Mein FILMSTARTS
Des vents contraires
20 ähnliche Filme für "Des vents contraires"
  • What Richard Did

    What Richard Did

    Kein Kinostart / 1 Std. 27 Min. / Drama
    Von Lenny Abrahamson
    Mit Jack Reynor, Lars Mikkelsen, Sam Keeley
    Im Leben des Highschool-Schülers Richard Karlsen (Jack Reynor) scheint einfach nichts schiefzulaufen: Er ist selbstbewusst, gut aussehend und einer der beliebtesten Schüler an seiner Schule. Aber das Schulleben und seine Karriere als exzellenter Highschool-Rugby-Spieler im wohlbetuchten Süden Stadt Dublins geht dem Ende zu, denn im Herbst beginnt er ein Studium an einer renommierten Universität. Seinen letzten Sommer an der Schule möchte er dementsprechend gebührend beenden. Gemeinsam mit seinen Team-Kameraden und Mitschülern feiert er feuchtfröhliche Partys und genießt die freie Zeit. Als er auch noch mit der attraktiven Lara (Róisin Murphy) zusammenkommt, scheint sein Glück vollkommen zu sein. Doch das Blatt wendet sich, als Richard während einer exzessiven Party aus Eifersucht eine Tat begeht, die seinem unbeschwerten Dasein ein jähes Ende bereitet...
    Pressekritiken
    3,4
    User-Wertung
    2,9
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Tehilim (Psalmen)

    Tehilim (Psalmen)

    6. März 2008 / 1 Std. 36 Min. / Drama
    Von Raphaël Nadjari
    Mit Michael Moshonov, Limor Goldstein, Shmuel Vilozni
    Eine jüdische Familie lebt im heutigen Jerusalem ein gewöhnliches Leben. Nach einem Autounfall verschwindet der Vater auf mysteriöse Weise. Alle gehen mit seiner Abwesenheit und den Schwierigkeiten im Alltag um, so gut wie sie können. Während sich die Erwachsenen in Schweigen und Tradition flüchten, suchen die beiden Kinder, Menachem und David, nach ihrem eigenen Weg, den Vater zu finden.
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    4,0
  • Sea, No Sex and Sun

    Sea, No Sex and Sun

    Kein Kinostart / 1 Std. 29 Min. / Komödie
    Von Christophe Turpin
    Mit Fred Testot, Antoine Duléry, Julie Ferrier
    Komödie, die des Mannes Verlangen nach Befriedigung aufs Korn nimmt...
    User-Wertung
    3,0
  • Impardonnables

    Impardonnables

    Kein Kinostart / 1 Std. 51 Min. / Drama
    Von André Téchiné
    Mit André Dussollier, Carole Bouquet, Mélanie Thierry
    Um sich besser auf sein neues Buch fokussieren zu können reist der französische Schriftsteller Francis (André Dussollier) nach Venedig. Dort erhofft er sich in alle Ruhe an seinem Buch arbeiten zu können. Auf der Suche nach der passenden Bleibe lernt er die Immobilienmarklerin Judith (Carole Bouquet) kennen. Sie zeigt ihm verschiedene Objekte und bietet ihm letzendlich ein Haus auf der Insel Insel Sant’Erasmo an. Da er jedoch nicht alleine in so einem großen Anwesen leben will, schlägt er der charmanten Marklerin vor mit ihm dort einzuziehen. Zu seiner Überraschung geht sie den Deal ein. Jedoch hat Francis von je her ein Problem damit kreativ zu schreiben, wenn er verliebt ist. Und dieses Schicksal erleidet ihn nun auch mit Judith. Im nächsten Sommer kommt ihn seine Tochter Alice (Mélanie Thierry) besuchen. Unter seltsamen Umständen verschwindet sie jedoch von jetzt auf gleich und auch Francis schwebt plötzlich in Gefahr.
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Où va la nuit

    Où va la nuit

    Kein Kinostart / 1 Std. 45 Min. / Drama
    Von Martin Provost
    Mit Edith Scob, Jan Hammenecker, Yolande Moreau
    Rose Meyer (Yolande Moreau) ermordet ihren missbräuchlichen Ehemann. Anschließend macht sie sich auf nach Brüssel, um ihren geflohenen Sohn zu finden.
    User-Wertung
    3,0
  • Über uns das All

