Mein FILMSTARTS
    Stoker
    20 ähnliche Filme für "Stoker"
    • Black Swan

      Black Swan

      20. Januar 2011 / 1 Std. 43 Min. / Drama, Thriller
      Von Darren Aronofsky
      Mit Natalie Portman, Mila Kunis, Vincent Cassel
      Ernsthafte Hoffnungen macht sich Nina (Natalie Portman) nicht auf die Hauptrolle als zugleich weißer und schwarzer Schwan in der ambitionierten Neuauslegung von Tchaikovskys "Schwanensee". Als ihr exzentrischer Ballett-Regisseur Thomas (Vincent Cassel) ihr den Part trotzdem anbietet, ist sie ganz fassungslos vor Glück. Doch bald merkt Nina, dass professioneller und privater Druck Tag für Tag rapide ansteigen. Zuhause steht sie ständig unter der Aufsicht ihrer herrischen Mutter (Barbara Hershey), die ihr eigenes Scheitern als Tänzerin mit der Karriere ihrer Tochter kompensiert wissen will. Und dann ist da noch Thomas’ neuer Ensemble-Darling Lily (Mila Kunis), die wie ein düsterer Gegenentwurf zur eingeschüchterten Hauptdarstellerin auftritt. Die Premiere naht – und Nina entwickelt zunehmend paranoide Züge...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,8
      User-Wertung
      4,2
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Chatroom

      Chatroom

      24. Juni 2011 / 1 Std. 27 Min. / Thriller
      Von Hideo Nakata
      Mit Aaron Taylor-Johnson, Imogen Poots, Matthew Beard
      Es klingt wie eine gute, weil altruistische Idee: Der 17-jährige William (Aaron Johnson) gründet ein Forum für Teenager, in dem die jungen Leute offen über alle Probleme sprechen können, die sie sonst nur totschweigen. Bald sammeln sich im Chatroom „Chelsea Teens!" die ersten User. Eva (Imogen Poots), Jim (Matthew Beard), Emily (Hannah Murray) und Mo (Daniel Kaluuya), die ihre Sorgen im trüben Londoner Alltag in sich hineinfressen, fassen in der Onlinewelt den Mut, sich über ihre Ängste und Probleme auszutauschen. Allerdings ahnen sie nichts von dem teuflischen Spiel des scheinbar freundlichen und interessierten William. Sein Ziel war es von Anfang an, seine Gesprächspartner in den Selbstmord zu treiben. Nach und nach analysiert er ihre Schwachstellen...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      2,6
      Filmstarts
      2,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Der Manchurian Kandidat

      Der Manchurian Kandidat

      11. November 2004 / 2 Std. 10 Min. / Thriller, Drama
      Von Jonathan Demme
      Mit Bill Irwin, Jose Pablo Cantillo, Denzel Washington
      Amerika befindet sich 1991 in der finalen Vorbereitungsphase zur Operation "Desert Storm". Major Bennett Marco (Denzel Washington) und sein Spähtrupp und sollen vorab die Lage erkunden. Eines nachts gerät ihr Konvoi in einen Hinterhalt. Der zahlenmäßig weit überlegene Feind eröffnet das Sperrfeuer auf sie. Die Lage scheint vollkommen aussichtslos. Doch dann schlägt die große Stunde von Sergeant Raymond Shaw (Liev Schreiber). Er greift sich todesmutig eines der Bordgeschütze und schlägt den Feind quasi im Alleingang. Eine heroische Tat, für die er auf Empfehlung seiner gesamten Kompanie mit der Tapferkeitsmedaille ausgezeichnet wird.In der Gegenwart hat Raymond - auch Dank der Anleitung seiner machtbesessenen Mutter Eleanor (Meryl Streep) - gute Aussichten auf das Amt des amerikanischen Vize-Präsidenten. Mit Bennett hat es das Schicksal in den vergangenen Jahren weniger gut gemeint. Nacht für Nacht plagen ihn seltsame, Furcht einflößende Träume. Die Ärzte des US-Militärs diagnostizieren das Golfkriegs-Syndrom bei ihm und verschreiben ihm kiloweise Antidepressiva. Doch Bennet glaubt nicht an eine psychische Erkrankung. Seine Träume empfindet er als sehr viel realer als seine Erinnerung an jenen Tag in Kuwait. Irgendetwas ist dort mit ihm und seiner Kompanie geschehen. Er ist sich sicher, dass es dabei eine Verbindung zu Raymond gibt...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,3
      User-Wertung
      3,6
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Deception

