Mein FILMSTARTS
Oscar Wilde
20 ähnliche Filme für "Oscar Wilde"
  • Creation

    Creation

    Kein Kinostart / 1 Std. 48 Min. / Biografie, Drama
    Von Jon Amiel
    Mit Paul Bettany, Jennifer Connelly, Jeremy Northam
    15 Jahre ist es her, seit der junge Wissenschaftler Charles Darwin (Paul Bettany, „A beautiful mind") von seiner Galapagos-Expedition zurückkehrte. Das Manuskript über die dort gesammelten Erkenntnisse ist jedoch weit davon entfernt, fertig zu sein. Zu tief sitzt die Furcht vor den sozialen Auswirkungen seiner Arbeit - Auswirkungen, die in seiner zersplitternden Ehe zur puritanischen Emma (Jennifer Connelly, „Requiem for a Dream") bereits greifbar werden. Während Darwin seine jung verstorbene Lieblingstochter Annie (Martha West) herbei halluziniert und von ihr moralische Unterstützung für sein Lebenswerk einholt, fürchtet Emma um das ewige Seelenheil der Familie, sollten die gotteslästerlichen Theorien ihres Gemahls tatsächlich zum Niedergang des Glaubens führen. Aber Darwin schreibt unbeirrt weiter und geht zwischen Trauma und sozialer Verantwortung zunehmend selbst zugrunde.
    Pressekritiken
    3,2
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Victoria & Albert - Eine Liebe im Schatten der Macht

    Victoria & Albert - Eine Liebe im Schatten der Macht

    Kein Kinostart / 3 Std. 20 Min. / Historie, Biografie, Drama
    Von John Erman
    Mit Victoria Hamilton, Jonathan Firth, James Callis
    Victoria & Albert erzählt von der leidenschaftlichen Liebesgeschichte zwischen Queen Victoria und Prince Albert.
    User-Wertung
    3,0
  • Der Elefantenmensch

    Der Elefantenmensch

    13. Februar 1981 / 2 Std. 05 Min. / Drama, Biografie
    Von David Lynch
    Mit Anthony Hopkins, John Hurt, Anne Bancroft
    England, 1881. John Merrick (John Hurt) ist der "Elefantenmensch", übersäht von aufgetriebenen, mosaikartig verteilten, wie tumorartigen Vergrößerungen einzelner Gliedmaßen und Wucherungen an allen Körperpartien. Kopf und Oberkörper sind stark deformiert, sein rechter Arm vollkommen entstellt und unbrauchbar. Unter der lieblosen und ausbeuterischen Obhut des Jahrmarktbetreibers Bytes (Freddie Jones) lebt er unter menschenunwürdigen Verhältnissen und muss tagtäglich vor Menschen auftreten, die seine Entstellung begaffen. Bis zu dem Tag, an dem der britische Chirurg Frederick Treves (Anthony Hopkins) ihn entdeckt und mit nach London nimmt. Dort möchte er ihm helfen und ein Zuhause in einem Hospital geben. Nach anfänglichem Zögern der Hospitalleitung wird dem Wunsch Treves stattgegeben, als bemerkt wird, dass Merrick eine hochintelligente und sensible Person ist. Doch auch in der scheinbar sicheren Umgebung des Krankenhauses ist Merrick nicht vor seiner Vergangenheit und den Grausamkeiten der Menschen sicher ...
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    4,1
    Filmstarts
    5,0
    Zum Trailer
  • Die Affäre von Rimbaud und Verlaine

