Mein FILMSTARTS
Nightmare - Mörderische Träume
20 ähnliche Filme für "Nightmare - Mörderische Träume"
  • Nightmare 3 - Freddy lebt

    Nightmare 3 - Freddy lebt

    7. Januar 1988 / 1 Std. 35 Min. / Horror, Thriller
    Von Chuck Russell
    Mit Robert Englund, Heather Langenkamp, Patricia Arquette
    In Teil 3 macht sich Traumkiller Freddy (Robert Englund) daran, die letzten übrig geblieben Kinder der Elm Street systematisch zu töten. Er sorgt dafür, dass die Überlebenden wegen angeblicher Suizidgefahr in die Nervenheilanstalt "Westin Hills" eingeliefert werden. Als Nancy (Heather Langenkamp) dort eine Stelle als Assistenzärztin übernimmt, kommt sie Freddys Komplott auf die Schliche. Zusammen mit Dr. Neil Gordon (Craig Wasson) und den anderen Kindern - allen voran Kristen Parker (Patricia Arquette) - kämpft sie erneut gegen den narbengesichtigen Fiesling an, der seine Opfer in deren Träumen tötet. Unerwartete Unterstützung erhalten sie durch den Geist von Kruegers Mutter Amanda (Nan Martin). Sie kennt ihren Sohn gut und weiß darum, wie ihm ein für alle Mal beizukommen ist...
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    3,5
  • Freddy’s Finale – Nightmare on Elm Street 6

    Freddy’s Finale – Nightmare on Elm Street 6

    5. September 1991 / 1 Std. 36 Min. / Horror, Thriller, Fantasy
    Von Rachel Talalay
    Mit Robert Englund, Lisa Zane, Shon Greenblatt
    Im sechsten Teil der Reihe versucht der amnesiekranke John Doe (Shon Greenblatt) Freddys Tochter Maggie (Lisa Zane) zu finden, denn nur mit ihrer Hilfe kann er Springwood verlassen. Nachdem Freddy (Robert Englund) alle Kinder in der Stadt getötet hat, hat er sich das neue Ziel gesteckt, eine neue "Elm Street" zu erschaffen, um so seine Mord-Orgie fortsetzen zu können. Maggie entdeckt unterdessen viele dunkle Kapitel in der Vergangenheit ihres Vaters, etwa dass er von seinen Mitschülern gehänselt wurde, dass er Tiere gequält hat, dass er von seinem Stiefvater verprügelt wurde und dass er seine eigene Frau erwürgt hat, nachdem sie von seinen Kindermorden erfahren hatte. Außerdem wird offenbart, wie die Traum-Dämonen Freddy das Angebot des ewigen Lebens gemacht haben.
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    1,0
  • Nightmare on Elm Street 4

    Nightmare on Elm Street 4

    Kein Kinostart / 1 Std. 39 Min. / Horror
    Von Renny Harlin
    Mit Robert Englund, Ken Sagoes, Brooke Theiss
    Im vierten Teil wird die Geschichte von Kristen Parker (Tuesday Knight) weitererzählt, die Freddy (Robert Englund) unbeabsichtigt befreit. Der kehrt sofort zu seiner alten Leidenschaft zurück – dem Töten! Bei einem Kampf mit dem Mörder überträgt Kristen ihrer Freundin Alice (Lisa Wilcox) ihre Traum-Kräfte. Allerdings versorgt das Mädchen Freddy versehentlich mit weiteren Opfern, als sie andere Kinder in ihre eigenen Träume hineinzieht. Doch mithilfe ihrer besonderen Kräfte kann Alice die Fähigkeiten der ermordeten Kinder übernehmen und stellt sich dem Killer mit der Klingenhand in einem finalen Kampf entgegen...
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    3,5
  • Freddy's New Nightmare

