Mein FILMSTARTS
A Serbian Film
A Serbian Film
Starttermin 12. August 2011 auf DVD (1 Std. 44 Min.)
Mit Srdjan Todorovic, Sergej Trifunovic, Jelena Gavrilovic mehr
Genres Horror, Drama
Produktionsland Serbien
Zum Trailer
Pressekritiken
2,3 2 Kritiken
User-Wertung
2,5 96 Wertungen - 25 Kritiken
Filmstarts
4,5
Bewerte :
0.5
1
1.5
2
2.5
3
3.5
4
4.5
5
Möchte ich sehen

Inhaltsangabe & Details

FSK ab 18
Der eigentlich glücklich verheiratete, aber dennoch den guten alten Zeiten nachhängende Ex-Pornostar Milos wird vom Filmproduzenten Vukmir aus dem Ruhestand geholt, um die Hauptrolle in einer neuen Art von Reality-Porno zu übernehmen. Doch das Filmprojekt entwickelt sich schnell zu einem nicht enden wollenden Strudel aus Gewalt und Erniedrigung, aus dem es kein Entkommen mehr zu geben scheint...
Originaltitel

Srpski Film

Verleiher Intergroove Media
Weitere Details
Produktionsjahr 2010
Filmtyp Spielfilm
Wissenswertes -
Budget -
Sprachen Serbisch, Schwedisch, Englisch
Produktions-Format -
Farb-Format Farbe
Tonformat -
Seitenverhältnis -
Visa-Nummer -

Wo kann man diesen Film schauen?

Auf DVD/Blu-ray
A Serbian Film
A Serbian Film (DVD)
Neu ab 8.99 €
A Serbian Film
A Serbian Film (DVD)
Neu ab 49.99 €
Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

4,5
hervorragend
A Serbian Film
Von Jan Hamm
Im Februar 2011 veröffentlichte die Bostoner Time Out eine Rangliste der 50 wildesten Filmkontroversen seit der Geburt des Kinos. Dass Srdjan Spasojevics Psychothriller „A Serbian Film" nicht auf dieser Liste zu finden ist, lässt sich leicht erklären: Der Film ist bislang nur auf Festivals gelaufen, eine breite Debatte konnte deshalb noch nicht stattfinden. Aber das wird sie, sollte „A Serbian Film" je einen Weg ins Licht der Öffentlichkeit finden. Mit der Erzählung über einen Ex-Porno-Star, der unter den Einflüsterungen eines diabolischen Produzenten zum Schlächter degeneriert, hat Debütregisseur Spasojevic den wahren Erben von Pier Paolo Pasolinis Skandalfilm „Die 120 Tage von Sodom" geschaffen - einen Horrorfilm, der so atemberaubend brutal ist, dass man ihn unmöglich empfehlen kann; ebenso aber einen Politfilm, dessen direkter Bezug zum Genozid-Trauma der blutjungen Republika Srpska...
Die ganze Kritik lesen

Trailer

A Serbian Film Trailer OV 1:35
A Serbian Film Trailer OV
45 688 Wiedergaben
Das könnte dich auch interessieren

Schauspielerinnen und Schauspieler

Srdjan Todorovic
Rolle: Miloš
Sergej Trifunovic
Rolle: Vukmir
Jelena Gavrilovic
Rolle: Marija
Katarina Zutic
Rolle: Lejla
Komplette Besetzung und vollständiger Stab

Pressekritiken

  • Empire UK
  • Filmcritic.com

Achtung, jedes Magazin und jede Zeitung hat ein eigenes Bewertungssystem. Die Wertungen für diesen Pressespiegel werden auf die FILMSTARTS.de-Skala von 0.5 bis 5 Sternen umgerechnet.

2 Pressekritiken

User-Kritiken

Katja D
Hilfreichste positive Kritik

von Katja D, am 08/03/2019

5,0Meisterwerk

Vorab: ich beurteile den Film an sich, nicht dessen Inhalte auf Gut/Böse, Richtig/Falsch. Zunächst Mal Hut ab für eine der... Weiterlesen

Stefan M.
Hilfreichste negative Kritik

von Stefan M., am 05/10/2015

0,5katastrophal

Die Kritik geht völlig am Gezeigten vorbei: Nicht in jedem geistigen Dünnschiss verbirgt sich eine Botschaft, die erst durch... Weiterlesen

Alle User-Kritiken
12% (3 Kritiken)
28% (7 Kritiken)
36% (9 Kritiken)
12% (3 Kritiken)
0% (0 Kritik)
12% (3 Kritiken)
Deine Meinung zu A Serbian Film ?
25 User-Kritiken

Bilder

10 Bilder

Aktuelles

eBay verbietet Auktion des originalen Filmbabys aus "A Serbian Film"
NEWS - Reportagen
Dienstag, 29. Mai 2018
In einer Auktion auf ebay sollten Requisiten, die bei den Dreharbeiten zu „A Serbian Film“ verwendet wurden, versteigert...
Kaum auszuhalten: Das sind die 22 unerträglichsten Filmszenen aller Zeiten!
NEWS - Bestenlisten
Freitag, 16. Juni 2017
Mal sorgt explizite Gewaltdarstellung dafür, dass man während eines Films den Pause-Knopf drücken will, ein anderes Mal sind...
10 Nachrichten und Specials