    Die Affäre von Rimbaud und Verlaine

    13. Juni 1996 / 1 Std. 42 Min. / Drama, Biografie
    Von Agnieszka Holland
    Mit Leonardo DiCaprio, David Thewlis, Romane Bohringer
    "Die Affäre von Rimbaud und Verlaine" basiert auf einem Theaterstück, das von Christopher Hampton geschrieben wurde. Er verfasste auch das Drehbuch. Das Werk behandelt die selbstzerstörerische Beziehung des französischen Poeten Arthur Rimbaud (Leonardo DiCaprio) und seinem älteren Mentor Paul Verlaine (David Thewlis) im 19. Jahrhundert. Beide waren schwul.1871: Verlaine ist entzückt über die Gedichte von Rimbaud, die dieser ihm geschickt hat. Er lädt den Jungen ein, in Paris bei ihm und seiner Frau Mathilde (Romane Bohringer) zu leben. Der Einzug des jungen Künstlers bringt die Ehe von Mathilde und Rimbaud ins Wanken. Sie fühlt sich betrogen und liegt damit richtig. Die beiden Poeten sind einander verfallen, lieben Seele, Körper und Kunst des anderen. Ihre Beziehung geht durch Tiefen, nur um immer wieder der Leidenschaft Bahn zu brechen. Die Kunst profitiert, doch auch der drogengeschwängerte Abgrund klafft größer und größer. Mathilde muss das am eigenen Leib spüren, als Verlaine sie vergewaltigt...
    User-Wertung
    3,3
    Zum Trailer
  • A Bigger Splash

    A Bigger Splash

    Kein Kinostart / 1 Std. 46 Min. / Dokumentation, Drama, Biografie
    Von Jack Hazan
    Mit Betty Freeman, David Hockney, Peter Schlesinger
    Dokumentarisches Zeitportrait des britischen Malers, Grafikers, Bühnenbildeners und Fotographen David Hockney. Der Film entstand zu der Zeit, als sich der homosexuelle Künstler von seinem damaligen Partner Peter Schlesinger getrennt hat. Jack Hazans Film sprengt die Grenzen der reinen Beobachtung, indem er mit Hilfe einer ausgefeilten Montage sowie gestalteter Szenen zu einer erzählerischen Interpretation Hockneys und seines persönlichen Umfelds gelangt. Die Arbeiten des Künstlers spielen dabei auf ästhetischer Ebene ebenso eine Rolle wie Freunde und Bekannte Hockneys. Ein besonderes Gewicht legt der Film auf das letzte Gemälde, das Hockney von seinem als Muse dienenden Freund Schlesinger erstellt. Fakt und Fiktion erschaffen einen intimen Einblick in die Lebenswirklichkeit sowie die Gefühlswelt des Künstlers.
    User-Wertung
    3,0
  • Gods and Monsters

    Gods and Monsters

    Kein Kinostart / 1 Std. 45 Min. / Biografie, Drama
    Von Bill Condon
    Mit Ian McKellen, Brendan Fraser, Lynn Redgrave
    James Whale, ein einsamer alter Mann, der früher wegen seiner zwei Frankenstein-Filme berühmt und in der Öffentlichkeit angesehen war, lebt jetzt zurückgezogen und von der Öffentlichkeit gemieden in Hollywood. Seine bekanntgegebene Homosexualität wird unter den Reichen und Schönen nicht toleriert.
    User-Wertung
    2,9
    Zum Trailer
  • Jane Eyre

    Jane Eyre

    1. Dezember 2011 / 1 Std. 55 Min. / Drama, Romanze
    Von Cary Joji Fukunaga
    Mit Mia Wasikowska, Michael Fassbender, Jamie Bell
    Die unscheinbare Jane Eyre (Mia Wasikowska) möchte nach ihrer eher düsteren Kindheit hinaus in die weite Welt. Auf dem imposanten Anwesen Thornfield Hall erlangt sie eine Anstellung als Gouvernante. Nach einem anfänglich friedlichen Dasein, trifft sie auf den düsteren und schroffen Hausbesitzer Edward Rochester (Michael Fassbender). Trotz Mr. Rochesters Gefühlskälte freundet sich Jane mit dem grimmigen Mann an und verliebt sich schon bald in ihn. Das Glück scheint endlich auf Janes Seite zu sein, wäre da nicht ein schreckliches Geheimnis, das alles zerstören könnte.
    Pressekritiken
    3,8
    User-Wertung
    3,8
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Ihre Majestät: Mrs. Brown

