Mein FILMSTARTS
Outside Satan
20 ähnliche Filme für "Outside Satan"
  • L'Hiver dernier

    L'Hiver dernier

    Kein Kinostart / 1 Std. 43 Min. / Drama
    Von John Shank
    Mit Vincent Rottiers, Anaïs Demoustier, Florence Loiret-Caille
    Johan erbt die Farm der Familie, doch auch in der modernen Welt stellt sich diese als ernsthafte Herausforderung heraus.
    User-Wertung
    3,0
  • Der Anschlag

    Der Anschlag

    Kein Kinostart / 1 Std. 18 Min. / Drama
    Von Philippe Faucon
    Mit Rashid Debbouze, Yassine Azzouz, Ymanol Perset
    Das Leben eines jungen Mannes droht in gefährliche Bahnen zu geraten, als Islamisten ihn radikalisieren...
    User-Wertung
    3,0
  • Le Jour des Corneilles

    Le Jour des Corneilles

    Kein Kinostart / 1 Std. 36 Min. / Animation
    Von -
    Mit Jean Reno, Lorànt Deutsch, Isabelle Carré
    Ein Vater zieht seinen Sohn in der Isolation des Waldes auf. Der Junge hat Angst vor ihm und findet in den Geistern des Waldes Freunde. Eines Tages trifft er auf ein junges Mädchen aus einem nahegelegen Dorf. Er entdeckt, dass so etwas wie Liebe existiert und will nun aus der Einsamkeit der Waldes ausbrechen…Basiert auf dem gleichnamigen Roman von Jean-François Beauchemin.
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,0
  • The Tree of Life

    The Tree of Life

    16. Juni 2011 / 2 Std. 18 Min. / Drama, Fantasy
    Von Terrence Malick
    Mit Brad Pitt, Jessica Chastain, Sean Penn
    Die USA in den 50ern: Hinter der sauberen Kleinbürger-Fassade wird Jack zwischen den grundverschiedenen Positionen seiner Eltern aufgerieben. Von seiner Mutter (Jessica Chastain) hat er seine außergewöhnliche Empathie geerbt, dank der er seinem Umfeld mit empathischem Verständnis begegnet. Sein Vater (Brad Pitt) jedoch will seinen Sohn mit unnachgiebigen Methoden auf einen harten Überlebenskampf in einer gnadenlosen Welt einstimmen. Als Jack sich im Verlauf seiner Adoleszenz mit Leid und Tod konfrontiert sieht, scheinen die düsteren Prophezeiungen seines Vaters Bestätigung zu finden. Als erwachsener Mann (Sean Penn) hat Jack längst jede Zuversicht verloren. Verzweifelt sucht er nach einer Erkenntnis, nach einer Sinnhaftigkeit hinter dem Horror des menschlichen Daseins...
    Pressekritiken
    4,6
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    4,0
  • Menschenfeind

    Menschenfeind

    Kein Kinostart / 1 Std. 33 Min. / Drama
    Von Gaspar Noé
    Mit Philippe Nahon, Blandine Lenoir, Frankie Pain
    Nachdem er aus dem Gefängnis entlassen wird, in welchem er einsaß, weil er einen Mann krankenhausreif geprügelt hat, will ein Metzger (Philippe Nahon) ein neues Leben beginnen. Mit seiner neuen Lebensgefährtin versucht er sich bei Lille niederzulassen und tritt einen neuen Job an, der ihm von einer Freundin vermittelt wurde. Doch auch hier wird er abermals betrogen und frustriert kehrt er nach Paris zurück, wo sich sein angestauter Hass in einem blutigen Akt entlädt. 
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    4,0
  • One O One

    One O One

    Kein Kinostart / 1 Std. 35 Min. / Drama
    Von -
    Mit Yann Peira, Aleksandra Yermak, Camille Guerin
    Abbas (Yann Peira) lebt mit Clara (Aleksandra Yermak) zusammen in den Bergen, abgeschnitten von der Welt und abseits jeglicher Menschen. Sie (über)leben mit der kontinuierlichen Bedrohung eines zerstörerischen Virus, der Infizierte dazu bringt, ein geradezu verstörendes Verhalten an den Tag zu legen. Für Clara ist die Isolation noch etwas schlimmer als für Abbas, weil er sich zunehmend distanziert und ihr gegenüber kalt ist.Eines Tages entdeckt Abbas in den Wäldern ein Kind, welches seine infizierte Mutter zu verstecken versucht...
    User-Wertung
    3,0
  • Taxidermia