    Freddy's New Nightmare

    19. Januar 1995 / 1 Std. 52 Min. / Horror, Fantasy, Komödie
    Von Wes Craven
    Mit Robert Englund, Heather Langenkamp, Miko Hughes
    Beim siebten Teil kehrte Wes Craven, der Schöpfer der Horror-Reihe, nicht nur auf den Regiestuhl zurück, sondern spielte auch als Schauspieler eine wichtige Rolle. In der fiktiven Realität von "New Nightmare" verkörpern er und die Stars der Elmstreet, Heather Langenkamp (die Darstellerin der Nancy Thompson) und Robert Englund (Freddy), sich selbst. Die Filme der "Nightmare"-Reihe haben den "wirklichen" Freddy Krueger in der Fiktion gefangen, doch der letzte Leinwandauftritt des beliebten Pizzagesichts liegt nun schon eine ganze Weile zurück und die Filmfigur drängt darauf, Realität zu werden. Nachdem Freddy es gelingt, in die echte Welt zu flüchten, erklärt Craven seiner Hauptdarstellerin Langenkamp, dass sie ein letztes Mal die Rolle der Nancy spielen muss, um das Monster endgültig zu besiegen.
    User-Wertung
    2,8
    Filmstarts
    4,0
  • Nightmare on Elm Street 5 - Das Trauma

    Nightmare on Elm Street 5 - Das Trauma

    8. Februar 1990 / 1 Std. 30 Min. / Horror
    Von Stephen Hopkins
    Mit Robert Englund, Danny Hassel, Lisa Wilcox
    Teil 5 spielt kurz nach dem vierten. Freddy will sein blutiges Werk fortsetzen und benutzt deswegen Alice' (Lisa Wilcox) ungeborenes Kind, um wiederaufzuerstehen und neue Opfer zu finden. Alice ist nun mit Dan Jordan (Danny Hassel) zusammen und will sich ihr neues Leben nicht wieder kaputtmachen lassen. Im Traum trifft sie Krueger und Jacob (Whit Hertford), ihren Sohn im Alter eines Kindes. Der Killer mit den Krallen setzt alles daran, Jacob für sich zu gewinnen. Dabei stellt sich heraus, wie Freddy einst entstand: Der Geist von Amanda Krueger (Beatrice Boepple) kehrt zurück und offenbart, dass sie, als sie als Nonne in einer Psychatrie gearbeitet hat, eines Tages von vielen Verrückten mehrmals vergewaltigt wurde. Das Kind, das sie infolgedessen zur Welt brachte, war Freddy...
    User-Wertung
    2,9
    Filmstarts
    2,0
  • Halloween - Die Nacht des Grauens

    Halloween - Die Nacht des Grauens

    6. Juli 1979 / 1 Std. 31 Min. / Horror
    Von John Carpenter
    Mit Jamie Lee Curtis, Donald Pleasence, Nancy Kyes
    1963, Halloween-Nacht im Kaff Haddonfield: Die Teenagerin Judith Myers (Sandy Johnson) wird in ihrem Elternhaus von ihrem sechsjährigen Bruder brutal erstochen - Michael Myers (Will Sandin) hat das erste Mal zugeschlagen! Der Junge kommt daraufhin in das Smith’s Grove Warren County Sanatorium in die Obhut von Psychiater Sam Loomis (Donald Pleasence). Schon bald ist dieser davon überzeugt, dass sich in der Gestalt des Kindes das absolut Böse verbirgt. 15 Jahre danach, am Vorabend von Halloween, gelingt Michael (Tony Moran) die Flucht aus der Heilanstalt. Der markierte Killer macht sich auf den Weg nach Haddonfield, wo sich arglose Teenager wie Laurie Strode (Jamie Lee Curtis) auf ein bisschen Horrorspaß freuen...
    Pressekritiken
    4,7
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    4,5
  • Scream 4

    Scream 4

    5. Mai 2011 / 1 Std. 50 Min. / Horror, Thriller
    Von Wes Craven
    Mit Neve Campbell, David Arquette, Courteney Cox
    Es ist Jahre her, dass Sidney (Neve Campbell) zuletzt in Woodsboro war. Ihre traumatischen Erlebnisse hat sie inzwischen als erfolgreiche Autorin in Buchform verarbeitet. Die Lesereise zu ihrem neuesten Buch führt sie an den Ort der Mordserien zurück. Erwartet wird sie unter anderem von Ex-Sheriff Dewey (David Arquette) und Journalistin Gale (Courteney Cox), die inzwischen verheiratet sind. Doch just zu dieser Zeit steht auch das Jubiläum der damaligen Morde an - und erneut tötet jemand unter dem schwarzen Gewand und der weißen Geistermaske mehrere Menschen in Woodsboro. Aber die Horrorfilmregeln sind nicht mehr dieselben wie damals: Es gibt neue Opfer, neue Ziele, neue Schreie! Der Mörder lehnt seine Taten nun an "Stab" an, der Film, in dem die erste Mordserie verarbeitet worden war. Er macht es seinen Opfern aber nicht so einfach. Wenn die alten Bekannten die Identität des Killers lüften und ihn aufhalten wollen, müssen sie die Regeln des 21. Jahrhunderts beherzigen...
    Pressekritiken
    2,3
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    3,5
  • Freitag der 13.