      Deception

      22. April 2009 / 1 Std. 48 Min. / Thriller, Krimi, Drama
      Von Marcel Langenegger
      Mit Hugh Jackman, Ewan McGregor, Michelle Williams
      Daten, Zahlen, Rechnungen - das ist die Welt von Jonathan McQuarry (Ewan McGregor). Als Buchprüfer arbeitet er jede Woche in einem anderen anonymen Bürogebäude aus Glas und Stahl. Bis ihn in eines Abends der charismatische Anwalt Wyatt Bose (Hugh Jackman) aus seiner Arbeit reisst. Freundlich, witzig und kumpelhaft nimmt er den schüchternen Jonathan mit in seine Welt. Schnell entwickelt sich eine vermeintliche Freundschaft zwischen den beiden. Als Wyatt und Jonathan aus Versehen ihre Handys vertauschen, beginnt Jonathans Abenteuer. Eine Frauenstimme meldet sich bei Jonathan mit den Worten "Sind Sie heute abend frei?" und von da an wird er in die "Die Liste" hineingezogen, einen exklusiven Sex-Club, in dem nur die reichen und attraktiven New Yorker verkehren. Keine harten Sachen, keine Namen, das sind die Regeln. Als Jonathan nach einiger Zeit seine Traumfrau (Michelle Williams) trifft, beginnt sein Albtraum. Plötzlich ist sie aus dem Hotel verschwunden und er muss sich mit Erpressung, Mord und argwöhnischen Polizisten herumschlagen...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,3
      User-Wertung
      2,8
      Filmstarts
      2,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • In ihrem Haus

      In ihrem Haus

      29. November 2012 / 1 Std. 45 Min. / Thriller
      Von François Ozon
      Mit Fabrice Luchini, Ernst Umhauer, Kristin Scott Thomas
      Der frustrierte Lehrer Germain (Fabrice Luchini) gibt seiner Klasse die Aufgabe, einen Essay über ihr letztes Wochenende zu schreiben. Die Ergebnisse sind für den Pädagogen uninspiriert und mehr als enttäuschend, doch ein Werk sticht aus der Masse der Mittelmäßigkeit hervor: Der Aufsatz des introvertierten Claude (Ernst Umhauer), der sich stets zurückhaltend in die letzte Reihe des Klassenzimmers verzieht. Der Junge schreibt, dass er es am Wochenende geschafft habe, seinen Mitschüler Raphael in dessen Haus zum Lernen zu besuchen - ein Umstand, den er schon lange beabsichtigt hatte. Mit einem hohen Maße an Beobachtungsvermögen und auch einem starken Hang zum Voyeurismus schafft es Claude, mit seinem Text Germain in den Bann zu ziehen. Selbst dessen Ehefrau Jeanne (Kristin Scott Thomas) ist vom Talent des Jugendlichen überzeugt. Gemeinsam wollen sie Claude so gut es geht fördern, doch die Aufforderung zur Fortsetzung des Aufsatzes scheint unvorhersehbare Ereignisse ins Rollen zu bringen. Basiert auf Juan Mayorgas "Der Junge in der letzten Reihe" (OT: "Le Garçon du dernier rang").
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      3,3
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • The Master

