Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    The Vatican Tapes
     The Vatican Tapes
    30. Juli 2015 / 1 Std. 31 Min. / Horror
    Von Mark Neveldine
    Mit Olivia Taylor Dudley, Michael Peña, Dougray Scott
    Produktionsland USA
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    2,5 4 Kritiken
    User-Wertung
    2,6 22 Wertungen - 8 Kritiken
    Filmstarts
    2,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 16 freigegeben
    Das Leben der 27-jährigen Angela Holmes (Olivia Taylor Dudley) ändert sich nach einem Unfall schlagartig. War sie zuvor eine ruhige junge Frau, die niemandem etwas zuleide tun konnte, verhält sie sich nach ihrer vermeintlich harmlosen Verletzung zusehends unberechenbar und wird zur Gefahr für ihre Umwelt. In ihrer Nähe kommt es zu seltsamen Unfällen, Menschen werden verletzt oder sterben gar. Nachdem die Schulmedizin nicht helfen kann, wird der örtliche Priester, Pater Lozano (Michael Peña), mit der Untersuchung des Falls betraut. Sein Urteil: Angela ist besessen und nur Exorzisten können jetzt noch helfen. Der Vatikan schickt Vikar Imani (Djimon Hounsou) und Kardinal Bruun (Peter Andersson), um die junge Frau von ihrem Dämon zu befreien. Doch die Geistlichen stoßen bald an ihre Grenzen. Sie haben es mit einer satanischen Macht zu tun, die deutlich widerständiger ist, als sie zunächst dachten. Doch so schnell geben sie den Kampf um Angelas Seele nicht auf…
    Verleiher Universum Film GmbH
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2015
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 8 495 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    The Vatican Tapes
    The Vatican Tapes (DVD)
    Neu ab 5.99 €
    The Vatican Tapes
    The Vatican Tapes (Blu-ray)
    Neu ab 8.76 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,0
    lau
    The Vatican Tapes
    Von Thomas Vorwerk
    Der phänomenale Erfolg des „Blair Witch Project“ hat das Horrorgenre 1999 nachhaltig verändert. Das Prinzip Found Footage mit seinem vermeintlichen dokumentarischen Anspruch wurde seitdem in unzähligen Variationen (von „[Rec]“ über „Cloverfield“ bis zur „Paranormal Activity“-Reihe) mit immer leistungsstärkeren Videokameras durchdekliniert. In Mark Neveldines („Crank“, „Ghost Rider 2“) „The Vatican Tapes“ sind es nun nicht mehr die Protagonisten selbst, die mit wackligen Händen filmen, sondern die vorgeblich authentischen Bilder des Klerikal-Horrors entstammen einem umfassenden Netz fest installierter Überwachungskameras (und -monitore). Dadurch gewinnt die Geschichte einer dämonischen Besessenheit und eines Exorzismus allerdings nur ansatzweise an Wirkung und an Überzeugungskraft.Die 27-jährige Angela (Olivia Taylor Dudley) verletzt sich beim Aufschneiden einer Geburtstagstorte am Finger...
    Die ganze Kritik lesen
    The Vatican Tapes Trailer DF 2:12
    The Vatican Tapes Trailer DF
    19515 Wiedergaben
    The Vatican Tapes Trailer (2) OV 2:13
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Olivia Taylor Dudley
    Rolle: Angela Holmes
    Michael Peña
    Rolle: Father Lozano
    Dougray Scott
    Rolle: Roger Holmes
    Djimon Hounsou
    Rolle: Vicar Imani
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 2958 Follower Lies die 4 368 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 30. August 2017
    Wer ist denn da auf eine aberwitzige Idee gekommen? Sowas wie „Hey, wir drehen einen Film über den Teufel der den Körper einer jungen Frau in Besitz nimmt und ein paar Priester die dagegen vorgehen“? War es so? Was solls. Jedenfalls, zu glauben aus dieser ausgelutschten Thematik irgendwie auch nur im Ansatz einen interessanten Film zu schustern muß selber kurzzeitig seinen Körper wem anders zur Verfügung gestellt haben. Ich war nur über ...
    Mehr erfahren
    Ingo P.
    Ingo P.