    Freitag der 13.

    23. Oktober 1980 / 1 Std. 36 Min. / Horror, Thriller
    Von Sean S. Cunningham
    Mit Betsy Palmer, Adrienne King, Jeannine Taylor
    Nachdem in den 1950er Jahren im Ferienlager Camp Crystal Lake ein grausamer Doppelmord geschah, wurde die Anlage geschlossen. Zwanzig Jahre später möchte Steve Christy (Peter Brouwer) das Camp wieder in Betrieb nehmen. Deswegen hat er entgegen der Warnungen der Einheimischen eine Gruppe von Jugendlichen über die Sommersaison eingeladen, das Ferienlager zusammen mit ihm herzurichten. Tatsächlich trügt die malerische Idylle am See: Die junge Annie (Robbi Morgan) macht bereits vor ihrer Ankunft Bekanntschaft mit einem unbekannten Mörder. Und auch auf die anderen Teens hat es der Killer abgesehen. Alice Hardy (Adrienne King), ihrem Freund Bill (Harry Crosby), Brenda (Laurie Bartram), Marcie (Jeannine Taylor) und Jack Burrell (Kevin Bacon) steht eine Nacht des Schreckens bevor.
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    2,0
  • Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast

    Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast

    19. März 1998 / 1 Std. 40 Min. / Horror, Thriller
    Von Jim Gillespie
    Mit Jennifer Love Hewitt, Sarah Michelle Gellar, Ryan Phillippe
    Die Freunde Julie (Jennifer Love Hewitt), Helen (Sarah Michelle Gellar), Barry (Ryan Phillippe) und Ray (Freddy Prinze Jr.) rasen nach einer feuchtfröhlichen Party in Barrys Auto eine Küstenstraße entlang. Da die Teenager weiter ausgelassen feiern und in der Dunkelheit nicht auf die Fahrbahn achten, überfährt Ray plötzlich einen Mann, dessen Gesicht durch den Unfall bis zur Unkenntlichkeit entstellt wird. Aus Angst, die Polizei würde ihnen die Geschichte nicht glauben und vermuten, der betrunkene Barry habe am Steuer gesessen, tragen sie den Schwerverletzten ans Ufer und werfen ihn ins Wasser. Anschließend schwören sie sich, nie wieder über diese Nacht zu sprechen. In den folgenden Monaten verlieren sich die vier aus den Augen. Als sie sich ein Jahr später in den Sommerferien wiedertreffen, erhält Julie einen anonymen Brief mit einer düsteren Botschaft - jemand scheint von dem Geheimnis der Gruppe zu wissen und macht gnadenlos Jagd auf sie …
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,0
  • Scream - Schrei!

    Scream - Schrei!

    30. Oktober 1997 / 1 Std. 50 Min. / Horror
    Von Wes Craven
    Mit Neve Campbell, Courteney Cox, David Arquette
    Ein brutaler Mord erschüttert das Städtchen Woodsboro - Opfer sind die Schülerin Casey (Drew Barrymore) und ihr Freund. Doch die blutige Tat des maskierten Killers bildet bloß den Auftakt einer ganzen Mordserie, die schnell den Freundeskreis der jungen Sidney Prescott (Neve Campbell) erreicht, deren Mutter Maureen Prescott vor genau einem Jahr vergewaltigt und ermordet aufgefunden wurde. Die aktuellen Verbrechen rufen die Sensationsreporterin Gale Weathers (Courteney Cox) auf den Plan, die bereits über den damaligen Mord ein erfolgreiches Buch verfasste und von der Unschuld des zum Tode verurteilten Mörders überzeugt ist und einen Zusammenhang mit den gegenwärtigen Vorgängen vermutet. Während Sidney von dem Mörder am Telefon terrorisiert wird und nur knapp einem Mordanschlag entkommt, wird bald jeder verdächtigt der Täter zu sein.
    Pressekritiken
    3,8
    User-Wertung
    4,1
    Filmstarts
    5,0
  • Scream 2