      The Master

      21. Februar 2013 / 2 Std. 17 Min. / Drama
      Von Paul Thomas Anderson
      Mit Joaquin Phoenix, Philip Seymour Hoffman, Amy Adams
      Der Intellektuelle Lancaster Dodd (Philip Seymour Hoffman) beschließt nach den schrecklichen Ereignissen des Zweiten Weltkrieges eine neue Glaubensgemeinschaft zu gründen und wird ihr Anführer. Die Idee dazu kommt ihm während eines Bootstrips. Mit "The Cause" - so der Name seiner Gemeinschaft - zieht er allerhand verlorene und alleingelassene Seelen an, die sich in der Gruppe geborgen fühlen und in den Lehren ihres neuen Meisters ihr Heil suchen. So auch Dodds treuester Jünger Freddie Quell (Joaquin Phoenix), der ein schwerkranker Alkoholiker und vom rechten Weg abgekommen ist. In dem charismatischen Sektenführer sieht Freddie eine leuchtende Leitfigur, durch die er wieder Hoffnung in seinem Leben findet. Doch bald kommen dem jungen Mann erste Zweifel an der Wahrheit und der Ernsthaftigkeit der Lehren Dodds...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,8
      User-Wertung
      3,3
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Into the Wild

      Into the Wild

      31. Januar 2008 / 2 Std. 27 Min. / Abenteuer, Drama
      Von Sean Penn
      Mit Emile Hirsch, Marcia Gay Harden, William Hurt
      Im Sommer 1990 hat Christopher McCandless (Emile Hirsch) sein Studium mit Bestnoten abgeschlossen. Seine berufliche Zukunft sieht blendend aus. Doch der junge Mann ist an solchen Oberflächlichkeiten nicht interessiert. Er wird von ideellen Werten angetrieben, denen seine gut situierten Eltern (William Hurt und Marcia Gay Harden) nicht genügen können. Für Chris ist klar: Er will kein Teil seiner heuchlerischen Umgebung werden. Nachdem er alle seine Ersparnisse der Wohlfahrt gespendet hat, beginnt er im Sommer 1990 eine Reise durch die Vereinigten Staaten, eine Suche nach sich selbst. Der Weg führt ihn über Kalifornien, den Grand Canyon, Mexiko und Washington State final nach Alaska, wo er in der unwirtlichen Ödnis nur von der Natur ernährt überleben will. Unterwegs macht er Bekanntschaft mit einem alternden Hippie-Paar (Catherine Keener, Brian Dierker), einem über-enthusiastischen, FBI-gesuchten Farmvorarbeiter (Vince Vaughn), einer frühreifen Aussteiger-Nymphe (Kristen Stewart) und einem vereinsamten Witwer (Hal Halbrook). All diese Menschen prägen Chris, aber von seinem Ziel lässt er sich nicht abbringen...Sean Penns Drama beruht auf einer wahren Begebenheit.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,3
      User-Wertung
      4,2
      Filmstarts
      4,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Der Sturm

      Der Sturm

      20. Juli 2000 / 2 Std. 09 Min. / Drama, Action, Thriller
      Von Wolfgang Petersen
      Mit George Clooney, Mark Wahlberg, Diane Lane
      Gerade erst in den heimatlichen Hafen eingelaufen, läuft die "Andrea Gail" nur wenige Tage später zu einem neuen Fischzug aus. Das Boot, das für den Fang von Schwertfischen und anderen Meerestieren ausgerüstet ist, fährt unter dem Kommando von Kapitän Billy Tayne (George Clooney) und hat eine längere Durststrecke hinter sich, was die Fangergebnisse anbelangt. Also will er vor der Konkurrenz auslaufen, um eine größere Wahrscheinlichkeit auf Erfolg zu haben. Zusammen mit einer Crew aus Tagelöhnern und Billys bestem Freund Bobby Shatford (Mark Wahlberg) verlässt die "Andrea Gail" den Hafen und kann tatsächlich schon bald einige beachtliche Erfolge beim Fischfang verbuchen. Noch weiß keiner, dass sie geradewegs auf eine Sturmfront zulaufen, die als der verheerende "Halloween Storm" in die Geschichte eingehen wird...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,7
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Der Geist und die Dunkelheit

