Mein FILMSTARTS
Gefährten
facebookTweet
Gefährten
Starttermin 16. Februar 2012 (2 Std. 27 Min.)
Mit Jeremy Irvine, Emily Watson, Peter Mullan mehr
Genres Drama, Historie, Kriegsfilm
Produktionsland USA
Zum Trailer
Pressekritiken
3,5 6 Kritiken
User-Wertung
3,7190 Wertungen - 19 Kritiken
Filmstarts
4,5

Inhaltsangabe & Details

FSK ab 12 freigegeben
Farmersjunge Albert (Jeremy Irvine) hat in seinem jungen Pferd Joey einen wahren Freund gefunden. Als jedoch der Erste Weltkrieg ausbricht, werden die beiden voneinander getrennt. Joey wird an die Armee verkauft und soll an der Front die grausamen Auswüchse des Krieges miterleben. Schnell wird das Fohlen zum Liebling der Soldaten, die jede noch so kleine Ablenkung von den blutigen Kämpfen nur allzu gut vertragen können. Doch Joey sehnt sich nur nach einem - zurück zu seinem Hof in England und seinem geliebten Albert. Welch Glück, dass auch Albert sein Pferd um jeden Preis wiederhaben will: Obwohl er für den Dienst an der Waffe zu jung ist, macht er sich auf nach Frankreich, um seinen Freund zu retten.
Originaltitel

War Horse

Verleiher Walt Disney Germany
Weitere Details
Produktionsjahr 2011
Filmtyp Spielfilm
Wissenswertes -
Budget 90 000 000 $
Sprachen Englisch, Deutsch
Produktions-Format 35 mm
Farb-Format Farbe
Tonformat DTS, SDDS, Dolby Digital
Seitenverhältnis 2.35 : 1 Cinemascope
Visa-Nummer 132283

Wo kann diesen Film schauen?

Auf DVD/Blu-ray
Gefährten
Gefährten (DVD)
Neu ab 7.25 €
Gefährten
Gefährten (Blu-ray)
Neu ab 4.49 €
Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

4,5
hervorragend
Gefährten
Von Andreas Staben
1993 brachte Steven Spielberg zwei sehr unterschiedliche neue Filme in die amerikanischen Kinos, an denen er zum Teil sogar gleichzeitig arbeitete: Während er in Polen tagsüber „Schindlers Liste" drehte, feilte er abends an der Nachbearbeitung von „Jurassic Park". Der Doppelschlag wurde zum Triumph für den Erfolgsregisseur. Mit seiner atemberaubenden Dinosaurier-Action landete er den Kassenschlager des Jahres, und das aufwühlende Holocaust-Drama brachte ihm endlich die allgemeine künstlerische Anerkennung und den Oscar, die ihm lange versagt worden waren. Spätestens mit diesem Meilenstein bewies Spielberg, dass er sich genausogut auf tiefschürfende Dramen wie auf das Blockbuster-Unterhaltungskino versteht und ließ 2005 mit „Krieg der Welten" sowie „München" ein ähnlich beeindruckendes Doppel folgen. 2011 setzte er gewissermaßen noch einen drauf, denn die US-Starttermine seiner mitreißend...
Die ganze Kritik lesen
Gefährten Trailer DF 1:50
Gefährten Trailer DF
30 922 Wiedergaben
Gefährten Trailer OV 2:00
41 380 Wiedergaben
Gefährten Trailer (2) DF 2:18
22 434 Wiedergaben
Gefährten Trailer (2) OV 2:32
1 991 Wiedergaben
Gefährten Trailer (3) DF 2:06
95 965 Wiedergaben
Gefährten Trailer (3) OV 2:01
1 092 Wiedergaben

Interviews, Making-Of und Ausschnitte

Gefährten Videoauszug DF 0:59
Gefährten Videoauszug DF
156 Wiedergaben
Interviews 1 - Deutsch 4:10
Interviews 1 - Deutsch
647 Wiedergaben
Interviews 2 - Deutsch 3:23
Interviews 2 - Deutsch
161 Wiedergaben
Alle 7 Videos
Das könnte dich auch interessieren

Schauspielerinnen und Schauspieler

Jeremy Irvine
Jeremy Irvine
Rolle : Albert Narracott
Emily Watson
Emily Watson
Rolle : Mutter
Peter Mullan
Peter Mullan
Rolle : Vater
David Thewlis
David Thewlis
Rolle : Lyons
Komplette Besetzung und vollständiger Stab

Pressekritiken

  • Chicago Sun-Times
  • Empire UK
  • Reelviews.net
  • The Hollywood Reporter
  • Variety
  • Slant Magazine
6 Pressekritiken

User-Kritiken

SK10
Hilfreichste positive Kritik

von SK10, am 23/01/2016

4,0stark

Steven Spielbergs "Gefährten" bietet alles was ein herausragender Film braucht. Gefühl, Sehnsucht, Trauer, Krieg, Grausamkeit,... Weiterlesen

Cursha
Hilfreichste negative Kritik

von Cursha, am 05/01/2015

2,5durchschnittlich

Die Besetzung ist fantastisch allerdings die ges hichze eines Pferdes, das durch den Weltkrieg zeigt und den weg nach Hause... Weiterlesen

Alle User-Kritiken
5% (1 Kritik)
37% (7 Kritiken)
16% (3 Kritiken)
11% (2 Kritiken)
26% (5 Kritiken)
5% (1 Kritik)
19 User-Kritiken

Bilder

37 Bilder

Aktuelles

Die Lieblings-Games der FILMSTARTS-Redaktion: Juni 2014
NEWS - Reportagen
Donnerstag, 3. Juli 2014

Die Lieblings-Games der FILMSTARTS-Redaktion: Juni 2014

In diesem Special präsentieren wir euch monatlich die neuen Lieblings-Games der FILMSTARTS-Redaktion sowie einige Games des...
FILMSTARTS-Quiz: Welcher Film ist gesucht?
NEWS - Bestenlisten
Donnerstag, 19. Juni 2014

FILMSTARTS-Quiz: Welcher Film ist gesucht?

