Mein FILMSTARTS
Kochen ist Chefsache
20 ähnliche Filme für "Kochen ist Chefsache"
  • Ratatouille

    Ratatouille

    3. Oktober 2007 / 1 Std. 50 Min. / Animation, Komödie, Familie
    Von Brad Bird
    Mit Axel Malzacher, Donald Arthur, Stefan Günther
    In "Ratatouille" dreht sich alles um Remy (Stimme: Patton Oswalt), eine französische Ratte. Sie ist anders als ihre Artgenossen: Statt Müll zu fressen träumt sie davon, ein berühmter Chefkoch zu werden. Sie schätzt gutes Essen und ist ständig auf der Suche nach erlesenen Zutaten. Bei einer von Remys kulinarischer Erkundungsreisen geht jedoch etwas ganz gehörig schief - plötzlich muss Remys kompletter Ratten-Clan die Flucht vor einer schießwütigen Oma antreten. In der Kanalisation verlieren sich Remy und seine Familie, fortan muss sich der unverstandene Rattenkoch alleine durchschlagen. Doch Remy hat Glück im Unglück: Als er an die Oberfläche zurückkehrt, erwartet ihn nicht nur ein atemberaubendes Paris-Panorama, er steht auch noch direkt vor dem Restaurant seines verstorbenen Meisterkoch-Idols Gusteau. Bei einem ersten Blick in die Sterneküche muss Remy mit ansehen, wie der tollpatschige Küchenjunge Linguini (Lou Romano) die köchelnde Suppe ruiniert. Natürlich kann Feinschmecker Remy diesen Fauxpas nicht einfach so geschehen lassen, stürzt sich mutig in den Küchentrubel und rettet mit ein paar raffiniert kombinierten Gewürzen das versaute Gebräu. Als die Suppe von den Gästen überragend angenommen wird, schmeißt Küchenchef Skinner (Ian Holm) Linguini entgegen seinen ursprünglichen Plänen doch nicht in hohem Bogen hinaus, sondern befördert ihn stattdessen sogar zum Koch. Das Problem ist nur, dass Linguini vom Kochen nicht die geringste Ahnung hat. Also hecken der ehemalige Küchenjunge und die kochende Ratte einen Plan aus, wie Remy seine Künste auch weiterhin einsetzen kann, ohne aufzufallen...
    Pressekritiken
    4,8
    User-Wertung
    4,2
    Filmstarts
    5,0
  • Willkommen bei den Sch'tis

    Willkommen bei den Sch'tis

    30. Oktober 2008 / 1 Std. 46 Min. / Komödie
    Von Dany Boon
    Mit Kad Merad, Dany Boon, Zoé Félix
    Der Postfilialeleiter Philippe Abrams (Kad Merad) bemüht sich um Versetzung an die sonnige Cote d'Azur. Der Grund: Er will seine launische Ehefrau Julie (Zoé Félix) aufheitern. Dank der Bemühungen seines Freundes Jean (Stephane Freiss) gelingt es ihm beinahe, die begehrte Stelle zu ergattern, doch ein Konkurrent erweist sich als behindert und wird daher bevorzugt. Bei der nächsten Bewerbung möchte Philippe nicht erneut leer ausgehen und gibt sich trotz großen Bedenken seitens Jeans als Rollstuhlfahrer aus. Prompt wird er bei einer routinemäßigen Kontrolle der Behörden als skrupelloser Betrüger entlarvt und in den ungeliebten Norden Frankreichs strafversetzt - eine Region, über die man sich im Süden oft wahre Horrorgeschichten erzählt...
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    4,0
  • Entre les Bras - 3 Sterne. 2 Generationen. 1 Küche.

    Entre les Bras - 3 Sterne. 2 Generationen. 1 Küche.

