Mein FILMSTARTS
Nightmare - Mörderische Träume
Durchschnitts-Wertung
3,9
137 Wertungen - 13 Kritiken
31% (4 Kritiken)
54% (7 Kritiken)
8% (1 Kritik)
0% (0 Kritik)
8% (1 Kritik)
0% (0 Kritik)
Deine Meinung zu Nightmare - Mörderische Träume ?

13 User-Kritiken

Marco F.
Marco F.

User folgen 4 Follower Lies die 398 Kritiken

4,0stark
Veröffentlicht am 31.05.17

Einer DER Horrorfilmklassiker überhaupt! Freddy Krueger, hier noch etwas wortkarg & düsterer, aber dennoch mit 1,2 juten Sprüchen... Die Schauspieler sind OK, allen voran Heather Langenkamp. Johnny Depp ist hier in seiner ersten Rolle als der Freund von Nancy zu sehen, nix spektakuläres^^ Die Musik & im allgemeinen die Atmosphäre sind sehr gut gemacht, man kann manchmal Traum & Realität nicht mehr unterscheiden... ;)

dewHankMoody
dewHankMoody

User folgen 2 Follower Lies die 11 Kritiken

3,5gut
Veröffentlicht am 18.01.11

Vielleicht liegen meine Grenzen etwas zu hoch oder so. Aber dieser Film ist mit Abstand einer der schlechtesten Horror-Filme die ich je gesehen habe. Von wegen Kult. Was ist an dem grusselig? Die Lösung ist von Anang an klar. Es ist eben nur ein Traum bla bla blub. Mies gemacht (gut vielleicht für die Zeit...), schlechte Schauspieler (grottenschlechte Schauspieler...) na klar, Johnny noch ganz jung. Alle haben eben nicht so viel Erfahrung, durch aus Verzeihbar. Freddy ist alles andere als eine gut gemachte Horror-Gestallt. Die meiste Zeit sieht man den Vogel ja kaum. Wirklich schwer zu spielen, war der auch nicht. Ein guter Horror-Film für eine Kindergarten-Party, damit die Kleinen sich Erwachsen fühlen oder so. Aber Albträume bekommen die von dem Streifen wohl auch nicht. Aus der Idee hätte man durchaus was machen können, aber das wurde hier einfach vergeigt. Dieser film ist so unreal das es einfach keinen Spass macht ihn zu gucken. Fazit: Öde. Guckt euch lieber einen anderen an, wenn ihr über 10 Jahre alt seid. P.S: Ich kann nicht glauben das jemand jemals Blutfontänen grusselig fand. *gähn*