    Ihre Majestät: Mrs. Brown

    9. Juli 1998 / 1 Std. 43 Min. / Historie, Tragikomödie, Drama
    Von John Madden
    Mit Judi Dench, Billy Connolly, Geoffrey Palmer
    Nachdem ihr Ehemann Prinz Albert stirbt, vergräbt sich die Königin Großbritanniens Victoria (Judi Dench) in stiller Trauer und zieht sich komplett aus der Öffentlichkeit zurück. Erst als sie den schottischen Stallmeister John Brown (Billy Connolly) kennenlernt, der ein ergebener Diener ihres Mannes war, wird aus der depressiven Königin wieder ein dem Leben und der Welt zugewandtes Wesen. Das freut zwar das Volk, nicht aber den Hof. Es kommt zu Spannungen zwischen dem Königshaus und dem Diener, der sich viele Freiheiten im Umgang mit der Queen herausnimmt – beispielsweise spricht er sie unbekümmert mit dem Wort "woman" an und nicht mit der Standardformel "Her Majesty". Schlussendlich muss Victoria ihn aus Gründen der Staatsräson wieder aus ihrem Umfeld verbannen. Dennoch haben die beiden weiterhin Kontakt...
    User-Wertung
    3,1
    Zum Trailer
  • Oliver Twist

    Oliver Twist

    22. Dezember 2005 / 2 Std. 05 Min. / Abenteuer, Drama
    Von Roman Polanski
    Mit Barney Clark, Ben Kingsley, Jamie Foreman
    Der Waisenjunge Oliver Twist (Barney Clark) wächst unter den erbärmlichsten Bedingungen auf, die man sich vorstellen kann. Nach dem Tod seiner Mutter wird er in ein Waisenhaus eingeliefert, wo es ihm auch nicht viel besser geht. Nach kurzer Zeit wird er sogar in die Kinderarbeit eingewiesen. Die Kinder müssen Hunger leiden und werden mit äußerst harter Hand geführt. Später kommt er in die Obhut des Bestattungsunternehmers Mr. Sowerberry (Michael Heath), der Oliver ebenso unfreundlich und unwürdig behandelt. Er muss sogar Beleidigungen seiner Mutter über sich ergehen lassen. Als er Hunger, Armut und Prügel nicht mehr erträgt, reißt er aus und schlägt sich bis London durch, um dort sein Glück zu versuchen. Aber hier ergeht es ihm auch nicht viel besser: Er gerät in die Fänge einer Diebesbande, die ihn ausbeutet und zum Stehlen zwingen will.
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Tess

    Tess

    25. Oktober 1979 / 2 Std. 51 Min. / Drama, Romanze
    Von Roman Polanski
    Mit Nastassja Kinski, Peter Firth, Leigh Lawson
    Südengland im 19. Jahrhundert: John Durbeyfield (John Collin) erfährt, dass er mit den reichen d'Urbervilles verwandt ist. Der verarmte Mann schickt seine Tochter Tess (Nastassja Kinski) zu der Familie, auf dass sie ein besseres Leben habe. Sie wird angestellt - und nach einem Tanzabend von Alec d'Urberville (Leigh Lawson) vergewaltigt. Nachdem sie regelmäßig mit ihrem Peiniger schläft, erwartet sie ein Kind von ihm. Tess entscheidet sich, zurück zu ihrer Familie zu flüchten.Das Kind stirbt, Tess arbeitet danach als Magd. Auch ihrer Beziehung zu dem Pfarrersohn Angel (Peter Firth) ist kein glücklicher Ausgang vergönnt. Er verstößt sie, als er von ihrer Vergangenheit erfährt...
    User-Wertung
    3,3
    Zum Trailer
  • Oliver Twist

