Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Codename U.N.C.L.E.
     Codename U.N.C.L.E.
    13. August 2015 / 1 Std. 57 Min. / Spionage, Action, Komödie
    Von Guy Ritchie
    Mit Henry Cavill, Armie Hammer, Alicia Vikander
    Produktionsland USA
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    3,1 10 Kritiken
    User-Wertung
    3,8 347 Wertungen - 48 Kritiken
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Anfang der 1960er Jahre: Auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges kommt es zu einer brisanten Zusammenarbeit zwischen den zwei Supermächten USA und Sowjetunion: CIA-Agent Napoleon Solo (Henry Cavill) und KGB-Spion Illya Kuryakin (Armie Hammer) sind gezwungen, die Feindseligkeiten ruhen zu lassen, um gemeinsam gegen ein geheimnisvolles internationales Verbrechersyndikat mit Verbindung zu Nazis vorzugehen, das eine Atomwaffe besitzt und somit das Gleichgewicht der Supermächte bedroht. Bei der Mission sind die Agenten auf die Hilfe der Tochter eines verschwundenen deutschen Wissenschaftlers angewiesen: Gaby Teller (Alicia Vikander). Nur sie ist in der Lage, Solo und Kuryakin in das Syndikat einzuschleusen. Zusammen mit Teller machen sich die zwei Spione an die Arbeit. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt…
    Originaltitel

    The Man from U.N.C.L.E.

    Verleiher Warner Bros. GmbH
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2015
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes 3 Trivias
    Budget 75 000 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Codename U.N.C.L.E.
    Codename U.N.C.L.E. (DVD)
    Neu ab 6.99 €
    Codename U.N.C.L.E.
    Codename U.N.C.L.E. (Blu-ray)
    Neu ab 8.20 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Codename U.N.C.L.E.
    Von Carsten Baumgardt
    Die größte Wiederaufbereitungsanlage der Welt steht in Los Angeles, genauer gesagt: in Hollywood. Was irgendwann mal irgendwie Erfolg gehabt hat, wird für die jetzige Generation neu hergerichtet. Auch der englische Regisseur Guy Ritchie hat sich mit seinen beiden „Sherlock Holmes“-Filmen schon recht kreativ an der Recycling-Welle beteiligt und widmet sich nun einer weiteren Neuauflage eines bekannten Stoffes, wobei er diesmal ein deutlich höheres Risiko eingeht: Mit seiner ironischen Agentenkomödie „Codename U.N.C.L.E.“ nimmt er sich die kultige 60er-Jahre-Fernsehserie „Solo für O.N.C.E.L.“ vor, die beim jüngeren Publikum kaum noch bekannt ist, und setzt einmal mehr auf schicken Hochglanz-Anachronismus. Dabei wird die krude Handlung dank der grandiosen Darsteller und Ritchies elegant-verspielter Inszenierung bald zur Nebensache und „Codename U.N.C.L.E.“ zu einem witzig-schwungvollen Verg...
    Die ganze Kritik lesen
    Codename U.N.C.L.E. Trailer DF 2:19
    Codename U.N.C.L.E. Trailer DF
    28798 Wiedergaben
    Codename U.N.C.L.E. Trailer (2) DF 2:17
    Codename U.N.C.L.E. Trailer (3) DF 5:06
    Codename U.N.C.L.E. Trailer (4) OV 2:33
    Codename U.N.C.L.E. Trailer (5) OV 2:18
    Codename U.N.C.L.E. Trailer (6) OV 5:13
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Henry Cavill
    Rolle: Napoleon Solo
    Armie Hammer
    Rolle: Illya Kuryakin
    Alicia Vikander
    Rolle: Gaby Teller
    Elizabeth Debicki
    Rolle: Victoria Vinciguerra
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Stizz
    Stizz

    User folgen 1 Follower Lies die 47 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 24. August 2015
    In Hollywood gibt es ja seit Jahren schon zwei ermüdende Trends: die Wiederverwertung alter Stoffe und das Stricken unendlicher X-logien daraus. Das altbekannte Thema der "Kalter Krieg Agentenklamotte" von Codename UNCLE sprach mich nicht an, ließ mich vom Feuilleton aber zum Kinobesuch verleiten; häufig nicht der beste Ratgeber. Dort wurde jedenfalls der Mut zum geduldigen Tempo gelobt, eine Tugend, die man in Zeiten der schnellen ...
    Mehr erfahren
    Daniel P.
    Daniel P.

