Mein FILMSTARTS
Der Räuber
20 ähnliche Filme für "Der Räuber"
  • Wüstenblume

    Wüstenblume

    24. September 2009 / 2 Std. 00 Min. / Biografie, Drama
    Von Sherry Hormann
    Mit Liya Kebede, Sally Hawkins, Timothy Spall
    Waris (Soraya Omar-Scego) ist eine junge somalische Nomadin und lebt als solche in einem Zelt in der Wüste. Stets fügte sie sich dem Willen ihres Vaters. Doch dann flüchtet sie, um der Hochzeit mit einem viel älteren Mann zu entgehen, bis nach Mogadischu. Sie kommt bei ihrer Großmutter unter und findet eine Anstellung als Dienstmädchen in der somalischen Botschaft Londons. Der Botschafter und seine Familie behandeln sie jedoch wie ihre Sklavin. Erst Jahre später gelingt es Waris (jetzt: Liya Kebede), zu flüchten. Nur ein paar Tage später lernt sie, die nun illegal in London ist, mit der Verkäuferin Marylin (Sally Hawkins) jemanden kennen, der zur guten Freundin wird - außerdem entdeckt sie der berühmte Modephotograph Terry Donaldson (Timothy Spall)...
    Pressekritiken
    2,8
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • The Fighter

    The Fighter

    7. April 2011 / 1 Std. 53 Min. / Biografie, Drama
    Von David O. Russell
    Mit Mark Wahlberg, Christian Bale, Amy Adams
    Micky Ward (Mark Wahlberg) verdingt sich als Straßenarbeiter im heruntergekommenen Lowell. Seine einzige Hoffnung, dieser Tristesse zu entfliehen, stellt der Box-Ring dar. Doch selbst im Training mit seinem Bruder Dicky (Christian Bale), einem ehemals gefeierten und tief gefallenen Profi-Boxer, kommt er nur schleppend vorwärts. Trotz ihrer komplizierten Beziehung zu den Brüdern versucht Mutter Alice (Melissa Leo) immer wieder, halbwegs lukrative Kämpfe für Micky zu organisieren. Der Einwand seiner Freundin Charlene (Amy Adams), seine Familie stünde ihm bei seiner Karriere eher im Weg, statt ihm dabei zu helfen, prallt am gebeutelten und trotzdem loyalen Verliertyp ab. Als sein Junkie-Bruder im Knast landet, weiss er, dass er nur noch diese eine Chance hat: Mickey wechselt zu einem neuen Manager (Mickey O’Keefe), kehrt seiner Familie den Rücken und trainiert, als ginge es um sein Leben – tatsächlich geht es immerhin um die Weltmeisterschaft. Die sind derweil garnicht mit seiner Entscheidung einverstanden...
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    4,1
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • 127 Hours

    127 Hours

    17. Februar 2011 / 1 Std. 34 Min. / Drama, Thriller, Abenteuer
    Von Danny Boyle
    Mit James Franco, Amber Tamblyn, Kate Mara
    Mit „127 Hours“ verfilmte Oscar-Preisträger Danny Boyle die schockierende Geschichte des Bergsteigers und Abenteurers Aron Ralston – gespielt von James Franco – der 2003 in einen Canyon in Utah stürzte und zur Amputation seines unter einem Felsen eingeklemmten rechten Armes gezwungen war. Fünf Tage steckte der delierende Ralston fest, ehe sein Überlebenswille ihn dazu trieb, sich mit einer Verzweiflungstat aus der Felsspalte zu befreien...
    Pressekritiken
    4,1
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Jenseits von Afrika

    Jenseits von Afrika

    13. März 1986 / 2 Std. 41 Min. / Biografie, Drama, Romanze
    Von Sydney Pollack
    Mit Meryl Streep, Robert Redford, Klaus Maria Brandauer
    Die reiche Dänin Karen Blixen (Meryl Streep) baut 1914 in Kenia eine Kaffeeplantage auf. Doch sie leidet unter der unglücklichen Ehe mit dem Baron Bror Blixen-Finecke (Klaus Maria Brandauer). Sie verliebt sich in den Safari-Jäger Denys Finch Hatton (Robert Redford). Dann bricht ein Krieg aus und die Ereignisse spitzen sich zu.
    Pressekritiken
    4,5
    User-Wertung
    3,6
    Zum Trailer
  • Schmetterling und Taucherglocke

