Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Rubbeldiekatz
     Rubbeldiekatz
    15. Dezember 2011 / 1 Std. 48 Min. / Komödie
    Von Detlev Buck
    Mit Matthias Schweighöfer, Alexandra Maria Lara, Susanne Bormann
    Produktionsland Deutschland
    Zum Trailer
    User-Wertung
    3,8 185 Wertungen - 13 Kritiken
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Der erfolglose Schauspieler Alexander (Matthias Schweighöfer) konnte endlich wieder eine gute Rolle in einem Film ergattern. Unglücklicherweise musste er sich dafür einen BH ausstopfen, Pumps anziehen und als "Alexandra" ausgeben. Als ob es nicht schon reichen würde, dass ihn sein Kollege (Max Giermann) und der Regisseur (Joachim Meyerhoff) anbaggern, flippt auch noch seine Ex-Freundin (Susanne Bormann) aus und seine Brüder (Maximilian Brückner und Detlev Buck) mischen das Filmset auf. Am liebsten würde er aus dem Film aussteigen- hätte er sich nur nicht in seine Partnerin, Superstar Sarah Voss (Alexandra Maria Lara), verliebt.
    Verleiher Universal Pictures Germany
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2011
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Besucher in Deutschland 1 910 573 Einträge
    Budget 5 000 000 €
    Sprachen Deutsch, Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Rubbeldiekatz
    Von Björn Becher
    Detlev Buck ist in den vergangenen Jahren zur Allzweckwaffe des deutschen Films avanciert. Der Regisseur, der auch als Autor, Produzent und Schauspieler tätig ist, wechselt nach überwundenem Karrieretief scheinbar mühelos zwischen unter die Haut gehender Liebesgeschichte („Same Same But Different"), bezauberndem Kinderfilm („Hände weg von Mississippi") oder realistisch-hartem Großstadtdrama („Knallhart"). Dazu kommen Auftritte als Darsteller in so unterschiedlichen Werken wie dem Oscar-Kandidaten „Das weiße Band", dem schrägen Kiffer-Road-Movie „Contact High" oder der Krimi-Reihe „Polizeiruf 110". Nun legt er mit „Rubbeldiekatz" zum ersten Mal seit mehr als zehn Jahren eine Komödie für Erwachsene vor, das Genre, in dem ihm mit „Männerpension" 1996 sein größter Erfolg an den Kinokassen gelang. Wie in dem Hit mit Til Schweiger verliert Buck auch in seiner Variation von „Tootsie" ganz gerne...
    Die ganze Kritik lesen
    Rubbeldiekatz Trailer DF 2:19
    Rubbeldiekatz Trailer DF
    270 411 Wiedergaben
    Rubbeldiekatz Teaser DF 0:43
    59 814 Wiedergaben
    Rubbeldiekatz Teaser (2) DF 0:41
    10 629 Wiedergaben

    Interviews, Making-Of und Ausschnitte

    Rubbeldiekatz Videoclip DF 1:39
    Rubbeldiekatz Videoclip DF
    523 Wiedergaben
    Interviews 1 - Deutsch 5:05
    Interviews 1 - Deutsch
    20 387 Wiedergaben
    Alle 8 Videos
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Alexandra Maria Lara
    Rolle: Sarah Voss
    Susanne Bormann
    Rolle: Maike
    Max Giermann
    Rolle: Jörg / Hitler
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Floswds
    Floswds

    User folgen 1 Follower Lies die 6 Kritiken

    0,5
    Veröffentlicht am 4. Januar 2012
    ggsfjkjgdsfjuytgjkiytgbjjhggvjjffghvcggbhjgfffhjjddhnbgffthcxdrgcycycycycccygyggtdrdrsrdckijijbtrrujinininiuhyhgyyytvuubinubtttftcyvvuvyttftfyvububkninkvgtuububbu
    Max H.
    Max H.

    User folgen 47 Follower Lies die 153 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 1. August 2012
    Sicherlich eine der besseren deutschen Komödien. Zugegeben man muss seinen leicht dämlichen Humor mit ins Kino nehmen. Aber dann schlägt der Film zu 100% ein, mit allen Anspielungen, Obszönitäten und Parodien. Matthias Schweighöfer stellt sich wiederum, meiner Meinung nach als absoluter Glücksgriff heraus. Dennoch überzeugen auch seine leicht debilen Brüder, der unglaublich schlechte Regisseur und vor allem Max Giermann als Adolf Hitler. ...
    Mehr erfahren
    Lisa D.
    Lisa D.

