Mein FILMSTARTS
Fast & Furious Five
Durchschnitts-Wertung
4,1
1021 Wertungen - 57 Kritiken
23% (13 Kritiken)
44% (25 Kritiken)
18% (10 Kritiken)
9% (5 Kritiken)
2% (1 Kritik)
5% (3 Kritiken)
Deine Meinung zu Fast & Furious Five ?

57 User-Kritiken

Cursha
Cursha

User folgen 18 Follower Lies die 758 Kritiken

0,5katastrophal
Veröffentlicht am 26.12.16

Schon wieder Müll hoch 10. Auch dieser Teil leidet an seiner mehr als unrealistischen Handlung, da wirken ja die Handlungen von "Moonraker" oder "Diamantenfieber" goldig dagegen. Diese dummen Sprüche ! und wenn der Film sich ja wenigstens eingestehen würde, dass er nicht der schlauste ist, aber das tut er eben nicht. Geht gar nit !!

DuncanMacleod
DuncanMacleod

User folgen 4 Follower Lies die 3 Kritiken

4,5hervorragend
Veröffentlicht am 03.05.11

Schonmal vorweg: Nicht nachdenken, hoch schalten und bis zum Limit Gas geben. Mit Fast Five ist Justin Lin der bisher beste Film gelungen und dazu ist er auch noch der beste und warscheinlich erfolgreichste Fast and Furious teil. Die Action ist spitze, die Witze sind gut dosiert und wirken nie fehlplatziert. Es ist wirklich toll einige der Charaktere aus den ersten 4. Filmen wieder zu sehen. Keiner von ihnen wirkt deplaziert und als "Team" machen sie eine mehr als gute Figur. The Rock macht als "Hobbs" alles richtig. Speziell die Gegenüberstellung mit Diesel ist "Gänsehaut"-pur für Actionfans. Nach dem Abspann angeschnallt bleiben, es kommt noch eine Szene die es echt in sich hat. Mit dieser wird FastSix angedeutet, für den es vorm Kinostart des 5. Films schon Pläne gab. Jetzt, bei dem Einspielergebnissen wird er wohl auch kommen. Ich hätte nichts dagegen solange Lin wieder alles macht. Fazit: Action pur, hohes Tempo und absolute top Unterhaltung. Fast Five ist Actionkino der feinsten Sorte. Hirn aus, anschnallen und los gehts. Der beste, furioseste und coolste Teil der Fast and Furious Reihe.

Christian Hoja (Cellurizon.de)
Christian Hoja (Cellurizon.de)

User folgen 18 Follower Lies die 267 Kritiken

4,5hervorragend
Veröffentlicht am 30.04.11

[...]»Für Fans der Reihe empfehlenswert« wäre wohl das typische Prädikat, das man einem fünften Teil in den TÜV-Bericht schreibt. Das ginge bei „Fast & Furious Five“ aber ungefähr soweit an der Sache vorbei, wie mit einem Rasenmäher über eine Formel 1-Strecke zu tuckern. Natürlich helfen Kenntnis der Vorgänger und der Figuren, um einige »Hä«‘s und »Who’s that again?«‘s zu vermeiden, aber allein der schwankenden Qualität der ersten vier Teile wegen kann sich der Film nicht auf dem »Fans gonna like it«-Argument ausruhen. Das tut er auch nicht, sondern düst mit Vollgas ein paar Meilen weiter. „Fast & Furious Five“ ist nicht (nur) für Fans empfehlenswert, sondern empfehlenswert für Fans überragenden Action- und Unterhaltungskinos. Und jetzt kommt eine Aussage, die man (mich selbst inbegriffen) zu einem Film der „The Fast and the Furious“-Reihe wohl höchstens von einem Filmkritiker der AUTO BILD erwartet hätte: „Fast & Furious Five“ ist der beste reine Actionfilm (also ohne Comic-, -Komödie, -SciFi oder –Thriller drumrum) der letzten Jahre, vielleicht sogar der letzten paar Dekaden. »And above all else, we never ever let them get into cars.« Nix da, Agent Hobbs. In dieser Form darf der Kinosaal gerne noch mehrmals zum Hubraum umfunktioniert werden.[...] - komplette Review: http://christiansfoyer.wordpress.com/2011/04/29/review-fast-and-furious-five/

MegaHerz09
MegaHerz09

User folgen 2 Follower Lies die 15 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 14.02.12

geiler Film. Die komplette Reihe ist der Hammer. Freu mich schon auf die nächsten. Weiter so!

