Mein FILMSTARTS
The Help
20 ähnliche Filme für "The Help"
  • Sie nennen ihn Radio

    Sie nennen ihn Radio

    6. Mai 2004 / 1 Std. 49 Min. / Drama
    Von Michael Tollin
    Mit Cuba Gooding Jr., Ed Harris, Debra Winger
    Highschool-Footballtrainer Harold Jones (Ed Harris) nimmt sich dem geistig etwas zurückgebliebenen James Robert Kennedy (Cuba Gooding junior) an, den alle nur Radio nennen, weil er stets ein solches mit sich herum trägt. In der Schule wird Radio gemieden, während sich die anderen Schüler über ihn lustig machen. Auch vor gewalttätigen Übergriffen ist der behinderte Afroamerikaner nicht sicher. Coach Jones macht ihn zu seinem Trainergehilfen und bietet ihm sogar einen Platz als "Schüler ehrenhalber" an. Die Bewohner der Stadt Anderson im Bundesstaat South Carolina sind irritiert über das Verhalten des Trainers, und als dann noch sogar seine Frau und seine Tochter kein Verständnis aufbringen, muss er sich entscheiden. Doch er ist der einzige, der in Radio auch Potenzial sieht, der die Limitationen des jungen Mannes akzeptieren kann...
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    2,0
  • Der Mohnblumenberg

    Der Mohnblumenberg

    21. November 2013 / 1 Std. 32 Min. / Animation, Drama, Familie
    Von Goro Miyazaki
    Mit Masami Nagasawa, Junichi Okada, Keiko Takeshita
    Yokohama, 1963: Die junge Umi Matsuzuka hisst jeden Tag auf einem Hügel Signalflaggen. Ihr Vater ist auf dem Meer verschollen und sie hofft, dass er vielleicht eines Tages die Flaggen sieht und zu ihr zurückkehrt. Auch der Vater von Shun Kazama ist verschollen. Umi kennt Shun aus der Schule, er gibt dort die Schülerzeitung heraus und Umi ist auf Anhieb fasziniert von dem Jungen. Die beiden vaterlosen Jugendlichen freunden sich an und verbringen viel Zeit miteinander. Gemeinsam mit anderen Kindern setzen sie sich für den Erhalt einer baufälligen Schülerbude ein, denn das Club-Haus soll abgerissen werden, weil der Standort für die bevorstehenden Olympischen Spiele in Tokio gebraucht wird. Zusammen mit Shiro, dem Vorsitzenden des Schülerrats, machen sie sich auf den Weg nach Tokio, um einen Geschäftsmann vom Erhalt des Hauses zu überzeugen.
    Pressekritiken
    2,6
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    3,5
  • An Education

    An Education

    18. Februar 2010 / 1 Std. 35 Min. / Drama
    Von Lone Scherfig
    Mit Peter Sarsgaard, Carey Mulligan, Alfred Molina
    1961 in einem kleinen Londoner Vorort: Jack (Alfred Molina) schleift seiner hochintelligenten Tochter Jenny (Carey Mulligan) immer wieder ein, dass sie sich anstrengen muss, um dem Arbeitermilieu zu entkommen. Die Eliteuni Oxford ist das Ziel! Doch als das Töchterchen den mysteriösen, aber unglaublich charmanten Lebemann David (Peter Sarsgaard) kennen lernt, beginnt es zu rebellieren. Frankreich-Fan Jenny taucht voll in das abgehobene Szeneleben ihres neuen Endzwanziger-Freundes ein und verbringt viel Zeit mit ihm und dem Paar Danny (Dominic Cooper) und Helen (Rosamund Pike). Der Schule und den Eltern bleibt das nicht lange verborgen...
    Pressekritiken
    4,2
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    3,5
  • Wie ein einziger Tag

    Wie ein einziger Tag

    2. September 2004 / 2 Std. 01 Min. / Drama, Romanze
    Von Nick Cassavetes
    Mit Ryan Gosling, Rachel McAdams, James Garner
    Die demente Allie (Gena Rowlands) vergisst immer mehr aus ihrer Vergangenheit und auch ihr Kurzzeitgedächtnis leidet unter der Krankheit. Um ihren Alltag etwas zu versüßen und ihre Erinnerungen zu beleben, liest ihr ein pensionierter Geschäftsmann (James Garner) aus einem Notizbuch vor und erzählt Geschichten aus Allies Jugend. Mit 17 lernt das wohlerzogene und aus reichem Hause stammende Mädchen (Rachel McAdams) den aufgeweckten, aber armen Noah (Ryan Gosling) kennen. Die beiden verlieben sich ineinander und erleben einen stürmischen Sommer. Doch ihre Eltern sind gegen diese Verbindung und trennen die beiden voneinander… Noah schreibt ihr Briefe, aber die kommen nie an. Während er als Soldat in den zweiten Weltkrieg zieht, lernt Allie den smarten und gutaussehenden Soldaten Lon Hammond (James Marsden) kennen. Nach vielen Jahren begegnen sich Noah und Allie wieder, nur ist letztere mittlerweile mit Lon verlobt…
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    4,3
    Filmstarts
    2,0
  • Ein gutes Jahr

