Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Renn, wenn du kannst
     Renn, wenn du kannst
    29. Juli 2010 / 1 Std. 52 Min. / Drama
    Von Dietrich Brüggemann
    Mit Robert Gwisdek, Jacob Matschenz, Anna Brüggemann
    Produktionsland Deutschland
    Zum Trailer
    User-Wertung
    3,4 17 Wertungen - 2 Kritiken
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Der querschnittsgelähmte Ben (Robert Gwisdek) hat keinen Bock mehr. Warum sollte er da noch höflich mit den Zivis umgehen, nur, weil die ihn pflichtschuldig umsorgen? Lieber heizt er im behindertengerechten Oldtimer durch die Gegend oder träumt von der Cellistin Annika (Anna Brüggemann), die er seit Jahren verschämt beobachtet. Dann kommt ein Neuer namens Christian (Jacob Matschenz). Und der lässt sich die Unverschämtheiten des zynischen Rollstuhlfahrers nicht eine Sekunde lang bieten. Das gefällt Ben, zumindest, bis sich auch Christian in Anna verschießt und die neue Freundschaft der drei Menschen zur komplizierten ménage-à-trois wird...
    Originaltitel

    Renn, Wenn Du Kannst

    Verleiher Zorro Film
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2010
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Renn, wenn du kannst
    Von Björn Becher
    In ihrer bissigen Road-Movie-Satire Aaltra ziehen die belgischen Regisseure Gustave Kevern und Benoît Delépine als rüpelhafte Rollstuhlfahrer durch die Lande. Fast alle Menschen, die ihren Weg kreuzen, sehen wegen ihrer vermeintlichen Behinderung über das unsoziale Gebaren der beiden hinweg. So ist der Film nicht nur eine böse pechschwarze Satire, sondern bläst ins gleiche Horn wie ein bekannter französischer TV-Spot, der mit der Aussage endet: „Dieser Mann ist behindert. Aber er ist vor allem ein Idiot. Behinderte Menschen sind wie Du und Ich“. Auch Dietrich Brüggemann stimmt mit seinem zweiten Kinofilm „Renn, wenn Du kannst“ in diesen Tenor ein. Dies ist allerdings nur eines von sehr vielen Themen, die er in dem heiter-romantischen Drama aufgreift. Brüggemann, der das Drehbuch wie schon bei seinem Debüt „Neun Szenen“ gemeinsam mit seiner Schwester Anna schrieb, gelingt es über weite S...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Renn, wenn du kannst Trailer DF 2:13
    Renn, wenn du kannst Trailer DF
    8 131 Wiedergaben

    Interviews, Making-Of und Ausschnitte

    Renn, wenn du kannst Videoclip DF 2:34
    Renn, wenn du kannst Videoclip DF
    32 Wiedergaben
    Renn, wenn du kannst Videoclip (2) DF 2:45
    Renn, wenn du kannst Videoclip (2) DF
    22 Wiedergaben
    Renn, wenn du kannst Videoclip (3) DF 1:20
    Renn, wenn du kannst Videoclip (3) DF
    21 Wiedergaben
    Alle 6 Videos
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Robert Gwisdek
    Rolle: Benjamin 'Ben'
    Jacob Matschenz
    Rolle: Christian
    Anna Brüggemann
    Rolle: Annika
    Daniel Drewes
    Rolle: Arzt
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Zach Braff
    Zach Braff

    User folgen 135 Follower Lies die 358 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 13. Oktober 2012
    3 großartige Hauptdarsteller und eine Story, die einem einfach unter die Haut geht. Dabei noch einige Lacher, die wirklich sitzen. Zusammen ergibt das einen super Film. Absolut empfehlenswert!!!
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 2829 Follower Lies die 4 359 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 30. August 2017
    Die DVD hat ein Intro auf dem der Begriff genannt wird „junges deutsches Kino“ – und besser könnte man diesen Film wohl nicht beschreiben. Dieses Drama über einen Behinderten und seinen Zivi steckt voller Herz und pointierten Dialogen bei dem sich Robert Gwisdek (nach „Neue Vahr Süd“ und „13 Semester“) als aufstrebender Star erweist. Auch ansonsten nimmt der Film seine Situation und seine drei Hauptfiguren sehr ernst ohne dabei ...
    Mehr erfahren
    2 User-Kritiken

    Bilder

    12 Bilder

    Aktuelles

    Die FILMSTARTS-TV-Tipps (3. bis 9. Februar)
    NEWS - TV-Tipps
    Freitag, 3. Februar 2012

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top