    Taxidermia

    9. Februar 2006 / 1 Std. 31 Min. / Drama
    Von György Pálfi
    Mit Csaba Czene, Istvan Gyuricza, Piroska Molnár
    TAXIDERMIA erzählt die Geschichten von drei Generationen innerhalb einer sehr außergewöhnlichen Familie. Im zweiten Weltkrieg "erfindet" der Soldat Vendel aus Frust über die unmenschlichen Gängeleien seines Leutnants immer ausgefallenere Möglichkeiten der Selbstbefriedigung. Sein ungewöhnliches Hobby hat bizarre und tragische Folgen, resultiert aber auch in einem Nachkommen, der einem wahnwitzigen "Leistungssport" nachgeht: Wettessen. Auch er zeugt einen Sohn, mit einer ungewöhnlichen Leidenschaft: dem Ausstopfen von Tieren... Der visuell außergewöhnliche und kontrovers-satirische TAXIDERMIA lässt sich kaum in Worte fassen. Vollgepackt mit wahnwitzigen und regelrecht skandalösen Ideen erschuf Regisseur Pálfi eine unterhaltsame, ästhetisch-geschmacklose Grotesque, die urkomisch und zugleich schockierend ist. Eine echte Perle des kontroversen Films.
    User-Wertung
    3,0
  • Der Dieb des Lichts

    Der Dieb des Lichts

    14. April 2011 / 1 Std. 16 Min. / Drama
    Von Aktan Arym Kubat
    Mit Aktan Arym Kubat, Taalaïkan Abazova, Askat Sulaimanov
    Irgendwo in Kirgisien: Elektriker und Familienvater Svet-Ake ist so etwas wie der Seelendoktor seines kleinen Dörfchens, passenderweise rufen ihn seine Schützlinge deswegen nur noch „Herr Licht“. Besonders plagt sich das lebenslustige Völkchens jedoch nicht mit Herzschmerzen, sondern mit den ständig steigenden Strompreisen herum. Und so drückt „Herr Licht“ durchaus auch mal ein Auge zu, wenn er zur Abmessung der Zähler aufkreuzt. Als er darüber seinen Job verliert, feilt er einen Plan aus, um sich und seine Herde ein für allemal unabhängig zu machen: Er will einen gewaltigen Windpark errichten. Doch dafür braucht er die Genehmigung des neuen Bürgermeisters – und der hat ungünstigerweise freundschaftlichste Beziehungen zur Großindustrie...
    User-Wertung
    2,8
    Filmstarts
    3,5
  • Paradis Perdu

    Paradis Perdu

    Kein Kinostart / 1 Std. 33 Min. / Drama
    Von Eve Deboise
    Mit Pauline Etienne, Olivier Rabourdin, Florence Thomassin
    Als die Mutter in das Leben der bei ihrem Vater lebenden Lucie zurückkehrt, keimen heftige Konflikte auf.
    User-Wertung
    3,0
  • End of Silence

    End of Silence

    Kein Kinostart / 1 Std. 20 Min. / Drama, Thriller
    Von Roland Edzard
    Mit Franck Falise, Thierry Frémont, Maia Morgenstern
    Jean ist das schwarze Schaf der Familie Klein. Er wird aus dem Haus in den Bergen geworfen und macht sich wütend auf den Weg zur Berghütte von Nils und Ida. Dort geht er mit auf eine Jagdexpedition und lernt das Handwerk. Als dann das Auto seiner Mutter in Brand gesteckt wird, wird er dafür verantwortlich gemacht. Er schnappt sich eine Waffe und flieht in die Berge. Ein Sturm zieht auf und die Kleins sitzen in ihrem Haus fest und hoffen auf Jeans Rückkehr. Das schwarze Schaf kommt zurück – mit der Waffe in der Hand…
    User-Wertung
    3,0
  • The Giants

