Mein FILMSTARTS
    Geliebtes Leben
    20 ähnliche Filme für "Geliebtes Leben"
    • Tsotsi

      Tsotsi

      4. Mai 2006 / 1 Std. 34 Min. / Drama, Thriller
      Von Gavin Hood
      Mit Presley Chweneyagae, Mothusi Magano, Israel Makoe
      David (Presley Chweneyagae), der sich in den Slums von Johannesburg nur als „Tsotsi“ vorstellt, verbringt sein Leben als Krimineller. Schon in frühsten Kindheitstagen, nach dem Tod seiner Mutter und der Flucht vor seinem alkoholkranken Vater, konnte er sich am besten mit Hilfe von Gewalt und Betrug durchschlagen. Seitdem hat sich nicht viel geändert. Doch als Tsotsi eines Tages eine Frau überfällt und ihr Auto stiehlt, bemerkt er erst viel zu spät, dass er mit dem Auto auch das kleine Baby der Frau klaut. Anfangs widerwillig und später doch überzeugter, beginnt er sich um den Kleinen zu kümmern. Mit Hilfe von Miriam (Terry Pheto) zieht er das Baby auf und beginnt dabei, sein eigenen Werdegang und seine Kindheit zu überdenken. Dabei stellt er seine vergangenen Handlungen in Frage und erkennt die Relevanz eines geordneten Lebens. Doch ist es für Tsotsi womöglich schon zu spät, um ein wirklichen Wandel in seinem Leben zu vollziehen?
      Pressekritiken
      4,2
      User-Wertung
      3,3
      Filmstarts
      4,0
      Zum Trailer
    • Das Waisenhaus

      Das Waisenhaus

      14. Februar 2008 / 1 Std. 46 Min. / Fantasy, Drama, Horror
      Von Juan Antonio Bayona
      Mit Belén Rueda, Fernando Cayo, Roger Príncep
      Das Waisenkind Laura (Belén Rueda) kehrt als Erwachsene mit ihrem Mann Carlos (Fernando Cayo) und ihrem kranken Sohn Simón (Roger Príncep) in das Haus zurück, in dem sie aufgewachsen ist. Die Eltern sind beunruhigt, da sich Simón unsichtbare Freunde einbildet, die mit ihm spielen wollen. Dann verschwindet das Kind spurlos. Die Suche verläuft erfolglos - und wird durch mysteriöse Vorgänge im alten Haus noch erschwert...
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      3,5
      Filmstarts
      3,0
      Zum Trailer
    • Precious

      Precious

      25. März 2010 / 1 Std. 49 Min. / Drama
      Von Lee Daniels
      Mit Gabourey Sidibe, Mo'Nique, Paula Patton
      Was für eine Hölle: Fettleibig, schwarz, ungebildet und bereits zum zweiten Mal vom Vater schwanger, vegetiert die 16-jährige Claireece „Precious“ Jones (Gabourey Sidibe) durch den tristen Alltag. Nur in ihren Tagträumen von Reichtum und Glamour findet sie Zuflucht vor den Misshandlungen ihrer derangierten Mutter (Mo’Nique). Dann bekommt sie die Chance, eine alternative Schule zu besuchen und einen Abschluss nachzuholen. Claireece lernt lesen und schreiben, löst sich mehr und mehr aus ihrer stummen Verharrung und findet Freunde unter ihren Mitschülerinnen. Ihr altes Leben aber lässt sich nicht so leicht abschütteln...
      Pressekritiken
      3,9
      User-Wertung
      3,9
      Filmstarts
      4,0
      Zum Trailer
    • Goodbye Bafana

