Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Sommer in Orange
     Sommer in Orange
    18. August 2011 / 1 Std. 50 Min. / Komödie
    Von Marcus H. Rosenmüller
    Mit Amber Bongard, Petra Schmidt-Schaller, Georg Friedrich
    Produktionsland Deutschland
    Zum Trailer Im Stream
    User-Wertung
    3,4 43 Wertungen - 5 Kritiken
    Filmstarts
    2,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Es gab eine Zeit, in der Bayern noch frei vom Rost des einseitig Konservativen war – zu dieser Zeit, in den frühen 1980ern, begab es sich, dass ein fideler Trupp esoterisch veranlagter Sannyasins das große Berlin verließen, um einen Bauernhof in den weiten des deutschen Südens mit Spiritualität und Öko-Gegenkultur zu kapern. Konflikte mit der christlichen Nachbargemeinde sind für Amrita (Petra Schmidt-Schaller) und ihre kleinen Sprösslinge Lili (Amber Bongard) und Fabian (Bela Baumann) damit freilich vorprogrammiert...
    Verleiher Majestic-Filmverleih
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2011
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes 1 Trivia
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format -
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    SVoD / Streaming
    • Netflix Abonnement
    • Amazon Prime Video Abonnement
    Alle Streaming-Angebote anzeigen
    Auf DVD/Blu-ray
    Sommer in Orange
    Sommer in Orange (DVD)
    Neu ab 6.99 €
    Sommer in Orange
    Sommer in Orange (Blu-ray)
    Neu ab 4.53 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,5
    durchschnittlich
    Sommer in Orange
    Von Christian Horn
    Seit seinem erfolgreichen Kinodebüt „Wer früher stirbt, ist länger tot" gilt Marcus H. Rosenmüller als Heimatfilmer – ein Ruf, dem der Regisseur mit Filmen wie „Beste Gegend" oder „Räuber Kneißl" regelmäßig entspricht. Auch Rosenmüllers aktueller Film „Sommer in Orange" spielt in seiner bayerischen Heimat und passt einmal mehr ins Heimatfilm-Genre. Größtenteils humorvoll, bisweilen aber auch tragisch erzählt er mit seiner Culture-Clash-Komödie von einer Kommune, die in der bayerischen Provinz auf skeptische Ablehnung stößt. Der Film pendelt dabei unausgewogen zwischen Komödie und Drama, hat teils erhebliche Längen und erweist sich schlussendlich als allzu einfach gestrickter Klamauk. Im Jahr 1980 zieht eine Berliner Kommune, die hingebungsvoll freier Liebe, Mantras und Meditation frönt, auf einen geerbten Bauernhof im bayerischen Talbichl. Dort wollen die stets orange gekleideten Hipp...
    Die ganze Kritik lesen
    Sommer in Orange Trailer DF 2:07
    Sommer in Orange Trailer DF
    81437 Wiedergaben

    Interview, Making-Of oder Ausschnitt

    Sommer in Orange Making of DF 2:57
    Sommer in Orange Making of DF
    11931 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Amber Bongard
    Rolle: Lili
    Petra Schmidt-Schaller
    Rolle: Amrita
    Georg Friedrich
    Rolle: Siddharta
    Oliver Korittke
    Rolle: Gopal
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    jmariss
    jmariss

    User folgen Lies die 29 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 28. August 2011
    Erfüllt jegliches Klischee über Hippies und Bayern. Absolut sehenswert! Witzig und tiefgründig, verrückt und melancholisch und glänzt auch ohne Starbesetzung!
    Filmbernd
    Filmbernd

    User folgen Lies die 3 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 17. Januar 2012
    erneut ein herrlich bunter und verrückter Film von Kultregisseur Marcus H. Rosenmüller, der auch "Wer früher stirbt, ist länger tot" gemacht hat ... sogar der Sänger der Bananafishbones (sie machen wieder die Musik mit Gerd Baumann) hat eine kleine Rolle, ein perfekt besetzter und herrlicher abgespacter Film über freie Liebe und Freiheit ! bis in die kleinste Rolle perfekt typbesetzt ! sehr zu empfehlen für alle Freigeister !
    Marie B.
    Marie B.

    User folgen Lies die Kritik

    5,0
    Veröffentlicht am 10. August 2012
    Kann mich nur den anderen Kritiken anschließen: herrlich bunt und schräg - feinfühlig die Kinderseelen beobachtet, die wie so oft mittendrin stehen und sich glauben entscheiden zu müssen - ein großartiges Plädoyer für mehr Toleranz dem Unbekannten gegenüber, für mehr Neugier und Mut zum Fremden und das Alles mit ganz viel Humor und dem berühmten Augenzwinkern. André Heller sang einmal " es gibt nichts, was es nicht gibt " ... anschauen ...
    Mehr erfahren
    odf
    odf

    User folgen Lies die Kritik

    4,5
    Veröffentlicht am 9. September 2011
    Wunderbare Unterhaltung, sehr guter Humor, nette Pointen. Klassischer Rosenmüller, ideal in einer lauen Sommernacht im openair Kino.
    5 User-Kritiken

    Bilder

    21 Bilder

    Wissenswertes

    Dreh in Oberbiberg

    Der Film entstand in knapp 40 Drehtagen im bayerischen Oberbiberg.

    Aktuelles

    Deutsche Charts: Wieder schlumpfige Eins, "Captain America" auf Platz drei
    NEWS - Im Kino
    Dienstag, 23. August 2011
    Wer hätte das gedacht?! "Die Schlümpfe" schlumpfen zurück auf die Eins und lassen die Primaten aus "Planet der Affen: Prevolution"...

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top