Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Hell - Die Sonne wird euch verbrennen
     Hell - Die Sonne wird euch verbrennen
    22. September 2011 / 1 Std. 29 Min. / Horror, Sci-Fi, Thriller
    Von Tim Fehlbaum
    Mit Hannah Herzsprung, Stipe Erceg, Angela Winkler
    Produktionsländer Deutschland, Schweiz
    Zum Trailer
    User-Wertung
    3,1 102 Wertungen - 16 Kritiken
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 16 freigegeben
    Auf der Suche nach den letzten Wasserquellen der Welt streifen Phillip (Lars Eidinger), Marie (Hannah Herzsprung) und die kleine Leonie (Lisa Vicari) durch eine menschenleere Einöde. Seit die Sonnenstrahlung vor einigen Jahren rapide zugenommen hat, ist das einstmals grüne Land zur ausgedörrten Hölle verkommen. Wasser ist rar geworden, genauso wie Benzin, weswegen sich das junge Trio mit dem undurchschaubaren Mechaniker Tom (Stipe Erceg) verbündet. Doch man ist nicht allein – Phillip, Marie und Leonie müssen all ihren Mut zusammen nehmen und sich einem zu allem entschlossenen Feind stellen... und sich dabei nicht nur fragen, ob sie Tom vertrauen können, sondern auch wie weit bereit sie sind, für einen anderen aus der Gruppe, ihr eigenes Leben aufs Spiel zu setzen.
    Originaltitel

    Hell

    Verleiher Paramount
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2011
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes 3 Trivias
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Hell
    Hell (DVD)
    Neu ab 7.23 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Hell - Die Sonne wird euch verbrennen
    Von Björn Becher
    Deutsche Genrefilme kennt der geneigte Filmfan eigentlich nur im Amateurbereich, wo Olaf Ittenbach und Kollegen mit ihrem Splatter-Trash wüten. Während sich im TV auch mal Regisseure wie Dominik Graf mit der Serie „Im Angesicht des Verbrechens" und Lars Becker mit seiner „Nachtschicht"-Reihe, sowie die ARD mit wenigen Einzelfolgen ihrer Erfolgsreihen „Tatort" oder „Polizeiruf 110" auch mal trauen, über den Tellerrand zu schauen, dabei aber immer „Krimi" bleiben müssen, besinnt man sich im Kino hierzulande meist auf historische Dramen und romantische Komödien. Wer kennt zum Beispiel einen deutschen Endzeitfilm? Ja, genau die rund 50.000 Zuschauer, die sich 2010 Lars Kraumes kommerzielle Enttäuschung „Die kommenden Tage" angeschaut haben. Nun gibt es den nächsten Versuch: „Hell" von Debütant Tim Fehlbaum. Gefördert von Kinoweltuntergangsexperte Roland Emmerich geht er einen anderen Weg als...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Hell - Die Sonne wird euch verbrennen Trailer DF 1:44
    Hell - Die Sonne wird euch verbrennen Trailer DF
    126 042 Wiedergaben

    Interviews, Making-Of und Ausschnitte

    Interviews 1 - Deutsch 4:41
    Interviews 1 - Deutsch
    3 161 Wiedergaben
    Interviews (Hannah Herzsprung) - Deutsch 5:49
    Interviews (Hannah Herzsprung) - Deutsch
    6 828 Wiedergaben
    Reportage (Kinotour Erceg) - Deutsch 1:56
    Reportage (Kinotour Erceg) - Deutsch
    1 895 Wiedergaben
    Alle 5 Videos
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Hannah Herzsprung
    Rolle: Marie
    Stipe Erceg
    Rolle: Tom
    Angela Winkler
    Rolle: Elisabeth
    Lars Eidinger
    Rolle: Phillip
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    0 User-Kritik

    Bilder

    20 Bilder

    Wissenswertes

    Auch Nachtszenen wurden am Tag gedreht

    „Hell“ wurde im Cinemascope-Format am hellen Tag gedreht. Selbst die Nachtsequenzen wurden bei vollem Tageslichtgedreht. Regisseur Tim Fehlbaum und sein Kameramann Markus Förderer arbeiteten mit dem sogenannten „Day for Night“-Verfahren. Bei dieser Arbeitsweise werden bei Tageslicht gedrehte Szenen nachträglich farbkorrigiert und ausgebleicht. Dieses Verfahren hatte für das Team den Vorteil, dass die Nachtszenen nicht aufwendig geleuchtet werden... Mehr erfahren

    Vom Zombie-Kurzfilm zur Kino-Post-Apokalypse

    Die Idee zu „Hell“ kam Regisseur und Autor Tim Fehlbaum schon in den ersten Semestern seines Studiums an der Filmhochschule in München. Allerdings veränderte sich das Projekt über die Jahre merklich. So trug der Film ursprünglich den Titel „2016 – Das Ende der Nacht“ und es dachte auch noch niemand an einen abendfüllenden Spielfilms fürs Kino. Stattdessen sollte der Stoff als Kurzfilm mit einem kleinen Team von Filmstudenten realisiert werden. Au... Mehr erfahren

    Dreharbeiten in Deutschland und auf Korsika

    Die Dreharbeiten fanden in Bayern, Brandenburg und auf Korsika statt.

    Aktuelles

    Andreas Dresens "Halt auf freier Strecke" großer Gewinner beim Deutschen Filmpreis
    NEWS - Festivals & Preise
    Freitag, 27. April 2012
    Mit acht Nominierungen galt Christian Petzolds DDR-Drama "Barbara" als großer Favorit des Deutschen Filmpreises 2012. Jubeln...
    DVD-Tipps der Woche (22. bis 28. April)
    NEWS - DVD-Tipps
    Sonntag, 22. April 2012
    FILMSTARTS bietet einen kompakten Überblick und empfiehlt euch die besten DVD-Starts der Woche, die ihr auf keinen Fall verpassen...
    14 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top