    Scream 2

    23. April 1998 / 2 Std. 02 Min. / Horror
    Von Wes Craven
    Mit Neve Campbell, David Arquette, Courteney Cox
    Fortsetzungen sind immer schlechter als das Original. Das wissen schon die Protagonisten in Wes Cravens Horrorfilm „Scream 2“ und reiten ganz explizit darauf rum. Zwei Jahre sind seit den blutigen Ereignissen in Woodsboro vergangen. Gale Weathers (Courteney Cox) hat Profit aus dem Geschehen geschlagen. Die Verfilmung ihres Bestellers zur ganzen Geschichte läuft gerade im Kino an. Doch während der Premiere schlägt ein maskierter Killer zu. Er tötet ein Studentenpaar und wenig später wird der verkleidete Psychopath in Sidney Prescotts (Neve Campbell) Nähe gesichtet. Er hat es auf das Mädchen abgesehen. Sidney und die Überlebenden der Woodsboro-Morde sagen dem maskierten Killer den Kampf an.
    Pressekritiken
    3,7
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    4,0
  • Scream 3

    Scream 3

    22. Juni 2000 / 1 Std. 54 Min. / Horror
    Von Wes Craven
    Mit Neve Campbell, David Arquette, Courteney Cox
    In "Scream 3" wird die Trilogie des Mordens fortgeführt: Sidney Prescott (Neve Campbell) zieht nach Hollywood, um einen Neuanfang als Schauspielerin zu starten. In dieser Zeit möchte sie die grauenhaften Morde vergessen und ein neues Leben beginnen. Der Mörder lässt nicht lange auf sich warten. Er beginnt eine Mordserie am Film-Set, das dem Drehbuch, an dem Sidney und die anderen Besatzungsmitglieder arbeiten, gleicht.
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,5
  • Freitag, der 13. Teil 4 - Das letzte Kapitel

    Freitag, der 13. Teil 4 - Das letzte Kapitel

    13. Juli 1984 / 1 Std. 30 Min. / Horror, Fantasy, Thriller
    Von Joseph Zito
    Mit Judie Aronson, Corey Feldman, Ted White
    Der vierte Teil der „Freitag, der 13.“-Reihe schließt an das Ende des dritten Films an. Jason Voorhees (Ted White) ist tot und wird ins Krankenhaus gebracht. In „Camp Chrystal Lake“ kann endlich das normale Leben einkehren. Eine Gruppe Jugendlicher nutzt das Camp um endlich einmal richtig auszuspannen, doch einen Jason kriegt man nicht so leicht klein…
    User-Wertung
    3,1
  • Das Phantom im Paradies

    Das Phantom im Paradies

    25. Juli 1975 / 1 Std. 32 Min. / Komödie, Horror, Musical
    Von Brian De Palma
    Mit Paul Williams, William Finley, Jessica Harper
    Der unbekannte Komponist Winslow Leach (William Finley) will die Charts erobern und hat ein Vorspielen bei dem mysteriösen Plattenmogul Swan (Paul Williams), dem Inhaber von Death Records. Obwohl dieser Gefallen an seinen genialen Kompositionen findet, möchte er von dem unauffälligen Musiker nichts wissen und klaut kurzerhand seine Idee, um sie als die eigene zu verkaufen. Die Pop-Kantate "Faust" soll zur  Eröffnung seines Rock’ n Roll-Palastes "Paradise" gespielt werden. Als Winslow davon erfährt, bricht er bei Death Records ein und versucht die Plattenproduktion lahmzulegen. Dabei gerät der Musiker versehentlich in die Pressmaschine und sein Gesicht wird fürchterlich entstellt. Fortan spukt er als maskiertes Phantom durch das Paradise und versucht die Vorbereitungen für die Eröffnung zu sabotieren…
    User-Wertung
    3,0
  • Rosemaries Baby