    The Giants

    Kein Kinostart / 1 Std. 25 Min. / Komödie, Drama
    Von Bouli Lanners
    Mit Zacharie Chasseriaud, Martin Nissen, Paul Bartel (II)
    Der fünfzehnjährige Seth (Martin Nissen) und sein ein Jahr jüngerer Bruder Zak (Zacharie Chasseriaud) verbringen ihren Sommer ganz alleine und mit nur wenig Geld im Haus ihres verstorbenen Großvaters. Ihre Mutter ist anderweitig beschäftigt, weshalb die beiden Jungen auf sich alleine gestellt sind. Doch in diesem Jahr begegnen sie Dany (Paul Bartel), einem Jugendlichen aus der Gegend. Gemeinsam gehen die drei Jungs auf Entdeckungsreise und erleben eine aufregende Zeit. Als sie auf die glorreiche Idee kommen, das Haus an den lokalen Drogendealer zu vermieten, zeigt sich schnell, dass dieser Plan gewisse Risiken birgt...
    User-Wertung
    3,0
  • Der Geschmack von Rost und Knochen

    Der Geschmack von Rost und Knochen

    10. Januar 2013 / 2 Std. 00 Min. / Drama
    Von Jacques Audiard
    Mit Marion Cotillard, Matthias Schoenaerts, Armand Verdure
    Irgendwo im Norden Frankreichs: Ali (Matthias Schoenaerts) und sein fünfjähriger Sohn Sam (Armand Verdure) sind arm. Ali ist obdach- und mittellos, findet jedoch schließlich Zuflucht bei seiner Schwester in Antibes. Dort wohnen Ali und Sam in der Garage des Hauses; eine kleine, aber schöne Bleibe. Eines Nachts nach einer Kneipenschlägerei läuft Ali Stephanie (Marion Cotillard) in die Arme und ihrer beiden Schicksale verweben sich zunehmend miteinander. Ali kann sein Glück nicht fassen: Er ist arm und trotzdem hat er das Interesse dieser schönen und selbstbewussten Frau geweckt. Beide sind das absolute Gegenteil des anderen, doch ihre Liebe überwindet diese Grenzen. Bald jedoch wendet sich das Blatt und ein Schicksalsschlag stellt das junge Paar vor eine harte Prüfung. Stephanie, eine Schwertwaltrainerin, erleidet einen Unfall, der sie an den Rollstuhl fesselt. Die junge Frau muss lernen, mit ihrer Behinderung umzugehen.
    Pressekritiken
    3,6
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    4,5
  • Der Geschmack der Kirsche

    Der Geschmack der Kirsche

    16. Juli 1998 / 1 Std. 39 Min. / Drama
    Von Abbas Kiarostami
    Mit Homayoun Ershadi, Ahdolrahman Bagheri, Safar Ali Moradi
    Herr Badii (Homayoun Ershadi) möchte Selbstmord begehen. Um einen möglichst diskreten Verlauf der Aktion zu gewährleisten, fährt er aufs Land außerhalb von Teheran, wo nur wenig Menschen leben. Unter der Landbevölkerung sucht er nun jemanden, der sein Grab zuschaufelt. Dafür spricht er verschiedene Menschen an und bietet ihnen für diese einfache Tätigkeit eine große Summe Geld an. Da Herr Badii aber zunächst nichts ins Detail gehen will, um was für eine Arbeit es sich handelt, stößt er auf wenig Gegenliebe. Letztlich gelingt es ihm aber doch, einzelne Menschen dazu zu bewegen, ihm weiter zuzuhören. Aber die Bereitschaft ihm zu helfen, ist nur gering. Nachdem jedoch immer mehr Leute das Weite suchen, beginnt Badii bald zu zweifeln. Bis er jemanden trifft, der das Geld für sein krankes Kind benötigen könnte, Badii den Selbstmord aber lieber ausreden möchte...
    User-Wertung
    3,2
  • Deep in the Woods