    Ein gutes Jahr

    9. November 2006 / 1 Std. 58 Min. / Komödie, Drama, Romanze
    Von Ridley Scott
    Mit Russell Crowe, Albert Finney, Marion Cotillard
    Für den skrupellosen Börsenmakler Max Skinner (Russell Crowe) zählen nur die oberflächlichen Dinge: Schnelle Autos, ein trendiges Loft direkt an der Themse, maßgeschneiderte Designeranzüge. Doch dann holt ihn die Vergangenheit ein. Sein Onkel Henry (Albert Finney) ist plötzlich gestorben, dessen Weingut in der Provence fällt an Max. Trotz eines nostalgischen Werts steht für den Geschäftsmann fest: Das Weingut muss weg, und zwar so schnell wie möglich. Während eines Kurzbesuchs will Max seine Erbschaft per Immobilienmakler an den Höchstbietenden verhökern – so ist zumindest sein Plan. Doch der Besuch in Frankreich verläuft gänzlich anders. Wegen seiner dubiosen Geschäftsmoral wird Max in seiner Abwesenheit vom Job suspendiert, ein Kollege schnappt ihm seine Stelle weg und zu allem Überdruß taucht auch noch eine junge Amerikanerin (Abbie Cornish) auf dem Weingut auf, die behauptet, Onkel Hernys uneheliche Tochter zu sein. In all dem Chaos trifft Max auf die hübsche Café-Besitzerin Fanny Chenal (Marion Cotillard), in die er sich heftigst verliebt...
    Pressekritiken
    2,9
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    3,5
  • Up in the Air

    Up in the Air

    4. Februar 2010 / 1 Std. 50 Min. / Komödie, Drama
    Von Jason Reitman
    Mit George Clooney, Anna Kendrick, Jason Bateman
    Ryan Bingham (George Clooney) ist einer von den ganz Harten: Zwischenmenschliche Bindungen empfindet der leidenschaftliche Vielflieger er als Ballast, mit seinem Job als Überbringer schlechter Kunde hat er kein Problem. Vielmehr begreift er seinen Job als Würdigung der Mitarbeiter, die er quer durch die Vereinigten Staaten im Auftrag seiner Firma mit einem bunten Strauß voller Euphemismen feuert. Als er der schönen Alex (Vera Farmiga) begegnet, scheint er eine Seelenverwandte gefunden zu haben. Die zwei Dauerreisenden verbringen eine unverbindliche Nacht zusammen und lassen ihr weitere folgen. Doch damit beginnen Ryans Probleme erst...
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    4,5
  • Ich sehe den Mann Deiner Träume

    Ich sehe den Mann Deiner Träume

    2. Dezember 2010 / 1 Std. 38 Min. / Komödie, Drama, Romanze
    Von Woody Allen
    Mit Naomi Watts, Antonio Banderas, Josh Brolin
    Rentner Alfie (Anthony Hopkins) kann es nicht mehr hören. Ständig quatscht ihn seine immerhin gleichaltrige Gemahlin Helena (Gemma Jones) mit seinem fortgeschrittenen Alter voll. Nach vier Jahrzehnten springt Alfie endgültig ab, verlässt Helena und heiratet neu – und zwar die wesentlich jüngere und bedeutend schlichtere Charmaine (Lucy Punch). Doch damit ist Alfie seine Sorgen keineswegs los. Die depressive Helena derweil begibt sich in die Fänge der halbseidenen Wahrsagerin Cristal (Pauline Collins). Deren Tochter Sally (Naomi Watts) schert sich wenig um das Treiben ihrer Mutter, viel schwerer wiegt ihre eigene Finanznot: Nach dem endgültigen Abstieg ihres erfolglosen Romancier-Gatten Roy (Josh Brolin) muss sie als Assistenz in Gregs (Antonio Banderas) Galeriebetrieb für das Familieneinkommen sorgen. Roy ist selbst am unglücklichsten über seine missliche Lage – glücklich ist er nunmehr bloß noch, wenn er das Gitarrenspiel der neuen Nachbarin Dia (Freida Pinto) belauscht...
    Pressekritiken
    2,7
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    3,5
  • Briefe an Julia

