Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Die Frau, die singt
     Die Frau, die singt
    23. Juni 2011 / 2 Std. 03 Min. / Drama
    Von Denis Villeneuve
    Mit Rémy Girard, Lubna Azabal, Mélissa Désormeaux-Poulin
    Produktionsland Kanada
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    3,9 6 Kritiken
    User-Wertung
    4,0 44 Wertungen - 21 Kritiken
    Filmstarts
    4,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Die Zwillinge Jeanne (Mélissa Désormeaux-Poulin) und Simon (Maxim Gaudette) werden von ihrer verstorbenen Mutter Nawal (Lubna Azabal) über einen Notar dazu aufgefordert, ihrer bislang unbekannten Verwandschaft zwei Schreiben auszuhändigen – einen für den Vater, einen für den Bruder. Die Geschwister brechen auf, um den letzten Wunsch ihrer Mutter zu erfüllen und die fremde Familie im nahen Osten kennenzulernen. Dabei decken sie eine fürchterliche Vergangenheit auf, voll von Inzucht, Vergewaltigung und Demütigung...
    Originaltitel

    Incendies

    Verleiher Arsenal Filmverleih
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2010
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Französisch, Arabisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Die Frau, die singt
    Die Frau, die singt (DVD)
    Neu ab 14.99 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,5
    hervorragend
    Die Frau, die singt
    Von Michael Smosarski
    „Die Frau, die singt" war, ebenso wie „In einer besseren Welt", für einen Oscar als bester nicht-englischsprachiger Film nominiert. Und das völlig zu Recht, denn das wuchtige Drama des jungen kanadischen Regisseurs Denis Villeneuve steht Susanne Biers aktuellem Meisterwerk in nichts nach. Nicht nur qualitativ, sondern auch thematisch stehen sich die beiden Filme nahe, geht es doch in beiden Fällen um die Entstehung, das Erdulden und die Integration von Gewalt. Während „In einer besseren Welt" jedoch Dänemark und somit die westliche Welt als festen perspektivischen Bezugspunkt anbietet, versetzt „Die Frau, die singt" den Zuschauer in den Libanon und die Zeit des Bürgerkriegs, dessen Grauen Villeneuve mit unerbittlicher Konsequenz am Beispiel einer ungeheuerlichen Biographie schildert. „Die Frau, die singt" schockiert, ohne unnötig explizit zu sein, und entfaltet über 133 Minuten eine Sog...
    Die ganze Kritik lesen
    Die Frau, die singt Trailer DF 2:15
    Die Frau, die singt Trailer DF
    26528 Wiedergaben
    Die Frau, die singt Trailer OV 2:17

    Interview, Making-Of oder Ausschnitt

    Fünf Sterne N°4 - Kung Fu Panda 2... 7:05
    Fünf Sterne N°4 - Kung Fu Panda 2...
    29857 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Rémy Girard
    Rolle: Notaire Jean Lebel
    Lubna Azabal
    Rolle: Nawal Marwan
    Mélissa Désormeaux-Poulin
    Rolle: Jeanne Marwan
    Maxim Gaudette
    Rolle: Simon Marwan
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Make it shine
    Make it shine

    User folgen 17 Follower Lies die 97 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 27. Oktober 2011
    "Incendies - Die Frau, die singt" von Regisseur Denis Villeneuve ist ein überwältigendes Meisterwerk. Normalerweise kommt in einer Kritik das Fazit zum Schluss. Hier mache ich das aber anders, weil es schon lange keinen Film mehr gab, der mich emotional so mitgenommen hat. Der Film beginnt breits mit einer unfassbar tollen Szene: Untermalt von Radioheads grandiosem Song "You and whose Army?" sehen wir Kinder und Soldaten, die sich in einem Raum ...
    Mehr erfahren
    KritischUnabhängig
    KritischUnabhängig

    User folgen 37 Follower Lies die 216 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 6. Januar 2012
    Dieser Film hat eine wirklich außergewöhnliche Story. Die Handlung umfasst zwei Zeitebenen. Der Film wechselt dabei immer wieder zwischen Gegenwart und Vergangenheit. Einige Sequenzen wirken zunächst zusammenhanglos und man kann mit ihnen nicht viel anfangen. Das nimmt dem Film leider etwas an Intensität. Jedoch muss gesagt werden, dass später jede Szene ihren Sinn hatte. Die Auflösung des Films verschlägt einem die Sprache. Immens wichtig ...
    Mehr erfahren
    Fischeropoulos
    Fischeropoulos

    User folgen 2 Follower Lies die 9 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 13. Oktober 2012
    Wie grausam kann eine Strafe sein? Zu was sind Menschen fähig? Wieviel Liebe kann man geben? Und am Ende bleibt nur die Frage, warum?
    Paul P.
    Paul P.

    User folgen Lies die 6 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 15. Februar 2020
    Einzigartige Geschichte, auf sämtlichen Ebenen perfekt und fesselnd inszeniert - absolut sehenswert!
    21 User-Kritiken

    Bilder

    15 Bilder

    Aktuelles

    Zum Heimkinostart von "Blade Runner 2049": 7 großartige Filme von Denis Villeneuve
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Donnerstag, 1. Februar 2018
    Mit „Blade Runner 2049“ setzt Denis Villeneuve Ridley Scotts Science-Fiction-Klassiker „Blade Runner“ 35 Jahre nach dessen...
    "Blade Runner 2049"-Regisseur Denis Villeneuve verrät seine Lieblingsfilme des neuen Jahrtausends
    NEWS - Bestenlisten
    Mittwoch, 14. Juni 2017
    Denis Villeneuve ist mit Filmen wie „Prisoners“, „Sicario“ und „Arrival“ in die Riege der besten Filmemacher der Gegenwart...
    4 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top