Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    The Rite - Das Ritual
    Durchschnitts-Wertung
    3,2
    130 Wertungen - 38 Kritiken
    Verteilung von 38 Kritiken per note
    8 Kritiken
    8 Kritiken
    12 Kritiken
    5 Kritiken
    5 Kritiken
    0 Kritik
    Deine Meinung zu The Rite - Das Ritual ?

    38 User-Kritiken

    cofffey
    cofffey

    User folgen 2 Follower Lies die 16 Kritiken

    1,0
    Veröffentlicht am 22. März 2011
    Aua.... einer der schlechtesten Filme die es zum Thema Exorzismus gibt. Zeit- und Geldverschwendung.. Finger weg!
    Lamya
    Lamya

    User folgen 392 Follower Lies die 801 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 22. April 2011
    Der Film war in meinen Augen leider nicht so besonders. Im Vergleich gibt es wesentlich bessere Filme dieser Sorte. Fing ganz gut an, aber wurde dann bis zum Ende zwischenzeitlich immer mal wieder langweilig. Auch sonst bietet der Film wenig neues. Gab für mich nur wenig gute Stellen. Ich würde den Film niemanden wirklich empfehlen, aber urteilt selbst... 4/10
    niman7
    niman7

    User folgen 311 Follower Lies die 616 Kritiken

    1,0
    Veröffentlicht am 16. November 2011
    Diesen Film kann ich absolut keinen empfehlen! Wenn schon, dann Zuschauer aus diesem Genre. Aber sonst absolut nicht. Normaler weiße muss man ja bei so einen Film hellwach sein und sich erschrecken-ich bin im Kino eingeschlafen! Ich gehe sehr gerne ins Kino und sowas ist mir noch passiert. Das beweist nur wie schlecht ich diesen Film doch fand. Absolut schrott. Nicht einmal Anthony Hopkins von dem ich soviel halte kann diesen Film retten.
    Alpha78
    Alpha78

    User folgen 9 Follower Lies die 130 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 12. August 2011
    Das Ritual war mal ein etwas anderer "Besessenen-Horror", da im Mittelpunkt nicht die besessene Person steht, sondern die Geistlichen mit ihren Glaubenskrisen. Leider deutet die Story diese Glaubenskrisen in ihrem Ursprung nur ansatzweise an. Das motiviert den Zuschauer einerseits zum mitdenken, andererseits bleiben am Ende zuviele Fragen offen. Die größten Defizite zeigt der Film im Make-Up, welches nicht überzeugt. Auch die hochgelobte schauspielerische Leistung von A. Hopkins empfand ich als unglaubwürdig, hat Hopkins in anderen Rollen viel diabolischer agiert. 1x kann man den Film auf jeden Fall schauen, das wars dann aber auch schon.
    mysterious
    mysterious

    User folgen 5 Follower Lies die 73 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 20. März 2011
    Exorzismus. Ein Thema , dass schon viele gute Filme beschert hat wie z.B. Der Exorzist. Nun wendet sich "The Rite" , teilweise basierend auf einem Buch nun auch diesem Thema und überzeugt durch seine Inszenierung. Die eigentlich recht langweilige Story wird durch eine gelungene düstere Inszenierung und einem bedrückend spielenden Anthony Hopkins stark aufgebessert. Zwar schleichen sich einige Längen ein und die Charakter sind teilweise zu oberflächlich , aber auf visueller Ebene überzeugt der Film voll und ganz. Zusammen mit der stimmigen Musikuntermalung ist ein atmosphärischer und gruseliger Abend gesichtert. Kein Horrorfilm , aber ein spannend anzusehender Psychothriller , der vor allem in den letzten Minuten richtig fesselt. Sehenswert!
    Sean89
    Sean89