Was kommt eigentlich raus, wenn man Story und Hauptelemente zweier bekannter Filme kombiniert? Genau, ein anderer großer...
29 Nachrichten und Specials

Ähnliche Filme

Weitere ähnliche Filme

Kommentare

  • Hellcore

    langweiliger mist

  • Pferdesalami

    ich mag Pferde :)

  • Alex85K

    Ich kam vor Kurzem in den unsäglichen "Genuss", den Film in einer Pressevorführung zu sehen. Ist leider nicht mehr geworden als ein 08/15 Jugendfilm, voller Pathos und Klischees. Leider eines von Spielbergs schlechten Werken und nicht empfehlenswert.

  • niman7

    Habe ich den Film Trailer da richtig interpretiert?? Es geht um einen jungen Britten der ein Pferd mag und die beiden werden durch den Krieg getrennt aber er gibt niemals auf weil er dieses Pferd wieder sehen will?

  • Bernhard M.

    Ich habe schon nach dem ersten Trailerrelease gesagt, das der vor Pathos nur so trieft.... und der Meinung bin ich immer noch. Nur darf man diesen Film nicht unterschätzen: Sowohl technisch als auch von der emotionalen Seite her ist das ganz großes (Spielberg-)Kino! Ich glaube, wenn man sich auf diesen Film einlässt, kann er auch gefallen.... für mich persönlich leider trotzdem nicht aushaltbar!

    Und Schindler's Liste und Jurrasic Park in einem Atemzug mit Krieg der Welten und München zu nennen, ist gelinde gesagt mutig!!!

  • Privatdetektiv

    Ich habe schon den Trailer gehasst und werde auch mit Sicherheit den Film nicht mögen. Das trieft nur so vor Rührseligkeit und Kitsch, dass mir glatt alles wieder hochkommt. Ich werde mir den Film natürlich anschauen, aber wenn er genau so wird wie der Trailer, ... bitte...

  • Knarfe1000

    Und noch eine Hollywood-Schmonzette. Der Trailer war fürchterlich. Black Beauty im Krieg...

  • Knarfe1000

    Überhaupt: Was ist nur mit Spielberg los? Minority Report war der letzte gute Film. Ist schon ein Weilchen her...

  • Luphi

    "Catch Me If You Can", "Terminal" und "Tim & Struppi" sind ja wohl immer noch gute Filme, und alle nach "Minority Report" gedreht ;-)

  • Luphi

    Und "München" ist auch nicht zu verachten.

  • Knarfe1000

    München gefiel mir nicht.

    Tim und Struppi habe ich noch nicht gesehen, die beiden anderen waren guter Durchschnitt.

  • Knarfe1000

    PS: Ich meinte, es wird mal Zeit für einen richtigen "Kracher" und da ist seit Minority Report Fehlanzeige.

  • ZoydWheeler

    Verdammt Steven, so dachte ich nach dem Trailer, das kann nicht dein Ernst sein, das ist too much, kaum auszuhalten... und nun? Haha, diese Vorurteile. „Gefährten" ist ein im besten Sinne altmodisches, visuell überwältigendes, unerschrocken emotionales Meisterwerk" - absolut richtig! Ja, hier ist alles überlebensgroß, die Gefühle, die Bilder, sicher, aber auf grandiose Art und Weise: Was Spielberg hier an memorablen, teilweise überwältigenden Momenten und ganz großer Tragik auffährt, das ist große Könnerschaft; optisch atemberaubend, emotional sowieso, mit Szenen, die die völlige Sinnlosigkeit beklemmend einfangen. So ist "Gefährten" tatsächlich zum denkwürdigsten Spielberg seit Jahren geworden. Großes Kino, ehrlich.

  • Dejiro

    Durch diesen Film hat Spielberg mal wieder gezeigt, dass seine sowie auch die Zeit von George Lucas scheinbar abgelaufen ist. Wenn man es niht besser wüsste, könnte man meinen, dass Herr Spielberg am Kopf getroffen wurde und daraufhin auf die jämmerliche Idee kam eine Art Lassie mit einem Pferd zu drehen, wobei nicht mal ansatzweise eine solch emotionale Breite erzeugt wird. Pferde taugen einerseits nicht einmal ansatzweise, um einen Plot zu tragen geschweige denn um ein Gefühl des Mitleids auf den Zuschauer zu übertragen und andererseits ist der Plot nicht nur unglaublwürdig, sondern wirkt im Ganzen wie ein missratener Eintopf. Eine große Enttäuschung und hat nur Nominierungen für den Oscar erhalten, weil der Name Spielberg drauf steht.

Kommentare anzeigen
Back to Top