    9. August 2012 / 1 Std. 30 Min. / Dokumentation
    Von Paul Lacoste
    Mit -
    Der weltbekannte Küchenchef und Sternekoch Michel Bras übergibt seinem Sohn Sébastien ein Restaurant in der französischen Region Aubrac. Sébastien hat 15 Jahre für seinen Vater gearbeitet, nun steht der Generationswechsel im Gasthaus an und wird von den Beteiligten sehr unterschiedlich, aber dennoch als einschneidendes Erlebnis wahrgenommen. Filmemacher Paul Lacoste bietet in dieser Dokumentation einen Einblick in eine Familie, die sich seit mehreren Generationen der Haute Cuisine verpflichtet hat, zeichnet deren bemerkenswertes Portrait und rückt gleichzeitig die malerische, hügelige Region im französischen Zentralmassiv als dritte Hauptfigur ins Licht der Aufmerksamkeit.
    Pressekritiken
    4,3
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    4,0
  • Die Köchin und der Präsident

    Die Köchin und der Präsident

    20. Dezember 2012 / 1 Std. 35 Min. / Komödie
    Von Christian Vincent
    Mit Catherine Frot, Jean d'Ormesson, Hippolyte Girardot
    Hortense Laboire (Catherine Frot) wird völlig überraschend gefragt, ob sie fortan den französischen Präsidenten Francois Mitterand (Jean D'ormesson) bekochen möchte. Die bodenständige Köchin aus einem französischem Provinznest zieht dankbar in den Elysée-Palast ein und wirbelt die steife Männergesellschaft kräftig durcheinander. Ihre französische Hausmannskost versetzt den Präsidenten zurück in längst vergessene Zeiten. Die kulinarischen Köstlichkeiten locken ihn sogar des Nachts in die Küche von Hortense Laboire. Doch die Köchin eckt mit ihrer unkonventionellen Art auch an und wird schließlich vor die Wahl gestellt, sich entweder besser an die Etikette anzupassen oder aber den Job aufzugeben und dem Präsidenten und dem Elysée-Palast den Rücken zu kehren. Basiert auf einer wahren Geschichte.
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    2,5
  • Julie & Julia

    Julie & Julia

    3. September 2009 / 2 Std. 03 Min. / Komödie, Romanze, Drama
    Von Nora Ephron
    Mit Meryl Streep, Amy Adams, Stanley Tucci
    Aus Langeweile sucht sich Julia (Meryl Streep) für die Zeit, in der ihr Diplomaten-Gatte Paul (Stanley Tucci) arbeitet, eine Beschäftigung. Ein Kochkurs soll es sein. Offen für Neues lernt Julia alle Tricks der Kochkunst. Blöd nur, dass es im Frankreich des Jahres 1948 kein Kochbuch in englischer Sprache gibt. Als Julia die beiden einheimischen Köchinnen Simone (Linda Edmond) und Louisette (Helen Carey) kennenlernt, tun sich die drei zusammen, um amerikanischen Hausfrauen die Kunst der französischen Küche nahezubringen.Zeitsprung ins Jahr 2002, wo "Mastering the Art of French Cooking" längst zum Standardwerk der kulinarischen Literatur avanciert ist. Für die verhinderte New Yorker Autorin Julie Powell (Amy Adams) in der Lebenskrise wird das Buch zum Rettungsanker: Julie nimmt sich vor, innerhalb eines Jahres alle 524 Rezepte von Childs Küchen-Bibel zuzubereiten und darüber einen Blog zu führen. Ehemann Eric (Chris Messina) soll testen...
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,5
    Filmstarts
    3,5
  • El Bulli: Cooking in Progress

    El Bulli: Cooking in Progress

    15. September 2011 / 1 Std. 48 Min. / Dokumentation
    Von Gereon Wetzel
    Mit Ferran Adriá, Oriol Castro, Eduard Xatruch
    Ferran Adrià, 3-Sternekoch in dem immer gut gefüllten Restaurant "El Bulli", liebt es seine Gäste zu verwöhnen und immer neue Kreationen zu entwickeln. Jedes Jahr wird das Restaurant aber für sechs Monate geschlossen. In dieser Zeit zieht sich Adrià in sein Kochlabor in Barcelona zurück und erschafft ein neues Menü. Der Dokumentarfilm begleitet den Superstar unter den Köchen ein Jahr lang.
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,1
  • Väter und andere Katastrophen