    Schmetterling und Taucherglocke

    27. März 2008 / 1 Std. 52 Min. / Drama, Biografie
    Von Julian Schnabel
    Mit Mathieu Amalric, Emmanuelle Seigner, Marie-Josée Croze
    Das oberflächliche Glitzern der Modewelt hat es Jean-Dominique Baubys (Mathieu Amalric) angetan. Hübsche Frauen, schicke Autos und teure Restaurants prägen seinen Lebensstil. Im Alter von 42 Jahren ist damit Schluss, Jean-Do erleidet einen Hirnschlag. Er bekommt alles mit, was um ihn herum passiert, kann aber nur noch sein linkes Auge bewegen. Der restliche Körper ist gelähmt. Mit dem Blinzeln seines Auges diktiert er innerhalb von 14 Monaten seine Autobiografie. Dazu hält ihm die Logopädin Henriette Durand (Marie-Josée Croze) ein Alphabet vor, das die Buchstaben nach ihrer Häufigkeit in der französischen Sprache sortiert: E-S-A-R-N-T-U-L... Immer wieder werden diese Buchstaben vorgelesen, beharrlich und wie ein Gebet. Zu Beginn möchte Jean-Do einfach nur sterben, doch dann rafft er sich auf und entdeckt das Schöne am Leben. Bauby zehrt von seinen Erinnerungen, seiner Fantasie und seiner Ex-Frau Céline Desmoulins (Emmanuelle Seigner). Er kommt zu der Erkenntnis: "Als ich gesund war, war ich gar nicht lebendig. Ich war nicht da. Es war recht oberflächlich. Aber als ich zurückkam, mit dem Blickwinkel des Schmetterlings, wurde mein wahres Ich wiedergeboren."
    Pressekritiken
    4,4
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Tina - What's Love Got to Do with It?

    Tina - What's Love Got to Do with It?

    16. September 1993 / 1 Std. 57 Min. / Drama, Biografie, Musik
    Von Brian Gibson
    Mit Angela Bassett, Laurence Fishburne, Penny Johnson Jerald
    Biopic über die Lebensgeschichte von Tina Turner. Nachdem sie sich von ihrem Mann und Entdecker Ike Turner - der sie jahrelang verprügelte und vergewaltigte - getrennt hat, gelingt ihr mit dem Song "What's love got to do with it" der Auftakt zur Weltkarriere.Geboren wird Tina Turner (jung: Rae'Ven Larrymore Kelly, älter: Angela Bassett) als Anna Mae Bullock in Nutbush, Tennessee. Aufgewachsen bei ihrer Großmutter zieht sie im Anschluss an deren Tod zur Mutter und älteren Schwester nach St. Louis, wo sie in einem Club den Sänger und Songschreiber Ike Turner (Laurence Fishburne) kennenlernt. Sie wird Leadsängerin in seiner Band. Die beiden werden ein Paar, bekommen Nachwuchs und heiraten. Nur wenige Zeit nach der Hochzeit macht Ike seiner Frau das Leben zur Hölle. Er nimmt Drogen, verprügelt und vergewaltigt sie. Es dauert mehrere Jahre, bis Tina ihn verlässt. Zunächst tritt sie danach für eine Hotelkette auf, wird dann aber von einem Musikmanager wiederentdeckt...
    User-Wertung
    3,3
    Zum Trailer
  • Control