      Goodbye Bafana

      12. April 2007 / 1 Std. 58 Min. / Drama, Historie
      Von Bille August
      Mit Joseph Fiennes, Dennis Haysbert, Diane Kruger
      Im Jahr 1968 befindet sich die Apartheid in Südafrika auf ihrem traurigen Höhepunkt. Doch immer öfter formiert sich starker Widerstand gegen die brutale Unterdrückung der weißen Bevölkerung über die der schwarzen Menschen. Aus Angst vor steigenden Demonstrationen und Unmut, verbietet die Regierung jegliche Proteste und inhaftiert die Anführer der Widerstandsbewegung auf der Gefängnisinsel Robben Island. So auch den späteren Präsidenten Nelson Mandela (Dennis Haysbert). Hier trifft Mandela auf den Gefängniswärter James Gregory (Joseph Fiennes), der seine rassistische Weltanschauung offen nach außen trägt. Doch die beiden von Grund auf unterschiedlichen Menschen kommen sich langsam näher und lernen sich schätzen. Ihre Verhältnis weicht auf und Gregory beginnt seine eigene Ideologie zu hinterfragen…
      Pressekritiken
      3,0
      User-Wertung
      3,4
      Filmstarts
      3,0
      Zum Trailer
    • Black Butterflies

      Black Butterflies

      28. Mai 2015 / 1 Std. 40 Min. / Drama
      Von Paula Van der Oest
      Mit Carice Van Houten, Liam Cunningham, Rutger Hauer
      Südafrika, 1960: Die Apartheid liegt wie ein Tuch der Schande über dem afrikanischen Staat. An ein Ende der Rassentrennung und Diskriminierung ist noch nicht zu denken. In Kapstadt lebt die junge Ingrid Jonker (Carice van Houten), die zwar weiß ist, aber trotzdem unter der Unterdrückung der herrschenden Schicht leidet. Ihre Rettung findet sie in dem Schreiben von literarischen Zeilen und in verschiedenen stürmischen Affären. Als ein schwerwiegender Streit mit ihren Liebhabern und ihrem starrsinnigen Vater (Rutger Hauer), welcher der Zensur-Minister des Landes ist, zu eskalieren droht, wird die junge Dichterin Zeugin eines Ereignisses, welches den Verlauf ihres Lebens von Grund auf verändern wird - sowohl auf künstlerischer als auch persönlicher Ebene. Sie beschließt, ihre Kunst im Kampf gegen die Apartheid einzusetzen, und zieht damit nicht nur die Verachtung ihres Vaters und ihrer großen Liebe auf sich.
      Pressekritiken
      3,7
      User-Wertung
      3,0
      Zum Trailer
    • Red Dust – Die Wahrheit führt in die Freiheit

      Red Dust – Die Wahrheit führt in die Freiheit

      Kein Kinostart / 1 Std. 50 Min. / Drama
      Von Tom Hooper
      Mit Hilary Swank, Chiwetel Ejiofor, Ian Roberts
      Sarah Barcant (Hilary Swank) kehrte einst ihrer südafrikanischen Heimat den Rücken, um in den Staaten neu anzufangen und Probleme wie Apartheid und Armut hinter sich zu lassen. Als der Fall des ANC-Abgeordneten Axel Mpondo (Chiwetel Ejiofor), der 31 Tage eingesperrt und gefoltert wurde, vor der Wahrheits- und Versöhnungskommission behandelt werden soll, kehrt sie zurück nach Südafrika, um Mpondo vor der Kommission zu vertreten.
      User-Wertung
      3,0
      Zum Trailer
    • Melancholia

      Melancholia

      6. Oktober 2011 / 2 Std. 10 Min. / Sci-Fi, Drama
      Von Lars von Trier
      Mit Kirsten Dunst, Charlotte Gainsbourg, Alexander Skarsgård
      Eine Geschichte aus der Perspektive zweier Schwestern. Die Melancholikerin Justine (Kirsten Dunst) heiratet auf dem Schloss ihrer Schwester Claire (Charlotte Gainsbourg) einen hübschen Mann (Alexander Skarsgard). Doch von Anfang an steht das Fest unter keinem guten Stern, das Paar kommt sogar zu spät zur eigenen Feier – sehr zum Ärger von Claire und deren Mann John (Kiefer Sutherland). Einige Zeit später: Justines Depressionen werden stärker und sie zieht zu ihrer Schwester aufs Schloss während ein Planet auf die Erde zurast. Wo John die Frauen noch in Sicherheit wiegt und glaubt, dass der Planet an der Erde vorbeiziehen wird, bereiten sich Justine und Claire auf ganz unterschiedliche Weise auf den Weltuntergang vor. Während Claire immer besorgter wird, geht es Justine besser, umso mehr der Planet am Himmel wächst und umso näher die Apokalypse rückt…
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      3,9
      Filmstarts
      4,0
      Zum Trailer
    • Das weiße Band