    Über uns das All

    15. September 2011 / 1 Std. 28 Min. / Drama
    Von Jan Schomburg
    Mit Sandra Hüller, Georg Friedrich, Felix Knopp
    Gerade wollte Martha Säbel (Sandra Hüller) die Koffer packen, um mit ihrem Gatten Paul ein neues Leben in Marseille zu beginnen, als sie erfährt, dass er sich sein altes genommen hat. Auf einen Schlag offenbart sich der verzweifelten Lehrerin, dass ihre Ehe eine einzige große Lüge war: Pauls Berufsaussicht in Frankreich war erlogen, sein Medizinstudium hat er nie abgeschlossen. Um sich über den harten Verlust hinwegzuhelfen, lässt sich die Witwe auf eine Affäre mit ihrem Kollegen Alexander ein. Das geht eine Weile gut – bis der Neue merkt, bloß eine kompensatorische Funktion zu erfüllen...
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Das Gesicht der Wahrheit

    Das Gesicht der Wahrheit

    1. Januar 2006 / 1 Std. 53 Min. / Krimi, Drama
    Von Joe Roth
    Mit Julianne Moore, Samuel L. Jackson, Edie Falco
    Brenda Martin (Julianne Moore) taucht mit zerschnittenen Händen in der Notaufnahme eines Krankenhauses auf und behauptet, sie sei nur knapp einem Gangster entkommen. Dieser hat ihr Auto gestohlen, auf dessen Rücksitz sich allerdings noch ihr schlafender Sohn Cody (Marlon Sherman) befand. Es beginnt eine groß angelegte Suche nach dem vermissten Jungen. Ohne Erfolg. Mit der Zeit weckt der Fall das Interesse der Medien: Die Story von der armen Frau, die ihre Tochter verloren hat, lässt sich schließlich gut verkaufen. Immer mehr Menschen aus der Umgebung wollen bei der Suche nach dem vierjährigen Cody helfen. Doch dem Polizeiermittler Lorenzo Council (Samuel L. Jackson) kommen langsam Zweifel, ob Brenda die ganze Geschichte nicht nur erfunden hat…
    Pressekritiken
    3,1
    User-Wertung
    2,5
    Filmstarts
    2,0
    Zum Trailer
  • Paris um Mitternacht

    Paris um Mitternacht

    Kein Kinostart / 1 Std. 21 Min. / Romanze, Drama
    Von Terence Fisher, Antony Darnborough
    Mit Dirk Bogarde, Jean Simmons, David Tomlinson
    1889 reisen Vicky und Johnny Barton (Jean Simmons und David Tomlinson) nach Paris, um die Weltausstellung zu besichtigen. Im Hotel angekommen stürzen sich die beiden ins Nachtleben, doch am nächsten Morgen fehlt von Johnny jede Spur. Niemand weiß, wo Vickys Bruder ist und sie soll abgeschoben werden. Nachdem auch noch die einzige Zeugin ums Leben kommt, ist die junge Frau ganz auf sich allein gestellt. Doch plötzlich hilft ihr der Maler George Hathaway (Dirk Bogarde)…
    User-Wertung
    3,1
  • Das Haus der Geheimnisse

    Das Haus der Geheimnisse

    11. Mai 2012 / 1 Std. 30 Min. / Fantasy, Thriller, Drama
    Von Pascal Sid, Julien Lacombe
    Mit Laetitia Casta, Thierry Neuvic, Jacques Bonnaffé
    Frankreich, 1922: Die junge Schriftstellerin Suzanne (Laetitia Casta) hat eine Schreibblockade. Ihr Verleger schickt sie auf ein abgelegenes Anwesen in der Auvergne. Dort, in der einsamen ländlichen Abgeschiedenheit, soll Suzanne ihr neuestes Buch vollenden. Bald nach ihrer Ankunft findet sie den verschlossenen Keller des Anwesens. Fasziniert von dieser Entdeckung, richtet sie sich in dem unheimlichen Raum ihr Arbeitszimmer ein. Suzannes Inspiration kommt zurück und die Worte fließen wieder. Doch die gefundene Muse ist teuer erkauft, Visionen und Alpträume beginnen die junge Frau zu plagen und bald darauf verschwindet die kleine Valentine (Emma Ninucci) aus dem Nachbardorf spurlos. Auf der Suche nach einem Schuldigen fällt der misstrauische Blick der Dorfbewohner auch auf die schreibende, alleinstehende Suzanne.
    User-Wertung
    2,9
    Zum Trailer
  • Elly...