    Control

    10. Januar 2008 / 1 Std. 59 Min. / Biografie, Drama, Musik
    Von Anton Corbijn
    Mit Sam Riley, Samantha Morton, Alexandra Maria Lara
    Im Jahr 1973 erreicht der Glamrock auch die nordenglische Kleinstadt Macclesfield. In diesem Nest wohnt der introvertierte Schüler Ian Curtis (Sam Riley), der nach einem Sinn für seine Existenz sucht und diesen zunächst in Rockmusik und Drogen findet. Er lernt Debbie (Samantha Morton) kennen, mit der er 1976 einen denkwürdigen Auftritt der Sex Pistols besucht. Ian beschließt, selbst Musiker zu werden und hat Glück, dass gerade einige seiner Freunde einen Sänger für ihre Band Joy Division suchen. Schnell avanciert die Gruppe mit düsteren Sound und Curtis’ existenzialistischen Texten zu einer lokalen Berühmtheit. Kein Geringerer als der berühmte DJ und Labelboss Tony Wilson (Craig Parkinson) wird auf sie aufmerksam. Der Erfolg verselbständigt sich und Ian muss sich entscheiden, ob er seinen sicheren Job beim Arbeitsamt aufgeben und sich nur noch der Musik widmen soll. Dazu kommen Probleme privater Natur. Ian hat immer weniger Zeit für Debbie und die mittlerweile geborenen Tochter Natalie, ferner hat er sich auch noch in die belgische Fotografin Annik Honoré (Alexandra Maria Lara) verliebt. Dazu leidet Ian an epileptischen Anfällen, die er nur schwer mit Medikamenten unter Kontrolle bekommt. Sein Leben entgleitet ihm mehr und mehr...
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Kaltes Blut

    Kaltes Blut

    Kein Kinostart / 1 Std. 58 Min. / Drama, Biografie
    Von Douglas McGrath
    Mit Toby Jones, Sandra Bullock, Sigourney Weaver
    Ein Jahr nach "Capote" kommt der nächste Film über den Schriftsteller, diesmal dargestellt von Toby Jones. Im Jahr 1959 untersucht Capote zu Recherchezwecken für sein neustes Buch den Mord an einer Familie aus Kansas. Durch die Gespräche, die er dafür mit den für die Tat verurteilten Dick Hickock (Lee Pace) und Perry Smith (Daniel Craig) führt, entwickelt sich schließlich eine intensive und komplexe Beziehung an deren Ende „Kaltblütig“, einer seiner besten Romane stehen soll.
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Steve Prefontaine - Der Langstreckenläufer

    Steve Prefontaine - Der Langstreckenläufer

    Kein Kinostart / 1 Std. 46 Min. / Biografie, Drama
    Von Steve James (II)
    Mit Jared Leto, Breckin Meyer, Lindsay Crouse
    Die wahre Geschichte über das hoffnungsvolle Langstrecken-Talent Steve Prefontaine, der, in Oregon aufgewachsen, bereits im Alter von 24 Jahren bei einem Autounfall starb.
    User-Wertung
    3,1
  • Sissi - Schicksalsjahre einer Kaiserin

    Sissi - Schicksalsjahre einer Kaiserin

    19. Dezember 1957 / 1 Std. 46 Min. / Romanze, Drama, Historie
    Von Ernst Marischka
    Mit Romy Schneider, Karlheinz Böhm, Magda Schneider
    Die Spannungen zwischen der jungen Kaiserin Elisabeth (Romy Schneider), genannt Sissi, und ihrer Schwiegermutter, der Erzherzogin Sophie (Vilma Degischer), sind noch immer deutlich spürbar und in keinster Weise abgeklungen. Darunter leidet auch die Ehe zu ihrem Ehemann, die österreichischen Kaiser Franz Joseph (Karlheinz Böhm). Während Franz aufgrund königlicher Verpflichtungen in Wien festsitzt, reist die junge Kaiserin mit ihrem treuen Gefährten Graf Andrassy (Walter Reyer) nach Ungarn, um Verbündete für die derzeitig schwierige politische Lage zu gewinnen. Das nimmt Sophie zum Anlass, um ihren Sohn das Gerücht ins Ohr zu setzen, zwischen seiner Ehefrau und Andrassy soll es mehr geben, als freundschaftliche Verbundenheit. Dieser mag den Worten seiner Mutter keinen Glauben schenken und doch keimt in ihm Eifersucht und Ungewissheit heran, so dass er sich auf die Reise zu seiner Frau macht, um der Sache ein für alle Mal Gewissheit zu verschaffen…
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Die weiße Massai