Ähnliche Filme

Weitere ähnliche Filme

Kommentare

  • adnox
    @Captain-Jack: Wie in meiner von dir wohl nicht gelesenen Kritik beschrieben, habe ich "nur" die CUT-Version der BBFC aus England gesehen ;). Da fehlen aber nur 4min - im Gegensatz zur deutschen Verwurschtelung. Und dann natürlich OT mit englischen Untertiteln...
  • Captain-Jack
    @ adnox bzw sirheadbud, wo habt ihr den film gesehen, wenn es den in deutschland nur als geschnitte version gibt??
  • adnox
    @SirHeadbud: Zustimmung in allen Bereichen!
  • SirHeadbud
    habe den film nun auch endlich gesehen.Ich finde vorallem die erste Stunde des Filmes richtig stark und die zweite wirkt surreal und beängstigend, ist aber so gleich so was von fesselnd, dass man nict wegschauen kann, obwohl man das möchte. Wer diesen Film allerdings verbieten will, verschliesst mMn auch ide Augen vor der Realität. Der Film ist durchaus vielschichtig und ausserordentlich gut gemacht. Die Existenz solche Snuff-Filme ist ausserdem unbestritten. Ich finde grade solche Filme wichtig; mir fehlen die worte um das richtig zu beschreiben. Jedenfalls war ich von de Gewaltszenen bis auf das "newborn porn"-Ding keineswegs so krank, sondern war mir der existenz solcher Dinge bewusst. Umso wichtiger ist es, davor nicht die augen zu verschliessen.Aber: ich denke, dieser Film kann, wenn vom falschen betrachtet, durchaus Aktion beeinflussen und da liegt der hund begraben. dennoch sollte es möglich sein, jedem erwachsenen Menschen diesen Stoff zeigen zu dürfen.
  • ParanoidAndroid
    "+++A Serbian Film - FSK-Fassung für Deutschland angekündigt+++Deutsche Fassung wahrscheinlich um 13 Minuten zensiertNachdem wir uns bereits mehrfach mit den ausländischen Veröffentlichungen des kontroversen Thrillers A Serbian Film beschäftigt haben, wird es Zeit, dass wir mal einen genaueren Blick auf den kommenden deutschen Release werfen.Anlass dafür ist, dass endlich ein recht fixer Termin für die Auswertung in Deutschland vorliegt. Denn angekündigt ist der Schocker für den 30. Juni 2011 als Verleih-DVD. Als Label fungiert Cult Movies, welche den Vertrieb für den Rechteinhaber Laser Paradise übernehmen.Der aktuellen Ankündigung zufolge soll die deutsche Fassung das rote FSK KJ-Siegel tragen und eine Laufzeit von knapp 86 Minuten haben. Das würde eine Kürzung von knapp 13 Minuten bedeuten.Informationen über die Kauf-DVD und einen möglichen Uncut-Release gibt es bislang nicht."QUELLE: SCHNITTBERICHTE
  • thargor
    @Phoenix0Für den Tod die Umschreibung "frieden" zu nehmen ist ja eine gängige Praxis, daher ist sie mir auch als erstes in den Sinn gekomen. In diesem Fall war sie natürlich fehl am Platz. Da ich (viel zu) oft Ironisch bin sagen wir jetzt einfach mal, dass diese Umschreibung auch sehr ironisch gemeint war und nicht dem Zufall entsprungen ist. Ich denke du kannst das gut verstehen ;) Und ja, per Du bin ich nur mit meinem eigenen Laptop :)
  • thargor
    @Phoenixwarum hab ich wohl "frieden" in "" gesetzt? Mir ist kein anderes Wort eingefallen. Man könnte auch sagen erlösung aus einer abscheulichen Situation, in der sie sonst nur verstört dahinvegitiert wären.Ich unterstütze selbstmord im echten Leben ja nicht, im Film war er aber irgendwo fast unausweichlich. @ParanoidAndroidder Name ist ja wohl bei Ihnen Programm.
  • ParanoidAndroid
    Mareos Filmbewertungs-Methoden bringen mich aber auch zum Kotzen! Mehr als fragwürdig und furchterregend! Furchterregend vor allem deshalb, mit dem Wissen, von solchen Menschen laufen in der Republik noch Abermillionen herum
  • adnox
    @Mareo (Kritik): Unterlass bitte sinnlose Kritiken. Schau dir den Film an und dann können wir gerne kritische Meinungen austauschen. So disqualifizierst du dich jedoch selbst!
  • thargor
    @adnoxfand Martyrs auch verstörender. In Serbian Film kann sich der Protagonist ja immerhin rächen und findet mit seiner Familie seinen eigenen "Frieden". Das ist zwar tragisch aber nicht so erschreckend wie die ausweglose Situation in Martyrs. Und Kinderpornographie kann man diesen Film in keiner Fassung zu Lasten legen.
  • adnox
    Hmm, die Diskussion hier scheint sich tot gelaufen zu haben... Wir können ja über den nächsten skandalträchtigen Film diskutieren - Transformers 3 ;)
  • adnox
    @DerEinevomDorf: Ich fand "Martyrs" intensiver und irgendwie auch verstörender als "A Serbian Film". Ist sicherlich subjektiv... @Der Schnabelbart: DITO, keine kinderpornografischen Inhalte. Man muss aber auch berücksichtigen, dass sogar die BBFC-Fassung um 4min gekürzt ist, z.B. in der Baby-Szene
  • DerEinevomDorf
    Vielen Dank Schnabelbart. Ich warte jetzt erstmal "Martyrs" ab und entscheide dann, ob ich es für eine gute Entscheidung halte, noch einen Schritt weiterzugehen. ;)
  • DerSchnabelbart