    Rosemaries Baby

    17. Oktober 1968 / 2 Std. 16 Min. / Horror, Drama, Thriller
    Von Roman Polanski
    Mit Mia Farrow, John Cassavetes, Ruth Gordon
    Das bisher kinderlose Ehepaar Rosemarie (Mia Farrow) und Guy Woodhouse (John Cassavetes) ziehen zusammen in eine neue Wohnung im Herzen von New York. Wie sie bei der Besichtigung erfahren, hat das Haus eine mysteriöse Vergangenheit, was primär Rosemarie nicht davor abschreckt, sich dennoch dort niederzulassen. Als sie nach einem tödlichen Unfall einer Mieterin das ältere Ehepaar Minnie (Ruth Gordon) und Roman Castevet (Sidney Blackmer) kennenlernen, fühlen sich die neuen Bekannten geradezu euphorisch zu den Woodhouses hingezogen. Bei einem gemeinsamen Essen fällt Rosemarie nach dem Genuss einer Mousse au Chocolat in einen tiefen Schlaf, in dem sie träumt, dass sie vom Teufel vergewaltigt wird. Tatsächlich, so erfährt sie nach ihrem Erwachen, hat ihr Ehemann mit ihr geschlafen, weil dieser die Zeit des Eisprungs nutzen wollte. Als sie kurz darauf schwanger wird, nimmt das Unheil seinen Lauf.
    Pressekritiken
    4,7
    User-Wertung
    4,1
    Filmstarts
    4,5
  • Psycho

    Psycho

    7. Oktober 1960 / 1 Std. 49 Min. / Thriller, Horror
    Von Alfred Hitchcock
    Mit Anthony Perkins, Janet Leigh, John Gavin
    Das Pärchen Marion Crane (Janet Leigh) und Sam Loomis (John Gavin) ist arm. Als sich für Marion die Gelegenheit bietet, schnell an Geld zu kommen, greift sie zu. Ihr Chef hat ihr nämlich 40.000 Dollar anvertraut, die sie auf der Bank einzahlen soll. Doch Marion entschließt sich, mit dem Geld Phoenix so rasch wie möglich zu verlassen. Auf ihrer planlosen Flucht gerät sie nachts in ein abgelegenes Motel, das der junge Norman Bates (Anthony Perkins) leitet: "Bates Motel ... Twelve cabins, twelve vacancies." Bates erscheint Marion sympathisch. Er erzählt ihr, dass er mit seiner Mutter in dem viktorianischen Herrenhaus nebenan wohne. Marion spürt, dass seine Mutter wohl ziemlich eigenwillig und Bates gegenüber äußerst dominant ist...
    Pressekritiken
    5,0
    User-Wertung
    4,4
    Filmstarts
    5,0
  • Der Exorzist

    Der Exorzist

    20. September 1974 / 2 Std. 02 Min. / Horror, Thriller
    Von William Friedkin
    Mit Linda Blair, Ellen Burstyn, Max von Sydow
    Die geschiedene Schauspielerin Chris MacNeil (Ellen Burstyn) ist gemeinsam mit ihrer 12-jährigen Tochter Regan (Linda Blair) nach Washington gereist, um dort einen Film zu drehen. Als das Kind bei einer medizinischen Untersuchung vulgär und ausfallend wird, glaubt der behandelnde Arzt an eine Verhaltensstörung, doch Anzeichen für neuronale Schäden finden sich nicht. Bei einem Empfang, den Chris ihren Kollegen gibt, verschlimmert sich Regans Zustand, und der mit ihr befreundete Regisseur Burke Dennings (Jack MacGowran) stirbt auf sehr seltsame Weise. Es gibt nur einen, der in dieser Situation weiterhelfen kann: der Jesuitenpater Lancaster Merrin (Max von Sydow) - und der ist spezialisiert auf Exorzismus...
    Pressekritiken
    4,5
    User-Wertung
    4,1
    Filmstarts
    5,0
  • Jeepers Creepers 2