    Elly...

    6. Januar 2011 / 1 Std. 59 Min. / Drama
    Von Asghar Farhadi
    Mit Taraneh Alidoosti, Golshifteh Farahani, Shahab Hosseini
    Ahmad (Shahab Hosseini) kehrt nach Jahren in seine iranische Heimat zurück. Er will Urlaub machen und Abstand gewinnen zu seiner gescheiterten Ehe in Deutschland. Mit seinen Freunden aus Teheraner Uni-Tagen - Amir (Mani Haghighi), Manouchehr (Ahmad Mehranfare), Peyman (Peyman Moadi) und ihren Familien - bricht Ahmad zu einem dreitägigen Kurzurlaub ans Kaspische Meer auf. Begleitet werden sie auch von Elly (Taraneh Alidousti). Amirs Frau, die lebenslustige Sepideh (Golshifteh Farahani), hat die hübsche Kindergarten-Erzieherin ihrer Tochter eingeladen, um sie Ahmad vorzustellen. Unter andauernden Witzen und Andeutungen der Anderen versandet jedoch jeder von Ahmads Annäherungsversuchen. Als die Zwanzigjährige am nächsten Tag bereits den Bus zurück nach Teheran nehmen will, wird sie von Sepideh zum Bleiben überredet. Während die anderen Frauen zum Einkaufen aufbrechen und die Männer sich beim Volleyballspielen amüsieren, bietet Elly an, zurück zu bleiben und sich um die Kinder zu kümmern. Doch plötzlich treibt Peymans Sohn Arasch leblos im Wasser und Elly ist spurlos verschwunden…
    Pressekritiken
    3,8
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Die Dritte Dimension

    Die Dritte Dimension

    Kein Kinostart / 1 Std. 45 Min. / Drama, Fantasy
    Von Eric Forestier
    Mit Clémence Poésy, Gaspard Ulliel, Eric Ruf
    Emma (Clémence Poésy) verliebt sich in den Weltraumforscher Francois (Gaspard Ulliel) und er erwidert ihre Gefühle. Sie scheinen eine glückliche Zukunft gemeinsam zu haben, doch dann verschwindet Francois während eines romantischen Wochenendes spurlos. Die Gründe dafür bleiben Emma zunächst verborgen, doch dann passiert etwas, dass ihr Grund zu der Annahme gibt, sie selbst habe etwas damit zu tun...
    User-Wertung
    3,0
  • Goodbye Morocco

    Goodbye Morocco

    Kein Kinostart / 1 Std. 42 Min. / Drama
    Von Nadir Moknèche
    Mit Lubna Azabal, Radivoje Bukvic, Faouzi Bensaïdi
    Dounia (Lubna Azabal) und ihr Lebensgefährte Dimirti (Rasha Bukvic) betreiben im marokkanischen Tanger eine Baustelle, auf der beinahe nur illegale Arbeiter angestellt sind. Eines Tages entdecken die Arbeiter beim Ausheben des Fundaments eine geheime Höhle mit wertvollem Inhalt: Frühchristliche Fresken, die Dounia teuer und illegal verkaufen will, denn sie spart, um mit ihrem Sohn Jawad das Land zu verlassen. Aber dann gerät alles aus dem Ruder: Erst kommt ihr nigerianischer Mitarbeiter Gabriel (Ralph Amoussou) unter mysteriösen Umständen ums Leben und dann will ihr Assistent und Fahrer Ali (Faouzi Bensaïdi) auch noch mehr von ihr, als nur eine platonische Freundschaft…
    Pressekritiken
    3,8
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    4,0
  • One O One

    One O One

    Kein Kinostart / 1 Std. 35 Min. / Drama
    Mit Yann Peira, Aleksandra Yermak, Camille Guerin
    Abbas (Yann Peira) lebt mit Clara (Aleksandra Yermak) zusammen in den Bergen, abgeschnitten von der Welt und abseits jeglicher Menschen. Sie (über)leben mit der kontinuierlichen Bedrohung eines zerstörerischen Virus, der Infizierte dazu bringt, ein geradezu verstörendes Verhalten an den Tag zu legen. Für Clara ist die Isolation noch etwas schlimmer als für Abbas, weil er sich zunehmend distanziert und ihr gegenüber kalt ist.Eines Tages entdeckt Abbas in den Wäldern ein Kind, welches seine infizierte Mutter zu verstecken versucht...
    User-Wertung
    3,0
  • Tage am Strand