    Oliver Twist

    7. September 1951 / 1 Std. 56 Min. / Abenteuer, Drama
    Von David Lean
    Mit Alec Guinness, Robert Newton, John Howard Davies
    Oliver Twist (John Howard Davies) ist seit seiner Geburt ein Waisenkind, da seine Mutter starb, als sie ihn gebar. So wächst Oliver zunchst in einem Waisenhaus auf und kommt später bei den Sowerberrys unter, die ein Beerdigungsunternehmen führen. Doch schon früh reißt er aus und geht nach London, wo er auf den Gauner Fagin (Alec guinness) trifft. Der führt in zu seiner Bande und bringt ihm die Kunst des Taschendiebstahls bei. Doch gleich bei seinem ersten Raubeszug wird er erwischt und festgenommen. Er wird unter die Obhut von Mr. Brownlow (Henry Stephenson) gestellt. Ein anderer Ganove aus Fagins Bande, Bill Sikes (Robert Newton) kann herausfinden, wo Oliver sich aufhält und beschließt, ihn aus dem Haus der Brownlows zu befreien. Doch nach der Befreiungsaktion hält es Bills Freundin Nancy (Kay Walsh) für besser, Oliver wieder zu den Brownlows zu bringen.
    User-Wertung
    3,1
    Zum Trailer
  • Man to Man

    Man to Man

    Kein Kinostart / 2 Std. 02 Min. / Drama, Historie
    Von Régis Wargnier
    Mit Joseph Fiennes, Kristin Scott Thomas, Iain Glen
    Jamie Dodd (Joseph Fiennes) ist ein junger, aufstrebender Arzt und Wissenschaftler im Jahre 1870. Er nimmt an einem Projekt teil, das ihm großen Ruhm einbringen könnte. Mit seinen Kollegen Alexander Auchinleck (Iain Glen) und Fraser McBride (Hugh Bonneville) versucht er zu beweisen, dass der Mensch vom Affen abstammt. Dazu entführt er im Dschungel Afrikas zwei Pygmäen. Anhand dieser will er den Übergang vom Affen zum Menschen darstellen. Er sieht sie als sogenannten "Missing Link". Doch die Pygmäen aus Afrika zu schmuggeln gestaltet sich schwierig, weswegen er sich an die Abenteurerin Elena van den Ende (Kristin Scott Thomas) wendet. Das Experiment entwickelt sich jedoch zunehmend zu einem Desaster, da Jamie wissenschaftliche Distanz zu seinen "Versuchsobjekten", Toko (Lomama Boseki) und Likola (Cecile Bayiha) fallen lässt. So fängt er an, mit den beiden zu kommunizieren - was ihn dazu bringt, seine Theorien zu verwerfen. Seine Partner sind zu diesem Schritt noch nicht bereit und versuchen die "Missing Link"-Theorie mit Experimenten zu beweisen. Die werden immer grausamer und gefährlicher...
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    4,0
  • Sherlock Holmes' größter Fall

    Sherlock Holmes' größter Fall

    14. Januar 1966 / 1 Std. 34 Min. / Horror, Drama, Krimi
    Von James Hill
    Mit John Neville, Donald Houston, John Fraser
    Nachdem Watson (Donald Houston) in beim Zeitunglesen auf zwei frappierend ähnliche Mordfälle im Londoner Stadtteil Whitechapel aufmerksam wird, begeben sich er und Sherlock Holmes (John Neville) auf die Jagd nach Jack The Ripper.
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Das Ungeheuer von London

    Das Ungeheuer von London

    27. September 2004 / 3 Std. 20 Min. / Thriller, Historie, Drama
    Von David Wickes
    Mit Michael Caine, Armand Assante, Ray McAnally
    London im Jahr 1888. Die ganze Stadt lebt in Angst und Schrecken denn ein grauenhafter Mörder geht in der Metropole herum. Schon fünf Prostituierte sind dem Psychopathen zum Opfer gefallen. Mit dem Fall wird Inspektor Abberline (Michael Caine) beauftragt, unterstützt von seinem Assistenten Godley (Lewis Collins). Da sie jedoch bisher kaum Erkenntnisse zu Tage gefördert haben, stehen sie sowohl bei der Presse als auch in der Öffentlichkeit in der Kritik. Doch die beiden lassen sich nicht beirren und ermitteln in jede Richtung weiter. Und langsam beginnt sich das Feld der Verdächtigen zu lichten. Die Zahl der Personen, die mit dem Fall in Verbindung gebracht werden können, wird immer geringer und die beiden kommen der Lösung immer näher. Doch dabei begeben sie sich selbst in höchste Gefahr, denn was sie während der Ermittlungen erfahren, gefällt nicht jedem...
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Oliver Twist