    Briefe an Julia

    19. August 2010 / 1 Std. 45 Min. / Komödie, Romanze, Drama
    Von Gary Winick
    Mit Amanda Seyfried, Marcia Debonis, Gael García Bernal
    Sophie (Amanda Seyfried) und ihr Verlobter Victor (Gael Garcia Bernal) fliegen nach Verona. Doch in der Stadt, in der sich einst schon das tragische Schicksal von Romeo und Julia erfüllte, muss die Journalistin einsehen, dass sie sich in ihrem Schatz getäuscht hat. Der begeistert sich nämlich weitaus weniger für romantische Urlaubsstunden mit seiner besseren Hälfte, sondern verbringt die Zeit lieber mit italienischer Küche und Lustwandeleien vor der schönen Stadtkulisse. Dann trifft Sophie auf vier gerissene Frauen, die unter dem Banner „Julias Sekretärinnen“ eine Art gehobenes Dr.Sommer-Team für erwachsene Herzschmerz-Patienten gegründet haben. Zeit hat sie ja jetzt in Hülle und Fülle, also schließt sie sich dem Unternehmen an – und entdeckt den Brief einer gewissen Claire (Vanessa Redgrave), der bereits ein halbes Jahrhundert alt ist. Sophie schreibt zurück, und tatsächlich: Claire kehrt zurück nach Verona. Gemeinsam begeben sich die beiden Frauen auf eine ganz besondere Reise...
    Pressekritiken
    2,1
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    2,5
  • Das Beste kommt zum Schluss

    Das Beste kommt zum Schluss

    24. Januar 2008 / 1 Std. 36 Min. / Drama, Abenteuer, Komödie
    Von Rob Reiner
    Mit Jack Nicholson, Morgan Freeman, Sean Hayes
    Durch einen traurigen Umstand lernen sich der weiße Milliardär Edward Cole (Jack Nicholson) und der afroamerikanische Automechaniker Carter Chambers (Morgan Freeman) kennen. Beide haben Krebs und liegen im selben Zimmer eines Krankenhauses. Als sich herausstellt, dass sowohl Cole als auch Chambers nach der Prognose der Ärzte nur noch wenige Monate zu leben haben, versuchen beide, der restlichen Zeit das Maximale abzutrotzen. Eine Liste mit Dingen, die sie vor dem nahen Tod unbedingt noch erledigen wolle, soll ihnen dabei helfen, der erschreckenden Tatsache ins Auge zu blicken. Dank der finanziellen Möglichkeiten Coles setzen die Männer ihre Planung auch gegen private Widerstände in die Tat um. Bei ihrer Reise rund um die Welt lernen sich Cole und Chambers immer besser kennen und entwickeln ein Gespür für die wahren Wünsche des anderen, die sie unterstützen wollen.
    Pressekritiken
    2,8
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    3,0
  • Eine für 4

    Eine für 4

    19. Juni 2006 / 1 Std. 57 Min. / Komödie, Drama
    Von Ken Kwapis
    Mit Amber Tamblyn, America Ferrera, Alexis Bledel
    Carmen (America Ferrera), Lena (Alexis Bledel), Bridget (Blake Lively) und Tibby (Amber Tamblyn) sind beste Freundinnen, seit sie denken können. Sogar ihre Mütter sind miteinander befreundet, sodass die vier Mädchen schon miteinander ihre Zeit verbracht haben, als sie noch in den Bäuchen ihrer Mamas waren. Eigentlich ist es bei ihnen keine Frage, dass sie die Sommerferien gemeinsam verleben, doch dieses Jahr hat jede von ihnen etwas Eigenes vor. Carmen wird die freie Zeit bei ihrem Vater verbringen, Lena zieht es gemeinsam mit ihrer Familie in das weit entfernte Griechenland und Bridget macht mit ihrem Fußball-Team einen Ausflug in ein Trainingscamp. Die Einzige, die zu Hause bleiben wird, ist Tibby. Sie wird einen Ferienjob annehmen. Doch bevor sich ihre Wege für eine solch lange Zeit zum ersten Mal trennen werden, verbringen sie noch einen gemeinsamen Abend miteinander, in dessen Verlauf die „Schwesternschaft der reisenden Jeans“ gegründet wird. Denn sie finden eine alte Hose, die ihre gesamte Freundschaft symbolisiert und sie während ihrer jeweiligen unterschiedlichen Aufenthaltsorte aneinander denken lässt…
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    3,3
  • Betty und ihre Schwestern

