Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Mein bester Feind
     Mein bester Feind
    1. September 2011 / Drama
    Von Wolfgang Murnberger
    Mit Moritz Bleibtreu, Georg Friedrich, Ursula Strauss
    Produktionsländer Österreich, Luxemburg
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    2,5 1 Kritik
    User-Wertung
    3,2 9 Wertungen - 2 Kritiken
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Victor (Moritz Bleibtreu) und Rudi (Georg Friedrich) haben vor Ausbruch des Zweiten Weltkrieges gemeinsam ihre Kindheit und Jugend verbracht. Später treffen sie in einem KZ erneut aufeinander – der Jude Victor ist Gefangener und Rudi ein SS-Offizier. Rudi ist inzwischen mit Victors früherer Freundin Lena (Ursula Strauss) verlobt. Er holt Victor zwar aus dem KZ, jedoch nicht, um ihn frei zu lassen, sondern um mit ihm eine Mission zu erfüllen. Der Führer möchte das Original eines Michelangelo-Bildes beschaffen, von dem Victors Familie vor dem Krieg eine Fälschung besaß. Als das Flugzeug abstürzt, mit dem Rudi Victor zum Verhör nach Berlin bringen soll und nur die beiden ehemaligen Freunde überleben, beginnt zwischen ihnen ein Katz- und Mausspiel, bei dem sich die Machtverhältnisse ständig umkehren.
    Verleiher Neue Visionen
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2011
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Mein bester Feind
    Mein bester Feind (DVD)
    Neu ab 7.23 €
    Mein bester Feind
    Mein bester Feind (Blu-ray)
    Neu ab 1.02 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Mein bester Feind
    Von Carsten Baumgardt
    Mit schweren Dramen wie „Der Untergang" oder „Sophie Scholl - Die letzten Tage" machten sich deutsche Filmemacher in den vergangenen Jahren verdient um die Aufarbeitung der Nazi-Zeit. Aber an der satirischen Herangehensweise an den schwierigen Stoff hat sich indes schon so mancher verhoben. Man denke nur an Oskar Roehler („Jud Süß - Film ohne Gewissen") und Dani Levy („Mein Führer"), die bei ihren Versuchen, dem Dritten Reich mit den Mitteln der Farce beizukommen, mit fliegenden Fahnen untergingen. Vielleicht ist es die sympathische österreichische Gelassenheit, die Kult-Regisseur Wolfgang Murnberger hilft, für seine Nazi-Tragikomödie „Mein bester Feind" den passenden locker-leichten Ton zu finden, um im Wettbewerb der 61. Berlinale zu überzeugen. Hitler ist ein Narr, aber so verrückt, dass er tatsächlich einen Krieg anzetteln wird, sei er nicht. Das denkt der wohlhabende jüdische Galer...
    Die ganze Kritik lesen
    Mein bester Feind Trailer DF 2:04
    Mein bester Feind Trailer DF
    24272 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Moritz Bleibtreu
    Rolle: Victor Kaufmann
    Georg Friedrich
    Rolle: Rudi Smekal
    Ursula Strauss
    Rolle: Lena
    Udo Samel
    Rolle: Jakob Kaufmann
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 3004 Follower Lies die 4 372 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 9. September 2017
    Filme in denen Nazis auf den Deckel kriegen sind von Haus aus schon mal nicht verkehrt. Ebenso ist es überraschend und mutig eine Verwechselungsgeschichte (die ja eigentlich komplett ins Komödiengenre gehört) ins entsprechende Zeitalter zu verlegen. Leider überzeugt mich das fertige Resultat nicht komplett, zumindest in der ersten Hälfte nicht. Mir ist es ziemlich schwer gefallen in den Film und die Geschichte einen Einstieg zu finden, einer ...
    Mehr erfahren
    Sylvia B.
    Sylvia B.

    User folgen Lies die 6 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 4. September 2011
    Unterhaltsam und berührend. Schockierende Filme über die Nazis hat es ja einige gegeben; hier kommt der Schrecken leiser und vielleicht gerade deshalb eindringlicher daher. Der Film ist weniger "lustig", als ich aufgrund der filmstarts-Rezension dachte. Eher bleibt einem das Lachen im Halse stecken. Moritz Bleibtreu spielt gut, aber wird diesmal getoppt von Georg Friedrich. Der bringt den "kleinen Mann", der seine Aufstiegschance wittert und ...
    Mehr erfahren
    2 User-Kritiken

    Bilder

    Wissenswertes

    Aktuelles

    Die FILMSTARTS-Kinotipps (1. bis 7. September)
    NEWS - Kino-Tipps
    Mittwoch, 31. August 2011
    Neue Kino-Starttermine: "Metropolis" wird wiederaufgeführt
    NEWS - In Produktion
    Freitag, 18. März 2011
    Auch in dieser Woche gibt es wieder eine Reihe interessanter, neu angekündigter Kinostarttermine. Das Highlight ist dabei...

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top