Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    7 Psychos
    Durchschnitts-Wertung
    3,9
    533 Wertungen - 65 Kritiken
    Verteilung von 65 Kritiken per note
    4 Kritiken
    33 Kritiken
    12 Kritiken
    7 Kritiken
    5 Kritiken
    4 Kritiken
    Deine Meinung zu 7 Psychos ?

    65 User-Kritiken

    horrispeemactitty
    horrispeemactitty

    User folgen 44 Follower Lies die 221 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 30. März 2013
    Endlich seit langem mal wieder eine gute Komödie mit super Aufgebot an Schauspielern! Ich bin eh ein großer Fan von Christopher Walken, Colin Farrell und Woody Harrelson und hab mich echt auf den Film gefreut! Wurde auch nicht enttäuscht. Zum Film will ich nicht viel sagen, eigentlich ist es das beste sich einfach anzugucken. Der Film ist oft nicht gerade spannend, aber überzeugt einfach aufgrund seiner Dialoge und Komik. Jeder überzeugt hier in seiner Rolle und für die die ein bisschen Gewalt brauchen, Blut spritzt auch desöfteren. Alles in allem eine super Komödie! 8/10
    Grand
    Grand

    User folgen 1 Follower Lies die 7 Kritiken

    0,5
    Veröffentlicht am 10. Dezember 2012
    Ich weiß ja nicht welchen Film der Filmstartskritiker gesehen hat, aber dieser Müll hat kaum mehr als 1 Punkt verdient. Null Gags, null Witz, null Hirn. Der Film bricht mit Konventionen. WOW. Wenn das mal nicht ein vermeintliches Qualitätsmerkmal ist. Dass ich net lache. Der Film bricht mit sich selbst. Das ist kein Film, sondern eine Zumutung. Seit "Be Cool" das erste Mal, dass ich im Kino auf das Ende eines Films hin gebetet habe. Und es ist eine unglaubliche Anmaßung Vergleiche mit Pulp Fiction auch nur annähernd in Erwägung zu ziehen. Da habt ihr schön die Werbetrommel gerührt Filmstarts, und ich bin drauf reingefallen. Peinlich.
    Martin D.
    Martin D.

    User folgen 1 Follower Lies die 62 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 16. Januar 2014
    Originelle Komödie mit Top-Schauspielern, die aber im Verlauf etwas an Fahrt verliert.
    Jimmy v
    Jimmy v

    User folgen 169 Follower Lies die 506 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 6. Mai 2013
    Ein wenig Spannungsmangel und die doch etwas zu kargen Frauenrollen (aber auch das ist ja ein Metaebenen-Streich!), sind vielleicht die einzigen kleinen Mängel in "7 Psychos". Ansonsten ist der Film verdammt genial geraten, verdammt genial! Ich habe ordentlich gelacht und wurde nicht enttäuscht. Insbesondere Sam Rockwell als die eigentliche Hauptfigur sticht hier famos heraus. Er hat den Film völlig im Griff und schafft es, wenn nötig, jeden an die Wand zu spielen. Das fällt im Sinne des Ganzen jedoch nicht so auf, nicht negativ auf. Daher umso besser! Ich bin sehr zufrieden gewesen. Der Humor stimmt, aber eben auch diese geschickten Metaebenen, die angesprochen werden, machen den Film genial.
    Zach Braff
    Zach Braff

    User folgen 144 Follower Lies die 358 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 18. April 2013
    Absolut schräge Gangster-Komödie mit Top-Besetzung! Die Schauspieler sind echt klasse, die Atmosphäre stimmt und die Gags sitzen. Herrlicher schwarzer Humor. Das Ende fand ich auch sehr gelungen. Insgesamt sehr stimmiges Konzept!
    Max H.
    Max H.