    User folgen 10 Follower Lies die 188 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 16. September 2019
    Ein sehr lustiger Film wo sich Matthias Schweighöfer als Frau ausgibt! Er sieht auch als Frau sehr gut aus und der Film ist wirklich großartig witzig gemacht. Musste sehr oft lachen bei diesem Film.
    thomas2167
    thomas2167

    User folgen 176 Follower Lies die 582 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 4. März 2013
    Lockere , leichte Rollentauschkomödie mit einigen netten Schmunzlern. Hauptdarsteller Matthias Schweighöfer überzeugt total in seiner Rolle , aber auch sämtliche Nebenrollen sind top besetzt. Gelungene deutsche Unterhaltung der der eine und andere Gag mehr gutgetan hätte!
    12 User-Kritiken

    Bilder

    Aktuelles

    "Suck Me Shakespeer" statt "Fack Ju Göhte": Diese Titel tragen deutsche Filme in den USA!
    NEWS - Im Kino
    Mittwoch, 13. April 2016
    Wenn es um deutsche Filmtitel für Hollywoodfilme geht, lassen sich deutsche Verleiher ja oft ganz schon absurde Dinge einfallen....
    Eindeutig zweideutig: 100 Filmtitel, hinter denen man auch Pornos vermuten könnte
    NEWS - Fotos
    Dienstag, 18. August 2015
    „Get Hard“, „Free Willy“, „Rubbeldiekatz“: Wir präsentieren euch 100 gar nicht so anzügliche Filme, deren Titel man ohne...
    20 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    • mckalla
      ;-) Liegt das an den Deutschen dass sie keinen Humor haben? Wer kann denn bitte über sowas lachen? Ich hab den Film gesehen und muss sagen, dass es relativ wenig mit einer Komödie zu tun hat. Ich möchte gerne mal ein Experiment machen und den Leuten die über sowas herzlich lachen können gerne mal Big Bang Theory, How i met Your Mother oder ähnliche Serien zeigen und dann mal sehen was mit denen passiert. Ich glaub die Jahre in denen sie sich mit deutschen Komödien gequält haben wären dann endlich zuende. Der Film ist wirklich außerordentlich schlecht, der einzige Lichtblick war wohl Alexandra Maria Lara. Ich glaub wirklich dass man mehr bei den Avengers lachen kann als über diese sogenannte Komödie hier.. -.-
    • omexiter
      War leider sehr enttäuscht über den Film. Der Film hat eigentlich überhaupt keine Story, dafür aber sehr platte Gags. Das extrem überzogene Acting scheint beabsichtigt, aber nicht mein Fall. Ich habe jedenfalls kein einziges mal richtig lachen können ... aber ist ja alles Geschmacksache ;-)
    • Rüdiger Glass
      Fast wären wir auf Grund der doch teilweisen negativen Kritiken hier nicht ins Kino gegangen, waren heute doch und sind immer noch begeistert. weil köstlich amüsiert. Nicht nur komische Szenen und Dialoge auch interessante Bilder wie z.B. 3 Dixie-Toiletten nebeneinander mit den Beschriftungen oder die in diesen Szenen noch nie gesehenen Zeitlupen. Klasse! Angenehmer Kontrast zu der Welle amerikanischer Kömödien.
    • Filmgünther
      "Der erfolglose Schauspieler Alexander (Matthias Schweighöfer) konnte endlich wieder eine gute Rolle in einem Film ergattern. Unglücklicherweise musste er sich dafür einen BH ausstopfen, Pimps anziehen und als "Alexandra" ausgeben." Der Arme, er muss sich statt Schuhen Zuhälter anziehen...
    • Thorsten F.
      Ich war auf der Premiere. In meinem Kinosaal war es totenstill. Da hat keiner gelacht. Am Ende ganz matter Applaus. Der Film ist eine Totalkatastrophe. Lieblos runtergekurbelter Mist. Über die guten Kritikern auf ein paar Webseiten kann ich mich nur wundern. Jede Ludwig Erhardt Komödie aus den 50ern ist ein Meisterwerk dagegen. Selbst Keinohrhasen ist Filmkunst im Vergleich zu diesem Werk. Bei diesem Film ist alles, aber auch alles schief gegangen. Erstens das Drehbuch. Von vorn bis hinten alles zusammen geklaut, aber nicht richtig gemischt. Und dann die Musik. Eine unerträgliche Mischung aus Hollywood Konservenmusik, die man auf jeder GEMAfreien CD bekommt, und uralten Rocksongs, wie sie der WDR im Lokalfernsehen bei Berichten über die Wurstfabrikeröffnung verwendet. Die Schauspieler haben zum größten Teil offensichtlich nicht die geringste Ahnung, wen sie da überhaupt verkörpern sollen. Wir waren so froh als der Film zu Ende war! Noch nie war ich so erleichtert einen Abspann zu sehen wie bei diesem Film.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top