Furzi G.
Furzi G.

User folgen Lies die 3 Kritiken

4,0stark
Veröffentlicht am 03.11.17

Ein cooler Actionfilm, der allerdings der schlechteste Fast and Furious Film ist!!! Trotzdem Nixe Action und supercoole Schauspieler.

BrodiesFilmkritiken
BrodiesFilmkritiken

User folgen 10 Follower Lies die 3 924 Kritiken

4,0stark
Veröffentlicht am 02.07.17

Gebremst wurde in diesen Filmen immer später – und daran hat sich auch in der fünften Folge nichts verändert (wenngleich es der Chronologie nach Teil 4 ist da die Nebenfigur Han in Teil 3 in Tokio getötet wurde, hier aber lebendig herumläuft und an einer Stelle verkündet mal nach Tokio zu wollen) … allerdings hat sich die generelle Richtung etwas gewandelt. Die kurzberockten Mädels sind zwar noch da, aber deutlich reduziert, Autos sind nicht mehr die Hauptdarsteller sondern nur noch Fahrzeuge und die bekannten Autorennen gehen gegen null (an einer Stelle endet die Szene am Beginn des Rennen!). Statt dessen wird die Story inhaltlich fortgezogen und entwickelt sich zu einem fast schon klassischen Heist Film: ein paar clevere Jungs die einen großen Raubzug planen und umsetzen. Hierbei hat der Film sein Charmepotential indem er die Fans erfreut und nahezu jede Nebenfigur der Vorgänger hier mit dazuholt (insbesondere Tyrese Gibson liefert einige schöne Lacher) und er bringt eine Fäkalszene gegen die „American Pie“ wie ein Kindergeburtstag wirkt. Und hat eine der wuchtigsten Konfrontationen ever zu bieten: wenn Vin Diesel und Dwayne Johnson mit bloßen Fäusten aufeinander eindreschen brennt die Leinwand vor Energie. Auch die Action kann sich sehen lassen, wobei sich der Film über eine epische Länge von 130 Minuten streckt und seine größten Highlights gleich zu Beginn und zum Ende hin liefert – dazwischen kanns etwas langweilig werden. Trotzdem kann ich diesem große Jungs Film nur einen Vorwurf machen: eine gewisse Herzlosigkeit. Wenn gleich zu Beginn ein ganzer Bus aufs Dach gelegt wird, Polizisten und Ganoven wie im Videospiel weggeholzt werden oder beim Showdown ein geschleifter Tresor halb Rio demoliert wird nicht eine Sekunde mal angedeutet dass bei der Nummer irgendwie Menschen verletzt werden können – so gefühllos gings bislang hier nicht vor. Aber vielleicht ändert es sich ja noch mal, daher UNBEDINGT IM ABSPANN SITZEN BLEIBEN: da gibt nicht nur eine Person einen tollen Cameoauftritt, dort wird auch eine Aussicht auf Teil 6 gewährt – die absurder nicht sein kann … Fazit: Spaßiger große Jungs Film, schweißtreibendes Action-Highlight das etwas überlang ist, seine Fans aber anstandslos zufrieden stellt!

Noah M.
Noah M.

User folgen Lies die Kritik

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 19.11.16

Super film ist echt klasse fast der beste film den ich je gesehen hab super schauspieler tolle stunts und so 😍😍😍

Erwinnator
Erwinnator

User folgen 1 Follower Lies die 197 Kritiken

3,5gut
Veröffentlicht am 29.12.14

Gestört haben mich die unzähligen Logiklöcher, die übertriebene Action, manche dumme Dialoge und mit Autos kann ich eigentlich auch nichts anfangen. ABER es hat mich überraschender Weise wirklich toll unterhalten und die 2 Stunden sind rasend schnell (haha) vergangen. Deswegen bekommt der Film von mir 3,5*.