      Das weiße Band

      15. Oktober 2009 / 2 Std. 24 Min. / Drama
      Von Michael Haneke
      Mit Christian Friedel, Ernst Jacobi, Leonie Benesch
      1913, in einem protestantischen Dorf Norddeutschlands, hat der Gemeindearzt einen mysteriösen Reitunfall. Ein Drahtseil brachte das Pferd des Doktors zu Fall. Der Pastor (Burghart Klaußner) appelliert an die Täter, sich zu stellen, aber niemand kommt der Aufforderung nach. Wenig später vergiftet ein weiteres merkwürdiges Vorkommnis die Atmosphäre: eine Bäuerin verunglückt tödlich bei der Arbeit im Sägewerk des Barons (Ulrich Tukur).Dem jungen Lehrer (Christian Friedel) fällt auf, dass sich einige Kinder anders als sonst verhalten. Insbesondere die beiden Ältesten des strengen Pastors, der seine Sprösslinge ein weißes Band als Zeichen ihrer Sünden tragen lässt, scheinen ein Geheimnis mit sich herum zu tragen. Da geschieht das nächste Unglück...
      Pressekritiken
      4,3
      User-Wertung
      4,0
      Filmstarts
      4,5
      Zum Trailer
    • Marieke und die Männer

      Marieke und die Männer

      28. Juni 2012 / 1 Std. 25 Min. / Drama
      Von Sophie Schoukens
      Mit Hande Kodja, Jan Decleir, Barbara Sarafian
      Marieke (Hande Kodja) ist 20 Jahre alt und lebt gemeinsam mit ihrer Mutter Jeanne (Barbara Sarafian) in einer kleinen Wohnung. Tagsüber verdient Marieke sich ihren Lebensunterhalt, indem sie in einer belgischen Schokoladenfabrik arbeitet. Nachts flüchtet sie sich in die Arme und Betten von Männern, die bei weitem älter sind als sie. Marieke ist nicht ganz glücklich. Ihre Mutter ist seit dem Tod des Vaters kalt und distanziert. Eines Tages werden sie vom Lektor Jacoby (Jan Decleir) aufgesucht, der aus dem Ausland angereist kommt, um nach dem letzten Manuskript von Mariekes Vater zu suchen. Jeanne setzt alles daran, eine nähere Auseinandersetzung zwischen Jacoby und Marieke zu verhindern. Sie fürchtet, er könne ein Geheimnis aufdecken, das in all den Jahren verborgen bleiben konnte. Marieke ist aber schon längst in Jacoby verliebt - doch dann erfährt sie die Wahrheit über den Tod ihres Vaters und versinkt in Verzweiflung...
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      3,0
      Zum Trailer
    • Der Vater meiner Kinder

      Der Vater meiner Kinder

      20. Mai 2010 / 1 Std. 50 Min. / Drama
      Von Mia Hansen-Løve
      Mit Louis-Do de Lencquesaing, Chiara Caselli, Alice de Lencquesaing
      Grégoire Canvel (Louis-Do de Lencquesaing) ist ein unabhängiger Filmproduzent und liebt das künstlerische Kino leidenschaftlich. Er tut alles, um den Regisseuren, deren Projekte er betreut, den Rücken freizuhalten und das Geld für die Umsetzung ihrer Vorstellungen zusammenzubekommen. Und auch wenn seine Frau Sylvia (Chiara Caselli) und die drei gemeinsamen Töchter wegen des beruflichen Stresses schon einmal hinten anstehen müssen, ist Grégoire auch ein glücklicher Familienvater. Doch sein Leben gerät aus der Balance, als die finanziellen Probleme immer schlimmer werden und die Pleite droht. Er trifft eine schwierige Entscheidung...
      Pressekritiken
      3,5
      User-Wertung
      3,1
      Filmstarts
      4,0
      Zum Trailer
    • Verwundete Erde