      Der Geist und die Dunkelheit

      16. Januar 1997 / 1 Std. 50 Min. / Abenteuer, Drama, Thriller
      Von Stephen Hopkins
      Mit Michael Douglas, Val Kilmer, Tom Wilkinson
      Ein Brückeningenieur und ein erfahrener, alter Jäger sagen zwei mordenden Löwen den Kampf an... Der Brite John Henry Patterson (Val Kilmer) geht nach Afrika, um eine Brücke zu bauen, die Großbritannien im Wettstreit mit den Imperien Frankreich und Deutschland nach vorne bringen soll. Die Arbeiten an dem Bauwerk jedoch erleiden immer wieder Rückschläge. Zwei angriffslustige Löwen töten einen Arbeiter nach dem anderen. Patterson ist zunehmend erboßt und holt sich schließlich Unterstützung durch den versierten Jäger Remington (Michael Douglas), der die zwei Bestien erlegen soll. Ein Plan, der noch schwieriger in die Tat umzusetzen ist, als gedacht...Im Jahre 1898 verortet, basiert der Film auf der wahren Geschichte zweier Löwen, die in einem Zeitraum von neun Monaten 130 Menschen töteten.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,6
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Brighton Rock

      Brighton Rock

      21. April 2011 / 1 Std. 51 Min. / Drama, Thriller
      Von Rowan Joffe
      Mit Sam Riley, Andrea Riseborough, Helen Mirren
      Bereits 1947 wurde Graham Greenes Roman „Brighton Rock“ von 1938 für die Leinwand adaptiert. 2011 legt Regisseur Rowan Joffe seine eigene Interpretation des Stoffes vor und lässt Sam Riley in die Rolle schlüpfen, die damals von Sir Richard Attenborough verkörpert wurde: Weil die Kellnerin Rose (Andrea Riseborough) bei einem Mord durch die Hand des Gangsters Pinkie Brown (Sam Riley) zugegen war, nimmt er sie in Sondergewahrsam – sie soll seine Frau werden. Unter keinen Umständen kann er es sich leisten, dass Rose ihr Wissen noch mit jemand anderem teilt. Doch Ida (Hellen Mirren), ebenso ein Zufallsopfer von Pinkies kriminellen Machenschaften, ist ihm bereits auf den Fersen und will ihm das Handwerk legen. Sie setzt alles daran, um Rose aus den Klauen des unberechenbaren Soziopathen zu befreien.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,4
      User-Wertung
      3,2
      Filmstarts
      4,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Beim Sterben ist jeder der Erste

      Beim Sterben ist jeder der Erste

      10. Oktober 1972 / 1 Std. 50 Min. / Abenteuer, Drama, Thriller
      Von John Boorman
      Mit Jon Voight, Burt Reynolds, Ned Beatty
      Abenteurer Lewis (Burt Reynolds) animiert seinen Freund Ed (Jon Voight) und dessen Kumpels Bobby (Ned Beatty) und Drew (Ronny Cox) zu einer gemeinsamen Kanutour. Fern von ihrer Heimat wollen sich die Großstädter am wilden Cahulawassee in Georgia ihre Männlichkeit beweisen. Zusätzlicher Anreiz ist die Tatsache, dass durch den Bau eines Staudamms der reißende Fluss und seine idyllische Umgebung kurz vor der Flutung stehen. Trotz einiger Stromschnellen verläuft der Ausflug ins kühle Nass zunächst ohne besondere Vorkommnisse. Jegliche Lagerfeuerromantik ist jedoch verflogen, als Ed und Bobby, die sich von Lewis’ Boot entfernt hatten, am Ufer auf zwei verkommene Hinterwäldler treffen. Trotz seiner Beschwichtigungsversuche wird Ed an einen Baum gefesselt und muss mit ansehen, wie Bobby brutal vergewaltigt wird. Als auch Ed zum Oralverkehr gezwungen werden soll, erschießt Lewis mit seinem Bogen einen der Hillbillies. Dessen Kompagnon kann im Eifer des Gefechts fliehen. Gegen den Widerstand von Drew beschließen die Männer, den getöteten Angreifer zu begraben, den Vorfall nicht den örtlichen Behörden zu melden und die lebensgefährliche Kanufahrt fortzusetzen…
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,5
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      5,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Speak - Die Wahrheit ändert alles

