Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Wir sind was wir sind
     Wir sind was wir sind
    2. Juni 2011 / 1 Std. 30 Min. / Drama, Horror
    Von Jorge Michel Grau
    Mit Francisco Barreiro, Alan Chávez, Paulina Gaitán
    Produktionsland Mexiko
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    3,0 3 Kritiken
    User-Wertung
    3,1 9 Wertungen - 1 Kritik
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 18
    Mexiko City ist ein heißes Pflaster – für die Familie der Teenager Alfredo, Julian und Sabina muss es jedoch schon so heiß wie eine Kochplatte sein. Denn der Clan hat einen ganz besonderen Weg gefunden, sich mit Armut und Hunger zu arrangieren: Von Zeit zu Zeit kommt ein leckerer Zweibeiner auf den Gabentisch. Kein Wunder, dass niemand etwas mit den bestialischen Typen zu tun haben will! Mit dem Plünderzug durch die endlose Speisekammer der Mega-Metropole ist es vorerst vorbei, als das Familienoberhaupt stirbt. Der Kannibalen-Daddy hat sich mit kranken Prostituierten schlichtweg am Menu-Eintrag vergriffen. Dessen Kids müssen sich nun neu organisieren – und schnellstmöglich Nachschub besorgen. Denn ihre Mägen grummeln bereits...
    Originaltitel

    Somos Lo Que Hay

    Verleiher Alamode Film
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2010
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Spanisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Wir sind was wir sind
    Wir sind was wir sind (DVD)
    Neu ab 7.99 €
    Wir sind was wir sind
    Wir sind was wir sind (Blu-ray)
    Neu ab 6.02 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Wir sind was wir sind
    Von Marian Petraitis
    Wie gruselig wäre Hannibal Lecter wohl ohne sein Verlangen nach menschlichem Fleisch gewesen? Eine der abgründigsten und zugleich fesselndsten Figuren der jüngeren Filmgeschichte verhalf Anthony Hopkins nicht nur zu seiner oscarprämierten Paraderolle, sondern lotete treffend die zwischen Abscheu und Faszination pendelnde Popkultur-Perspektive auf den Kannibalismus aus. Für sein Langfilmdebüt greift der Mexikaner Jorge Michel Grau das Motiv für eine ganz eigene Lesart auf. In „Wir sind was wir sind" zeichnet er ein zunächst gänzlich unblutiges und behutsam inszeniertes Arthouse-Horrordrama, das den Kannibalismus als Metapher für eine sich zerfleischende Gesellschaft nutzt. Was zunächst abgedroschen und sperrig klingen mag, überzeugt bis kurz vor dem Schlussakt als vielschichtige Reflexion über Tod, Macht, Verlangen und die Untiefen einer vordergründig modernen Gesellschaft. Gegen Ende jed...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Wir sind was wir sind Trailer DF 1:40
    Wir sind was wir sind Trailer DF
    11 212 Wiedergaben
    Wir sind was wir sind Trailer OV 1:14
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Francisco Barreiro
    Rolle: Alfredo
    Alan Chávez
    Rolle: Julián
    Paulina Gaitán
    Rolle: Sabina
    Carmen Beato
    Rolle: Patricia
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 2212 Follower Lies die 4 326 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 16. September 2017
    Ihr seid was ihr seid nur ich verstehe irgendwie kein Stück was ihr eigentlich sein wollt und es ist so daß es mich letztlich auch kein Stück interessieren tut was ihr denn nun am Ende seit ... noch Fragen? Irgendwie hatte ich mir den Film bei der Handlungsvorgabe etwas schwarzhumoriger Vorgestellt, die Sache ist aber gänzlich humorfrei und icn gleicher Weise bitterböse sowie knallhart. Ich will mich dem mexikanischen Film auch garnicht ...
    Mehr erfahren
    1 User-Kritik

    Bilder

    Aktuelles

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top