    Ich widerspreche. Nur weil Gewaltdarstellungen selbstzweckhaft sind, hindert sie das nicht daran, interessante Diskurse zu führen. Der Besitz beschlagnahmter Filme ist übrigens nicht illegal. Diese Filme landen auf Liste B des Index. Das bedeutet nur, dass sie nicht vertrieben werden dürfen. In A Serbian Film gibt es keine kinderpornographischen Inhalte.
  • EddieDean
    Die verdienen kein Geld damit? Ist ja nicht so, dass den jeder sehen will, der davon gehört hat, weil er ja "total krass und heftig ey" ist. Und es steckt was dahinter? Nein, überhaupt nicht. "Hostel" sagt auf seine satirische Weise ungefähr genauso viel über die amerikanische Gesellschaft wie "A Serbian Film" über Serbien, nur gibt ersterer wenigstens zu, dass es um Exploitation geht, während Letzterer ja ein total wütendes, aufrüttelndes Polit-Monument sein will. Dann kann er aber nur ein paar vage Stichworte geben, nach der Hälfte der Spielzeit ist er mit seinen inhaltlichen Belangen durch und weil man ja auf Spielfilmlänge kommen muss, wird dann eben mit total krass kontroversen Gewaltexzessen aufgefüllt. Die sind dann auch reiner Selbstzweck, damit die Leute sich das angucken. Mit politisch motiviertem Kino hat das alles nichts zu tun. Drastik allein macht eben noch lange keinen Inhalt oder irgendwelche differenzierten Aussagen, über die es es sich nachzudenken lohnt.
  • TheLovedOne
    der film ist ekelhaft, widerlich oder abartig egal was man zu diesem film sagt er übt auch eine ungeheure faszination aus. Natürlich sind einige Szenen so extrem das ich kurz davor war auszuschalten es allerdings nie getan habe ich wollte einfach wissen was passiert!ich war natürlich auch überascht von der Qualität des filmes. Wäre der film wie man vermuten könnte billig produziert und einfach nur auf band gerotzt worden hätte der film auch nicht diese bewertung verdient aber allein die Tatsache, das sich jemand wirklich hingesetzt hat und ne ordentliche Stange geld investiert hat mit dem guten wissen, das er das Geld vermutlich nicht mehr sieht zeigt dass es kein saw/hostle gemetzel alla 0815 ist sondern viel mehr dahinter steckt als man wohl erwartet hätte!
  • DerEinevomDorf
    Man, selten so ein Schmarrn gelesen.
  • EddieDean
    Ach Herrje, wegen diesem unbeholfenen, wutentbrannten Wirrwarr so eine Aufregung? Reicht wohl schon, wenn man ein paar oberflächliche politische Motive willkürlich anreißt und da dann ein paar groteske Gewaltfantasien ebenso willkürlich drüber kippt, um abgefeiert zu werden. Ich fang dann jetzt mal an der Arbeit zu meinem Film an, der gegen unsere politischen Verhältnisse protestiert. Der spielt im Stuttgarter Hauptbahnhof, wo als Guttenberg verkleidete Bankvorsitzende Plutonium-Abfälle und E10-Benzin in die Körperöffnungen von kleinen Migranten-Kindern einführen. Kriegt hier dann wohl auch 9/10.
  • DerEinevomDorf
    Tendenziell würd ich dir da zu 100 Prozent zustimmen, aber in auf 2 oder 3 Seiten (u.a. schnittberichte und einer österreichischen) kamen Leute zu Tage, die meinten, er wäre schon teilweise kinderpornographisch. Und dass DAS strafbar ist, ist meiner Meinung nach mehr als gerechtfertigt und anbei würd ich so was auch überhaupt nicht haben wollen. Die Frage ist halt nur, ob da was dran ist.
  • thargor
    @DerEinevomDorfich wüsste nicht wie die es schaffen wollen den Besitz des Filmes strafbar zu machen. Selbst falls er oder zumindest bestimmte versionen beschlagnahmt werden ist der Besitz alleine nicht strafbar solange du den Film vor seiner beschlagnahmung erworben hast.Wobei ich ja finde, dass das schon zu weit geht... Zumindest der Erwerb aus dem Ausland sollte legal sein, immerhin kann ich als erwachsener Mensch doch selbst entscheiden was für Filme ich schaue.
  • DerEinevomDorf
    Bei dem ganzen Karussel kann man doch glatt vergessen worum es am Anfang ging. :)Ich hätt' nur gern gewusst, ob es schon strafbar ist, den Film zu besitzen, wo man doch einiges über unschöne Dinge lesen kann.
  • Spaiko
    Wieder mal wunderschön was man euch hier serviert bekommt. Hab alle 8 Seiten gelesen, da ich mich schon sehr.
  • ParanoidAndroid
    Ich fasse noch einmal zusammen, qwer: Du hast den Film gesehen und fandest ihn eigentlich auch ganz töfte. Nur, hast Du pädagogisch bedenklichen Inhalt in jenem ausfindig machen können, was Du natürlich nicht einfach so im Raum stehen lassen kannst. Also, denkst Du Dir --- Meinereiner hat sich durch dieses Machwerk wunderbar unterhalten gefühlt, nur seh' ich's jetzt nicht ein, daß Dritten selbiges widerfährt. Ergo: stelle ich jetzt als "selbsternanntes Gewissen Deutschlands" einen wütenden Beitrag ins "Filmstarts"-Forum, in dem ich verlautbaren lasse, wie abgrundtief böse und damit gefährlich dieser Film für die Bevölkerung ist, und deshalb auf der Stelle beschlagnahmt gehört, also zu verbieten ist. Dieser Größenwahnsinn! Dieser Widerspruch! Unsäglich! Und jetzt, qwer, zieh' Deinen Moralfinger wieder ein - der riecht nach Popo.
