Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Wer ist Hanna?
    Durchschnitts-Wertung
    3,5
    548 Wertungen - 37 Kritiken
    Verteilung von 37 Kritiken per note
    5 Kritiken
    13 Kritiken
    10 Kritiken
    4 Kritiken
    3 Kritiken
    2 Kritiken
    Deine Meinung zu Wer ist Hanna? ?

    37 User-Kritiken

    thomas2167
    thomas2167

    User folgen 9 Follower Lies die 582 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 21. November 2012
    Ich kann mich den überwiegend guten Kritiken nur bedingt anschliessen. Gut , die Action war Klasse , auch weil sie genial untermalt mit hämmernden Beats war - das kam cool rüber. Aber ansonsten machte sich sehr oft gähnende Langeweile breit. Etliche Logiklöcher bzw Fehler waren dabei auch nicht gerade hilfreich. Die Story an sich war sowas von hanebüchen und die Geschichte auch stellenweise sehr unglaubwürdig dargestellt. Saoirse Ronan konnte zwar gefallen und als Darstellerin überzeugen , aber die Killermaschine nimmt man den kleinen , dünnen , zierlichen blonden Mädchen nicht ab! Wegen den Darstellern Hanna , Eric Bana und Cate Blanchett , der relativ guten Action und der grandios eingefangenen kühlen Optik gibts gerade noch so 3 Sterne! Hätte man mehr draus machen können!
    Yüksel
    Yüksel

    User folgen Lies die 7 Kritiken

    0,5
    Veröffentlicht am 17. November 2013
    SELTEN SOOOOOOOO GELANGWEILT HANDLUNG ZU LANG UND DURCHSCHNITTLICH KAMPF SZENE SCHLECHT SCHAUSPIELER UNTERIRDISCH SCHLECHT
    nomegusta
    nomegusta

    User folgen Lies die 2 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 20. Dezember 2011
    Klasse Film. Von der ersten bis zur letzten Minute Spannend. Auf jeden Fall sehenswert.
    Luke-Corvin H
    Luke-Corvin H

    User folgen 11 Follower Lies die 474 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 25. Januar 2015
    Joe Wright hat gezeigt das er nicht nur Filme machen kann wie ''Abbitte'' oder ''Stolz und Vorurteil''. Wer ist Hanna? hat ist die perfekte Mischung aus Roadmovie und Coming of Age. Leider gibt es wenige Filme die so sind wie dieser hier! Ein Wunderbare Saoirse Ronan und Cate Blanchett hat sie als die Böse selbst übertroffen.
    wufreak
    wufreak

    User folgen 2 Follower Lies die 76 Kritiken

    0,5
    Veröffentlicht am 14. Dezember 2014
    Was für ein blasser Film. Einzig die Musik ist ganz gut, sonst baut sich kaum Spannung auf. Handlung unsinnig , Film so langweilig wie Hanna selbst aussieht. Schade um die Zeit.
    Matthias B.
    Matthias B.

    User folgen Lies die 51 Kritiken

    1,0
    Veröffentlicht am 20. Januar 2017
    Langweilig ohne Ende. Die ersten 20 Minuten waren gut. Dann kommt einfach nix. .... bla bla bla Ende.
    nada-
    nada-

    User folgen 9 Follower Lies die 120 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 23. Dezember 2011
    Die Machart von "Hanna" ist, wie man es sich vom Regisseur Joe Wright gewohnt ist, einwandfrei. Zudem wartet der Film mit einer originellen Ausgangsidee auf: Ein Kind wird zur Killermaschine erzogen. Und es wird schnell klar, dass Hannas Gegner eine kurze Lebenserwartung haben würden. Dass dem dann doch nicht so ist und Hanna die zwei Nazigesellen und die blonde Tucke nicht gleich zu Hackfleisch verarbeitet - für das zum Töten erzogene Mädchen eine Sache von Sekunden -, ist allerdings nicht der einzige Mangelpunkt - wenn auch der nervigste im Verlauf der Handlung. Geradezu lieblos wird kurz abgehandelt, was es für ein Mädchen, das sein ganzes Leben in der Wildnis verbracht hat, bedeutet, in die reizüberflutete Atmosphäre einer Grossstadt einzutauchen. Genauso wenig einfühlssam behandelt Wright, wie schwer es für ein Mädchen, das in absoluter Abgeschiedenheit aufgewachsen ist, sein dürfte, nahe persönliche Beziehungen aufzubauen. Man verstehe mich bitte nicht falsch: Das Problem ist nicht der Genremix, sondern der Weichspülgang, in dem verschiedene Problematiken zwar angetönt, aber nicht wirklich angegangen werden. Fazit: Der Film ist schön gemacht und thematisch interessant, ihm fehlt allerdings die letzte Konsequenz.
    niman7
    niman7