    Väter und andere Katastrophen

    3. Mai 2012 / 1 Std. 39 Min. / Komödie
    Von Martin Valente
    Mit Gérard Jugnot, François Berléand, Olivia Ruiz
    Chloé (Olivia Ruiz) ist glücklich verliebt. In Kürze wird sie ihren Traummann Stephen (Jamie Bamber) sogar heiraten. Sie hat jedoch ein Problem: Sie weiß nicht, wer ihr Vater ist. Wer soll sie also zum Traualtar führen? Immerhin kann sie die Auswahl auf zwei Personen begrenzen. Auf der einen Seite steht der spießige Bernard (François Berléand), der zu allem Überfluss auch noch an Zwangshandlungen leidet. Auf der anderen Seite steht der Kleinbetrüger Gustave (Gérard Jugnot), der alles einsteckt was er in die Finger bekommt und auch kein Gläschen Wein ungetrunken lassen kann. Auch wenn beide Kandidaten nicht ihren Wünschen entsprechen, muss sie doch den richtigen Vater finden, um ihre Traumhochzeit wie geplant durchführen zu können.
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    3,0
  • Der perfekte Ex

    Der perfekte Ex

    29. März 2012 / 1 Std. 48 Min. / Komödie
    Von Mark Mylod
    Mit Anna Faris, Chris Evans, Ari Graynor
    Glaubt man einem Zeitungsartikel, so hat eine Frau im Leben durchschnittlisch 10,5 Sexualpartner. Ally Darling (Anna Faris), die schon seit längerem auf der Suche nach der großen Liebe ist, liegt mit insgesamt 20 Sexpartnern weit über diesem Durchschnitt. War der Mann ihrer Träume vielleicht schon dabei, ohne dass sie es gemerkt hat? Ally tut sich mit ihrem gutaussehenden Nachbarn zusammen, um genau das heraus zu finden. Es beginnt eine Reise in ihre Beziehungsvergangenheit, mit allerlei peinlichen Wiederbegegnungen ...
    Pressekritiken
    2,2
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    1,5
  • Asterix & Obelix - Im Auftrag Ihrer Majestät

    Asterix & Obelix - Im Auftrag Ihrer Majestät

    18. Oktober 2012 / 1 Std. 49 Min. / Komödie, Abenteuer
    Von Laurent Tirard
    Mit Gérard Depardieu, Edouard Baer, Guillaume Gallienne
    Beim Teutates! Die beliebten Comic-Helden erleben ihr erstes 3D-Kinoabenteuer. Nachdem der römische Imperator Julius Cäsar (Fabrice Luchini) es leid geworden ist, seine Truppen an das Dorf der Unbeugsamen zu verheizen, begibt er sich auf einen Feldzug nach Britannien. Die Königin der Briten (Catherine Deneuve) sendet daraufhin ihren Berater Teefax (Guillaume Gallienne) nach Gallien um Hilfe zu holen. Dort lässt man sich nicht lange bitten: Asterix, Obelix (Gérard Depardieu) und Idefix machen sich mit einem Fass Zaubertrank auf, um den Freunden unter die Arme zu greifen und sich endlich mal wieder eine zünftige Keilerei mit den Römern zu liefern. Der einzige Wermutstropfen: Der verwöhnte Neffe (Vincent Lacoste) von Dorfhäuptling Majestix soll sie begleiten und wird prompt von kriegerischen Normannen entführt. Eine wilde Verfolgungsjagd beginnt.
    Pressekritiken
    2,5
    User-Wertung
    2,7
    Filmstarts
    3,0
  • Mr. Bean macht Ferien