  • thargor
    Ich bin zwar befürworter des Films und finde ihn nicht gewaltverherrlichend, jedoch sollte man vielleicht sachlich agumentieren anstatt beleidigend zu werden. Gehört hier einfach nicht hin und zugt nicht von besonders viel Intelligenz. Daher danke ich Phoenix0 für das abermals lustige, fiese und dennoch sachliche auseinandernehmen des Beitrages, musste herzhaft lachen.Und ja, das Forum verwurstet leider sehr viel, ein paar Lacher zusätzlich haben die missglückten versuche dennoch ausgelöst, also nicht alle Arbeit umsonst ;) Wie man sagen kann, dass der Film einen "gefallen" hat obwohl er gewaltverherrlichend ist und sich gleichzeitig zusätlich noch für eine Zensur ausspricht will mir jedoch auch nicht in den Kopf.
  • Hias1234
    hey quer, ich kenne leute, die sind mit beleidigungen sehr weit gekommen. dann kenne ich noch leute, die sind ohne beleidigungen nicht sehr weit gekommen. dann kenne ich noch leute, die filme und videospiele zensieren wollen. und ich kenne leute, die haben längere haare am arsch als ich auf dem kopf.na, was sagst du dazu? na? na? na? hä?
  • ParanoidAndroid
    Dieser qwer1985 ist mir irgendwie unheimlich. Trip, mach' schnell den Thread zu!
  • adnox
    @qwer1985: Bitte :)
  • Filmfan Andi
    da will man sich ja fast auf die seite der befürworter stellen, wenn man solche argumente der kritiker hört. :) hat vlt. jemand common share pics von produktion und dreharbeiten für wiki?
  • qwer1985
    1. ich spreche nicht von einer generellen Zensur, ich hab nur Probleme damit, dass Jugendliche diesen Film sehen könnten, wenn du genau aufgepasst hättest, dann hättest du gemerkt, dass mir der Film sogar gefallen hat, trotz expliziter Gewaltdarstellung etc., ob sie Verherrlichend ist oder nicht, liegt im Auge des Betrachters, ich habe sie als Verherrlichend empfunden (speziell den Schlussakt) und ich denke mal, dass ich durchaus das Recht dazu habe. Für den Passus mit "ohne Diskussion" entschuldige ich mich bei allen, die sich dadurch auf den Schlips getreten gefühlt haben, das klang vielleicht ein bisschen harscher und undemokratischer, als es letztendlich klingen sollte, ich habe den Kommentar direkt nach Ansehen des Filmes gesehen und stand da wohl noch ein wenig unter Einfluss der gezeigten Szenen.2. @ Hias: Du sprichst von geistiger Reife, wenn du in einem Forum direkt anfängst, Leute zu beleidigen? Für mich ist das nicht sehr Reif. Für mich ist das eher die Vorgehensweise eines pubertierenden Kindes. Ich sehe eigentlich gar keine Grund auf deinen freundlichen Kommentar einzugehen, das ist unter meinem Niveau und ich spreche nicht von 3 Jahren Unterschied, ich kenne durch meine Arbeit mit Jugendlichen wesentlich Jüngere, die gelernt haben, dass man ohne Beleidigungen im Leben wesentlich weiter kommt und dass Sachlichkeit viel eher zum Ziel führt. Dennoch witzig, wie man so Menschen wie dich (und zum Teil auch den Paranoiden) zu inhaltlich vollkommen hohlen Aussagen reizen kann, sagt eine Menge über dich aus. @adnox: vielen Dank für deinen sachlichen Kommentar, schön, dass wenigstens du nicht direkt persönlich wirst :)
  • Hias1234
    Zitat von quer:Haha, genau wegen Leuten wie mir, weil ich auf filmstarts.de meine Meinung dazu kundgetan habe. Du bist ein Vogel und du ein idiot. die leute, die für die zensur verantwortlich sind, haben die gleiche einstellung wie du. was sagt uns das? deine einstellung ist absoluter scheißdreck und ein absoluter vollheinz.3 jahre älter als ich und vom verstand her 10 jahre jünger :D
  • thargor
    Wow, kommen ja doch ne menge Kommentare hier. Eine legitime Antwort auf meine Frage wurde jedoch nicht gegeben. Ich habe den Film auch unzensiert gesehen und sehe hier keine Verherrlichung der Gewalt. In diesem Film wird nichts beschönigt, er beschreibt die Manipulation einer Person und das zu dem sie unter diesem Einfluss (im film unter der metapher "drogen") fähig ist obwohl sie es selbst zunächst nicht realisiert.So etwas kann meiner ansicht nach sehr drastisch gezeigt werden, wie im Film auch zu sehen. Insofern ist die Gewalt konsequent. Ich möchte daher mal gerne von Gegnern des Filmes hören wo und warum die Gewalt zum Selbstzweck verkommt. Und das Kinoargument ist ja wohl quatsch, Jugendliche kommen da noch eher durch das Internet an den Film, da spielt das Kino ja keine große Rolle, zumal ich bezweifel, dass sich Jugendliche an diesem Film "aufgeilen" würden.
  • qwer1985
    Da kannste mal sehen... ;-)
  • adnox
    @qwer1985: Sehe ich das richtig, du bist Fan von "A Serbian Film" :D???
  • adnox
