Mein FILMSTARTS
    Die Bestimmung - Divergent
    Durchschnittswertung
    2,7
    9 Presse-Titel
    • Entertainment weekly
    • Chicago Sun-Times
    • Reelviews.net
    • Empire UK
    • Rolling Stone
    • Slant Magazine
    • The Guardian
    • The Guardian
    • Variety

    Achtung, jedes Magazin und jede Zeitung hat ein eigenes Bewertungssystem. Die Wertungen für diesen Pressespiegel werden auf die FILMSTARTS.de-Skala von 0.5 bis 5 Sternen umgerechnet.

    9 Presse-Kritiken

    Entertainment weekly

    Von Owen Gleiberman

    Dieser Film ist sehr unterhaltsam anzuschauen. Die Schauspieler sind jung und talentiert und die Welt ist spannend in Szene gesetzt. Gehen sie auf jeden Fall ins Kino!

    Die vollständige Kritik ist verfügbar auf Entertainment weekly

    Chicago Sun-Times

    Von Frank Scheck

    Die Stärke von Burgers Film ist, dass Nichtkenner des Buches die Story geniessen können, ohne verwirrt zu sein.

    Die vollständige Kritik ist verfügbar auf Chicago Sun-Times

    Reelviews.net

    Von James Berardinelli

    “Divergent” erzählt eine abgeschlossene Geschichte, jedoch ist es klar ein Teil von etwas Größerem, was erst in seiner Gänze endgültig bewertet werden kann. Bisher jedoch empfiehlt sich das Ganze auf jeden Fall, für alle die dieses Genre schätzen.

    Die vollständige Kritik ist verfügbar auf Reelviews.net

    Empire UK

    Von Helen O'Hara

    Schlau, roh und ein bisschen cool, ist dies ein spannender Anfang, der Lust auf mehr macht und der Cast, allen voran Woodley, lassen einen auch an der Leinwand kleben.

    Die vollständige Kritik ist verfügbar auf Empire UK

    Rolling Stone

    Von Peter Travers

    Nachdem Neil Burger große Magie mit “The Illusionist” gezaubert hat, schafft er es hier nicht, dem stupiden Script von Evan Daugherty und Vanessa Taylor etwas Gutes hinzuzufügen.

    Die vollständige Kritik ist verfügbar auf Rolling Stone

    Slant Magazine

    Von Eric Henderson

    Das Problem an der in "Divergent" entworfenen dystopischen Welt manifestiert sich durch die lebenswichtigen Entscheidungen und Entwicklungen, die die Teenager durchmachen, bevor sie überhaupt dazu bereit sind. Dadurch werden sie zu Helden, die ihre eigene biologische Natur verleugnen.

    Die vollständige Kritik ist verfügbar auf Slant Magazine

    The Guardian

    Von Peter Bradshaw

    Hier ist nichts Eigenes zu erkennen, das Ganze ist ein warmer Aufguss von "Twilight" und den "Hunger Games."

    Die vollständige Kritik ist verfügbar auf The Guardian

    The Guardian

    Von Tom Shone

    160 Minuten betrachtet man endlose Kämpfe und Übungen, in verrauchten Gegenden, die an Bill Fitzgibbons Installationen erinnern. Neil Burger versucht einen kurzweiligen Film zu inszenieren, allerdings wirkt das ganze, als sollen junge Zuschauer schon einmal auf die Aufnahmeprüfungen der Universitäten vorbereitet werden.

    Die vollständige Kritik ist verfügbar auf The Guardian

    Variety

    Von Andrew Barker

    Indem er versucht zu viele Informationen auf einmal auf den Zuschauer loszulassen, vernachlässigt Neil Burger auch wichtige filmische Mittel, wie Raumgespür und Dringlichkeit, sodass über die schwache Story kaum hinweg gesehen werden kann.

    Die vollständige Kritik ist verfügbar auf Variety
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top