    Tage am Strand

    28. November 2013 / 1 Std. 52 Min. / Drama
    Von Anne Fontaine
    Mit Naomi Watts, Robin Wright, Xavier Samuel
    Lil (Naomi Watts) und Roz (Robin Wright) leben an der paradiesischen Ostküste Australiens. Die beiden kennen sich seit ihrer Kindheit und wohnen heute nebeneinander in zwei Häusern am Strand. Die Freundinnen gehen gemeinsam durch dick und dünn, beerdigen Lils Ehemann und sehen ihre Söhne Ian (Xavier Samuel) und Tom (James Frecheville) zusammen aufwachsen. Die beiden Teenager werden im Laufe der Jahre ebenfalls zu guten Freunden und sehen sich täglich beim Surfen. Als Roz' Ehemann beschließt, nach Sydney zu ziehen und seine Frau alleine zurücklässt, beginnt Lils Sohn Ian ein Auge auf sie zu werfen. Roz lässt sich auf die Affäre ein. Als Tom von der Liaison erfährt, versucht er zu Ians Mutter Lil eine ebensolche Beziehung aufzubauen. Bald kann sie seinen Avancen nicht mehr widerstehen. Als Tom sich in der Stadt einen Job suchen will, lernt er eine andere Frau kennen und lieben, die mehr seinem Alter entspricht. Die komplizierte Vierecks-Geschichte jenseits aller Tabus wächst den Beteiligten schließlich über den Kopf.
    Pressekritiken
    1,9
    User-Wertung
    2,9
    Filmstarts
    1,0
    Zum Trailer
  • Die Einsamkeit der Primzahlen

    Die Einsamkeit der Primzahlen

    11. August 2011 / 1 Std. 58 Min. / Drama
    Von Saverio Costanzo
    Mit Alba Rohrwacher, Luca Marinelli, Martina Albano
    Manchmal sind es nur Momente in unserer Kindheit, die unser gesamtes restliches Leben bestimmen. Für Alice (Alba Rohrwacher) war es der Moment, in dem ihr ihre Unbeschwertheit und das Vertrauen zu ihrem Vater abhanden kamen. Für immer. Für Mattia (Luca Marinelli) war es der Moment, als er seine Schwester verlor. Nur ein einziges Mal hatte er ihre Hilfsbedürftigkeit missachtet, für wenige Stunden. Die Schuldgefühle, die ihn seither quälen, bewahrt er tief in seinem Inneren. Wenige Jahre später lernen Mattia und Alice sich kennen. Magisch und unwiderstehlich ziehen die beiden sich gegenseitig an. Es ist die eigene Einsamkeit, die jeder im anderen wieder erkennt. Eine Einsamkeit, die die beiden auch jetzt nicht loszuwerden scheinen. Alice und Mattia sind wie Primzahlenzwillinge - allein und verloren sind sie sich nahe, aber doch nie nah genug, um sich berühren zu können...
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    2,5
    Zum Trailer
  • Zimmer 401 - Rückkehr aus der Vergangenheit

    Zimmer 401 - Rückkehr aus der Vergangenheit

    Kein Kinostart / 1 Std. 40 Min. / Thriller, Krimi
    Von Sophie Marceau
    Mit Christophe Lambert, Sophie Marceau, Nicolas Briançon
    In einer Bucht in der Normandie wird eine grausam zugerichtete Leiche entdeckt. Gleichzeitig wird der abgehalfterte Kommissar Jacques Renard (Christopher Lambert, „Highlander“) von der schönen Schauspielerin Victoria (Sophie Marceau, „James Bond 007 – Die Welt ist nicht genug“) gebeten, sich eines angeblichen Kriminalfalls in Zimmer 401 des Hotels „Normandy“ anzunehmen. Der Oberleutnant der Polizei macht sich auf den Weg nach Deauville und steht jeder Menge Fragen gegenüber: Was ist in Zimmer 401 geschehen? Wo ist der Direktor des Hotels? Aber am wichtigsten: Wie kann eine Schauspielerin, die vor 30 Jahren ums Leben kam, ihn mit einem Fall betrauen?
    User-Wertung
    3,0
  • Brick