    Mr. Bean macht Ferien

    29. März 2007 / 1 Std. 29 Min. / Komödie
    Von Steve Bendelack
    Mit Rowan Atkinson, Willem Dafoe, Emma de Caunes
    Als glücklicher Gewinner einer Kirchenverlosung reist Mr. Bean (Rowan Atkinson) an die Côtes d‘Azur zur Filmprominenz nach Cannes. Die erste Station der Reise ist Paris, wo der trottelige Anzugträger nicht nur eine Schneise der Verwüstung hinter sich zurück lässt, sondern durch einen dummen Zufall auch einen russischen Jungen (Max Baldry) von seinem Vater trennt. Daraufhin versucht der sanftmütige Brite, den Kleinen zu seiner Familie zurück zu bringen. Dass der Junge der Sohn eines bekannten russischen Regisseurs ist, der Bean der Entführung bezichtigt und ihn somit auf die polizeiliche Fahndungsliste setzt, stört den eigenwilligen Engländer nicht im geringsten. Zusammen mit seinem neuen kleinen Freund macht er sich auf, um Südfrankreich gehörig aufzumischen. Dabei tritt er in jedes Fettnäpfchen, das sich ihm bietet. Der ambitionierte Arthouse-Regisseur Carson Clay (Willem Dafoe) z. B. muss sich dank Bean schon bald Sorge um die weitere Einhaltung seines Drehplans machen...
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    2,6
    Filmstarts
    1,5
  • Mademoiselle Populaire

    Mademoiselle Populaire

    11. April 2013 / 1 Std. 51 Min. / Komödie
    Von Regis Roinsard
    Mit Romain Duris, Déborah François, Bérénice Bejo
    Frankreich Ende der 50er Jahre. Die junge Rose (Déborah François) ist frisch verlobt und soll demnächst ihr neues Leben als Ehe- und Hausfrau antreten. Doch sie will ihren eigenen Weg gehen und wird darum Sekretärin in einem Versicherungsbüro. Dort trifft sie auf ihren neuen Chef und Eigentümer des Büros, Louis Richard (Romain Duris). Zunächst scheint es so, als wäre Roses Karriere zu Ende noch bevor sie richtig begonnen hat. Doch dann stellt Richard ein bemerkenswertes und sehr nützliches Talent an Rose fest: Sie verfügt über bemerkenswerte Fähigkeiten auf der Schreibmaschine, denn das Tippen geht dem jungen Mädchen besonders schnell, um nicht zu sagen rasant von der Hand. Richard kommt auf die Idee, sie zu einem Schreibwettbewerb anzumelden. Er motiviert sie, indem er ihr einen festen Job verspricht, sollte sie gewinnen. Um Rose vorzubereiten, verbringt er jede Menge Zeit mit ihr…
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    3,5
  • Und nebenbei das große Glück

    Und nebenbei das große Glück

    20. September 2012 / 1 Std. 50 Min. / Komödie, Romanze
    Von James Huth
    Mit Sophie Marceau, Gad Elmaleh, Maurice Barthélémy
    Sasha (Gad Elmaleh) ist ein unbeschwerter Mittvierziger und ist mit seinem Leben eigentlich vollkommen zufrieden. Er hat gute Freunde, er liebt sein Klavier und vor allem steht er auf Parties und ständig wechselnde Bett-Bekanntschaften. Nachts spielt er in einem Jazz-Club und ist somit ständig in Kontakt mit hübschen Frauen. Er lebt für den Moment und ist keiner, mit dem langfristig zu planen ist. Er braucht keinen Wecker, keine feste Beziehung und muss keine Steuern zahlen. Charlotte (Sophie Marceau) hat drei Kinder, zwei Ehen hinter sich und muss hart arbeiten, um die kleine Familie über Wasser zu halten. Eigentlich ist in ihrem Leben momentan kein Platz für eine ernsthafte Beziehung, ganz im Gegenteil. Die beiden haben auch nichts gemeinsam - und doch scheinen sie füreinander bestimmt zu sein.
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    2,0
  • Die Kunst zu lieben

