste Teil reinstes "Arthouse-Kino"! Jedes weitere Wort zu dieser Gurke ist Verschwendung.
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top