    User folgen 55 Follower Lies die 607 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 10. November 2011
    Wer ist Hanna? Hat mir sehr gut gefallen. War wirklich etwas neues. Ein junges Mädchen das ihr ganzes Leben lang nur mit Ihrem Vater verbracht hat und zu einer gutmütigen Killerin wurde. Was man hier umbedingt erwähnen muss!!!, ist die großartige schauspielerische Leistung von Saoirse welche ich vor diesem Film überhaupt nicht kannte. Sie spielt ihre Rolle wirklich hervorragend! Ein kleines Mädchen welche einen Mann in 2 Sekunden töten kann aber eigentlich nur Freunde sucht und es gut meint und ihre Mutter endlich kennenlernen möchte. Das ist Hanna. Was mir an diesen Film auch sehr gut gefallen hat, war der Musik Mix. Bei jeder ihrer tollen Kampfszenen wird sie von einer Technomusik gefolgt. Für manche wirkt das wie ein Videospiel, für mich war es wirklich sehr episch und ich konnte nicht aufhören von ihr und dieser Szenen zu schwermen. An einigen Stellen ist der Film etwas langweilig vorallem wenn Hanna das kleine eingebildete Mädchen in Afrika kennenlernt. Viele sagen dass der Regisseur ja nur zeigen wollte wie Hanna versucht Freunde kennenzulernen. Z.B. durch die Szene in der sie einen Hasen auf den Tisch legt und sagt "ich habe uns Frühstück besorgt" Meiner Meinung nach, waren viel zu viele solcher Szenen drin und die tolle Cate Blanchett verschwand dann von der Oberfläsche und man hat sie dann erst 30 Minuten später gesehen obwohl sie die Gegenseite von Hanna war. Dazu kommen in den Film einige sehr unglaubwürde Szenen vor. Wie z.B wie kommt sie nach Berlin obwohl sie nicht lesen kann und kein Geld hat. Und vor Allem woher weiß sie wo Berlin überhaupt liegt? Wenn man all diese negativen Sachen nicht so ernst sieht, bekommt man einen tollen Film geboten mit vielen Action Szenen sowie lustigen und zugleich traurigen Szenen. Es macht sehr viel Spaß die sehr gut spielende Saoitse Ronan bei ihren "Rache Feldzug" zu beochten.
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 33 Follower Lies die 4 173 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 16. September 2017
    Eine konventionelle Story unkonventionell zu erzählen kann gleich doppelt blöd sein: diejenigen denen ein solches Werk gefällt könnten es als Actionfilm von der Stange meiden, diejenigen die eben genau so was suchen könnten hier vom Resultat etwas „gestresst“ sein … aber insgesamt muß auch der reine Actionliebhaber hier auf nicht viel Verzichten. Nur die „Offenheit“ für ein paar sehr eigenartig inszenierte Szenen haben. An sich ist es ein Agentenfilm der einige Ähnlichkeit mit den „Bourne“ Filmen oder anderen derartigen Streifen hat – dabei das Rad zwar nicht neu erfindet, aber doch ne solide Spannungsnummer aufbaut. Die Besonderheit bei alledem ist dann eben die Heldin: ein junges Mädchen das gleichermaßen die eiskalte Kampfmaschine wie auch das zerbrechliche Ding gibt, sich aber absolut das Mitgefühl des Zuschauers verdient. Dagegen verblassen Stars wie Eric Bana und Cate Blanchett total, wobei die im Rahmen der Möglichkeiten machen was sie können. Die Show liegt aber eben bei dem kleinen Killerkind, dessen spröde Wirkung und die Unterkühlte Inszenierung einen mitreißen, wobei ein paar Leichen weniger es auch getan hätten. Ob man das dröge Berliner Umfeld oder den stellenweise sehr eigen anmutenden Soundtrack so mag oder nicht muß man selbst entscheiden. Mir hats komplett gefallen, gar keine Frage. Ob s Sequels hierzu geben sollte … ich finde nicht. Das hat Hanna nicht verdient. Fazit: Ungewöhnlicher und völlig eigenständiger Thriller der einen obskuren Mix aus Action und Kunstfilm liefert,
    Cursha
    Cursha

    User folgen 26 Follower Lies die 712 Kritiken

    1,5
    Veröffentlicht am 9. April 2015
    Langweiliger Klamauk, der mich in keiner Minute wirklich angesprochen hat und einfach nicht spannend ist.
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top