Telefonmann
Telefonmann

User folgen 3 Follower Lies die 230 Kritiken

4,0stark
Veröffentlicht am 02.08.10

"Nightmare on Elm Street" ist ein weiterer Kulthorrorfilm aus den 80ern, welchem zahlreiche Fortsetzungen folgten. Freddy Krueger ist neben Michael Myers und Jason Voorhees wohl eine der populärsten Horrorfiguren. In den Fortsetzungen mutierte er dabei immer mehr zu einem sprücheklopfenden Bösewicht, doch hier im allerersten Teil geht es sehr düster und weitestgehend humorlos zu. Wes Craven ist mit diesem Film natürlich ein unglaublicher Erfolg gelungen. Damals konnte man mit einer guten Idee und Umsetzung auch ohne viel Geld noch richtig große Erfolge verbuchen. "Nightmare on Elm Street" ist sehr originell und steht maßgeblich für das Horrorgenre, so wie "Freitag der 13." z.B. fürs Splatter und "Halloween" fürs Slashergenre steht. Es geht in diesem Film oftmals recht surreal vor. Die Idee alleine, dass Träume etwas gefährliches und bedrohliches sind, finde ich mehr als gelungen. Wes Craven kam diese Idee nicht einfach so, denn es gab wohl wirklich solche Fälle, in denen Leute mit Albträumen im Schlaf umgekommen sind. Auf jeden Fall hat Wes Craven diese Idee sehr gut ausgebaut und einen wirklich überzeugenden Film daraus gemacht. Mit Nebensächlichkeiten hält sich "Nightmare on Elm Street" nicht lange auf. Es geht recht zügig ans Eingemachte. Der Zuschauer weiß ziemlich schnell worum es geht. Erfreulich finde ich dabei, dass sich die jugendlichen Hauptpersonen nicht allzu dämlich anstellen, die Gefahr recht schnell erkennen und dann auch logisch handeln. Die Hauptdarsteller können sich allesamt sehen lassen. Gerade Heather Langenkamp als Nancy vermag zu überzeugen. Johnny Depp, hier in seiner ersten Rolle, spielt zwar nicht so gut wie heute, doch gewisses Potenzial lässt sich schon erkennen. Allen voran ist es dann natürlich noch Robert Englund, als Freddy Krueger, von dem der Film lebt. Er gibt Freddy eine sehr unheimliche Präsenz. Von der Inszenierung her, hat "Nightmare on Elm Street" auf jeden Fall einige Stärken. Früher, da konnte man auch noch mit simplen Mitteln eine sehr unheimliche Atmosphäre aufbauen. Auch die Darstellung von Traum und Realität ist meines Erachtens gut gelungen. Spannung kommt in guten Portionen auf und das Finale ist dann auch noch ein wenig actionreich. Dazu kommt noch ein sehr passender Score, der auch einen guten Teil der Atmosphäre ausmacht. Die wenigen Effekte sind gelungen. Das Make-up von Freddy sieht toll aus und die paar blutigen Szenen, welche es im Film zu sehen gibt, vermögen zu überzeugen. Dass bei alldem die Logik etwas hinten ansteht, ist schade, aber verzeihbar. Es gibt schon einige Stellen, in denen es Unlogisches zu entdecken gibt. So fängt Nancy zum Beispiel erst an ihre Albträume von Krueger zu haben, nachdem sie im Tiefschlaf ist. Als sie Krueger allerdings aus ihrem Traum mit in die reale Welt bringen will, träumt sie schon nach wenigen Minuten von ihm. Das ist nur ein Beispiel von mehreren Sachen. Allerdings finde ich, dass dies bei einem Horrorfilm, welcher sehr in die surreale und fantastische Richtung zielt, nicht so schlimm ist. Die vielen positiven Aspekte überwiegen die logischen Schwächen auf jeden Fall. Fazit: "Nightmare on Elm Street" ist ein Film, den jeder Horrorfan meiner Meinung nach gesehen haben muss. Ein Film, der sich seinen Kultstatus wirklich verdient hat und mir bei jedem Mal schauen immer wieder gefällt.

Alpha78
Alpha78

User folgen 2 Follower Lies die 130 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 24.04.10

Zu Nightmare muss wohl nichts mehr gesagt werden, außer "1, 2, Freddy kommt vorbei". Neben PinHead und Jason die schärfste Horrorfigur aller Zeiten.

Hank55
Hank55

User folgen 0 Follower Lies die 7 Kritiken

4,5hervorragend
Veröffentlicht am 09.03.10

Wo man heute unzählige Litter Blut braucht, benötigte man in den 80ern nur gruselige Location, interessante Charaktere, einen Bösewicht und gelegentlich ein wenig der roten Substanz. Schon war der perfekte Horrorfilm entstanden!
Heutige Filmemacher sollten sich mehr auf das Genre der Vergangenheit fixieren, um gute Filme zu zaubern. Wie bei Nightmare, wo die Angst und sich vor ihr stellen ein großes Thema ist.
Fazit: ein Horrorfilm, den man unbedingt gesehen haben muss. Da gibt es kein Drumherum ;-)

wizing
wizing

User folgen 0 Follower Lies die 6 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 08.01.10

"A Nightmare on Elm Street" ist ein Horrorfilm wie er sein sollte: nachdenklich, mit durchdachter Handlung, guten Darstellern und natürlich einen gehörigen Gruselfaktor und das OHNE literweise Kunstblut -bzw. tonnenweise Gewebe.

Zudem ein Horrorfilm in welchen die Protagonisten nicht wie dummes Vieh zur Schlachtbank geführt werden, sondern sich logisch und nachvollziehbar verhalten.

Gerade im Hinblick auf die aktuellen Metzel Orgien aka. Hostel und Saw ein erfrischender wenn auch etwas angestaubter Lichtblick.

Gatman94
Gatman94

User folgen 0 Follower Lies die 39 Kritiken

4,5hervorragend
Veröffentlicht am 21.02.09

Hallo ich bewerte hier alle A night mare on elm street film die sterne sind zu bewertung von Teil 1!!!



A nightmare on elm street-möderische träume 9/10

FREDDY KRUGER ist kult und so wie auch sein erster ausflug in die traum welt neben jason micheal...einer der drei legendären kult figuren
ein spannender grusliger film mit einer tollen atmosphäre
super !!! einfach kult !!!

A nightmare on elm street-
Die Rache 6/10

eine solide fortsetzung klar kommt nicht an den ersten ran und das freddy in die haut eines jungen schlüpft finde ich einer seits gut anderseits eher mäßig nunja... trozdem solider horror

A nightmare on elm street
Feddy kruger lebt 8/10

Nancy aus teil 1 is zurück in einer klinik und behandelt von der säuche geplakte kinder die das freddy syndrom haben mir gefällt besonders die szene ich sag nur...puppen spiele ;)
ein starkes stück...

