Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Der deutsche Freund
     Der deutsche Freund
    1. November 2012 / 1 Std. 40 Min. / Drama, Romanze, Kriegsfilm
    Von Jeanine Meerapfel
    Mit Max Riemelt, Celeste Cid, Benjamin Sadler
    Produktionsländer Argentinien, Deutschland
    Zum Trailer
    User-Wertung
    3,1 4 Wertungen - 1 Kritik
    Filmstarts
    1,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Ihre jüdischen Eltern sind nach dem Zweiten Weltkrieg aus Deutschland nach Argentinien ausgewandert, nun wächst Sulamit Löwenstein (Julieta Vetrano) in Buenos Aires in den 50er Jahren auf. Doch nicht nur Juden haben der Heimat den Rücken gekehrt, auch viele Nazis sind nach Argentinien geflohen. Nun wohnen ehemalige Peiniger und Gepeinigte Tür an Tür. So trifft Sulamit auf Friedrich Burg (Juan Francisco Rey), dessen Vater (Carlos Kaspar) ein SS-Obersturmbannführer war. Die beiden Kinder sind sich sehr sympathisch, doch Friedrich bricht mit seiner Familie, geht nach Deutschland und schließt sich der entstehenden Studentenbewegung an. Jahre später folgt ihm Sulamit (Celeste Cid), muss jedoch erkennen, dass Friedrich (Max Riemelt) aufgrund seines politischen Engagements nicht mit ihr zusammen sein will. Sie beginnt eine andere Beziehung, doch sie kann sich nicht von Friedrich lösen.
    Originaltitel

    El amigo alemán

    Verleiher Neue Visionen
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2012
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch, Spanisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Der deutsche Freund
    Der deutsche Freund (DVD)
    Neu ab 4.99 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    1,5
    enttäuschend
    Der deutsche Freund
    Von Robert Cherkowski
    In der deutschen Vergangenheitsbewältigung spielt das Kino eine zentrale Rolle – vom „Untergang" über „Sophie Scholl" bis an die Front von „Stalingrad". Dennoch ist nach inzwischen rund vier Jahrzehnten offener medialer Auseinandersetzung mit dem Dritten Reich und nach gefühlt zahllosen Dokumentationen eine gewisse Routine eingekehrt. Frische Perspektiven jenseits weihevoller Dramatik und/oder wohlmeinender Pädagogik gibt es dabei selten. Und so wird man bei der Prämisse von Jeanine Meerapfels Nachkriegsdrama „Der deutsche Freund" gleich hellhörig: Die Regisseurin berichtet von einer Kindheit und Jugend im Argentinien der Nachkriegsjahre, wo Schinder und Opfer gleichermaßen versuchten, die Verbrechen und Leiden des Krieges zu vergessen. In Südamerika untergetauchte Kriegsverbrecher gab es zwar schon in Genre-Filmen wie „Der Marathon Mann" oder „The Boys from Brazil", im deutschen Kino is...
    Die ganze Kritik lesen
    Der deutsche Freund Trailer DF 2:02
    Der deutsche Freund Trailer DF
    9404 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Max Riemelt
    Rolle: Friedrich Burg
    Celeste Cid
    Rolle: Sulamit Löwenstein
    Benjamin Sadler
    Rolle: Michael Tendler
    Julieta Vetrano
    Rolle: Sulamit Kind
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    Michael K.
    Michael K.

    User folgen 14 Follower Lies die 135 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 29. Januar 2013
    Ein subtiler und dennoch spannender und nie langweiliger Film, der nicht zuletzt eine höchst originelle Thematik beleuchtet. Im Mittelpunkt des Films steht die Beziehung der beiden Protagonisten,die auf völlig unterschiedliche Weise ihren Freiheitstraum leben wollen und dabei beide empfindlich an Grenzen stoßen. Wirklich herausragend finde ich die unterhaltsame und treffende Darstellung der 68er-Szene und des damals herrschenden ...
    Mehr erfahren
    1 User-Kritik

    Bilder

    11 Bilder

    Wissenswertes

    Aktuelles

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top