Mein FILMSTARTS
Saw 8: Jigsaw
Durchschnitts-Wertung
3,6
43 Wertungen - 10 Kritiken
20% (2 Kritiken)
40% (4 Kritiken)
0% (0 Kritik)
30% (3 Kritiken)
10% (1 Kritik)
0% (0 Kritik)
Deine Meinung zu Saw 8: Jigsaw ?

10 User-Kritiken

b3r3z3rk
b3r3z3rk

User folgen 2 Follower Lies die 37 Kritiken

4,0stark
Veröffentlicht am 29.10.17

Es ist vlt ein kleines bisschen zu viel im Trailer gewesen. Dennoch wird man als saw Fan nicht enttäuscht. Vor allem das Ende. Genau das macht die saw Filme aus. Man denkt der und der ist der Mörder.. Dabei irrt man sich total. Genial gemacht.. Bombastisches Ende was alles wieder dreht

Dailydead
Dailydead

User folgen 3 Follower Lies die 62 Kritiken

2,0lau
Veröffentlicht am 27.10.17

Nachdem die Saw Reihe mit Saw 3D: Vollendung eigentlich abgeschlossen war, kommt nun doch ein neuer Saw Film. Dieser hört aber nicht auf den Namen Saw 8, sondern auf Jigsaw. Als Saw Fan, musste ich natürlich auch diesen sehen. Das Positive zuerst: - Saw Musik aus alten Filmen - John Kramer Schauspieler wieder dabei - Interessante Vergangenheiten der Testpersonen - Durchaus überraschender Twist am Ende Negatives: - Billiger Look - Dämliches Verhalten der Testpersonen - Schwache Fallen - Neue Jigsaw Stimme nicht mehr tief genug - Versuch, die Story aus diesem Film mit der der alten Filme zu verknüpfen zu krampfhaft Ich habe mich sehr über einen neuen Saw Teil gefreut. Was ich bekommen hab, ist ein netter Gore Film für die Langeweile, aber sicher nicht für eingefleischte Saw Fans. Kommt an die alten Filme nicht ran. Ich wäre ja immer noch für eine Saw Fernsehserie mit einer komplexen Story und interessanten Charakteren. Das wäre meiner Meinung die bessere Wahl gewesen.

Felix G.
Felix G.

User folgen 0 Follower Lies die Kritik

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 03.11.17

Ein sehr gut gemachter und gelungener Film. Trotz des Verweigerungsfaktors eine gelungene Fortsetzung der Saw Reihe

Simon the Sorcerer
Simon the Sorcerer

User folgen 1 Follower Lies die 8 Kritiken

4,0stark
Veröffentlicht am 31.10.17

Mahlzeit! Es ist wie immer! Eine sehr bescheidene Kritik seitens der Praktikanten von Filmstarts und überhöhte Erwartungen von "SAW-Glotzern". Ich weiß nicht wirklich auf welchen Level eure Erwartungen liegen/lagen, liebe Saw-Seher? Ich vermeide den Begriff "Fan" extra. Ich habe nach den letzten zwei Teilen nicht viel erwartet und war trotzdem recht positiv überrascht. Recht interessante Gore-Effekte, Tobin Bell wieder genial mit seiner Ausstrahlung und mal wieder ein überraschendes Ende. Wir wären nie darauf gekommen... ;- PS: Wenn ein jemand schreibt, die Story ist völlig unrealistisch, nicht wahr Christoph K., warum schaust du dir sowas an? Natürlich ist alles an den Haaren herbei gezogen! Dann spar dir doch das Kino-Geld....

Supernatural C.
Supernatural C.

User folgen 0 Follower Lies die Kritik

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 28.10.17

Ich hatte all die Jahre so sehr gehofft das wenn es einen 8 Teil irgend wann geben wird das man nochmal ein hartes Match zwischen Gorden und Hoffman erlebt. Aber leider leider kam zum Jahres Anfang die Traurige nachricht das Hoffman und Gorden im Film Jigsaw nicht mit drin sind. Aber dennoch vergebe ich den Film Jigsaw 5 Sterne und Hoffe auf einen kommenden 9 Teil wo man dann auch nochmal erfahren könnte wo Gorden hin ist nachdem er Hoffman eingeschlossen hat und ob Hoffman es genauso wie Eric doch noch irgend wie geschaft haben könnte raus zu kommen???