    User folgen 21 Follower Lies die 227 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 23. August 2015
    Es wurde versucht mit gutem 60er Style einen relativ flachen Inhalt aufzupolieren. Das allein reicht aber nicht. Vorallem mit viel Musik wurde von Hr. Richie versucht, aus ziemlich lahmen Actionzenen Spannung herauszulocken. Immerhin für den Flair gibt's en Bonus.
    cora K.
    cora K.

    User folgen Lies die 22 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 10. November 2015
    Total schöner Film, Liebe im Detail, klasse Ausstattung. Witzig. Hat totalen Spass gemacht, zu sehen. Alles stimmig. Kaufe mir auf jeden Fall die Blueray.
    mercedesjan
    mercedesjan

    User folgen 19 Follower Lies die 80 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 24. Dezember 2015
    (...) Fazit: „Codename U.N.C.L.E“ ist nach „Kingsman: The Secret Service“ bereits die zweite vollends gelungene Action-Komödie. Die Story ist zwar dünn, doch der Film legt den Fokus auf den Witz, die Charaktere und die Inszenierung und in diesen Bereichen weiß „Codename U.N.C.L.E“ zu überzeugen. Eine großartig besetzte, stilvolle, rasante und lustige Action-Komödie untermalt von einem fantastischen Soundtrack, machen Guy ...
    Mehr erfahren
    48 User-Kritiken

    Bilder

    71 Bilder

    Wissenswertes

    Titelwirrwarr

    Die Agentenserie „Solo für O.N.C.E.L.” heißt im Original „The Man from U.N.C.L.E.“, genauso wie Guy Ritchies Kinoadaption mit Henry Cavill und Armie Hammer. In Deutschland hat der Film aber den Titel „Codename U.N.C.L.E.“.

    "Solo für O.N.C.E.L."

    „Codename U.N.C.L.E.“ basiert auf „Solo für O.N.C.E.L.“ mit dem amerikanisch-russischen Agententeam Napoleon Solo (Robert Vaughn) und Illya Kuryakin (David McCallum). Die Serie wurde zwischen 1964 und 1968 produziert und war Ende der 1960er bzw. Mitte der 1990er im deutschen Fernsehen zu sehen. Mehrere Folgen wurden für Filme zusammengeschnitten, die in europäischen Kinos liefen.

    "Mission: Impossible" ist wichtiger

    Tom Cruise wurde für die Rolle des US-amerikanischen Agenten Napoleon Solo gecastet – entschied sich dann aber dafür, seine ganze Aufmerksamkeit auf „Mission: Impossible – Rogue Nation“ zu konzentrieren. Die Rolle des Solo ging an Henry Cavill.

    Aktuelles

    Zum Heimkino-Start von "King Arthur: Legend Of The Sword": Warum Guy Ritchie der King of Cool unter den Regisseuren ist
    NEWS - Stars
    Donnerstag, 12. Oktober 2017
    In „King Arthur: Legend Of The Sword“ interpretiert Guy Ritchie die Artus-Sage auf seine berauschende und ultracoole Art...
    "Codename U.N.C.L.E.": Fortsetzung zur Agenten-Komödie könnte dank Drohung von Armie Hammer Wirklichkeit werden
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 18. April 2017
    Guy Ritchie verfilmte 2015 mit „Codename U.N.C.L.E.“ eine 60er TV-Serie und konnte mit Henry Cavill, Armie Hammer und Alicia...
    39 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top