Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Beim Jodeln juckt die Lederhose
    Beim Jodeln juckt die Lederhose
    19. Juli 1974 / 1 Std. 24 Min. / Erotik, Komödie
    Von Alois Brummer
    Mit Konstantin Wecker, Josef Moosholzer, Judith Fritsch
    Produktionsland Deutschland
    Pressekritiken
    1,5 1 Kritik
    User-Wertung
    3,0 2 Wertungen
    Filmstarts
    1,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 16 freigegeben
    Eine Ladung erwartungsfroher weiblicher Winterurlauber reist in die bayerischen Berge. Es wird eine turbulente Zeit, die der komische kleine, dicke Direktor Müller (Josef Moosholzer) aus Berlin und die übrigen Feriengäste erleben. Bei den Damen ist das eingeplant, sie reisen ohne Ehemänner an - in der Hoffnung, unter den einheimischen Burschen mehr als vollen Ersatz zu finden. Und keine wird enttäuscht, obwohl der Gastwirt (Franz Muxeneder) darauf bedacht ist, dass sein Haus anständig bleibt. Ganz besondere Probleme bereitet dem Wirt auch seine Tochter Vroni (Judith Fritsch). Das fesche Madel macht sich an den kernigen Sepp (Konstantin Wecker) heran, der zwar Bauernschläue besitzt und was in der Hose hat, aber sonst arm wie eine Kirchenmaus ist. Das ist nach Meinung des Wirtes nicht die richtige Partie für seine Tochter, als muss die Liaison verhindert werden.
    Verleiher WVG Medien GmbH
    Weitere Details
    Produktionsjahr 1974
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format -
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    1,5
    enttäuschend
    Beim Jodeln juckt die Lederhose
    Von Björn Becher
    In den 50er und 60er Jahren schwand das Interesse der Deutschen am Kino. Man widmete sich stärker dem Fernsehen, immer mehr Lichtspielhäuser mussten die Segel streichen und dicht machen. Doch Ende der 60er und Anfang der 70er wurde dieser Trend plötzlich für einige Zeit gestoppt. Verantwortlich dafür waren nicht etwa herausragende Regisseure wie Herzog oder Fassbinder, auch nicht das New-Hollywood-Kino, welches das amerikanische Studiosystem revolutionierte, sondern der Sexfilm. Mit den Aufklärungsfilmen von Oswalt Kolle, den zahlreichen Report-Filmen (am bekanntesten: „Schulmädchenreport“) und schließlich den Lederhosenfilmen entstanden neue Genres, die zuerst das Kinosterben aufhalten sollten, und später, zu Beginn der 90er Jahre, auch noch maßgeblich zum Aufschwung des Privatfernsehens beitrugen. Zahlreiche prominente deutsche Schauspieler standen für diese meist peinlichen Erotikklam...
    Die ganze Kritik lesen
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Konstantin Wecker
    Rolle: Sepp
    Josef Moosholzer
    Rolle: Direktor Müller
    Judith Fritsch
    Rolle: Vroni
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top