      Verwundete Erde

      2. Mai 2013 / 1 Std. 48 Min. / Drama
      Von Michale Boganim
      Mit Olga Kurylenko, Andrzej Chyra, Serguei Strelnikov
      Im April 1986 feiern Piotr (Nikita Emshanov) und Anya (Olga Kurylenko) in der russischen Kleinstadt Prypjat ihre Hochzeit. Alle Gäste sind fröhlich. Währenddessen ist der Physiker Alexei (Andrzej Chyra) mit seinem Sohn Valery in der Natur unterwegs und sie pflanzen gemeinsam einen Apfelbaum. Der Förster Nikolai (Vyacheslav Slanko) geht im Wald seiner Arbeit noch. Doch plötzlich werden all diese Menschen aus der Ruhe dieses schönen Frühlingstags gerissen – im nahegelegenen Kraftwerk von Tschernobyl kommt es zur Katastrophe. Durch eine Explosion tritt Strahlung aus, die Umgebung ist auf einen Schlag verseucht, schwarzer Regen prasselt nieder. Piotr ist Feuerwehrmann und muss seine eigene Hochzeit verlassen, um einen Einsatz zu leiten. Jahre später ist Prypjat ein trauriger, verlassener Ort, dem die Spuren der Katastrophe deutlich anzusehen sind. Anya, deren Hochzeit damals auf diese brutale Weise unterbrochen wurde, kommt regelmäßig in das Städtchen, um schaulustige Touristen durch den Ort des Geschehens zu führen. Der mittlerweile jugendliche Valery (Ilya Iosifov) sucht derweil nach seinem Vater, dem Physiker, der nach den tragischen Ereignissen untergetaucht ist.
      User-Wertung
      3,1
      Zum Trailer
    • Die Ewigkeit und ein Tag

      Die Ewigkeit und ein Tag

      21. Januar 1999 / 2 Std. 17 Min. / Drama
      Von Théo Angelopoulos
      Mit Bruno Ganz, Isabelle Renauld, Fabrizio Bentivoglio
      Dem berühmten Schriftsteller und Dichter Alexander (Bruno Ganz) gehen die Worte aus: Ein Arzt (Nikos Kolovos) teilt ihm mit, dass er todkrank ist und nur noch wenig Tage zu leben hat. Wehmütig macht er sich auf seine womöglich letzte Reise auf ins Krankenhaus. Doch dann trifft der Autor auf dem Weg einen kleinen Jungen (Achileas Skevis), einen illegalen Einwanderer aus Albanien, der auf der Straße arbeitet und sich durchschlägt. Er kann den Flüchtlingsjungen aus den Fängen einer albanischen Schlepperbande befreien und möchte ihm helfen, wieder zurück zu seiner Großmutter über die Grenzen nach Albanien zu bringen. Er nimmt den Jungen kurzerhand mit auf eine Reise zu dessen Heimat. Die Begegnung mit dem verzweifelten Jungen gibt ihm wieder das Gefühl, wirklich zu leben und einen Sinn in seinem Schaffen zusehen.
      User-Wertung
      3,1
      Zum Trailer
    • Prozac Nation

      Prozac Nation

      Kein Kinostart / 1 Std. 35 Min. / Drama
      Von Erik Skjoldbjaerg
      Mit Christina Ricci, Jason Biggs, Anne Heche
      Elizabeth (Christina Ricci) ist eine junge Frau aus der Arbeiterklasse, die schon früh begann, für namhafte Zeitungen zu schreiben. Sie konnte dank eines Stipendiums ihr Studium an der begehrten Harvard Universität beginnen. Trotz dieser Erfolge, gerät ihr Leben aus den Fugen. Nach der Scheidung ihrer Eltern und ständigem Streit mit Ihrer Mutter (Jessica Lange) gibt sie sich ganz den Drogen hin und vertreibt sich ihre Zeit mit wahllosen sexuellen Affären.Durch diesen Lebensstil vollkommen aus der Bahn geworfen und von Depressionen geplagt, sucht sie schließlich einen Psychiater auf, der ihr das Wundermittel Prozac verschreibt. Diese Wunderdroge verleiht ihr zwar die Energie zum Schreiben, vernebelt jedoch gänzlich ihren Blick.Ein Teufelskreis aus Selbstbetäubung, Realitätsflucht und Zerstörung beginnt ...
      Pressekritiken
      2,8
      User-Wertung
      3,1
    • Gespenster