    Die weiße Massai

    15. September 2005 / 2 Std. 11 Min. / Drama
    Von Hermine Huntgeburth
    Mit Nina Hoss, Jacky Ido, Katja Flint
    Verfilmung des gleichnamigen autobiografischen Buches, das die Lebensgeschichte der Schweizerin Corinne Hofmann schildert. Corinne heißt im Film Carola (Nina Hoss) und verlebt mit ihrem Freund Stefan (Janek Rieke) einen harmonischen Urlaub in Kenia. Doch als sie kurz vor der Rückreise den Samburu-Krieger Lemalian (Jacky Ido) sieht, ist es um sie geschehen. Die eindrucksvoll-edel wirkende Gestalt des stolzen Kriegers, dessen Muskeln unter der kaffeebraunen Haut so geschmeidig wirken, dass sie sämtliche Gefühle bei Carola in Wallung bringen, lassen sie nicht mehr los. Da in diesem Gemütszustand ein Rückflug unmöglich ist, bleibt sie in Kenia und lässt Stefan alleine davonfliegen. An dem ist sie ohnehin nicht mehr interessiert, sie will mit dem Krieger den Rest ihres Lebens verbringen. Deswegen spürt sie das Dorf auf, in dem Lemalian lebt. Sie heiratet ihn und versucht, als weiße Massai zu leben. Aber schon bald schlagen die kulturellen Grenzen unerbittlich zu.
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    2,5
    Zum Trailer
  • Goodbye Bafana

    Goodbye Bafana

    12. April 2007 / 1 Std. 58 Min. / Drama, Historie
    Von Bille August
    Mit Joseph Fiennes, Dennis Haysbert, Diane Kruger
    Im Jahr 1968 befindet sich die Apartheid in Südafrika auf ihrem traurigen Höhepunkt. Doch immer öfter formiert sich starker Widerstand gegen die brutale Unterdrückung der weißen Bevölkerung über die der schwarzen Menschen. Aus Angst vor steigenden Demonstrationen und Unmut, verbietet die Regierung jegliche Proteste und inhaftiert die Anführer der Widerstandsbewegung auf der Gefängnisinsel Robben Island. So auch den späteren Präsidenten Nelson Mandela (Dennis Haysbert). Hier trifft Mandela auf den Gefängniswärter James Gregory (Joseph Fiennes), der seine rassistische Weltanschauung offen nach außen trägt. Doch die beiden von Grund auf unterschiedlichen Menschen kommen sich langsam näher und lernen sich schätzen. Ihre Verhältnis weicht auf und Gregory beginnt seine eigene Ideologie zu hinterfragen…
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • All is forgiven

    All is forgiven

    Kein Kinostart / 1 Std. 45 Min. / Drama
    Von Mia Hansen-Løve
    Mit Paul Blain, Marie-Christine Friedrich, Constance Rousseau
    Als die sechsjährige Pamela (Victoire Rousseau) mit ihren Eltern in Wien unterwegs ist, scheint noch alles in Ordnung zu sein, aber nur einen Monat, als die Familie wieder zurück in Paris ist, bricht sie auseinander. Die Spannungen zwischen Vater Victor (Paul Blain) und Mutter Annette (Marie-Christine Friedrich) sind zu stark gewesen und keiner der beiden hat mehr Kraft. Victor gleitet ab und gibt sich den Drogen hin, wodurch er den Kontakt zu seinen Kindern vollends verliert. Jahre später lebt die nun 17-jährige Pamela (Constance Rousseau) dann in der neuen Patchwork-Familie ihrer Mutter, die aber über die Existenz ihres Vaters seit damals schweigt. Bis sich dieser überraschend wieder bei ihnen meldet und neuen Kontakt zu seiner Tochter aufbauen möchte. Doch vieles ist damals zerbrochen und Pamela ist sich nicht sicher, wie sie mit den neuen Bemühungen ihres Vater umgehen soll...
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Running the Sahara