    Deep in the Woods

    8. November 2011 / 1 Std. 42 Min. / Drama
    Von Benoît Jacquot
    Mit Isild Le Besco, Nahuel Perez Biscayart, Jérôme Kircher
    Mitte des 19. Jahrhunderts gewährt Dr. Hughes (Bernard Rouquette) dem taubstummen Timothee (Nahuel Pérez Biscayart) ein Nachtlager. Aber sein selbstloser Akt der Nächstenliebe wird nicht belohnt, denn Timothee verfügt über Kräfte und Neigungen, die ihn zu einer Gefahr für Josephine (Isild le Besco), die Tochter des rechtschaffenen Arztes, machen. Ihre Attraktivität bleibt dem jungen Mann nicht verborgen. Als ihr Vater am nächsten Tag das Haus verlässt, schlägt die Stunde für den unberechenbaren Timothee. Er nimmt sich Josephine mit Gewalt, weil er die junge Frau besitzen will. Gemeinsam mit ihr flüchtet er in den Wald. Dabei helfen ihm seine übersinnlichen Fähigkeiten, um zu verhindern, dass Josephine entkommen kann. Für sie beginnt eine Zeit unerträglicher Qualen auf dem Weg durch die dichte Einsamkeit der Wälder.
    User-Wertung
    3,0
  • Stein der Geduld

    Stein der Geduld

    10. Oktober 2013 / 1 Std. 43 Min. / Drama, Kriegsfilm
    Von Atiq Rahimi
    Mit Golshifteh Farahani, Hamidreza Javdan, Hassina Burgan
    In Afghanistan herrscht Krieg. Eine schöne junge Frau (Golshifteh Farahani) kümmert sich in einem heruntergekommenen Schlafzimmer um ihren Mann. Damit dieser wieder aus dem Koma erwacht, rezitiert sie 99 Tage lang je einen der 99 Namen Allahs im Atemrhythmus des Komatösen. Nach zwei Wochen verwandelt sich das Gebet in ein Geständnis und die Frau spricht über ihr erlittenes Leid, ihre Frustrationen, ihre Einsamkeit, Wünsche, Ängste und Sorgen. Dann verrät sie ihm ihr teuer gehütetes Geheimnis, macht ihn unfreiwillig zu ihrem „Stein der Geduld“ und wälzt ihren ganzen Unmut auf ihn ab.
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    4,0
  • Jenseits der Hügel

    Jenseits der Hügel

    14. November 2013 / 2 Std. 32 Min. / Drama
    Von Cristian Mungiu
    Mit Cosmina Stratan, Cristina Flutur, Valeriu Andriutã
    Voichita (Cosmina Stratan) und Alina (Cristina Flutur) lernten sich als kleine Mädchen im Waisenhaus kennen, wuchsen gemeinsam auf und waren füreinander eine Art Familienersatz. Alina kommt mit 19 Jahren allerdings in eine Pflegefamilie und wandert später nach Deutschland aus. Voichita hingegen bleibt in Rumänien und findet Zuflucht im Glauben zu Gott und der Orthodoxen Kirche, die ihre neue Ersatzfamilie wird. Auch wenn Alina nun in Deutschland lebt und Voichita ein einfaches Leben als Nonne führt, denken die Frauen doch jeden Tag aneinander. Als Alina sich einsam fühlt, bittet sie ihre Freundin um einen Besuch, doch die Ausreise wird der Nonne vom Kloster verwehrt. Also begibt sich Alina nach Rumänien, um Voichita sehen zu können. Dort angekommen ist sie schockiert über die Entwicklung ihrer Freundin, deren hingebungsvollen Glauben sie nicht nachvollziehen kann. Die Frauen versuchen sich gegenseitig von der Richtigkeit ihres jeweiligen Lebens zu überzeugen und lösen damit tragische Ereignisse aus.
    Pressekritiken
    3,9
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    4,0
  • Du sollst nicht lieben