    @qwer1985: Jepp, "Meinungen werden polarisiert". Zumindest gibt es in diesem Forum noch unterschiedliche Meinungen und Diskussionen. Und das ist auch gut so!
  • ParanoidAndroid
    Zitat:"ist ja der Hammer, wie hier Meinungen politisiert werden." Und Dein empörter Aufschrei nach sofortiger Beschlagnahme von "A Serbian Film" ist nicht politischer Natur?! Ich lach' mich tot!!!
  • qwer1985
    In der Tat, die Antwort des Paranoiden ist ja wirklich amüsant. Ich werde diesen Kinderkram hier nicht mehr kommentieren, ist ja der Hammer, wie hier Meinungen politisiert werden.
  • ParanoidAndroid
    Ich schlage vor, qwer1985 ändert seinen Nick in qwer1984.
  • qwer1985
    @ ParanoidAndroid: Wird ja immer lustiger... auf einmal stelle ich die Demokratie infrage? :D :D Überleg einfach mal gut, was du da grad geschrieben hast. Dann rekapituliere doch noch einmal den Begriff Demokratie (Falls du nicht mehr so ganz genau weißt, was das ist, wikipedia hilft bestimmt). Vielleicht kommst du ja von selber auf die Idee, auf welchen Bestandteil der Demokratie ich anspiele. Was Guttenberg mit meiner Meinungsäußerung zu tun hat, ist mir auch irgendwie schleierhaft...
  • ParanoidAndroid
    @qwer1985:Für mich hast Du Dich mit Deinen Äußerungen auch als Feind der Demokratie entlarvt.Pah! "Guttenberg"-Nachweiner!
  • qwer1985
    Ach so, was willst du eigentlich mit den Anführungsstrichen darstellen, soll das so etwas wie eine Beleidigung sein?
  • qwer1985
    Haha, genau wegen Leuten wie mir, weil ich auf filmstarts.de meine Meinung dazu kundgetan habe. Du bist ein Vogel :D
  • Hias1234
    und wegen "leuten" wie dir wird die deutsche filmlandschaft von zensur regiert.
  • qwer1985
    @ Hias: Vielen Dank, das Kompliment gebe ich gerne zurück, sehr konstruktiv, dein Kommentar, wirklich. @ adnox: Nein, das maße ich mir nicht an, wer ihn unbedingt sehen will, der hat durch das www ohnehin die Möglichkeit dazu, ich halte es nur für grundsätzlich ziemlich bedenklich, wenn Jugendliche die Möglichkeit erhalten, diesen Film zu sehen, denn die Denkansätze, die du propagierst, sind natürlich vorhanden, jedoch nur unter dem Schleier extrem gewaltverherrlichender Bilder, entsprechend denke ich nicht, dass jeder in der Lage ist, diese zu erkennen und entsprechend zu verwerten. Ich bin sehr gut "auf den Film klargekommen", dennoch halte ich den Film unter gewissen Aspekten für ziemlich gefährlich, dementsprechend ist auch mein vorangegangener Kommentar ausgefallen.
  • adnox
    @qwer1985: Nein, gehört er definitiv nicht! Natürlich ist er nichts für Kinder und Jugendliche. Aber für Erwachsene bietet er gute Denkansätze... Und "ohne Diskussionen" klingt nicht sehr demokratisch. Soll es bedeuten, du maßt dir an, zu bewerten, ob andere den Film sehen dürfen oder nicht??? Man man man. Nur weil du mit einem solchen Film, der sich zwischen Gratwanderung und Anspruch bewegt, nicht klarkommst, kommen es andere allemal
  • Hias1234
    mannometer, bist du ein vollidiot :D
  • qwer1985
    @ Thargor: Ich habe die Originalfassung gesehen und was du da von dir gibst von wegen der Film würde Gewalt nicht glorifizieren, das ist schlicht und einfach falsch. Der Film gehört in jedem Fall und ohne Diskussion hier in Deutschland verboten!
  • qwer1985
    Ich habe den Film grad gesehen und ganz ehrlich, ich hoffe wirklich, dass dieser Film nicht im deutschen Kino gezeigt wird. Dieser Film ist brutal und abstoßend und mit Sicherheit nicht bloß eine weitere Grenzerfahrung. Wenn dieser Film in deutsche Kinos kommt, dann finden Jugendliche einen Weg, diesen Film zu schauen und muss verhindert werden!
  • Aras D.
    Wann ist das ding den überhaupt Offiziel in Deutscher Sprache angekündigt ??
  • thargor
    Warum sind so viele Leute der Meinung dass dieser Film Grenzen überschreitet, die man nicht überschreiten sollte?Der Film glorifiziert die Gewalt nicht, sie wirkt erschreckend und abstoßend. Und die Thematik, die der Film anspricht, nämlich Unterdrückung und Manipulation, die Leute dazu bringen Sachen zu tun, die sie selbst niemals tun würden, das gibt es doch zu Hauf. Genauso Kindesmisshandlung, die in diesem Film nicht explizit dargestellt ist und nur die Thematik damit aufgreift.Ich denke so Filme rufen einen nur allzu gut ins Gedächtnis, was in der Welt los ist, nur zu viele wollen die Augen vor verschließen.Zudem haben hier ja wohl fast alle den Film in der Cut Version gesehen und können daher nur mutmaßen in welchem Grad die uncut version expliziter war. Vielleicht vermuten da die Leute eher das Schlimmste..?
  • Fain5
    @Jimmy Conway: lies mal American Psycho! Dann weisst du was das Zitat zu bedeuten hat. @Grohmi: ich weiß nicht was du meinst, Schnittberichte hat den doch erwähnt.
  • DerPjoern
    Eine sehr spannende Diskussion.
  • Jimmy Conway
