Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    I Spit on Your Grave
    Durchschnitts-Wertung
    3,4
    119 Wertungen - 37 Kritiken
    Verteilung von 37 Kritiken per note
    5 Kritiken
    9 Kritiken
    14 Kritiken
    2 Kritiken
    5 Kritiken
    2 Kritiken
    Deine Meinung zu I Spit on Your Grave ?

    37 User-Kritiken

    Eric Cartman
    Eric Cartman

    User folgen 2 Follower Lies die 67 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 4. Januar 2013
    Ein Film bei dem ich nach dem Lesen der Filmstarts-Kritik echt überrascht wurde. Klar ist der Film sehr überraschungsarm, nachdem man zwei Sätze über den Inhalt kennt weiß man wie der Film verlaufen wird. Wirklich neu oder innovativ ist hier nichts. Nach der schwachen ersten Hälfte spoiler: (Auch die Vergewaltigungsszene(n) konnte(n) mich nicht wirklich schockieren oder "überzeugen") hatte ich schon abgeschlossen mit dem Film und war mir sicher, hier den tausendsten drittklassigen Horrorfilm vor mir zu haben. Aber nein, in der zweiten Hälfte zieht der Film an. Es gibt einige einige Momente, die man wirklich als spannend bezeichnen könnte. Die Tötungsszenen machen Spaß und sind verhältnismäßig brutal (auch wenn man hier dankenswerterweise darauf verzichtet hat, in den Wettlauf um den Film mit den "schlimmsten Splatterszenen", der seit Beginn dieses Jahrtausends läuft, mit einzusteigen). Der Film kommt ohne große Moral aus, so etwas wie einen Anspruch kann er - trotz einer Story, die durchaus dazu im Stande wäre - nicht wirklich erzeugen. Trotzdem - nicht nur, aber vor allem für Fans - sehr zu empfehlen.
    Kate X.
    Kate X.

    User folgen Lies die 39 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 8. April 2012
    Wen man glaubt man hat alles gesehen.. kommt I Spit On Your Grave. Harter, eiskalter Horrorstreifen zum Gruseln, Ekeln und zum Schockieren! Es geht um eine Schriftstellerin, welche von 4 Männern vergewaltigt wird und dann Rache nimmt! spoiler: Dazu muss ich sagen, dass mir bei der Vergewaltigungsszene der Mund nicht zu ging, ich war schockiert. Sarah Butler macht ihre Sache so gut und man fühlt mit ihr mit, beziehungsweise in der zweiten Hälfte "fiebert" man mit ihr mit. Die Todesszenen sind die pure Rache und Heimzahlung, spoiler: wobei alle an die Vergewaltigung angelehnt sind. Ein brutaler Film der für mich zu den härtesten Horrorfilmen gilt. 3,5/5 Punkte.
    Allusion
    Allusion

    User folgen Lies die 12 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 27. Juni 2011
    Einer der besten Horrorfilme der letzten Zeit, den ich gesehen hab. Das Original kenne ich nicht, sodass mir die Idee des Films an sich auch neu ist und nicht unbedingt dem Mainstream Hinterwäldler-Horror folgt. Sarah Butler verkörpert ihre Rolle sehr gut und hat jederzeit alle Sympathie der Zuschauer inne, auch wenn sie zum Schluss zum Rachemonster wird. Die Tötungsszenen sind sehr gut gemacht und belustigen einen fast. Eine echte Genreperle, wenn man es so nennen darf - absolut sehenswert!
    MHaaaain
    MHaaaain

    User folgen Lies die 15 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 21. Mai 2011
    Vom Trailer her schien dieser Film leichte Kost aus dem Splattermilieu zu sein, a la "Saw". Ist er aber nicht. Das ist knallharter Tobak! Nach den sehr expliziten (!) Vergewaltigungsszenen war ich schwer geschockt, die nächsten 20 Minuten habe ich vor Fassungslosigkeit nicht wahrnehmen können. So etwas Unmenschliches möchte ich nicht derart explizit vorgeführt bekommen. Schon vor dieser expliziten Darstellung macht der Film einen harten Cut vom antizipierten Splatterfilm hin zum Psycho-horror. Teilweise herrscht eine sehr dichte, beklemmende Atmosphäre. Erst nach deutlich über einer Stunde bekommt man tatsächlich einen Splatterfilm. Der Splatteranteil ist also vergleichsweise gering, und der Fokus liegt auf der Tat selbst. Man malt sich schon während der essentiellen Szene gewisse Dinge aus, die man mit diesen Vergewaltigern an ihrer Stelle anstellen würde. Und die Pointen der Vergeltung könnten treffender nicht sein. Karma's a bitch, baby. Auch deshalb - trotz meines anhaltenden Entsetzens - 3,5 Sterne.
    tommyboy1712
    tommyboy1712

    User folgen Lies die Kritik

    4,0
    Veröffentlicht am 19. April 2011
    Zunächst beginnt der Film mit einem Mann verfolgt Frau Klischee. Teilweise werden hier in der ersten Halbzeit auf sehr makabere Weise vergewaltigungsszenen dargestellt, was für meinen Geschmack schon ein bisschen zu heftig war. Doch die 2te Halbzeit trumpft richtig auf unddas Opfer nimmt verdiente Rache an ihren Peinigern. Leute die kill Bill mochten werden diesen Film lieben;) Geheimtipp!
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top