Mein FILMSTARTS
Home For Christmas
Home For Christmas
Starttermin 2. Dezember 2010 (1 Std. 21 Min.)
Mit Trond Fausa Aurvag, Reidar Sorensen, Nina Andresen Borud mehr
Genres Drama, Komödie
Produktionsländer Norwegen, Schweden, Deutschland
Zum Trailer
User-Wertung
3,15 Wertungen
Filmstarts
1,5
Bewerte :
0.5
1
1.5
2
2.5
3
3.5
4
4.5
5

Inhaltsangabe & Details

FSK ab 12 freigegeben
Heiligabend in Norwegen: In dem kleinen Dorf Skogli bereiten sich die Menschen auf das Fest der Liebe vor – mal mehr, mal weniger liebevoll, mal vergnüglich und ausgelassen, mal einsam oder lieber gar nicht. Während die einen nach Hause wollen und die anderen sie dort erwarten, wird ein Kind geboren, stirbt ein Reisender, endet eine Affäre und eine junge Liebe beginnt. Es ist der ganz normale Lauf des Lebens.

Paul (Trond Fausa Aurvaag) hat seine beiden Kinder lange nicht mehr sehen dürfen, seit seine Frau mit einem neuen Kerl zusammen ist. Und nun untersagt sie ihm auch noch, Weihnachten gemeinsam zu verbringen. Er bittet seinen Freund um Hilfe, den Arzt Knut (Fridtjov Såheim). Der wiederum steckt in einer Ehekrise und entzieht sich dem Fest, indem er einem Flüchtlingspärchen bei der Geburt hilft. Andernorts trifft der geheimnisvolle Obdachlose Jordan (Reidar Sorensen) unerwartet seine Jugendliebe Johanne (Ingunn Beate Øyen), beginnt der mittelalten Karin (Nina Andresen Borud) die Zukunftslosigkeit ihrer Affäre zu dämmern, verlieben sich die beiden Kinder Bintu (Sarah Bintu Sakor) und Thomas (Morten Ilseng Risne) und fiebert Simon (Joachim Calmeyer) der lang ersehnten Heimkehr seines Sohnes entgegen...
Originaltitel

Hjem Til Jul

Verleiher Pandora Film Produktion
Weitere Details
Produktionsjahr 2010
Filmtyp Spielfilm
Wissenswertes -
Budget -
Sprachen Englisch, Französisch, Norwegisch, Serbisch
Produktions-Format 35 mm
Farb-Format Farbe
Tonformat Dolby Digital
Seitenverhältnis 2.35 : 1 Cinemascope
Visa-Nummer -

Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

1,5
enttäuschend
Home For Christmas
Von Alex Todorov
Bent Hamer hätte man einen solchen Film nicht zugetraut. Zuletzt hat er einen Zugführer in der filmischen Skurrilität „O'Horten" in die Rente verabschiedet, im Vorgänger „Factotum" zeichnete er Charles Bukowskis blühenden Niedergang in Suff und Poesie, und davor bediente er mit „Kitchen Stories" die staubtrockenen Erwartungen an einen skandinavischen Film par excellence: Zwei Männer beobachten sich gegenseitig in einer Küche. Und nun? Ein Weihnachtsfilm. Fünf Episoden zeigen Menschen zu Heiligabend. Programmatik: Besinnung bis zur Besinnungslosigkeit. Was nicht heißt, es würde nicht auch gestritten, betäubt oder gestorben. Am Ende erstarrt nichtsdestotrotz alles in der Pose weihnachtlicher Fraternisierung. Auch Joachim Calmeyer aus „Kitchen Stories" schafft keine Linderung. Heiligabend im norwegischen Kaff Skogli: Paul (Trond Fausa Aurvaag) ist am Ende. Eine Ewigkeit hat er seine beid...
Die ganze Kritik lesen

Trailer

Home For Christmas Trailer OV 0:48
Home For Christmas Trailer OV
304 Wiedergaben
Home For Christmas Trailer DF 0:50
Das könnte dich auch interessieren

Schauspielerinnen und Schauspieler

Komplette Besetzung und vollständiger Stab

Bilder

Ähnliche Filme

Weitere ähnliche Filme

Kommentare

Kommentare anzeigen
Back to Top