    Zitat:"in den krankesten köpfen unserer welt schlummert viel schlimmeres als irgend ein film es zeigen könnte..." Woher möchtest du das wissen? Ich möchte nicht fragen was du dir unter den kränkesten Köpfen der Welt vorstellst. Den Film selber brauche ich nicht, egal wie der bewertet wird.Ich stehe immer noch mehr auf den old-school-Horror-shit.Diese ganzen "Grenzerfahrungen" gehen mir nur noch auf den Geist.Dann können sie ja gleich in den Nachrichten mit der Kamera draufhalten, wie in Somalia Kinder und Frauen vergewaltigt und getötet werden. Das wäre ja mal eine "Grenzerfahrung".
  • Klappspaten
    @AndroidWarum ist das gut so? Kennst du die literarische Vorlage von de Sade?
  • Klammerchris
    Hm, sie scheint tatsächlich groß zu sein. Ich habe den Beitrag im Forum verfasst, inklusive Zitatfunktion. Dann wurde ich schmerzlichst daran erinnert, dass der Film "ungültig" ist und postete ihn stattdessen im Kommentarbereich. """Gibt es tatsächlich Leute, die sich Kritiken zu Pornostreifen durchlesen und dies als Empfehlung zum Konsum nehmen? """ bestimmt. """Sasha Grey agiert besonders überzeugend in ihrer Rolle als Krankenschwester Jane.""" Eher so: """A very abhorrent, yet delicious scene, but has enough sexual mayhem in it to make some people cover their eyes in disgust! Sasha Grey’s ass-obsessed/femdom tease sequence is very reminiscent to the opening of Annette Schwarz hardass scene in Fuck Slaves 2. There’s lots of booty shots, face shots and Sasha Grey bossing Jake Malone around, slapping him. Sasha goes from the dominant to the powerless submissive sex slave amid a huge blowjob-gangbang filled with several black and white men, putting their dicks in her mouth. She chokes, gags, spits, swallows, drools, having her nose pinched closed amid the blowjobs and engaging in a few head games (some guys pull her by the hair, shakes her head violently with her hands tied behind her back). Annie Cruz appears (wearing a bondage mask), squirting and coming in Sasha’s mouth before Sasha eats Annie’s ass. An ass-obsessed skull-fucking paradise. View with extreme caution!""" Die Notwendigkeit besteht allerdings eher weniger, da man eher weiß, was man bekommt, beziehungsweise viel gezielter suchen kann. Die Filme funktionieren nach einfacheren Reglen und dienen im Regelfall einem einzigen, bestimmten Zweck. ;)
  • Klammerchris
    @Phoenix: [quote]Da diese Art von Film wohl auch selten eine besonders anspruchsvolle Handlung haben und nur schwer an den üblichen filmischen Massstäben messen lassen, macht es rein naturgemäss wenig Sinn, solche Filme zu bewerten. Ich meine, willst Du wirklich Schnitt, Ton, Charakterentwicklung, Handlung und dergleichen von Hardcore-Pornos bewertet haben?[/quote] Man kann sie durchaus bewerten, das wird auch ausgibig getan und sinnvoll ist es ebenfalls, nicht weniger sinnvoll jedenfalls, als das Bewerten von Spielfilmen. Natürlich wendet man andere Kriterien an. Schnitt, Ton, Kameraführung, DarstellerInnen... sind dort besonders wichtig. ... habe ich gehört. ;)
  • ParanoidAndroid
    Grohmi, alte Flitzpiepe, kann es sein, daß Du "A Serbian Film" noch gar nicht gesehen hast? Wenn ja: erstmal gucken, sich mit der Thematik (die es durchaus gibt, wenn man sich ein wenig mit der jüngeren serbischen Geschichte auskennt [man mußte nur Anfang der 1990er bis ende jenen Jahrhunderts bzw. Jahrtausends die Nachrichten halbwegs aufmerksam verfolgt haben] und die Zusammenhänge mit dem Filminhalt anständig zu deuten weiß, ja vielleicht auch nur erahnen kann) auseinandersetzen und eine eigene Meinung bilden - und diese hier dann objektiv niederschreiben.Denn wer den Film nicht sah, kann auch nicht über selbigen urteilen (ob jetzt positiv oder negativ). Hättest du in den 70ern schon gelebt (oder wärst schon alt genug gewesen in jener Epoche, ich weiß ja nicht, wie alt Deinereiner ist), hättest Du wahrscheinlich gegen Pasolinis "Die 120 Tage von Sodom" gewettert. Das tun viele Menschen heute noch. Und weißt Du was: das ist auch gut so! Ach ja, an den "Filmstarts"-Redakteur gerichtet:Kann es sein, daß jener lediglich die geschnitte Fassung von "A Serbian Movie" sah? Die englische DVD jenes Films ist laut "Schnittberichte" geschnitten vor dem Herrn.
  • grohmi