    Betty und ihre Schwestern

    18. Mai 1995 / 1 Std. 55 Min. / Drama
    Von Gillian Armstrong
    Mit Donal Logue, Winona Ryder, Trini Alvarado
    Der Vater der Familie March kämpft im amerikanischen Bürgerkrieg auf der Seite der Nordstaaten gegen die Konföderierten Truppen, während Mutter March (Susan Sarandon) sich Zuhause um ihre vier Töchter kümmert. Die älteste Tochter Meg (Trini Alvarado) bereitet sich auf ihren Debütantinnenball vor, während ihre Schwester Jo - die zweitälteste Tochter - von einer Karriere als Schriftstellerin träumt. Die schüchterne Betty (Claire Danes) spielt gerne Klavier und streitet sich oft mit Schwester Amy (Kirsten Dunst), der Jüngsten im Bunde, die irgendwann mal einen reichen Ehemann heiraten möchte. Sie sind eine eingeschworene Familie, die unausweichlich Querelen und kleine Tragödien zu verkraften hat. Aber wenn es darauf ankommt, halten sie zusammen...
    User-Wertung
    3,2
  • Nur für Personal!

    Nur für Personal!

    3. November 2011 / 1 Std. 46 Min. / Komödie
    Von Philippe Le Guay
    Mit Fabrice Luchini, Sandrine Kiberlain, Natalia Verbeke
    Im Paris der 1960er Jahre führt das nicht mehr ganz junge Ehepaar Jean-Louis (Philippe Le Guay) und Suzanne Joubert (Sandrine Kiberlain) ein langweiliges Leben in einem schicken, viel zu großen Mietshaus. Die Kinder besuchen das Internat, der Alltag der Eheleute ist eintönig. Da entdeckt Jean-Louis, dass es in der sechsten Etage des Hauses, in dem die sechs spanischen Dienstmädchen untergebracht sind, viel lebhafter und bunter zugeht. Von dieser für ihn neuen Welt fasziniert, verbringt Jean-Louis immer mehr Zeit in der sechsten Etage und verguckt sich in die attraktive Concepción (Carmen Maura). Als ihn seine eifersüchtige Ehefrau vor die Tür setzt, kommt ihm das gar nicht so ungelegen und er zieht in eine kleine Kammer zu den Dienstmädchen.
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    3,0
  • The King's Speech - Die Rede des Königs

    The King's Speech - Die Rede des Königs

    17. Februar 2011 / 1 Std. 58 Min. / Biografie, Historie, Drama
    Von Tom Hooper
    Mit Colin Firth, Helena Bonham Carter, Derek Jacobi
    Der britische Königssohn Bertie (Colin Firth) hat ein gewaltiges Problem: Er stottert so heftig, dass jeder standesgemäße Auftritt zur totalen Blamage für sich und seine royale Sippe wird. Unzählige gescheiterte Lösungsstrategien hat der arme Mann längst jede Hoffnung aufgegeben, seine Sprachbehinderung jemals überwinden zu können. Seine Frau Elizabeth (Helena Bonham Carter) überredet ihn zu einem letzten Anlauf – und schleppt ihn in die Praxis des schrägen Sprachtherapeuten Lionel Logue (Geoffrey Rush). Erst ist Bertie abgeschreckt von Lionels ruppigem Tonfall. Doch schon kurz darauf entwickelt sich eine vorsichtige Freundschaft zwischen den ungleichen Männern und der geplagte Adelsmann erzielt erste Erfolge. Dann überschlagen sich die Ereignisse. George V. stirbt, sein Bruder Edward VIII. (Guy Pearce) entzieht sich der Verantwortung als Thronfolger – und plötzlich wird Bertie zum König gekrönt. Wie aber soll ein stotternder König England in den inzwischen unvermeidlichen Krieg gegen Nazi-Deutschland schicken?
    Pressekritiken
    4,1
    User-Wertung
    4,2
    Filmstarts
    4,5
  • Another Year