    Oliver Twist

    Kein Kinostart / 6 Std. 26 Min. / Drama, Abenteuer
    Mit David Ross, Julie Walters, Michael Kitchen
    Der Waisenjunge Oliver Twist kommt bei einem Unternehmer unter. Als ihn ein Älterer ärgert, reißt er aus und geht nach London. Dort angekommen, wird er von einem Dieb und Ganganführer aufgenommen, der ihn einweist. Durch den reichen Mr. Brownlow kommt Oliver seiner Identität näher. Er ist nämlich der Sohn reicher Eltern. Das Erbe der Leefords kann er aber nur annehmen, wenn er guten Charakter und Manieren beweist.Die Miniserie basiert auf Charles Dickens' "Oliver Twist", erlaubt sich aber starke Abweichungen von zentralen Elementen des Romans.
    User-Wertung
    3,1
  • Geheimnisvolle Erbschaft

    Geheimnisvolle Erbschaft

    Kein Kinostart / 1 Std. 58 Min. / Drama, Romanze
    Von David Lean
    Mit John Mills, Anthony Wager, Valerie Hobson
    Durch die Hilfe eines unbekannten Gönners wird ein einfacher Waise zu einem Gentleman.
    User-Wertung
    3,2
    Zum Trailer
  • J. Edgar

    J. Edgar

    19. Januar 2012 / 2 Std. 15 Min. / Biografie, Drama
    Von Clint Eastwood
    Mit Leonardo DiCaprio, Naomi Watts, Armie Hammer
    J. Edgar Hoover (Leonardo DiCaprio) war als Direktor und Begründer des FBI jahrzehntelang das Gesicht des Gesetzesvollzugs in Amerika und hat das Federal Bureau of Investigation zu dem gemacht, was es heute ist. Die 1908 gegründete Behörde rüstete Hoover zu einer schlagkräftigen Polizeitruppe auf, die mit einer gigantischen Sammlung von Fingerabdrücken ausgestattet und mit modernster Technik bewaffnet war. Edgars Männer konnten so die meistgesuchtesten Verbrecher Amerikas zu Fall bringen und mit der Festnahme Al Capones sowie Todesmeldungen bei der Jagd auf Bonny & Clyde oder John Dillinger auf sich aufmerksam machen. Bis zu seinem Tod 1972 stand Hoover permanent in der Öffentlichkeit mit den angesehensten Persönlichkeiten aus Politik und Showbiz. Dabei wusste er sich in Szene zu setzen. Ungeachtet der Tatsache, dass er eher zu den unpopulären Personen seines Wirkungskreises gehörte, hatte er Zugang zu einem großen Netzwerk von Informanten und wusste, wenn jemand Dreck am Stecken hatte. Aber auch der vermutlich mächtigste Mann seiner Zeit hatte Geheimnisse, die er versteckt hielt, weil sie seiner Karriere, seinem Image und seinem Leben hätten schaden oder diese gar zerstören können. Insbesondere seine angebliche homosexuelle Beziehung zu seinem engsten Stellvertreter Clyde Tolson (Armie Hammer) bleibt bis heute ungeklärt.
    Pressekritiken
    3,8
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Liberace - Zuviel des Guten ist wundervoll