    Ich kann nur sagen ich hätte von diesem Film und seiner Inhaltsangabe lieber nichts gewusst, es hat sich mir aber hier leider förmlich aufgedrängt! Und da liegt für mich der Hase im Pfeffer begraben. Leute die sowas sehen wollen, sollen das von mir aus tun, ich will denen das nicht vorschreiben. Aber viele Menschen wollen mit sowas auch nicht belästigt werden. @Phoenix0: da du es mit den Pornos ansprichst, die werden auch nicht hier auf der Startseite beworben und erhalten 4,5 Sterne und warum? Sie machen ja schließlich ein vielfaches des Umsatzes der normalen Filmindustrie aus. Soll ich es dir Sagen, weil sie keine Tabus mehr brechen! So einfach ist das.Und 4,5 Sterne hat der Streifen sowieso nicht verdient, das ist ne reine Trotzbewertung, die Bewertung kriegen manche Oscarfilme hier nicht, da kannst du dein Argument mit handwerklich solide gleich mal stecken lassen! Selbst Schnittberichte.com würdigen diesen Film nicht und erwähnen ihn auch nicht, die haben ihre Verantwortung begriffen. Leute die sich für sowas interessieren finden den Film auch so, da muss man nicht Menschen damit konfrontieren die sowas anwiedern würde.P.S. ich bin gegen jegliche Form von Zensur und an Filmen echt sehe ich mir fast alles an inkl. indizierter Filme, aber Gewalt gegen Wehrlose derart zu thematisieren und das als sozial kritisch zu vermarkten, dafür fehlt mir jegliches Verständnis.
  • Toombs
    Also so lange pornographisches Material keine Kinder Leichen oder Tiere enthält, finde ich das eher weniger verwerflich....
  • DerPjoern
    @Phoenix. In deinem Beitrag erkenne ein fundamental anderes Grundverständnis von dieser Seite (Im Gegensatz zu meinem). Ich werde dich unmöglich von meiner Position überzeugen können, genauso wie du mich von deiner. Deiner Logik zu Folge können dann hier auch Hardcore-Pornos bewertet und angepriesen werden. Klicks bekommen diese bestimmt genug.Ich finde, dass vor allem diese Filme auf der Startseite groß angekündigt werden sollen, die voraussichtlich im Kino eine gewisse Anzahl von Zuschauern zu erwarten haben oder Filme, die auch oft angeklickt werden würden, wenn man sie nur herkömmlich über den "Suche-Modus" finden könnte.
  • DerPjoern
    @grohmi. Ich muss dir in diesem Fall zustimmen. Die Diskussion ist eine grundsätzliche Gradwanderung und in den meisten Fällen würde ich den Kommentaren zustimmen, die sagen, dass es Zensur ist, wenn man aus Rücksicht "schlechter bewertet", "weniger schreibt" oder "Bewertungen weglässt". Aber diese Kritiker betrachten meiner Meinung nach diesen konkreten Fall zu wenig. Es gibt so viele noch unbewertete gute Filme. Wieso hat dieser Priorität, zumal er den meisten Leuten im herkömmlichen Sinne nicht zugänglich ist (Kino, DVD..)? Und wieso muss die Bewertung dieses Films groß auf der Startseite beworben werden? Wunschkritiken wird diese Aufmerksamkeit meist nicht zu Teil. Man sollte sich ernsthaft fragen, womit dieser Film diese Aufmerksamkeit hier verdient hat. Und die Antwort gefällt niemandem. Weil es einfach mehr Klicks bringt einen Film zu bewerten, der auf der Startseite als "nachsaglich härteste Film aller Zeiten" bezeichnet werden kann. Jeder der bei diesem Film etwas anderes behauptet gehört für mich einer dumm-naiven "Das-wird-man-wohl-noch-sagen-dürfen"-Ideologie an. P.S.: Wie sehr die Bewertung zutrifft, ist mir dabei furzegal.
  • Filmfan Andi
    ja und?
  • Fain5
    @knuffig: schonmal was von den Kriegsvebrechen in Serbien gehört?
  • knuffig
    Ich habe mir den Film angesehen... es ist nicht verstörend... es ist einfach nur widerlich!!! Abartig und Ekelhaft! Und hier wird es unter dem Deckmantel der Geschichte von Serbien mit vier Sternen bedacht... Entschuldigung Redaktion... aber das ist mehr als nur Schwachsinn... wie kann man so einen Film gutheissen... hier werden Frauen vergewaltigt, Kinder vergewaltigt sie werden getötet und geschändet... was für eine Thematik soll da aufbereitet werden... zu so einem Film kann man nur eine Meinung haben und zwar indizieren.
  • Toombs
    Ich hab den Film mal aus Zufall bei IMDB angeklickt und so gut wie alle Szenen sind unter Parental Advisory gelistet :POb ein Film wirklich verstörend sein kann sei mal dahingestellt, mich berühren die Nachrichten genau so wenig wie Gewalt in Filmen. Große Lust den Film zu sehen habe ich eigentlich nicht, da mir dann allenfalls die Frage nach dem Wieso in den Sinn kommt. Man könnte jetzt dagegen halten das man sich ja nur eine Meinung bilden kann wenn man es denn gesehen hat, aber in dem Fall verzichte ich gerne. Möglicherweise fehlt es mir an Empathie, aber bis jetzt hat mich von so Filmen noch nichts verstört, ich muss grad an sonen Film denken wo soner Frau ein Fötus aus dem Bauch geschnitten worden ist, keine Ahnung mehr wie der heisst. Naja bei sowas drängt sich mir immer nur ein Wort in den Kopf --> UnnötigAber nun gut, mein Kommentar ist eigentlich genau so unnötig, also wer es mag......
  • Fain5
    LINK BITTE!!!!!
  • iicv
    @Grohmi: Vielleicht solltest du den Film mal anschauen, der Vergleich mit Tal der Wölfe hinkt ziemlich. A Serbian Film war bisher das pulstreibenste Filmerlebnis meines Lebens...ich kann die Wertung nachvollziehen. Der Film ist tadelos und intelligent inszeniert, dabei sehr effektiv und aufrüttelnd. Es ist der erste der vielen angeblichen "verstörenden" Filme, der mich wirklich verstört haben. Ob das nun für oder gegen den Film spricht, kann man nur für sich selbst entscheiden...auf jeden Fall ist es ein Film, bei dem man nicht wie bei Transformers und Konsorten eine halbe Stunde später vergessen hat, was man gerade gesehen hat.