    Running the Sahara

    Kein Kinostart / 1 Std. 42 Min. / Dokumentation
    Von James Moll
    Mit Matt Damon
    2006 unternimmt ein Team aus drei Männer, Charlie Engle (USA), Ray Zahab (Kanada) und Kevin Lin (Taiwan), eine Expedition in die Sahara. Sie wollen die ersten Menschen sein, die von Küste zu Küste durch die gigantische Wüste laufen. Diese Dokumentation folgt ihnen und zeichnet ein Bild ihrer jeweiligen Geschichte und Motivation.
    User-Wertung
    3,1
  • Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford

    Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford

    25. Oktober 2007 / 2 Std. 39 Min. / Western, Biografie, Drama
    Von Andrew Dominik
    Mit Brad Pitt, Casey Affleck, Sam Shepard
    Der Film erzählt vom Leben des Jesse James (Brad Pitt) und seiner Gang. Nach dem Bürgerkrieg überfallen sie Züge und Banken und werden in der Bevölkerung als moderne US-Variante von Robin Hood gefeiert. Während sie als Helden dastehen, geben sich die Pinkerton Detectives immer mehr der Lächerlichkeit Preis, weil es ihnen nicht die gelingt, die Jagd nach Jesse James und seinen Spießgesellen erfolgreich zu gestalten. Zur Bande um Jesse James stößt auch der junge Robert Ford (Casey Affleck). Aber schon bald muss Ford feststellen, dass der wahre Jesse James wenig mit dem idealisierten Mythos zu tun hat, der in der Bevölkerung kursiert. Er ging als der Feigling in die Geschichte in, welcher Jesse James rücklings ermordete. "Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford" ergründet diese kaltblütige Tat und die Legende vom Feigling, der Jesse James umgebracht hat.
    Pressekritiken
    3,9
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • The Wind that Shakes the Barley

    The Wind that Shakes the Barley

    28. Dezember 2006 / 2 Std. 04 Min. / Drama, Historie, Kriegsfilm
    Von Ken Loach
    Mit Cillian Murphy, Padraic Delaney, Liam Cunningham
    Irland 1920. Eigentlich wollte der junge irische Arzt Damien O'Donovan (Cillian Murphy) eine gut bezahlte Anstellung in einem Krankenhaus in London annehmen. Auch wenn seine Freunde es gar nicht gut heißen, dass er für die verhassten Briten arbeiten will. Als Damien Zeuge der unglaublichen Brutalität der britischen Söldnerkommandos „Black and Tans“ wird, entschließt er sich zu bleiben und mit seinen Freunden sowie mit seinem Bruder Teddy (Padraic Delaney) innerhalb der IRA (Irish Republican Army) für die Freiheit des Landes zu kämpfen. Mit kleinen Guerilla-Aktionen setzen sie den Besatzern schwer zu, doch auch sie selbst müssen viele Rückschläge einstecken. Ein zweifelhafter Vertrag, der schließlich zwischen Iren und Briten zustande kommt, entzweit die beiden Brüder. Während Teddy das Abkommen und Irlands Stellung als Freistaat unter britischer Hoheit begrüßt, kämpft Damien weiter im Untergrund für ein ganz und gar unabhängiges Irland. Aus den Brüdern werden Todfeinde.
    Pressekritiken
    4,3
    User-Wertung
    2,9
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Schwarze Katze, Weißer Kater

    Schwarze Katze, Weißer Kater

    28. Januar 1999 / 2 Std. 07 Min. / Drama, Komödie, Gericht
    Von Emir Kusturica
    Mit Bajram Severdzan, Srdjan Todorovic, Branka Katic
    Der Zigeuner Matko Destanov (Bajram Sverdžan) lebt vom Schwarzhandel mit den Russen mehr schlecht als recht. Durch einen gerissenen Plan will er mit einem Schlag reich werden. So reich wie der Gangster Dadan (Srđan Todorović), den er um Hilfe bittet. Doch Dadan ist ein ausgekochtes und skrupelloses Schlitzohr: Matko wird reingelegt und steht am Ende des Coups mit leeren Händen da, während sich Dadan alles unter den Nagel gerissen hat. Natürlich lässt Dadan den geneppten Matko im Glauben, alles sei schief gelaufen und niemand habe irgendeinen Profit erzielen können. Weil Dadan aber Geld in den Plan investiert hat, das Matko nicht ersetzen kann, wird Matko gezwungen, seinen charmanten Sohn Žarije mit Dadans unattraktiver Schwester Aphrodita (Salja Ibraimova) zu verheiraten. Žarije liebt aber eine Andere und auch Aphrodita träumt von einer Liebeshochzeit. Und am Schluss kommt doch alles anders, als man denkt.
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    3,4
    Zum Trailer
  • Falco