    User folgen Lies die 9 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 14. März 2017
    Interessant aufgebaute Geschichte. Film in Anlehnung an den Antichrist und Exorzist. Das Ende des Films war leider recht enttäuschend und sehr schnelllebig. Im Prinzip klärt sich alles in den letzten 10 Minuten des Films. Jedoch auf jeden Fall eine Sichtung wert.
    Christoph S.
    Christoph S.

    User folgen Lies die 6 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 11. März 2016
    Man hat hier sicherlich nicht das Rad neu erfunden, nichtsdestotrotz finde ich persönlich den Film richtig gut. Die Schauspieler, die Masken und die Effekte sind für mich überzeugend. Allerdings sollte man auch nicht zu viel erwarten, da man sonst sicher etwas enttäuscht sein wird.
    8 User-Kritiken

    Bilder

    32 Bilder

    Wissenswertes

    Aktuelles

    Die 15 besten Trailer der Woche (1. Mai 2015)
    NEWS - Bestenlisten
    Donnerstag, 30. April 2015
    Deutsche Trailerpremiere zum Horror-Thriller "The Vatican Tapes" von "Crank"-Regisseur Mark Neveldine
    NEWS - Videos
    Mittwoch, 29. April 2015
    Michael Peña wird im ersten deutschen Trailer, den wir euch nun exklusiv präsentieren, zum Kämpfer des Herrn. Als solcher...
    Des Teufels Masterplan im Trailer zu "The Vatican Tapes" von Mark Neveldine ("Crank")
    NEWS - Videos
    Mittwoch, 18. März 2015
    "End of Watch"-Star Michael Peña und Djimon Hounsou ("Guardians of the Galaxy") kämpfen im ersten Trailer zu "The Vatican...
    4 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    • raizo
      Der Film ist an sich ganz ok, nicht super toll aber ok. Die Qualitätist 10/10, Die Darsteller 9/10.Am Anfang werden ein paar kleine Filmabschnitte gezeigt, wo dieMenschen von einem Dämon besessen sind. Dann wird was über einen Antichristenerzählt, der sich als Gott ausgibt und falsche Lehren verbreitet. DieHauptdarstellerin ist Angela (Olivia Taylor Dudley), sie wird von einem Rabenverletzt und verändert sich mit der Zeit. Sie wird in eine Psychiatriegebracht, damit man sie dort heilen kann, aber es geschehen merkwürdigeEreignisse, zuerst trinkt sie sehr viel Wasser und dann flüstert sie vor einerWand, eine Merkwürdige Sprache, das die Patienten übereinander herfallen. Pater Lozano (Michael Peña),beobachtete das Ganze und kontaktierte den Vatikan. Der Vatikan handelte undschickten Vikar Imani (Djimon Hounsou), er versuchte den Dämon aus Angela zuvertreiben, aber daraus wurde nichts und Angela wurde zum Antichrist. Am Endesieht man sie erneut, nur dass sie die Menschen heilt und die Menschen betetensie an. Das ist die Stelle, in dem nochmal erwähnt wurde, dass der Antichrist,sich als falscher Gott ausgibt und von den Menschen angebetet wir. Jetzt habeich wohl zu viel verraten. Das was mich am Film gestört hat war, das nichterwähnt oder erklärt wurde warum wurde Angela ausgesucht, woran richtet sichder Antichrist. Da fehlen viele Details, nichts wird da so richtig erklärt, überden Antichrist wird was erzählt, aber wie sucht er sich seine Opfer aus, daswird nicht erwähnt. Der Film hatte nur ganz wenige schock Momente. Alle die,der Exorzist gesehen haben oder ähnliches, erlebt da keine Überraschung, alsodie, die mehr Action sehen wollen sind bei dem Film Falsch, denn da gibt es nursehr wenige und zum Gruseln, müsst ihr euch was anderes suchen, davon habt ihrhier wenig. Der Film gleicht ganz wenig einem Doku Film. Jeder hat aber einganz anderen Geschmack und ihr müsst lediglich selber entscheiden ob ihr densehen wollt oder nicht. Das ist mein Erster rating und wenn ihr tipps für mich habt, was ich besser machen kann, wäre ich dankbar.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top