  • ParanoidAndroid
    Hauahaua...
  • grohmi
    @ParanoidAndroid: völlig egal was ich deiner wertlosen Meinung nach bin, das interessiert mich nicht die Bohne! Wenigstens trage ich nicht zur Bekanntheit von Filmen mit Kinderpornographischen Inhalt bei!
  • ParanoidAndroid
    Trotzdem wärst Du das ideale Bückstück für die "Schnittberichte"-Gemeinde...
  • grohmi
    @ParanoidAndroid: Nein ich bin gegen jegliche Form der Zensur, den Film kann es schon geben jedoch sollte er nicht massiv beworben werden. Wer sich den Film, aus welchen fragwürdigen Gründen auch immer, ansehen möchte der kann dies, meiner Meinung nach, ruhig tun.Jedoch ist in vielen Meinungen zu dem Film ist zu lesen das man sich den anschauen möchte einfach weil er wieder Grenzen überschreitet, wahres Interesse an Thematik und Handlung besteht da im Vorfeld eher nicht. Ich halte es für falsch einen Film so hoch zu himmeln nur weil er jetzt noch provozierender ist als manche Vorgänger, das rückt ihn zunehmend in den Fokus des öffentlichen Interesses, deswegen wird die Aufmerksamkeit von Menschen die diesen Film besser nicht sehen sollten (Minderjährige, sozial Unausgereifte) zunehmend auf diesen Film gelenkt.Und sowas sollte wegen der Gefahr durch Nachahmungen vermieden werden. Deshalb wollte ich durch mein Kommentar auch an die Verantwortung der Filmstartsredaktion und jedes Einzelnen hier appellieren. Einfach mal darüber nachdenken!
  • Fain5
    @MattMundus: Link bitte^^
  • ParanoidAndroid
    @Grohmi:Du saugst dir ja Sachen aus'm emporgestreckten Moralfinger, hihi! Und jetzt schnell einen verärgerten Brief an die BPjM verfasst, in dem Du diesen unchristlichen Film anprangerst, und an folgende Adresse schicken:
  • grohmi
    Absolutes Armutszeugnis diese Filmstarts Kritik, da werden Worte wie unzumutbar verwendet und trotzdem 4,5 Sterne. Was die 4,5 Sterne rechtfertigt wird mit keinem Wort erwähnt. Mir scheint das ist eine politisch motivierte Bewertung die gegen Zensur schießt, nur im Gegenzug wird propagandistischen Filmen die Mindestpunktzahl gegeben (da sei nur mal der neueste Tal der Wölfe Teil genannt) Ich finde man sollte bei dieser Bewertung unter Betracht ziehen welches Gewicht eine eventuelle Moral in dem Film hat und ob sie nur dazu dient die extremen und unethischen Gewaltdarstellungen zu rechtfertigen. Man muss so einen Film nicht zum Kultfilm hochjubeln oder zu einem "must see" deklarieren, gerade auch um Nachahmungen zu verhindern. Es ist schlimm genug das es so einen Film gibt, krankes Gedankengut sollte jedoch nicht weiter verbreitet werden, ähnlich wie nationalsozialistisches Gedankengut. Ich meine wo ist der Unterschied?
  • dr.parnassos
    also hab a serbian film schon gesehen, mit den besagten englisch untertiteln, mehr wirds wahrscheinlich auch nicht^^...aber die gesamte story und einzelne szenen haben verstörende emotionen ausgelöst, wie glaub noch kein film zuvor...sicher geht einiges gegen ethische und moralische grundsätze, aber in meinen augen ist in der kunst alles möglich...oder wie sind die sorgen der leute...dass morgen dann jemand einen neugeborenen fötus vergewaltigt...in den krankesten köpfen unserer welt schlummert viel schlimmeres als irgend ein film es zeigen könnte...
  • DerEinevomDorf
    @johnny.b.good Sehr geil!!! :D:D
  • Rex_Kramer
    Der Film könnte von mir aus 12 von 10 Punkten kriegen, ich brauche so etwas nicht. Ich hatte mal vor kurzem eine Inhaltsangabe gelesen, ziemlich krank.
  • MattMundus
    Den gibt es nur mit englischen untertiteln ungekürzt...natürlich nur im net
  • DeCaine
    ein sehr kontroverser film, den sicherlich jeder anders bewertet. ich für meinen teil finds schade das er hier so eine gute bewertung bekommen hat. meiner meinung nach überschreitet der film grenzen die nicht überschritten werden sollten.
  • Skywalker
    Na wenn das Filmposter nicht von gleichen Macher des Inglorious Bastards Posters ist!
  • Klappspaten
    Danke FS! Eine gute, duchaus verdiente Bewertung.
  • YiiPii
    Der Film ist absolut unvergleichbar mit den französischen Pendants. Dieser Film verdient auch keine Bewertung. Er existiert einfach. Er schockt einfach und man ist automatisch gezwungen hinzusehen. Die Inszenierung ist toll, aber ob man den Film loben oder hassen soll, das kann ich nicht sagen.
  • johnny.b.good
    haha die namen der schauspieler sehen so aus, als wäre ne katze bei der eingabe über die tastatur gelaufen :D
  • Fain5
    Frage mich nur ob es auch nur irgendeine Chance gibt den Film mal ungeschnitten zu bekommen...
Kommentare anzeigen
Back to Top