    Brick

    21. September 2006 / 1 Std. 50 Min. / Thriller, Drama
    Von Rian Johnson
    Mit Joseph Gordon-Levitt, Nora Zehetner, Lukas Haas
    Einzelgänger Brendan Frye (Joseph Gordon-Levitt) hat mit The Brain (Matt O’Leary) nur einen Freund an seiner High School. Und den braucht er jetzt auch, denn mysteriöse Dinge nehmen ihren Lauf. Brendans Ex-Freundin Emily (Emilie de Ravin), die ihn gerade noch unbedingt sehen wollte, verschwindet kurz darauf ohne jede Spur. Mit Hilfe seines Kumpels macht sich Brendan auf die Suche und gleitet alsbald in eine fremde Welt ab. Emily ist in den Untergrund der High-School-Szene abgerutscht und dort tragisch gescheitert. Brendan findet ihre Leiche und will nun an die Hintermänner der örtlichen Drogenszene herankommen, weil er dort die Täter vermutet. Nach einigen Prügeleien hat er ein Treffen mit dem Unterweltboss The Pin (Lukas Haas) sicher, doch das ist lebensgefährlich...
    Pressekritiken
    3,8
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Flightplan

    Flightplan

    20. Oktober 2005 / 1 Std. 38 Min. / Thriller, Drama
    Von Robert Schwentke
    Mit Jodie Foster, Peter Sarsgaard, Sean Bean
    Endlich kann Kyle (Jodie Foster) mit ihrer zehnjährigen Tochter die Heimreise von Berlin in die Vereinigten Staaten antreten. Zunächst verläuft ihr Flug völlig normal und ohne Zwischenfälle. Doch dann passiert das Unfassbare: Kyles Tochter verschwindet spurlos. Mitten im Flugzeug. In 10.000 Meter Höhe. Für die junge Mutter beginnen Stunden des nackten Horrors, denn an Bord findet sich niemand, der ihr glaubt oder ihre Tochter überhaupt gesehen hat.
    Pressekritiken
    3,4
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Vermißt

    Vermißt

    13. August 1982 / 2 Std. 02 Min. / Drama
    Von Costa-Gavras
    Mit Jerry Hardin, Charles Cioffi, John Shea
    Im Jahr 1973 kommt es in Chile zu einem Militärputsch. Kurz darauf reist der US-amerikanische Journalist und Autor Charles Horman (John Shea) ins Land, um Informationen über die skrupellosen Machenschaften des Militärs zu sammeln. In Begleitung seiner Bekannten Terry Simon (Melanie Mayron) und dessen Frau Beth (Sissy Spacek) recherchieren sie in einem Land, in dem der Ausnahmezustand herrscht und stoßen auf Verbindungen mit dem US-amerikanischen Militär. Gerade als sie alle das Land verlassen wollten, muss Beth erfahren, dass das Hotel in dem Charlie übernachtete, von Soldaten verwüstet worden und Charlie spurlos verschwunden ist. Charlies Vater Ed Horman (Jack Lemmon), erfolgreicher Geschäftsmann aus New York, macht sich daraufhin mit Beth auf, gemeinsam nach Charlie zu suchen und werden dabei von ausländischen Behörden und sogar von der US-Regierung immer wieder auf falsche Fährten geführt.
    User-Wertung
    3,1
    Zum Trailer
  • Abrir puertas y ventanas - Offene Türen, offene Fenster

    Abrir puertas y ventanas - Offene Türen, offene Fenster

    25. September 2014 / 1 Std. 38 Min. / Drama, Komödie
    Von Milagros Mumenthaler
    Mit María Canale, Martina Juncadella, Ailín Salas
    Die drei Schwestern Marina (María Canale), Sofia (Martina Juncadella) und Violeta (Ailín Salas) sind alle um die Zwanzig, als sie in ihr Zuhause nach Buenos Aires zurückkehren. Ihre Großmutter, die sie aufzog, ist gestorben. Die Frauen kommen mit dem Verlust zuerst nicht gut klar, flüchten sich jeweils in ihre eigene Zerstreuung. Violeta zieht ins Haus der Großmutter, Marina kümmert sich um ihr Studium und Sofia um ihr Aussehen. Eines Tages verschwindet Violeta ohne Vorwarnung mit ihrem Mann. Die Leere, die durch ihre Abwesenheit entsteht, wird im Haus spürbar und die Beziehung zwischen Marina und Sofia verschlechtert sich. Erst als der Winter dem Ende entgegengeht, beginnen die beiden jungen Frauen mit der Situation besser klarzukommen, den Tod ihrer Großmutter und die Abreise von Violeta besser zu verkraften…
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
Back to Top