    Die Kunst zu lieben

    17. Mai 2012 / 1 Std. 25 Min. / Komödie
    Von Emmanuel Mouret
    Mit François Cluzet, Julie Depardieu, Ariane Ascaride
    In dem Moment, wo wir uns verlieben, ertönt in unserem Kopf eine ganz spezielle Musik. Genau die Gabe, diese besondere Musik bei seinen Zuhörerinnen auszulösen, besitzt ein Pariser Pianist, auch wenn er selbst sie noch nie gehört hat. Doch eines Tages erfährt der junge Mann, dass er todkrank ist. Und wenige Tage vor seinem Tod, als er einen Spaziergang im Wald macht, hört er endlich die Musik. Neben dem Pianisten begegnen wir etwa Isabelle (Julie Depardieu), eine schüchterne Buchhändlerin Mitte 30, die seit einem Jahr keinen Sex mehr gehabt hat. Ihre Freundin Zoe (Pascale Arbillot) will ihr helfen und bietet ihr deshalb an, ihr ihren Freund "auszuleihen", damit Isabelle lernt, das Leben wieder zu geniessen. Und da wäre noch Achille (François Cluzet), der seiner frisch eingezogenen Nachbarin immer wieder Avancen macht, welche von dieser je nach Tageslaune begrüsst oder abgewiesen werden. All diese Geschichten haben dabei eins gemein: Sie handeln von Menschen, die in Paris leben und auf der Suche nach der großen Liebe und/oder Sex sind.
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    3,5
  • Abgedreht

    Abgedreht

    3. April 2008 / 1 Std. 34 Min. / Komödie
    Von Michel Gondry
    Mit Jack Black, Yasiin Bey, Danny Glover
    Durch einen Unfall löscht der vertrottelte Jerry (Jack Black) versehentlich alle Kassetten in der Videothek seines Freundes Mike (Mos Def). Ist auch wirklich blöd, dass der Besitzer (Danny Glover) die Einführung der DVD verschlafen hat! Doch Jerry und Mike haben eine zündende Idee: für eine Kundin, die unbedingt Ghostbusters sehen möchte, drehen sie den Film kurzerhand einfach selbst nach! Wider Erwarten steigt wenig später die Nachfrage nach den Bändern - nun müssen neue Filme produziert werden. Zusammen mit den Bewohnern des Viertels drehen die beiden Filmfans ihre eigenen, trashigen Versionen von zahlreichen Klassikern nach. Über Nacht werden sie zu den Stars der Nachbarschaft und hauchen nicht nur der alten Videothek neues Leben ein. Das trifft sich gut, denn die Behörden wollen den alten Laden abreißen, sofern er nicht bald renoviert wird...
    Pressekritiken
    3,6
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    4,0
  • Die Fee

    Die Fee

    6. September 2012 / 1 Std. 33 Min. / Komödie, Drama
    Von Dominique Abel, Fiona Gordon, Bruno Romy
    Mit Dominique Abel, Fiona Gordon, Bruno Romy
    Dom (Dominique Abel) arbeitet als Nachtwächter in einem kleinen Hotel in Havre und auf dem Weg zur Arbeit reißt ihm im strömenden Regen die Kette von seinem alten Fahrrad. Wenig später kommt eine anmutige Frau (Fiona Gordon) barfuß und ohne Koffer in sein Hotel und stellt sich als Fiona vor. Sie behauptet, eine Fee zu sein und gewährt ihm drei Wünsche, von denen Tom gleich zwei einlöst. Am nächsten Tag sind diese zwei Wünsche erfüllt, Fiona liefert einen brandneuen Motorroller mit unendlichem Vorrat an Benzin. Als Dom nun für seinen dritten Wunsch bereit ist, muss ihn die Fee jedoch verlassen und in eine psychatrische Anstalt zurückkehren. Fortan setzt der liebskranke Nachtwächter alles daran, die Frau seiner Träume wiederzusehen und beschließt, Fiona aus ihrem "Gefängnis" zu befreien. Doch diese hat einige Tricks in petto, um zu testen, wie ernst es Dom mit seiner Zuneigung meint.
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,5
  • Die Tuschs - Mit Carracho nach Monaco!

