Mein FILMSTARTS
    Glaube, Blut und Vaterland
    Glaube, Blut und Vaterland
    Starttermin 24. April 2012 auf DVD (1 Std. 46 Min.)
    Mit Charlie Cox, Wes Bentley, Olga Kurylenko mehr
    Genres Historie, Biografie
    Produktionsländer USA, Argentinien
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    2,5 3 Kritiken
    User-Wertung
    2,9 2 Wertungen
    Filmstarts
    1,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 16 freigegeben
    Der investigative Journalist Robert Torres (Dougray Scott) reist nach Spanien, um Nachforschungen für sein Buch über den kontroversen Gründer von Opus Dei, Josemaría Escrivá (Brian Cox) zu betreiben. Aber Robert landet in einer Sackgasse, sowohl beruflich als auch privat, als sich sein eigener Vater Manolo Torres (Wes Bentley) als seine einzig vielversprechende Quelle wenig kooperativ herausstellt. Der Journalist fördert nichtsdestotrotz nach und nach die Geheimnisse seines Vaters zutage, so lebten Josemaría und er einst in dem selben spanischen Dorf und besuchten das selbe Priesterseminar. Die zwei Männer haben zutiefst unterschiedliche Wege im Leben eingeschlagen, so hat Josemaría seines dem Glauben gewidmet und Manolo wurde in den brutalen spanischen Zivilkrieg hineingezogen ...
    Originaltitel

    There Be Dragons

    Verleiher Ascot Elite Filmverleih
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2013
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 36 000 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    1,5
    enttäuschend
    Glaube, Blut und Vaterland
    Von Matthias Kaumanns
    Kriegsflugzeuge am Himmel, Explosionen im Hintergrund und ein Soldat mit von sich gestreckten Händen und flehendem Blick gen Himmel – das DVD-Cover zu „Glaube, Blut und Vaterland" erinnert an Willem Dafoeikonische Todesszene aus Oliver Stones „Platoon". Bloß sehr viel gestellter, flacher, romantisch verklärter. Ein Videotheken-Schnellschuss eben, der Fall scheint klar. Ein Blick auf die Titelzeile jedoch macht stutzig: „Ein Film von Roland Joffé". Und tatsächlich, hinter „Glaube, Blut und Vaterland" steht genau eben jener Roland Joffé, der in den 1980ern mehrfach für den Oscar nominiert war und der mit seinen ersten beiden Spielfilmen so großartige Leistungen vollbrachte, dass ihm nicht nur die Academy Respekt zollte, sondern auch die Jury der Filmfestspiele in Cannes, die ihn mit der Goldenen Palme auszeichnete. „The Killing Fields" und „The Mission", das waren Joffés erste Filme, sein...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Glaube, Blut und Vaterland Trailer OV 2:33
    Glaube, Blut und Vaterland Trailer OV
    852 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Charlie Cox
    Rolle: Josémaria Escriva
    Wes Bentley
    Rolle: Manolo
    Olga Kurylenko
    Rolle: Ildiko
    Dougray Scott
    Rolle: Robert
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    Alle User-Kritiken
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    Deine Meinung zu Glaube, Blut und Vaterland ?
    0 User-Kritik

    Bilder

    39 Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top