      Speak - Die Wahrheit ändert alles

      12. Dezember 2014 / 1 Std. 33 Min. / Drama
      Von Jessica Sharzer
      Mit Kristen Stewart, Michael Angarano, Robert John Burke
      Nachdem Melinda (Kristen Stewart) auf der Feier ihrer Freundin in den Sommerferien vergewaltigt wurde und daraufhin die Polizei alarmiert, wenden sich ihre Freunde von ihr ab. Über den traumatisierenden Vorfall hüllt sich das Mädchen nämlich in Schweigen und so denken die anderen, dass sie der Party scheinbar grundlos ein Ende setzen wollte. Melinda ist nach dieser Erfahrung völlig verunsichert und sagt kein Wort mehr. Als sie ihr Verhalten auch mit Schulbeginn fortsetzt, wird sie schnurstracks gemieden und als Sonderling abgestempelt. Nur ihr Kunstlehrer Mr. Freeman (Steve Zahn) erkennt nicht nur das in Melinda schlummernde Talent, sondern merkt auch, dass mit ihr etwas nicht stimmt, aber er dringt nicht zu ihr durch. Erst als Melinda sich in der Abstellkammer der Schule ein kleines Atelier einrichtet und dort Bilder malt, findet sie Schritt für Schritt wieder zu sich. Doch dann trifft sie ein weiterer Schlag: Ihre einstmals beste Freundin Rachel (Hallee Hirsh) ist nun ausgerechnet mit dem Jungen zusammen, der sie vergewaltigt hat. Wird Melinda ihr Schweigen brechen und wird ihr nach all der Zeit überhaupt jemand Glauben schenken?
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,4
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Heartbreakers - Achtung: Scharfe Kurven

      Heartbreakers - Achtung: Scharfe Kurven

      24. Mai 2001 / 2 Std. 03 Min. / Komödie
      Von David Mirkin
      Mit Sigourney Weaver, Jennifer Love Hewitt, Gene Hackman
      Max (Sigourney Weaver) und ihre Tochter Page (Jennifer Love Hewitt) sind ein hinreißendes und erfolgreiches Betrüger-Duo: Max verdreht reichen Männern den Kopf und bringt sie dazu, sie zu heiraten. Am Tage nach ihrer Trauung erscheint dann Page auf der Bildfläche und verführt den frischgebackenen Ehegatten, sodass Max umgehend die Scheidung einreichen und eine saftigen Abfindung einstreichen kann. Eigentlich möchte sich Page selbstständig machen, aber Max will ihre Tochter nicht verlieren. Es gelingt ihr, Page für einen letzten gemeinsamen Coup zu gewinnen. Nachdem ihre Masche schon bei Werkstattbesitzer Dean (Ray Liotta) hervorragend funktioniert hat, soll der milliardenschwere Tabakmogul William Tensy (Gene Hackman) ihr nächstes Opfer werden. Max will bei dem kettenrauchenden Ekelpaket beweisen, dass sie noch nicht zu alt für den Job ist. Währenddessen passiert Page das Schlimmste, was einem in ihrem Metier passieren kann. Sie verliebt sich in den Barbesitzer Jack (Jason Lee), den sie aber eigentlich abzocken will...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,7
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Dream House