    User folgen 52 Follower Lies die 153 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 12. Januar 2013
    "Brügge sehen... und sterben?!" gehört wirklich zu meinen absoluten Lieblingsfilmen. Die Kombination aus Thriller und schwarzem Humor avancierte aber auch allgemein zu einem absoluten Kultklassiker. Nun schreitet der Ire zu seinem zweiten Streich und schon wieder fließt massenhaft Blut und böse Komik. Allerdings lässt McDonagh soviel filmische Selbstverständlichkeiten und Automatismen vermissen, dass man sich beim Endprodukt die Augen reibt und fragt, wie daraus ein dermaßen abgedreht, geiler Mix entstehen konnte. Der Film wird seinem Titel vollstens gerecht. Keiner der Figuren ist normal, zumindest die, die im Vordergrund stehen und die, die wenigstens noch einen Hauch von Normalität oder Vernunft besitzen werden ironischerweise schnell beseitigt. Im Mittelpunkt steht Colin Farrell als erfolgloser Drehbuchautor und gerade da hat der Film seinen besonderen Coup. Filmische Realität und sein Drehbuch verschwimmen in einem verwirrenden Mix, der immer wieder für surreal aberwitzige Wendungen sorgt. Tatsächlich lassen sich einige filmische Querverweise auf Westernfilme oder auch auf im Vorraus bennanten "Pulp Fiction" finden, trotzdem beweist der Film seine eigene Qualität. Was anfangs noch zumindest einen Rahmen hat, sich aber nichtsdestotrotz merkwürdig anmutet, verliert nach der Hälfte alle Konventionen und das macht gerade so ungeheuer Spaß. McDonagh lässt den Durchgeknallten und seinen sarkastischen Untertönen freien Lauf. Denn der etwas eigene Regisseur darf auf einen großartig spielenden Cast bauen: Colin Farrell spielt seine Rolle mit seinem, schon aus "Brügge" bekannten, depressiv, lässigen Stil. Dennoch stechen Walken und Sam Rockwell aus dem Dreiergespann eher heraus. Vor allem Walken balanciert spielend auf der Grenze zwischen Gefühl und Wahnsinn, sein Spiel wird von Szene zu Szene undurchsichtig und ich wage zu behaupten, selbst gegen Ende sind nicht alle seiner Absichten völlig verständlich. Woody Harrelson kennt sich ja bereits bestens aus, auf dem Gebiet der Verschrobenheit, sein Spiel nimmt man nach zahlreichen aberwitzigen Rollen wie "Zombieland" und "Natural Born Killer" schon als selbstverständlich hin, trotzdem sollte seine Leistung immer wieder honoriert werden. Dennoch stiehlt Sam Rockwell allen die Show. Er ist durchgeknallt, teils wieder liebenswürdig, ein wenig verblödet und naiv, dann aber auch blutrünstig. Er ist ein perfider, aber dennoch sympathischer Psychopath und zeichnet das Gesamtwerk gerade durch seine Figur aus, der schwarze Humor und die Extravaganz gipfeln in seiner schauspielerischen Leistung. Auch Tom Wait's Figur sollte noch erwähnenswert sein, man kann seine Rolle schwer einschätzen und hat mit ihm immer einen Unsicherheitsfaktor, auch für das Publikum bleibt seine Rolle mystisch und deswegen so unberechenbar. Er ist es auch, der dann in den Off – Credits für einen brüllend komischen Schlusspunkt sorgt. Fazit: Die auftretenen Rollen kennzeichnen die vielen verschiedenen Facetten, die einen Psychopathen ausmachen können. Und das vereint Regisseur McDonagh so formidabel, wie verrückt, schwarzhumorig und blutig, dass ich "7 Psychos" jetzt schon eine Kultklassikergarantie ausschreibe.
    Angelo D.
    Angelo D.

    User folgen 39 Follower Lies die 236 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 13. November 2013
    Durchgeknallte Freaks der Extraklasse. "7 Psychos" handelt, wie der Name schon sagt, von einem Haufen Verrückter Psychos. Die Schauspieler sind überragend und einer ist verrückter als der andere. Die Story ist grandios erzählt, keineswegs langweilig und bietet einiges an Überraschungen. Fazit: Kultiger streifen mit Topbesetzung und voll von verrückten Ideen... Muss man gesehen haben!
    Kino:
    Anonymer User
    3,0
    Veröffentlicht am 17. März 2018
    In Teilen amüsanter, insgesamt aber unkoordinierter Film, der zwar mit der Zusammenhanglosigkeit seiner Szenen bewusst und oft auch gekonnt kokettiert, der diesen Mangel aber nur bedingt mit komplexen Charakteren wieder ausgleichen kann.
    schonwer
    schonwer

    User folgen 344 Follower Lies die 728 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 26. Februar 2018
    "7 Psychos" hat mich sehr enttäuscht. Der Film hat viel weniger Raffinesse als "Brügge sehen... und sterben?" und ist bei weitem nicht so tiefgehend und lustig. Denn der Film hat mich nicht zum lachen gebracht. Ein paar Szenen waren ganz nett, es gab auch Gewaltexzesse (wenn man das magt), doch es liegt einfach in der Story. Es fehlt der rote Faden, sie fesselt nicht, die gestörten Ideen ergeben keinen bodenständigen Film, die Figuren schließt man nicht in sein Herz. Der Film wirkt wie ein Möchte-Gern-Guy-Ritchie-Film in unübersichtlich. Da hilft der namenhafte Cast nicht, auch wenn besonders Walken und Harrelson positiv hervorzuheben sind.
    thomas2167
    thomas2167

    User folgen 223 Follower Lies die 582 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 19. März 2013
    Klasse , durchgeknallter Film von Regisseur Martin McDonagh. Der Streifen , eine Mischung aus verrückter Krimi , Gangsterfilm , schwarze Komödie etc etc , besitzt jede Menge brutale Szenen aber im selben Atemzug kann man auch herzhaft lachen. Geschickte , lustige Story - perfekt umgesetzt und gespielt. Die gesamten Darsteller überzeugen absolut in den Streifen. So z.B. Colin Farrell , Christopher Walken , Sam Rockwell , Woody Harrelson etc etc. Unterhaltsamer , lustiger und brutaler Streifen = Sehenswert!
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top