      Gespenster

      15. September 2005 / 1 Std. 25 Min. / Drama
      Von Christian Petzold
      Mit Julia Hummer, Sabine Timoteo, Marianne Basler
      Eine Frau fährt jedes Jahr nach Berlin. Sie sucht verzweifelt ihre Tochter. 1989, da war die Tochter drei Jahre alt, ist sie entführt worden. Und verschwunden geblieben. Jetzt entdeckt sie ein Mädchen. Nina. Eine Streunerin, Drifterin. Eine unbehauste junge Frau. Die umherzieht mit einer, die Toni heißt. Eine, die sich die Welt nimmt. Eine Diebin. Die Frau glaubt, in Nina ihre Tochter wiedergefunden zu haben.
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      2,0
    • Die Höhle des gelben Hundes

      Die Höhle des gelben Hundes

      28. Juli 2005 / 1 Std. 33 Min. / Drama
      Von Byambasuren Davaa
      Mit Batchuluun Urjindorj, Buyandulam Daramdadi, Nansal Batchuluun
      In der endlosen Weite der mongolischen Landschaft führt eine fünfköpfige Nomadenfamilie ein Leben fernab der Zivilisation. Nach alter Tradition leben sie von der Schafzucht – und im Einklang mit der Natur. Bei einem ihrer Spaziergänge findet die sechsjährige Nansa in einer Felsenhöhle einen kleinen, schwarzweißgefleckten Hund, den sie „Zochor“ nennt und mit nach Hause nimmt...
      User-Wertung
      3,1
      Filmstarts
      4,0
    • Für Elise

      Für Elise

      11. Oktober 2012 / 1 Std. 33 Min. / Drama, Familie
      Von Wolfgang Dinslage
      Mit Jasna Fritzi Bauer, Christina Große, Hendrik Duryn
      Die 15-jährige Elise (Jasna Fritzi Bauer) wünscht sich nach dem Tod ihres Vaters nichts sehnlicher als eine glückliche Familie. Ihre Mutter Betty (Christina Große) ist als Krankenschwester überaus engagiert, jedoch im Privatleben schwach und selbstbezogen. Ihre Sorgen und Probleme ertränkt sie im Alkohol und flüchtet sich in One-Night-Stands und wilde Parties. Erst als Mutter und Tochter den sympathischen Journalisten Ludwig (Hendrik Duryn) kennenlernen, scheint sich ihr Leben zum Besseren zu wenden. Auch er ist alleinerziehend und mit keinem anderen Mann vor ihm vergleichbar. Doch Ludwig interessiert sich nicht für Betty, sondern hat nur Augen für Elise. Seit langem ist er der erste, der die Bedürfnisse des Mädchens erkennt, sodass Betty und ihre Tochter beginnen, um die Gunst des Mannes zu kämpfen.
      User-Wertung
      3,3
      Filmstarts
      2,0
      Zum Trailer
    • Little One