Marco F.
Marco F.

User folgen 4 Follower Lies die 460 Kritiken

4,0stark
Veröffentlicht am 15.12.13

Zwischendrin tröpfelt alles ein bisschen vor sich hin, da die Story (wie immer) nicht viel hergibt und die Laufzeit ist mit über 2 Std. viel zu lang sind! "The Rock" ist als Gegenpart zu Vin Diesel ne coole Socke und die 2 prügeln sich jut! Am Ende wird etwas zu dick aufgetragen, aber alles in allem bleibt es beim Alten! Und das ist auch gut so!

Movie man
Movie man

User folgen 1 Follower Lies die 17 Kritiken

4,0stark
Veröffentlicht am 11.06.13

Erst einmal vorweg: Bombastischer Action Film. Wenn man sich die 4 Teile davor ansieht setzt dieser Film vollkommen neue Maßstäbe in der Fast und Furious Reihe. Zum ersten mal in einem Fast und Furious Film haben wir einen spitzen Cast. Vin Diesel, Dwayne Johnson, Paul Walker, Tyrese Gibson, Sung Kan u.v.m. Allerdings die große Bereicherung des Films ist Dwayne Johnson aka The Rock. Er verleiht dem Film ein komplett neues Level. Jede Szene mit ihm macht spaß. Aber zu diesem später mehr. Natürlich Fast Five kann man nicht mehr vergleichen mit The Fast and the Furious oder Two Fast Two Furious. Der Film spielt in einer komplett anderen Liga. Die Idee von Regisseur Justin Lin ist aufgegangen. Er vereint die Figuren aus den Vorherigen Teilen und macht aus ihnen eine Crew. Die Crew besteht aus Dom Toretto (Vin Diesel), Brian O`Conner (Paul Walker), Han (Sung Kan), Roman Pearce (Tyrese Gibson), Tej Parker (Ludacris), Gisele (Gal Gadot), Leo (Tego Calderon), Santos (Don Omar) und Mia Toretto (Jordans Brewster). Meiner Meinung nach ist das die perfekte Crew, da sich alle perfekt gegenseitig ergänzen. Die Crew harmoniert direkt spitzenmäßig. So richtig gefordert wird sie allerdings erst bei der entscheidenden Verfolgungsjagd. Doch es gibt Zwei Szenen die diesen Film unfassbar gut machen. Die ersten beiden Begegnungen von Toretto und Hobbs (Dwayne Johnson). Das war ganz großes Kino. Schon bei der ersten Szene ist Gänsehaut vorprogrammiert. Wenn ich daran denke das man Tommy Lee Jones für die Rolle nehmen wollte... Das hätte auf gar keinen Fall so gut hin gehauen wie The Rock als Luke Hobbs. Bei der Zweiten Begegnung lassen dann die beiden (Toretto und Hobbs) die Fäuste für sich sprechen. Und das übertrifft sogar noch einmal die spektakuläre Verfolgungsjagd am Ende des Films. Der Kampf zwischen den beiden ist einfach geil. Da treffen zwei echte Schwergewichte aufeinander. Für mich gab es in diesem Kampf keinen Sieger. Es war eher ein gerechtes Unentschieden. Die Verfolgungsjagd war allerdings auch der Hammer. Da war alles dabei was man sich bei einer Atemberaubenden Verfolgungsjagd so vorstellt. Durch Dwayne Johnson wurde die Fast und Furious Reihe neu zum Leben erweckt. Ich muss sagen das Fast Five einer der besten Action Filme war die ich je geguckt habe. Dieser ist auch aus meiner Sicht nur schwer zu übertreffen. In Fast und Furious wünsche ich mir definitiv noch bisschen mehr Dramatik. Teil 6 gibt das ja auch schon ein wenig mehr her als Fast Five. Handlung 4/5 Spannung 4/5 Action 4/5 Schauspieler 3,5/5

Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
  • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
  • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
  • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
Back to Top