    Du sollst nicht lieben

    20. Mai 2010 / 1 Std. 30 Min. / Drama
    Von Haim Tabakman
    Mit Zohar Strauss, Ran Danker, Tzahi Grad
    Aaron Fleischmann (Zohar Shtrauss) führt in der ultraorthodoxen jüdischen Gemeinde Jerusalems ein mustergültiges Leben. Er ist mit Rivka (Tinkerbell) verheiratet und hat vier kleine Kinder. Dann jedoch lernt er den jungen Studenten Ezri (Ran Danke) kennen, der als Aushilfe in seinem Geschäft arbeitet. Beide fühlen sich zueinander hingezogen, aber Aaron will seiner Leidenschaft nicht nachgeben. Der Rabbi Vaisben (Tzahi Grad) warnt ihn wohlweislich vor seinem neuen Freund, der aufgrund seines Lebenswandels bereits eine andere Gemeinde verlassen musste. Doch für Aaron wird es immer schwerer, einer Affäre zu widerstehen...
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    4,0
  • Ein starkes Gift

    Ein starkes Gift

    Kein Kinostart / 1 Std. 32 Min. / Drama
    Von Katell Quillévéré
    Mit Lio, Michel Galabru, Stefano Cassetti
    Die 14 Jahre alte Anna (Clara Augarde) kehrt in den Ferien vom Internat in ihr kleines Dorf zurück. Dort soll sie, als letzten Schritt zur Bekräftigung ihres katholischen Glaubens, die Firmung antreten. Allerdings muss sie erschreckt feststellen, dass ihr Vater die Familie verlassen hat und ihre Mutter Halt bei einem Priester sucht. Ihre Weltanschauung gerät vollends ins Wanken, als sie den unbekümmerten Jugendlichen Pierre (Youen Leboulanger-Gourvil) kennenlernt...
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,0
  • Das Erste Evangelium Matthäus

    Das Erste Evangelium Matthäus

    9. April 1965 / 2 Std. 17 Min. / Drama, Historie, Biografie
    Von Pier Paolo Pasolini
    Mit Enrique Irazoqui, Margherita Caruso, Susanna Pasolini
    Das Leben Jesu anhand der Texte des Apostel Matthäus: Während der römischen Herrschaft wandert Jesus (Enrique Irazoqui) durch Israel und predigt den Weg Gottes mit Hilfe von Parabeln. Für ihn bedeutet dies: Sanftmut gegenüber Wehrlosen, wie Kindern, Armen und einsichtigen Sündern. Dabei stellt er sich entschieden gegen das jüdische Establishment. Er ist bereit höchsten Einsatz für sein Ziel zu geben. Sich selbst bezeichnet er als Sohn Gottes und den prophezeiten Messias. Während er ständig in Bewegung ist, ziehen seine Ansprachen zum Teil große Menschenmengen an, die ihn in großen Teilen auch unterstützen. Als er von den Römern festgenommen wird, ist sein Schicksal unabwendbar: Tod durch Kreuzigung. Doch drei Tage nach seinem qualvollen Tod am Kreuz steht der Sohn Gottes wieder auf!
    User-Wertung
    3,1
  • Jesus von Montreal

    Jesus von Montreal

    25. Januar 1990 / 2 Std. 00 Min. / Drama
    Von Denys Arcand
    Mit Lothaire Bluteau, Catherine Wilkening, Johanne Marie Tremblay
    Bei Passionsspielen sind kreative Umsetzungen selten erwünscht und das Publikum sieht sich deswegen immer wieder mit der gleichen 2000 Jahre alten Geschichte konfrontiert, ohne jegliche Variation. Doch eine junge Schauspieltruppe aus Montréal versucht Abhilfe zu schaffen. Ohne Respekt und mit viel Einsatzfreude versuchen sie, die Geschichte Jesu auf nie zuvor dagewesene Weise umzusetzen. Besonders Jesus-Darsteller Daniel (Lothaire Bluteau) geht voll in seiner Rolle auf. In den Vorbereitungen verschwimmen für ihn gar die Grenzen zwischen Spiel und Realität, sein Ich geht auf in der Figur Jesus. Dies ruft alsbald Presse und Kirche auf den Plan, während die einen einen Skandal wittern versuchen die anderen die Blasphemie zu unterbinden.
    User-Wertung
    3,1
Back to Top