      Little One

      28. Oktober 2016 / 1 Std. 23 Min. / Drama, Familie
      Von Darrell James Roodt
      Mit Lindiwe Ndlovu, Mutodi Neshehe, Nompumelelo Nyiyane
      Die kleine Vuyelwa wird von spielenden Kindern durch Zufall in einem Feld, welches an ein Township grenzt, gefunden. Das Gesicht des Mädchens ist entstellt – sie wurde vergewaltigt und danach fast umgebracht. Die Kinder holen Hilfe und Pauline, die selbst einen Sohn aufzieht, fasst den Entschluss Vuyelwa ins Krankenhaus zu bringen. Ihr Leben kann gerettet werden, sie Spuren ihres schweren Schicksals werden allerdings niemals verschwinden. Um dem Mädchen das Leben ein wenig leichter zu machen, bastelt Pauline eine Maske, die das entstellte Kindergesicht versteckt. So traut sich Vuyelwa langsam wieder nach draußen und zurück ins Leben. Als Pauline beschließt, das scheinbar elternlose Mädchen bei sich aufzunehmen und zu adoptieren, muss sie feststellen, dass zahlreiche bürokratische Hürden vor ihr liegen. Die Behörden wollen Vuyelwa nicht in ärmliche Verhältnisse entlassen.
      User-Wertung
      3,1
      Zum Trailer
    • Nichts mehr wie vorher

      Nichts mehr wie vorher

      19. August 2016 / 1 Std. 38 Min. / Drama, Familie
      Von Oliver Dommenget
      Mit Jonas Nay, Annette Frier, Bernadette Heerwagen
      Das Leben des 16-jährigen Daniel Gudermann (Jonas Nay) gerät vollkommen aus der Bahn, als er für den Mörder eines kleinen Jungen, der missbraucht und getötet wurde, gehalten wird. In der Nähe des Tatorts gesehen wird er gleich zum Verdächtigen und als er vor der Befragung dann auch noch wegrennt, ist die Öffentlichkeit sicher: Die Medien und Dorfbewohner wollen in ihm den Täter ausgemacht haben. Und dann macht eine übereifrige junge Kommissarin den Teenager auch noch öffentlich zum Täter. Eine Hetzjagd beginnt, bei der die ganze Familie Gudermann ins Visier gerät. Soko-Leiter Udo Mathias (Thomas Sarbacher) lässt sich aber nicht beirren und agiert weiterhin souverän, auch gegenüber seinen Kollegen. Während Daniels Mutter Claudia (Annette Frier) von seiner Unschuld überzeugt ist, zweifelt Vater Ulli (Götz Schubert)…
      User-Wertung
      3,1
    • Jakobs Bruder

      Jakobs Bruder

      4. Juni 2009 / 1 Std. 30 Min. / Familie, Drama
      Von Daniel Walta
      Mit Christoph Maria Herbst, Hannelore Elsner, Manuela Alphons
      Jakob und Lorenz sind Brüder, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Jakob ist der Ältere und entsprechend verantwortungsbewusst, ernsthaft und vernünftig. Lorenz hingegen schlägt schon mal über die Stränge, ist lebhaft und reißt gerne Scherze.
      User-Wertung
      3,2
      Filmstarts
      3,5
      Zum Trailer
    • Die Kinder meiner Tochter

      Die Kinder meiner Tochter

      5. Mai 2013 / 1 Std. 29 Min. / Drama, Familie
      Von Karola Meeder
      Mit Jürgen Prochnow, Petra Kleinert, Mia Kasalo
      Ernst Blessing (Jürgen Prochnow) ist ein pensionierter Richter, der keinen Widerspruch erlaubt. Auf den muss er sich aber einlassen, als er die achtjährige Hewi (Mia Kasalo) und den 15-jährigen Dilo (Ugur Ekeroglu) in seine Obhut nehmen muss. Nach dem tödlichen Autounfall seiner Tochter Christine sind die beiden Kinder Halbwaisen und während ihr Vater Baran Amedi (René D. Ifrah) im Krankenhaus wieder zu Kräften kommt, ist Ernst für sie verantwortlich. Noch geschockt durch den Tod seiner Tochter, versucht er sein bestes, den Schmerz der Kinder, über den Verlust ihrer Mutter zu lindern. Doch zunächst bleiben Hewi und Dilo auf Distanz, den sie kennen ihren Großvater kaum, der vor Jahren die Heirat seiner Tochter mit einem Kurden nicht gutgeheißen hatte. Im Zusammenleben mit seinen Enkelkindern, setzt sich Ernst mit seiner Vergangenheit auseinander, kann Vorurteile abbauen und eröffnet Hewi und Dilo eine vielversprechende Lebensperspektive…
      User-Wertung
      3,0
    Back to Top