    Die Tuschs - Mit Carracho nach Monaco!

    5. Juli 2012 / 1 Std. 35 Min. / Komödie
    Von Olivier Baroux
    Mit Jean-Paul Rouve, Isabelle Nanty, Claire Nadeau
    Die Familie Tusch ist in der kleinen Provinzstadt Bouzolles bekannt wie ein bunter Hund. Vater Jeff (Jean-Paul Rouve), Mutter Cathy (Isabelle Nanty) und ihre drei Kinder sind arm, vielleicht auch faul, aber glücklich in ihrer kleinen Welt. Diese wird auf den Kopf gestellt, als Cathy in der "Eurolotterie" gewinnt. Auf einen Schlag sind die Tuschs reich, verdammt reich, um genau zu sein sind sie nun Besitzer von stolzen 100.000.000 Euro.Diese Summe ist Anlass genug für die Familie ihr Leben zu ändern. Als erstes entschließen sie sich aus der Provinz heraus und ins weltmännische Monaco zu ziehen. Dort angekommen, bedarf es natürlich einiger Anstrengungen, sich an die Gepflogenheiten der örtlichen Anwohner zu gewöhnen … Oder die Ortsansässigen den Eigenheiten der Tuschs anzupassen. Und so wirbelt diese proletarische, aber glückliche Familie im gediegenen Monaco eine ganze Menge Staub auf und stört mit ihrer "Einer für Alle und Alle für Einen"–Mentalität gehörig die Ruhe der gutbetuchten Bevölkerung.
    User-Wertung
    2,9
  • Der kleine Haustyrann

    Der kleine Haustyrann

    7. April 2011 / 1 Std. 25 Min. / Komödie
    Von Claude Berri, François Dupeyron
    Mit Mathilde Seigner, Alain Chabat, Fanny Ardant
    Zu ihrem fünften Jahrestag schenkt Jean Pierre (Alain Chabat ) seiner Angebeteten Nathalie (Mathilde Seigner) einen süßen Französische Bulldoggen Welpen. Nathalie ist von dem Geschenk begeistert und nennt den Kleinen „Trésor“, Schätzchen. Während Frauchen und der kleine Unruhestifter ein immer engeres Band knüpfen, bereut Jean Pierre sein Geschenk schon bald. Tresor stellt nicht nur die Wohnung auf den Kopf, das schnarchende und pupsende Fellknäul beschließt schon schnell, dass das Ehebett sein Revier ist. Im Takt, den der neue Rudelführer vorgibt, geht es schon bald in der Beziehung von Jean Pierre und Nathalie drunter und drüber.
    User-Wertung
    3,0
  • Kindsköpfe

    Kindsköpfe

    5. August 2010 / 1 Std. 42 Min. / Komödie
    Von Dennis Dugan
    Mit Adam Sandler, Kevin James, Chris Rock
    Fünf alte Freunde und ehemalige Sportkameraden (Adam Sandler, Kevin James, Chris Rock, Rob Schneider und David Spade) treffen sich nach vielen Jahren wieder, um ihrem verstorbenen Basketball-Trainer aus Kindheitstagen die letzte Ehre zu erweisen. Zusammen mit ihren Ehefrauen (Salma Hayek, Maria Bello, Maya Rudolph) und Kindern verbringen sie das lange Feiertagswochenende rund um den 4. Juli in dem Haus am See, wo sie vor langer Zeit einmal ihre Meisterschaft gefeiert haben. Die Freunde versuchen, den gleichen Quatsch anzustellen wie früher - und stellen fest, dass Älterwerden nicht automatisch auch Erwachsenwerden bedeutet...
    Pressekritiken
    2,3
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,5
  • Was passiert, wenn's passiert ist