    User folgen 1 Follower Lies die 15 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 18. März 2011
    Super Film!!! Man kann echt nicht meckern! Für Fans des Genres (und exorziszenfilmen) ein leckerbissen! Kann nur empfehlen ihn im Kino zu sehn, da wirkt er erst richtig!
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 3249 Follower Lies die 4 390 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 31. August 2017
    Vielleicht sehe ich das ein wenig zu eng, aber ehrlich: von Anthony Hopkins erwarte ich dass er einen Film adelt in dem er mitspielt. Mittlerweile hat er die Rolle des schrägen alten Kerls aber ein wenig zu sehr ausgereizt, wenn bei Filmen wie „Wolfman“ wenigstens der Rest stimmt konnte man darüber wegsehen, aber hier schlägt er echt einen gefährlichen Weg ein. Wenn sein Konterfei die Plakate zu solch lahmen Horrornummern prankt ist er bald seinen ehrenvollen Ruf als Megacharakterdarsteller los. Was ihn zur Annahme dieses hohlen und lahmen Skripts bewogen hat möchte ich mal wissen … aber seis drum. Vielleicht wars die letzte halbe Stunde, da will ich jetzt natürlich nicht zu viel drüber verraten, aber diese bietet Hopkins schauspielerisch ne ganz spannende Situation an. Ansonsten gibt’s wirklich kaum was positives über diese altbackene Exorzistennummer, vielleicht noch lediglich die Nebensache dass das trostlose Umfeld und die Stimmung ganz gut eingefangen wurde. Da man aber mit einem kreidebleichen Hauptdarsteller und einer bis zum Ende kaum vorhandenen, dünnen Story aufwartet (die dann auch noch wahr sein soll) kann dieser Film wirklich zu keiner Zeit einen routinierten Horrorfilm-Gucker begeistern. Für mich bietet er zumindest einen wundervollen, aber unfreiwillig komischen Gag: ein Priester der sein Handy nicht ausmacht und mitten im Exorzismus rangeht … das wär damals Max von Sydow nicht passiert! Fazit: Lediglich der Showdown kann sich sehen lassen, ansonsten düstere langeweile die insbesondere an der langweiligen Hauptfigur scheitert!
    dannemie
    dannemie

    User folgen 8 Follower Lies die 15 Kritiken

    1,5
    Veröffentlicht am 19. März 2011
    Top Schauspieler, düstere Atmosphäre...doch der Rest ist echt n Flop... Belanglose, vorhersehbare Story, die einfach nur vor sich hinläuft...kaum Highlights und ich frage mich immer noch, was hinter dem Steckt bzw der Sinn des Filmes ist...
    MastahOne
    MastahOne

    User folgen 20 Follower Lies die 216 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 12. August 2011
    Um die Frage des ersten Schreibers zu beantworten: Sinn soll sein zu zeigen, wie der akeptische Schüler zum gläubigen Exorzisten wird. War mir nach gefühltrn 30 sek schon klar und ist so stupide, das man es schon leicht übersehen kann. Wenn ein Film als einzigen funktionierenden Effekt eine fauchende Katze zu bieten hat, wie es schon in den Slashern der 80er zu sehen war, dann sagt das einiges aus. Die Story ist vorhersehbar und teilweise richtig langweilig. Nur die düsteren Bilder der Hinterhöfe des eigentlich strahlenden Roms überzeugen. Der Rest ist Durchschnitt und das finde ich gilt sogar für Hopkins. Definitiv eine der schwächeren Darbietungen seinerseits. Der Exorzismus oder Dee Exorzismus der Emily Rose bieten um einiges mehr Gruselfaktor.
    blutgesicht
    blutgesicht

    User folgen 55 Follower Lies die 292 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 5. April 2011
    Mir hat der Film nicht so gut gefallen. Ich hab ihn mir mit grossen Erwartungen angeschaut und wurde leider enttäuscht. Der Film ist sehr oberflächlich und stellenweise verdammt langweilig. Die Story ist zwar nicht die beste, jedoch hätte man da eine Menge mehr rausholen müssen. Mit Filmen wie "Der Exorzist" kann dieser Film sich noch nicht einmal ansatzweise messen.
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top