Christoph K.
Christoph K.

User folgen 2 Follower Lies die 126 Kritiken

1,5enttäuschend
Veröffentlicht am 29.10.17

Die Story ist unrealistisch und langweilig. Manchmal wirken die Figuren unfreiwillig komisch, so dümmlich sind die "Ideen" und Sätze. Auch von einen "roten Faden", der die Geschichte leiten sollte, fehlt komplett. Es ist nur eine Aneinanderreihung irgendwelcher Morde. Auf diese SAW-Fortsetzung kann man getrost verzichten.

Isabelle D.
Isabelle D.

User folgen 10 Follower Lies die 142 Kritiken

2,0lau
Veröffentlicht am 07.11.17

"Jigsaw" von Michael und Peter Spierig ist routinierter Mindfuck-Torture-Porn, der immerhin mit einem pfiffigen Final Plot Twist überrascht. Ansonsten läuft das Ganze nach dem bewährten Schema F der Saw-Reihe ab: Einander fremde Menschen, scheinbar wahllos ausgesucht, finden sich in einem ausgeklügelten Folterszenario wieder. Ein mörderisches Escape-Game beginnt, der Killer Jigsaw gibt Anweisungen über Lautsprecher und Tonband, nach und nach wird das Grüppchen dezimiert. Parallel dazu begleitet man einen reichlich unsympathischen Kriminalkommissar und einen Gerichtsmediziner mit seiner Assistentin bei dem Versuch, die Chose aufzuklären. Das strotzt vor Klischees, die Figuren sind holzschnittartig charakterisiert und allesamt - Pardon - Arschlöcher mit gehörigem Sprung in der Schüssel. Die Folterszenen sind zudem für mich zartbesaitetes Mimöschen zu eklig (hab dabei immer weggeschaut, aber die Geräusche ... urgs!) Die Schauspieler spielen zudem eher schlecht, man wähnt sich in einer Soap. Fazit: Also, den muss man nun wirklich nicht gesehen haben. Es sei denn, man kann von dem ganzen Saw-Quatsch nicht genug bekommen.