    Was passiert, wenn's passiert ist

    16. August 2012 / 1 Std. 50 Min. / Komödie, Drama, Romanze
    Von Kirk Jones (II)
    Mit Cameron Diaz, Jennifer Lopez, Elizabeth Banks
    Die prominente Fitness-Trainerin Jules (Cameron Diaz) und der Tanz-Show-Star Evan (Matthew Morrison), die babyverrückte Advokatin und Autorin Wendy (Elizabeth Banks), ihr Ehemann Gary (Ben Falcone) und dessen Vater Ramsey (Dennis Quaid) sowie Fotografin Holly (Jennifer Lopez) und ihr Ehemann Alex (Rodrigo Santoro) haben alle etwas gemeinsam. Alle verbindet, dass sie vor der größten Herausforderung ihres Lebens stehen: Sie werden Eltern. Jeder von ihnen entwickelt dabei seine ganz eigene Methode, um sich auf die Elternrolle vorzubereiten. So finden beispielsweise Jules und Evan bald heraus, dass ihr Prominenten-Dasein gegen die Herausforderungen, die mit einer Schwangerschaft und dem Leben in einer Familie einhergehen, nicht mithalten kann. Die besserwisserische Autorin Wendy bekommt ihre eigene Medizin zu schmecken, als die Schwangerschaftshormone in ihrem Körper wüten. Währenddessen muss sich ihr Ehemann Gary mit seinem Vater Ramsey auseinandersetzen und hat damit zu kämpfen, von dessen Dominanz nicht an die Wand gespielt zu werden. Garys Vater indes erwartet selber Zwillinge mit seiner Frau Skyler (Brooklyn Decker), die viel jünger ist als er. Holly wiederum ist bereit, die Welt zu bereisen und ein Kind zu adoptieren. Ihr Ehemann Alex ist sich dieser Sache allerdings gar nicht so sicher. Um mit seiner Unentschlossenheit zurecht zu kommen, schließt er sich der Selbsthilfegruppe „Dudes-Club“ an.
    Pressekritiken
    2,5
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    2,0
  • Madagascar 3: Flucht durch Europa

    Madagascar 3: Flucht durch Europa

    2. Oktober 2012 / 1 Std. 33 Min. / Animation, Abenteuer, Komödie
    Von Eric Darnell, Tom McGrath, Conrad Vernon
    Mit Ben Stiller, Chris Rock, David Schwimmer
    Der Löwe Alex (Ben Stiller), das Zebra Marty (Chris Rock), die Giraffe Melman (David Schwimmer) und das Nilpferd Gloria (Jada Pinkett Smith) wollen wieder zurück in ihre wahre Heimat Big Apple New York, nachdem sie nach Afrika geflüchtet sind und dort einige Zeit verbracht haben. Im Vertrauen auf das technische Verständnis der Affen entwickeln die Freunde einen Plan, der dann gründlich schiefgeht und wegen dem sie in Monaco stranden. Dort treffen sie auf die Pinguine sowie den dreizehnten Lemurenkönig Julien (Sacha Baron Cohen) und sorgen zusammen in einem Casino in Monte Carlo für mächtig Aufregung. Vor der Großwildjägerin (Frances McDormand) auf der Flucht quer durch Europa, schließen sie sich zu Tarnungszwecken einem Wanderzirkus an, um heimlich wieder zurück in den Zoo New Yorks zu kommen. Angeführt vom ehrwürdigen Tiger Vitaly (Bryan Cranston), hat der auf Tierattraktionen fokussierte Zirkus allerdings schon bessere Tage erlebt. Nach ihrer Reise durch mehrere europäische Städte endet die Tour schließlich im Herzen der englischen Metropole London, wo die Crew zum letzten Mal ihr märchenhaftes Zirkuszelt aufschlägt. Alex, Marty, Gloria und Melman wollen, dass der letzte Auftritt etwas ganz Besonderes wird. Und so helfen sie Vitaly, dem Jaguar Gia (Jessica Chastain) und dem Seelöwen Stefano (Martin Short) dabei, ihre Leidenschaft für die Show wiederzuentdecken und erfinden eine völlig neue Art der Zirkusperfomance...
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    3,9
    Filmstarts
    3,0
Back to Top