    Falco

    5. Juni 2008 / 1 Std. 40 Min. / Biografie, Drama, Musik
    Von Thomas Roth
    Mit Manuel Rubey, Christian Tramitz, Pilar Abella
    Bereits in jungen Jahren gilt der kleine Hans Hölzel als musikalisches Wunderkind, dessen einziger Traum es ist, Pop-Star zu werden. Nach der Scheidung der Eltern konzentriert sich Mutter Maria (Susi Stach) voll und ganz auf ihren begabten Sohn. Seine ersten Bühnenerfahrungen sammelt Hölzel (Manuel Rubey) als Background-Sänger der Bands „Drahdiwaberl“ und „Hallucination Company“. Schließlich bekommt Hans die Chance, einen eigenen Song zu präsentieren. Hierfür erfindet er eine exzentrische Bühnenpersönlichkeit, für die er den Namen ‚Falco’ wählt.
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Jud Süss - Film ohne Gewissen

    Jud Süss - Film ohne Gewissen

    23. September 2010 / 1 Std. 40 Min. / Drama, Biografie
    Von Oskar Roehler
    Mit Tobias Moretti, Moritz Bleibtreu, Martina Gedeck
    Im Berlin des Jahres 1939 betreibt Joseph Goebbels (Moritz Bleibtreu) einen unvergleichlichen Aufwand, um seine NS-Kino-Produktion auszubauen. Wer in Deutschland Karriere machen will, kommt nicht an seinem neuesten Prestige-Projekt „Jud Süß“ vorbei, einem Propagandafilm, der als Werk eines Teufels in die Filmgeschichte eingehen wird. Der österreichische Darsteller Ferdinand Marian (Tobias Moretti) ist für die Hauptrolle vorgesehen, Veit Harlan (Justus von Dohnanyi) soll Regie führen. Marians Frau Anna (Martina Gedeck) gibt zu bedenken, dass ihr Mann sich damit auf ein hochproblematisches Image festlegen wird. Dem Druck aus Berlin ist der bis dahin bloß mittelmäßig erfolgreiche Schauspieler jedoch nicht gewachsen. Kurzerhand versucht er, seine Rolle zum Sympathieträger umzudeuten – und spielt Goebbels’ Plänen damit umso mehr entgegen...
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    2,5
    Zum Trailer
  • Rommel

    Rommel

    1. November 2012 / 2 Std. 00 Min. / Drama, Biografie, Kriegsfilm
    Von Niki Stein
    Mit Ulrich Tukur, Tim Bergmann, Benjamin Sadler
    General Erwin Rommel (Ulrich Tukur) - von vielen aufgrund seiner Kriegserfolge in Afrika stets nur Wüstenfuchs genannt - ist einer der führenden Persönlichkeiten der Wehrmacht des Dritten Reiches. Doch gegen Ende des Zweiten Weltkrieges kommen ihm immer mehr Zweifel am Führer Adolf Hitler (Johannes Silberschneider). Nach der Niederlage der Deutschen in der Normandie glaubt Rommel im Gegensatz zu Hitler nicht mehr an den Endsieg und die immer wirrer werdenden militärischen Befehle des Führers lassen Rommel zu dem Schluss kommen, dass Deutschland nur noch gerettet werden kann, wenn Hitler aufgehalten wird. Sein Stabschef Speidel (Benjamin Sadler) weiht ihn vorsichtig in Pläne zum Sturze Hitlers ein. Bevor Rommel jedoch eine Entscheidung treffen kann, wird er bei einem Fliegerangriff schwer verwundet.
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    2,0
Back to Top