A nightmare on elm street-
4 7/10

1,2 FREDDY kommt vorbei...
schon wieder... ein ganz netter horror mehr kann ich eigentlich nicht sagen langsam wirkt auch die story absurd aber troz all dem hooror vom feinsten unser freddy...

A night mare on elm street-
DAS TRAUMA 5/10

5 ausflug mit freddy und noch kein ende im sich langsam reichs habe ich mir gedacht durchschnitts horror nichts besonders ok thriller das ist kein horror der film immer weiter in lächerliche gezogen

A nightmare on elm street-
FREDDY`s FINALE 4/10

9,10 wir wollen nicht schlafen gehen... aber für freddy ist es langsam auch zeit und wir sagen bye bye ein ende was sowas von dämlich dieser film liegt unter dem nivou von freddy !!! un respektabel FREDDY`s FINALE...oder auch nicht?!...

A nightmare on elm street-
A new nightmare 7/10

Wes carvens nightmare on elm street... ganz nett nette idee mit der story das gefiehl mir sehr gut nur dass dan noch FREDDY ein neues Autfit bekommen hat finde ich nicht
freddy `like egal ganz guter solider horror mit einer netten idee


die night mare on elm street reihe ist ganz ordentlich geworden auf 2 teile abgesehen... wes carven
hat eine legende krirt

wer freut sich aufs REMAkE ????

"ICH"


MFG Gatman94

Neverman
Neverman

User folgen 0 Follower Lies die 13 Kritiken

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 20.11.08

Als ich mir an einem Wochenende alle Teile von "A Nightmare on Elm Street" ansah, war ich "verwöhnt" durch die ganzen neuen brutalen Slasher/Backwood/Terror-Horrorfilme.
Ich hatte keine großen Erwartungen, da ich nicht viel von den alten Filmen hielt.
Aber wie sehr hatte ich mich doch getäuscht! Klassiker heißen nicht so, weil sie alt sind, sondern weil sie trotz ihres "Alters" immer noch überzeugen!

Bei "A Nightmare on Elm Street" waren es vor allem die Effekte. In einer Zeit, in der das gute alte Kunstblut durch computergeneriertes Blut ersetzt wird, ist es sehr erfreulich, wenn man mal so etwas einfaches und trotzdem verblüffendes sehen kann. Schon die erste Mordszene, in der das Mädchen die Decke hochgezerrt wird, hat mich schwer beeindruckt. Ebenso das Gesicht in der Wand, aber vor allem die Blut-Fontäne aus der Matratze!

Mit einfachen Foto-Montagen und Licht und Schattenspielen wurden tolle Sachen erschaffen, die vor Einfallsreichtum nur so strotzen. Für mich ein klasse Film, obwohl man natürlich nicht vergessen sollte, dass es trotzdem ein Slasher ist, indem traditionell alles gut wird, bis sich am Ende dann doch noch irgendwas im Bösen regt.

Wer wirkliches Interesse am Horor-Genre bekundet, der kommt an diesem Film nicht vorbei!

Kino:
Anonymer User
4,5hervorragend
Veröffentlicht am 24.10.08

Nightmare ist meiner Meinung nach der Kultfilm schlechthin.Es ist sicher kein Film der auf Blut und Abschlachten setzt aber die Atmosphäre und Spannung die aufkommt ist einfach unübertrefflich.
Einziger Minuspunkt sind die Effekte die aus heutiger Sicht natürlich etwas veraltet sind..

tN...
tN...

User folgen 0 Follower Lies die 18 Kritiken

4,5hervorragend
Veröffentlicht am 02.09.08

Eine amerikanische Kleinstadt, weiße Gartenzäune, schöne Vorgärten. Perfekte kleine Einfamilienhäuser reihen sich die Straße entlang... Die Vision des Albtraums in diesem Idyll ist wohl neben Hauptfigur Freddy die größte Stärke des atmosphärischen Horrorfilms. Als wirklich nervenkitzelnd bzw. als "Schocker" wie z.B Halloween würde ich den dennoch nicht bezeichnen, es ist mehr die unheimliche/surreale Stimmung die den Film ausmacht. Ganz klar ist Nightmare on Elm Street jedoch ein purer Horrofilm: Das Böse ist übermächtig, kann überall und in jeder Gestalt auftauchen und bleibt auch bis zum Schluss unbesiegt.

Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
  • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
  • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
  • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
Back to Top