    Jeepers Creepers 2

    23. Oktober 2003 / 1 Std. 46 Min. / Horror, Thriller
    Von Victor Salva
    Mit Ray Wise, Jonathan Breck, Eric Nenninger
    Der berüchtigte Highway 9 wird für ein Highschool-Team zur Endstation. Ihr Reisebus bleibt liegen, doch die Panne an sich soll das geringste Problem werden. Eine menschenähnliche Gestalt mit riesigen Fledermausflügeln hat Witterung aufgenommen. Die Kreatur erwacht nur alle 23 Frühjahre aus seinem langen Schlaf und macht dann für 23 Tage auf die Bevölkerung Jagd. Nachdem sich der sogenannte "Creeper" (Jonathan Breck) bereits mit den ländlichen Bewohnern über Wasser hielt und zuletzt den jüngeren Sohn eines Farmers mitnahm, stellt sich der Gierschlund nun jenem Reisebus in die Quere und setzt sämtliche Insassen mit auf seine Speisekarte. Der Kampf scheint aussichtslos, aber die Schüler treten ihn trotzdem an - zusammen mit dem Farmer, der auf Rache sinnt...Mit dem "Creeper" legen sich u. a. an: Ray Wise, Garikayi Mutambirwa, Eric Nenninger und Nicki Aycox.
    User-Wertung
    3,1
  • Vergiss mein nicht

    Vergiss mein nicht

    20. Mai 2004 / 1 Std. 48 Min. / Tragikomödie, Sci-Fi
    Von Michel Gondry
    Mit Jim Carrey, Kate Winslet, Kirsten Dunst
    Joel Barish (Jim Carrey) und Clementine Kruczynski (Kate Winslet) sind ein äußerst gegensätzliches Paar. Er ist zurückhaltend und geordnet, sie ist das krasse Gegenteil. Doch trotzdem (oder gerade deshalb?) funktionierte diese Liaison über zwei Jahre lang mit kleineren Hochs und Tiefs wunderbar. Doch dann, eines Tages, trennt sich Clementine nach einem Streit plötzlich von Joel. Er verkraftet die Trennung nicht und beschließt kurzerhand, Clementine bei der Arbeit aufzusuchen, um sie um eine letzte Chance für die gemeinsame Zukunft zu bitten. Doch Clementine verhält sich bei Joels Besuch äußerst merkwürdig. Zunächst benimmt sie sich so, als würde sie ihn überhaupt nicht kennen und dann muss er noch beobachten, wie sie mit dem einige Jahre jüngeren Patrick (Elijah Wood) innige Küsse austauscht...
    User-Wertung
    4,1
    Filmstarts
    5,0
  • Sleepy Hollow

    Sleepy Hollow

    24. Februar 2000 / 1 Std. 45 Min. / Fantasy, Horror, Thriller
    Von Tim Burton
    Mit Johnny Depp, Christina Ricci, Christopher Walken
    Constable Ichabod Crane (Johnny Depp) hat Ermittlungsmethoden, die für das Jahr 1799 ungewöhnlich sind - er setzt auf Verstand und Logik als einzigen Kriterien, um Motive und Täter aufzuspüren. Im kleinen Ort Sleepy Hollow soll er den Morden an einem angesehenen Bewohner, seinem Sohn und einer weiteren Person nachgehen, denen allen der Kopf abgeschlagen wurde. Die Köpfe der Opfer sind verschwunden, und die Einwohner – allen voran Bürgermeister Philips (Richard Griffiths), der Notar Hardenbrook (Michael Gough), der Arzt Dr. Lancaster (Ian McDiarmid) und Reverend Steenwyck (Jeffrey Jones) – erzählen dem verdutzten Crane eine merkwürdige, für ihn schier unglaubliche Geschichte: Der Mörder sei ein Toter, ein ehemaliger hessischer Söldner (auf Seiten der britischen Armee), der seinen Gegnern vor Jahren während des Unabhängigkeitskrieges die Köpfe abgeschlagen habe, bis man ihn selbst enthauptete und irgendwo in den Wäldern verscharrt habe. Der kopflose Reiter sei nun auf der Suche nach seinem Kopf und würde nicht eher ruhen, bis er ihn gefunden habe...
    Pressekritiken
    3,6
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    4,0
Back to Top