    Another Year

    27. Januar 2011 / 2 Std. 09 Min. / Drama
    Von Mike Leigh
    Mit Jim Broadbent, Lesley Manville, Ruth Sheen
    Mit seinem altersweisen „Another Year“ erzählt Meisterregisseur Mike Leigh im Verlauf von vier Jahreszeiten vom tragikomischen Alltag des greisen Ehepaares Tom (Jim Broadbent) und Gerri (Ruth Sheen). Im Frühling lädt Gerri ihre Arbeitskollegin Mary (Lesley Manville) zu einem gemeinsamen Abendessen ein. Mary betrinkt sich und jammert über ihr desaströses Liebesleben. Im Sommer kommt Toms alter Freund Ken (Peter Wight) für einige Wochen aus London. Tom trinkt zu viel, hat ein Gewichtsproblem und erwartet seine Pensionierung, obwohl er gar nicht weiß, was er dann mit seiner Zeit noch anfangen soll. Im Herbst stellt Joe (Oliver Maltman) seinen Eltern Katie (Karina Fernandez) vor. Während Tom und Gerri von der Freundin ihres Sohnes ganz begeistert sind, ist Mary erschüttert, weil sie immer geglaubt hatte, dass sie trotz des Altersunterschieds einmal mit Joe eine Beziehung hätte führen können. Im Winter treffen sich alle auf der Beerdigung von Toms Schwägerin wieder...
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    4,5
  • Mademoiselle Chambon

    Mademoiselle Chambon

    12. August 2010 / 1 Std. 41 Min. / Drama, Romanze
    Von Stéphane Brizé
    Mit Vincent Lindon, Sandrine Kiberlain, Aure Atika
    Jean (Vincent Lindon) ist glücklich mit seinem Beruf als Maurer, und er ist glücklich mit den Menschen, die ihn zuhause erwarten: seine Frau Anne-Marie (Aure Atika) und sein Sohn Jérémy (Arthur Le Houérou). Dann aber bringt eine bezaubernde Lehrerin die wohlgeordnete Welt des Familienvaters gehörig aus dem Gleichgewicht. Mademoiselle Chambon (Sandrine Kiberlain) lädt ihn ein, vor ihrer Klasse von seiner Arbeit zu erzählen. So recht kann er sich nicht vorstellen, dass die achtjährigen Mitschüler von Jérémy sich für seinen Beruf interessieren. Trotzdem willigt er sein. Als es soweit ist, spricht Jean so anschaulich und mit so viel Begeisterung davon, was es ihm bedeutet, Häuser zu bauen, dass nicht nur die Klasse fasziniert ist - auch Mademoiselle Chambon hat er ihn seinen Bann gezogen...
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    4,5
  • Für immer Liebe

    Für immer Liebe

    9. Februar 2012 / 1 Std. 44 Min. / Drama, Romanze
    Von Michael Sucsy
    Mit Rachel McAdams, Channing Tatum, Jessica Lange
    Paige (Rachel McAdams) und Leo (Channing Tatum) sind frisch verheiratet und schwer verliebt. Beide scheinen für einander geschaffen. Doch als Paige nach einem schweren Verkehrsunfall ins Koma fällt, wird ihr bis dahin so ungetrübtes Glück plötzlich auf eine harte Probe gestellt. Als sie erwacht ist Leo zuerst überglücklich, muss dann aber feststellen, dass sie sich an nichts erinnert, auch nicht mehr an ihn. Die komplette gemeinsame Zeit ist mit einem Schlag aus ihrem Gedächtnis gelöscht worden. Leo denkt dennoch nicht daran, sein Ehe-Gelübde zu brechen und versucht, seine Geliebte wieder für sich zu gewinnen. Dabei lässt er fortan nichts unversucht, um das Herz seiner erinnerungslosen Frau wieder aufs Neue zu erobern.
    Pressekritiken
    2,5
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    3,5
  • Step Up: All In

    Step Up: All In

    7. August 2014 / 1 Std. 52 Min. / Musical, Romanze, Drama
    Von Trish Sie
    Mit Ryan Guzman, Briana Evigan, Adam Sevani
    Die Dinge entwickeln sich für Sean (Ryan Guzman) nicht wie erwartet. Er hat keine Crew mehr, seine Freundin ist ebenso fort und die Karriere geht den Bach runter. Also macht Sean einen Neustart. Um seine Karriere als Tänzer zu retten, versucht er sich mit seinem alten Freund Moose (Adam G. Sevani) eine neue Crew zu suchen. Mit langjährigen Bekannten wie dem Talent Andie West (Briana Evigan), Jenny Kido (Mari Koda), Vladd (Chadd Smith) und The Santiago Twins (Martin und Facundo Lombard) gründet er "LMNTRX". Die Gruppe will bei einem bekannten Battle in Las Vegas antreten: "The Vortex". Durch die Produktion eines spektakulären Videos werden die jungen Tänzer schließlich auch zum Wettbewerb eingeladen. Doch dann müssen die Freunde einige Prüfungen bestehen, die sie an den Rand des Zerfalls bringen. Werden sie für ihren großen Traum kämpfen?Fünfter Teil der "Step Up"-Reihe.
    Pressekritiken
    2,3
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    2,5
  • Still Alice - Mein Leben ohne Gestern