      Dream House

      26. Oktober 2012 / 1 Std. 31 Min. / Thriller, Drama
      Von Jim Sheridan
      Mit Daniel Craig, Naomi Watts, Rachel Weisz
      Will Atenton (Daniel Craig) ist ein erfolgreicher Verleger, der sich in seiner Freizeit auch als Autor versucht. Eines Tages beschließt er jedoch, seinen Job für sein Hobby aufzugeben, da er auch gerade erst gemeinsam mit seiner Frau Libby (Rachel Weisz) ein Haus in einer Kleinstadt gekauft hat, wo die sie nun mit ihren beiden Töchtern leben wollen und er seinen Roman zu Ende schreiben will. Kaum sind sie angekommen, erfahren sie, dass das Haus der Schauplatz eines schrecklichen Geschehnisses von vor fünf Jahren war: Ein Unbekannter ermordete eine gesamte Familie, bis auf den Vater, der sich in psychiatrischer Behandlung befindet. Einzig die Nachbarin Ann (Naomi Watts) weiß mehr über die Mordopfer und deckt gemeinsam mit Will das Verbrechen nach und nach auf, bis sie eine schreckliche Entdeckung machen…
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,2
      User-Wertung
      2,9
      Filmstarts
      1,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Molly Hartley - Pakt mit dem Bösen

      Molly Hartley - Pakt mit dem Bösen

      19. November 2009 / 1 Std. 22 Min. / Drama, Horror
      Von Mickey Liddell
      Mit Haley Bennett, Chace Crawford, Nina Siemaszko
      Sie ist die Tochter einer gemeingefährlichen Verrückten. In ihrem Kopf wispern unheimliche Stimmen, die außer ihr niemand hören kann. Sie sieht schreckliche Dinge, die sonst niemand sehen kann.Je näher ihr 18. Geburtstag rückt, desto mehr fürchtet Molly Hartley (Haley Bennett), sie könnte ebenso wahnsinnig werden wie ihre Mutter, die ihrer eigenen Tochter eine Schere in die Brust gestoßen hatte und nun in einer Irrenanstalt sitzt. Jeden Tag werden die Schatten schwärzer, die sich über Mollys Leben breiten. Dann ist klar: Etwas Unheimliches greift nach ihr...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      2,9
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • 17 Mädchen

      17 Mädchen

      14. Juni 2012 / 1 Std. 27 Min. / Tragikomödie
      Von Muriel Coulin, Delphine Coulin
      Mit Louise Grinberg, Juliette Darche, Roxane Duran
      In Lorient, einer tristen französischen Hafenstadt am Atlantik, beschließen 17 Mädchen (u.a. Esther Garrel, Roxane Duran), dass jede von ihnen ein Baby bekommen soll, nachdem ihre Freundin Camille (Louise Grinberg) versehentlich schwanger geworden ist. In einem Akt pubertärer Auflehnung und einem unbändigen Wunsch nach Freiheit sind sie der Überzeugung, ihre eigenen Kinder einst besser zu verstehen und somit fähigere Mütter werden. Ihre Mitschüler, Lehrer und vor allem die Eltern, allen voran Camilles Mutter (Florence Thomassin), sind entsetzt und versuchen zu verstehen, was die Mädchen damit bezwecken wollen. Diese merken mit der Zeit dann aber auch, was es heißt, schwanger zu sein und haben mit eigenen Zweifeln, inneren Konflikten und Unsicherheiten zu kämpfen.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,5
      User-Wertung
      3,2
      Filmstarts
      2,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Passion

