Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Le Havre
     Le Havre
    8. September 2011 / 1 Std. 33 Min. / Drama
    Von Aki Kaurismäki
    Mit André Wilms, Kati Outinen, Jean-Pierre Darroussin
    Produktionsländer Finnland, Deutschland, Frankreich
    Zum Trailer
    User-Wertung
    3,4 39 Wertungen - 4 Kritiken
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 0 freigegeben
    Der 60-jährige Marcel Marx (André Wilms) war einst Schriftsteller und gehörte den Kreisen der Intellektuellen an. Da der gewünschte Autoren-Erfolg leider niemals eintrat, beschloss Marcel vor einiger Zeit, in die Hafenstadt Le Havre zu gehen. Dort übt er seit jeher den wenig profitablen aber dennoch ehrbaren Beruf des Schuhputzers aus. Marcel ist glücklich und zufrieden mit seinem einfachen Leben. Doch dann erkrankt seine Ehefrau Arletty (Kati Outinen) an Krebs. Während diese im Krankenhaus liegt, bietet Marcel einem afrikanischen Flüchtlingskind namens Idrissa (Blondin Miguel) Unterschlupf in seinem Haus. Derweil ist Kommissar Monet (Jean-Pierre Darroussin) dem Jungen auf den Fersen. Nun muss Marcel irgendwie an Geld kommen, um Idrissa die Überfahrt nach England zu ermöglichen.
    Verleiher Pandora Filmverleih
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2011
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Finnisch, Französisch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat Dolby SRD
    Seitenverhältnis 1.85 : 1
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Le Havre
    Le Havre (DVD)
    Neu ab 6.39 €
    Le Havre (Blu-ray)
    Le Havre (Blu-ray) (Blu-ray)
    Neu ab 8.99 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Le Havre
    Von Tatiana Rosenstein
    Der finnische Regisseur Aki Kaurismäki ist vor allem für seinen schwarzen Humor und Sarkasmus bekannt – und dafür, sich Zeit zu lassen. In den vergangenen zwölf Jahren hat er bloß drei Filme fertig gestellt: „Der Mann ohne Vergangenheit" von 2002, „Lichter der Vorstadt" von 2006 und jetzt „Le Havre". Während des Filmfestivals 2011 in Cannes, wo Kaurismäki seinen aktuellen Film präsentiert hat, bekundete der Regisseur, mit der Zeit älter und sensibler geworden zu sein. Deshalb versprach er, von jetzt an nur noch positive Geschichten zu erzählen. In der Tat erinnert „Le Havre" mit seinen zwei Happy Ends mehr an ein Märchen als an eine typische Tragikomödie à la Kaurismäki – wobei auch der alte Kaurismäki immer noch mit seinen üblichen Anspielungen auf Nouvelle-Vague-Vertreter wie Jean-Pierre Léaud und Jean-Luc Godard auftrumpft. Auch in den verlangsamten Dialogen, den theatralisch aufwändi...
    Die ganze Kritik lesen
    Le Havre Trailer DF 2:02
    Le Havre Trailer DF
    24 142 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    André Wilms
    Rolle: Marcel Marx
    Kati Outinen
    Rolle: Arletty
    Jean-Pierre Darroussin
    Rolle: Monet
    Blondin Miguel
    Rolle: Idrissa
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Kino:
    Anonymer User
    4,5
    Veröffentlicht am 15. März 2015
    Aki Kaurismäkis ''Le Havre'' ist ein Film, dem eine unbeschreibliche Traurigkeit innewohnt. Während der Film zwar mit leisen Humor, schräge Dialoge, markante, romanhafte Figuren, eine Hitchocksche Lichtsetzung und einen 70er Jahre Look sehr wohl auch Realismus meidet und groteske Züge hat, scheint der Humor niemals die nachträgliche Garnierung einer traurigen Geschichte zu sein, um die Gemüter harmoniebedürftiger Zuschauer zu befriedigen. ...
    Mehr erfahren
    T.R. Ewing
    T.R. Ewing

    User folgen Lies die 31 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 6. Mai 2016
    Ja, Aki Kaurismäki ist ein Minimalist. Auch in Le Havre. Der Minimalismus steht dem Film manchmal auch gut, muss man doch seine eigenen Interpretationen tätigen, doch ein bisschen mehr Story hätte es schon sein dürfen. Spätestens bei einem minutenlangen Konzertmitschnitt, rau, einfach und (zu) lang wie ein Schülerfilm, hätte ein bischen "verve", ein bisschen "savoir vivre" dem Film gut getan. Le Havre hat übrigens auch ganz andere Ecken ...
    Mehr erfahren
    Cleo S.
    Cleo S.

    User folgen Lies die 3 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 8. Oktober 2011
    Eine schlichte aber wunderbare Aki Kaurismäki Komödie, voller berührend schönen und komischen Momenten. In der ein Handy das einzige Indiz dafür ist, dass der Film in der Gegenwart spielt. Dafür das nicht wirklich viel passiert macht es grossen Spaß diesen Film anzuschauen.
    mathes s.
    mathes s.

    User folgen Lies die 3 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 16. Oktober 2011
    Aki Kaurismäki inszeniert ein modernes Märchen mit großem Herz, Gefühl und mit viel Sinn für die so unscheinbaren zwischenmenschlichen „Kleinigkeiten“. Er regt zum Träumen an und erfüllt die Sehnsüchte nach echter Hilfsbereitschaft, Menschlichkeit und Gemeinschaft. Humorvoll, träumerisch und dennoch realistisch wird ein nicht so märchenhaftes Thema dargestellt-Flüchtlingsschicksale. Umso schöner die großartige Umsetzung dieser Thematik
    4 User-Kritiken

    Bilder

    29 Bilder

    Aktuelles

    DVD-Tipps der Woche (25. bis 31. März)
    NEWS - DVD-Tipps
    Sonntag, 25. März 2012
    Europäischer Filmpreis: Lars von Triers "Melancholia" in acht Kategorien nominiert
    NEWS - Festivals & Preise
    Sonntag, 6. November 2011
    Beim Seville European Film Festival sind am Samstagabend die Nominierten für den Europäischen Filmpreis 2011 bekannt gegeben...
    Die FILMSTARTS-Kinotipps (8. bis 14. September)
    NEWS - Kino-Tipps
    Mittwoch, 7. September 2011
    FILMSTARTS bietet euch einen kompakten Überblick auf einer Seite: Wir empfehlen die Topstarts der Woche und erinnern an herausragende...
    4 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top