    Liberace - Zuviel des Guten ist wundervoll

    3. Oktober 2013 / 1 Std. 59 Min. / Drama, Biografie
    Von Steven Soderbergh
    Mit Michael Douglas, Matt Damon, Dan Aykroyd
    Durch einen Freund lernt der junge Tierpfleger Scott Thorson (Matt Damon) 1977 den berühmten Pianisten und Entertainer Liberace (Michael Douglas) kennen. Dieser ist fasziniert von seinem jungen Gegenüber und verliebt sich ihn. Sie beginnen eine Beziehung, die vor der Öffentlichkeit aber geheim bleiben muss. Homosexuelle haben in den Siebzigern noch einen schweren Stand, erst recht, wenn sie im Rampenlicht stehen. Liberace wird jedoch immer obsessiver in seiner Beziehung mit Scott und beginnt den jungen Mann, den er auf dem Papier als seinen persönlichen Assistenten beschäftigt, in allen Bereichen seines Lebens zu kontrollieren. Sogar eine Gesichtsoperation schreibt der Pianist seinem Lover vor. Anfangs noch von den Avancen des berühmten Mannes beeindruckt, leidet Scott immer mehr unter dessen besitzergreifender Art und verfällt bald dem Alkohol und härteren Drogen…
    Pressekritiken
    4,4
    User-Wertung
    3,7
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Der gute Hirte

    Der gute Hirte

    15. Februar 2007 / 2 Std. 47 Min. / Thriller, Biografie, Drama
    Von Robert De Niro
    Mit Matt Damon, Angelina Jolie, Robert De Niro
    "Skull And Bones Society" - diese geheime Bruderschaft hat es sich zur Aufgabe gemacht, die künftigen Führungskräfte der amerikanischen Gesellschaft heranzuzüchten. Yale-Student Edward Wilson (Matt Damon) tritt 1939 bei. Bald wird Wilson von Bill Sullivan (Robert DeNiro) für den Office Of Strategy Service (OSS) rekrutiert. Der ausgewiesene Patriot und kühle Analytiker gehört später auch zu den Gründungsvätern der CIA, die aus dem OSS hervorgeht. Über die Jahre verändert die Arbeit beim mächtigsten Geheimdienst der Welt Wilsons Wesen. Er vertraut niemandem mehr, nicht einmal seiner eigenen Familie. Seine Frau Margaret (Angelina Jolie) hat er nur aus Pflichtbewusstsein geheiratet, weil sie von ihm schwanger war. Das prägt ihre unterkühlte Beziehung über die Zeit. Und auch sein Verhältnis zum geliebten Sohnemann Edward jr. (Eddie Redmayne) leidet unter Wilsons beruflicher Verpflichtung, die unter anderem die Untersuchung einer undichten Stelle in der CIA mit sich bringt...
    Pressekritiken
    3,6
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    2,5
    Zum Trailer
  • Frida

    Frida

    6. März 2003 / 2 Std. 00 Min. / Biografie, Drama
    Von Julie Taymor
    Mit Salma Hayek, Alfred Molina, Geoffrey Rush
    "Frida" war für Hauptdarstellerin Selma Hayek ein Herzensprojekt, das sie gegen viele Widerstände durchgesetzt hat.Nachdem Frida Kahlo (Salma Hayek) 1925 im Alter von 18 bei einem Busunfall schwer verletzt wurde, beginnt sie wie besessen zu malen. Mit dem Pinsel therapiert sie im Bett ihre psychischen und physischen Schmerzen. Gerade auf dem Weg der Besserung lernt sie Diego Rivera (Alfred Molina) kennen und bitte ihn, ehrlich ihr Talent einzuschätzen. Er ist begeistert von ihrem Können - und auch von ihrer Schönheit. Bald schon heiraten sie und werden zu einem der schillerndsten und aufregendsten Paare des 20. Jahrhunderts. Gemeinsam erobern sie die Kunstwelt. Ihre ungewöhnliche Liebesgeschichte, die Bisexualität, Polygamie und eine Scheidung überlebt, geht durch Täler und über Berge. Sie hält bis zum Tode Fridas.
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
Back to Top