LucaFilm
LucaFilm

User folgen 2 Follower Lies die 112 Kritiken

2,0lau
Veröffentlicht am 06.11.17

Der Film ist die ersten Minuten etwas verwirrend. Dann fängt das klassische Spiel an. Hierbei scheint das Motto zu sein, vor allem verstümmelte Personen zu zeigen und altes wiederzubeleben. Das Verhalten einiger Charakteren ist anfangs auch recht seltsam. Wird aber dann zunehmend besser. Auf der anderen Seite hat man zwei unsympathische und unfähige Cops und zwei extrem intelligente Pathologen, die in die Ermittlung involviert werden? Es vermischt sich immer mehr, es gibt keine klare Linie und die Zeitaxe ist total unrealistisch. Man versucht jeden den schwarzen Peter zuzuschieben, aber ich persönlich fand es doch recht eindeutig und vorhersehbar. Die Problematik entsteht schon durch die falsche Zeitaxe, und dass das Vorgehen unmöglich so, wie es suggeriert wird, von einer Person gewuppt werden kann. Entsprechend schnell kann man dann den Kreis der Personen einschränken, beachtet man dann auch noch das fachliche Wissen ist es logisch und eindeutig. Entsprechend verwirrend ist dann aber der "Fehler", der jedoch am Ende aufgelöst wird, dadurch entsteht aber keine Spannung, sondern man ärgert sich eher. Die Teilnehmer sind irgendwie uninteressant und so viel erfährt man dann sowieso nicht von ihnen. Von denen, deren Hintergrund ausführlicher beleuchtet wird, ist deren Geschichte etwas unglaubwürdig. Spoiler: Wenn ein Motorat mit defekten Bremsen verkauft wird, dann wird der vorherige Eigentümer dafür zur Rechenschaft gezogen. Es ist sowieso verwunderlich, wie der Käufer ohne Nummernschild fahren konnte, denn dazu müsste das Gefährt zunächst ab- und dann angemeldet worden sein. Dann die Frage nach dem TÜV? Auch wenn die Vorgehensweisen in den USA anders sein mögen, gewisse Regeln gibt es da auch! Die Mutter, die ihr Baby erstickt hat und es dem Mann zugeschoben hat... mäh, wirklich? Schreiende Kinder können die Nerven sehr strapazieren, aber deswegen bringt man sie nicht um! Und man schiebt die Tat dem Partner (den man liebt?) zu? Für mich unrealistisch, für Männer wahrscheinlich eher nicht, jedoch bekommen sie die Babys nicht und können es gar nicht beurteilen! Ausserdem würde auch so etwas untersucht werden. Immerhin sind dann Fasern in der Lunge des Kindes und die Fasern des Babybettes sind andere als die des Elternbettes...es gibt da noch einige Komponenten, egal wo man bei der Story ansetzt, sie ist einfach so weit hergeholt, dass man nur mit den Augen rollen kann. Es ist skurriel, wie das Tape schon bestimmen konnte, dass der ein oder andere dies und das im Vorfeld gesagt hat. Konnte sich in den ursprünglichen Fällen der Täter noch selbst retten, ist es nun unmöglich. Die letzten Minuten sind dann doch widerwartend spannend. Es gibt dann doch einen unvorhersehbaren Plot Twist, jedoch hat er eine recht unglaubwürdige Komponente. Man erklärt dann auch die entsprechenden Fehler, jedoch hats eigentlich schon alles ruiniert und es bleibt noch die unglaubwürdige Komponente. Wegen dem Ende gibt es dann doch noch ein paar Punkte, aber sonst ist der Film eher lau.

Thor S.
Thor S.

User folgen 0 Follower Lies die Kritik

4,0stark
Veröffentlicht am 29.10.17

Knallhart, spannend, extrem blutig und nach langer Zeit wieder ein richtig guter Twist. Genau das, was man als Fan erwartet. Auch, wenn dieser Film zum Ende hin wieder neue Fragen aufwirft... Könnte für eine Forzsetzung sprechen.

BrodiesFilmkritiken
BrodiesFilmkritiken

User folgen 3 Follower Lies die 2 854 Kritiken

4,0stark
Veröffentlicht am 26.10.17

Ich habe die „Saw“ Reihe sehr gemocht und damals jweils alle Teile zum Start im Kino geschaut. Trotzdem sehe ich sie als plausibel beendet und abgeschlossen und finde den Versuch hier eine neue Serie zu starten eben durch den offenkundigen Kommerzgedanken sehr unsympathisch. Trotzdem wurde ich von großer Neugier gepackt; insbesondere da die Trailer suggerieren daß Jigsaw wieder herumläuft, was ja nicht sein kann da er definitiv und unwiderbringlich gestorben ist. Diese Neugier reichte dann schon um mich entsprechend zu fesseln. Ansonsten bekam ich einen Film zu sehen der wie eine Light Version früherer Werke ist: ja, er spielt vor dem Hintergrund der alten Streifen, geht aber nicht mehr darauf ein sondern entfaltet jede Menge alter Komponenten in neuer Zusammenstellung. Dabei geht es nicht mehr ganz so hart zu wie damals, außerdem fällt die Videoclip Optik weg, aber trotzdem fand ich es nett die alten Dinge noch einmal frisch aufbereitet zu sehen, zumal der Film am Ende wieder einmal wunderbar vor Augen führt wo einem überall Hinweise gegeben waren die einem dann doch entfallen sind. Eine Neubelebung des Themas, des Franchises braucht zwar keiner, wenn die Titel aber so ausfallen wie hier kann man sich nur bedingt beschweren. Fazit: Solides Aufwärmen alter bekannter Versatzstücke, kurzweilig und nett, dabei weniger hart als die alten Teile!

Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
  • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
  • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
  • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
Back to Top