      Passion

      2. Mai 2013 / 1 Std. 41 Min. / Thriller
      Von Brian De Palma
      Mit Rachel McAdams, Noomi Rapace, Karoline Herfurth
      Zwei Frauen liefern sich einen erbitterten Machtkampf in der Welt der internationalen Geschäfte: Die natürlich elegante Christine (Rachel McAdams) pflegt einen lockeren Umgang mit Macht und Geld. Unter ihre Fittiche nimmt sie die unschuldige, liebenswerte Isabelle (Noomi Rapace), die mit ihrer Naivität und ihren herausragenden Ideen ein williges Opfer für die Ausbeuterin Christine ist. Für diese ist es auch nicht wirklich Diebstahl gedanklichen Eigentums, schließlich spielen sie ja im selben Team. Christine genießt es, die junge Frau immer mehr zu beeinflussen und Kontrolle über sie auszuüben, wodurch Isabelle immer tiefer in das Spiel von Verführung und Manipulation hineingesogen wird. Doch dann lässt sich Isabelle auf eine Bettgeschichte mit einem von Christines Liebhabern ein, was katastrophale Konsequenzen hat.Remake des französischen Thrillers "Love Crime" von Alain Corneau.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,3
      User-Wertung
      2,4
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Prey - Vom Jäger zur Beute

      Prey - Vom Jäger zur Beute

      23. September 2011 / 1 Std. 20 Min. / Thriller, Horror, Abenteuer
      Von Antoine Blossier
      Mit Grégoire Colin, François Levantal, Fred Ulysse
      Nathan (Grègoire Colin) und seine schwangere Freundin Claire (Bèrènice Bejo) verbringen den Herbst mit Claires Brüdern (Joseph Malerba, Francois Levantal) und ihrem Vater (Fred Ulysse) in einem abgelegenen Ort im Wald. In der Familie gären schon längst Konflikte. Nathan möchte aus dem Familienbetrieb aussteigen. Doch die familiären Problem rücken schon bald in den Hintergrund. Als die Männer gemeinsam auf Wildschweinjagd gehen, wird die Gruppe von einem aggressiven Reh angegriffen. Irgendetwas scheint die Tiere in der Gegend verändert zu haben. Gemeinsam machen sich die Jäger auf die Suche nach der Ursache und ahnen nicht, dass sich die Kräfteverhältnisse umgekehrt haben und sie bereits die Gejagten sind.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      2,8
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Agnosia

      Agnosia

      1. Juli 2011 / 1 Std. 45 Min. / Fantasy
      Von Eugenio Mira
      Mit Eduardo Noriega, Bárbara Goenaga, Martina Gedeck
      Joana Prats (Bárbara Goenaga) leidet unter Agnosia, eine neuropsychologischen Erkrankung, die ihre Wahrnehmung einschränkt. Obwohl ihre Augen und ihre Ohren perfekt funktionieren, kann ihr Gehirn die Daten der beiden Organe nicht vernünftig verarbeiten und aufeinander abstimmen. Da sie als einzige von einem wertvollen Geheimnis weiß, das ihr Vater zurückgelassen hat, wird sie um Opfer eines sinisteren Plans, mit dem zwei Männer, die ihr ganz besonders nahe stehen, sie hinters Licht führen wollen…
      Zum Trailer
      User-Wertung
      2,7
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Tage oder Stunden

      Tage oder Stunden

      30. April 2009 / 1 Std. 25 Min. / Drama, Romanze
      Von Jean Becker
      Mit Albert Dupontel, Marie-Josée Croze, Pierre Vaneck
      Der 42-jährige Antoine Méliot (Albert Dupontel) führt genau das Leben, das Filme und Zeitschriften, Fernsehen und Werbung gerne zum Ideal erklären. Als Mitinhaber einer erfolgreichen Pariser Werbeagentur hat er selbst seinen Teil dazu beigetragen, dass nun alle glauben, sein Leben sei ein Traum. Doch irgendetwas stimmt nicht mehr. Sein Job geht Antoine nur noch auf die Nerven. Selbst das viele Geld, das er verdient, kann ihn nicht mehr versöhnen. Zudem scheint ihn auch nichts mehr mit seiner Familie, seiner wundervollen Frau Cécile (Marie-Josée Croze) und seinen beiden reizenden Kindern, zu verbinden. Seine Frustration entlädt sich dann unglücklicherweise bei der Überraschungsparty zu seinem Geburtstag. In weniger als 48 Stunden scheint er seine gesamte Existenz und sein unbeschwertes Leben unüberlegt wegzuwerfen...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    Back to Top