    Still Alice - Mein Leben ohne Gestern

    5. März 2015 / 1 Std. 39 Min. / Drama
    Von Richard Glatzer, Wash Westmoreland
    Mit Julianne Moore, Kristen Stewart, Kate Bosworth
    Zunächst versucht die anerkannte Sprachwissenschaftlerin Dr. Alice Howland (Julianne Moore) noch, ihre Krankheit zu verheimlichen. Gelegentliche Orientierungslosigkeit in den Straßen von Manhattan und Schwierigkeiten, einzelne Wörter zu finden, machen das Leben zwar zunehmend schwerer, doch erst als Alice anfängt, auch Menschen zu verwechseln, spricht sie mit ihrer Familie über ihren Zustand. Ihr liebender Ehemann John (Alec Baldwin) ist genauso schockiert wie ihre drei erwachsenen Kinder Anna (Kate Bosworth), Tom (Hunter Parrish) und Lydia (Kristen Stewart), als sie erfahren, dass Alice an einer seltenen Form von Alzheimer leidet, die auch vererbbar ist. Mit der Diagnose wird das bislang harmonische Familien- und Alltagsleben, an dem Alice mit allen Mitteln festhalten will, auf eine äußerst harte Probe gestellt…
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    4,1
    Filmstarts
    4,5
  • Den Himmel gibt's echt

    Den Himmel gibt's echt

    6. November 2014 / 1 Std. 40 Min. / Drama
    Von Randall Wallace
    Mit Kelly Reilly, Greg Kinnear, Connor Corum
    Die Familie Burpo musste bereits viel Leid ertragen. Mutter Sonja (Kelly Reilly) verlor die Tochter noch während der Schwangerschaft. Dann, einige Jahre später, geschieht ein Unglück und Sohn Colton (Connor Corum) kommt beinahe ums Leben. Nur durch ein schieres Wunder überlebt das Kind - und ist seitdem wie ausgewechselt. Es spricht von Dingen, die es eigentlich nicht wissen kann: von der toten, ungeborenen Schwester, von anderen längst verschiedenen Verwandten und von Menschen, die Freunden der Familie nahestanden. Vater Todd Burpo (Greg Kinnear) ist schockiert und fasziniert zugleich. Er ist ratlos und überlegt, ob es eine rationale Erklärung für das seltsame Verhalten seines Sohnes gibt, der allmählich den Eindruck auf ihn macht, als hätte er während seines Nahtoderlebnisses tatsächlich den Himmel besucht.
    Pressekritiken
    2,2
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    2,0
  • Can A Song Save Your Life?

    Can A Song Save Your Life?

    28. August 2014 / 1 Std. 44 Min. / Drama, Romanze, Musik
    Von John Carney
    Mit Keira Knightley, Mark Ruffalo, James Corden
    Die junge Musikerin Gretta (Keira Knightley) sucht in New York ihr Glück. Während sie gerade daran arbeitet, ihre Musikkarriere in Gang zu bringen, verlässt sie allerdings ihr langjähriger Freund Dave (Adam Levine) für einen erfolgversprechenden Solo-Vertrag bei einem großen Plattenlabel. Gretta trauert, bis sie schließlich von Dan (Mark Ruffalo) entdeckt wird, einem in Verruf geratenen Plattenproduzenten. Er sieht Gretta während eines Konzerts auf einer kleinen Bühne im New Yorker East Village – und ist sofort von ihrem großen Talent überwältigt. Zusammen wollen beide den Neuanfang stemmen. Sie arbeiten an einem Album, das sie an quirligen Orten der Großstadt aufnehmen anstatt im Studio. So kommen sich Gretta und Dan schnell näher. Aus der glücklichen Begegnung entsteht eine Beziehung gegenseitiger Unterstützung und Bestätigung, die nicht nur das Leben der begabten Musikerin, sondern auch den strauchelnden Produzenten grundlegend verändert...
    Pressekritiken
    3,4
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    3,5
Back to Top