Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Viel Lärm um nichts
     Viel Lärm um nichts
    24. Juli 2014 / 1 Std. 49 Min. / Komödie, Drama, Romanze
    Von Joss Whedon
    Mit Amy Acker, Alexis Denisof, Clark Gregg
    Produktionsland amerikanische
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    3,7 8 Kritiken
    User-Wertung
    2,9 12 Wertungen - 2 Kritiken
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 0 freigegeben

    Don Pedro (Reed Diamond) kehrt mit seinen Gefährten Claudio (Frank Kranz) und Benedikt (Alexis Denisof) aus dem Krieg zurück. Bei dem Empfang im Haus des Gouverneurs Leonato (Clark Gregg) verliebt sich Claudio in dessen Tochter Hero (Jillian Morgese). Claudio wirbt fortan um Hero, später wollen die beiden heiraten. Benedikt hingegen bezeichnet die Ehe lieber als Hölle, was ihn mit Leonatos Nichte Beatrice (Amy Acker) verbindet. Die beiden könnten sich niemals vorstellen, eines Tages selbst verheiratet zu sein. Sie sind sehr vornehm, leben offen und wortreich ihre Verachtung für die Liebe und die Ehe aus – und für sich gegenseitig. Doch dann schließen Leonato, Claudio und Don Pedro einen Pakt, Benedikt und Beatrice miteinander zu verkuppeln. Durch verzwickte Umstände kommt es zu einigen Überraschungen...

    Originaltitel

    Much Ado About Nothing

    Verleiher Edel:Motion
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2012
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Schwarz-Weiß
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Viel Lärm um Nichts
    Viel Lärm um Nichts (DVD)
    Neu ab 4.99 €
    Viel Lärm um Nichts
    Viel Lärm um Nichts (Blu-ray)
    Neu ab 11.99 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Viel Lärm um nichts
    Von Christoph Petersen
    Nach der monumentalen „Transformers“-Trilogie wollte Regisseur Michael Bay erst einmal einen „kleineren, intimen Film“ einschieben. Herausgekommen ist mit „Pain & Gain“ allerdings eine pompös bebilderte Amerika-Satire, die mit ihrem 25-Millionen-Dollar-Budget für die meisten Filmemacher noch immer locker als Großprojekt durchgehen würde. Einen ähnlichen Plan hatte auch Joss Whedon, nur ist er bei der Umsetzung viel radikaler zur Sache gegangen: Zwischen den Dreharbeiten zu „The Avengers“ (Budget: 220 Millionen Dollar) und „The Avengers 2: Age of Ultron“ (mindestens 250 Millionen Dollar) hat er die Shakespeare-Komödie „Viel Lärm um nichts“ verfilmt – mit einem überwiegend selbst aufgebrachten Mikro-Budget, gedreht im eigenen Haus und besetzt mit guten Bekannten. Außerdem ist der Film in Schwarz-Weiß und die Schauspieler rezitieren nicht-modernisierte Shakespeare-Originalverse. Das kli...
    Die ganze Kritik lesen
    Viel Lärm um nichts Trailer DF 1:45
    Viel Lärm um nichts Trailer DF
    4 323 Wiedergaben
    Viel Lärm um nichts Trailer (2) OV 1:46

    Interview, Making-Of oder Ausschnitt

    Fünf Sterne N°123 - Drachenzähmen leicht gemacht 2 / Viel Lärm um Nichts / The Raid 2 6:49
    Fünf Sterne N°123 - Drachenzähmen leicht gemacht 2 / Viel Lärm um Nichts / The Raid 2
    49 630 Wiedergaben
    Alle 4 Videos
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Amy Acker
    Rolle: Beatrice
    Alexis Denisof
    Rolle: Benedict
    Clark Gregg
    Rolle: Leonato
    Nathan Fillion
    Rolle: Dogberry
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 466 Follower Lies die 4 265 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 16. September 2017
    Sowas machen die Avengers also in ihrer Freizeit – so oder so ähnlich. „Avengers“ Macher Joss Whedon hat diesen Film wohl über einen Zeitraum von nicht ganz zwei Wochen in seinem eigenen Haus drehen lassen, geheim und während der eigentlichen Dreharbeiten zum ersten „Avengers“ Film. Daher ist die Besetzung wohl auch handverlesen und voller Gesichter die man aus den Werken von Wheddon kennt, von „Avengers“ über „Firefly“ bis ...
    Mehr erfahren
    Csöpi
    Csöpi

    User folgen 2 Follower Lies die 48 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 5. Juli 2017
    Der Mix aus originalgetreuem Shakespeare-Text, modernem Setting und elegantem Schwaz-Weiß-Filter ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig, aber wenn man sich darauf einlässt, funktioniert er wunderbar und man wird mit einer wundervoll gefilmten, toll gespielten und vergnüglich inszenierten Komödie belohnt - auch wenn sich hier und da einige Längen einschleichen.
    2 User-Kritiken

    Bilder

    22 Bilder

    Aktuelles

    Die FILMSTARTS-DVD-Tipps (23. bis 29. November 2014)
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Freitag, 21. November 2014
    Erster deutscher Trailer zur Shakespeare-Adaption "Viel Lärm um nichts" von "Avengers"-Regisseur Joss Whedon
    NEWS - Videos
    Dienstag, 3. Juni 2014
    Nach "The Avengers" brauchte Joss Whedon offenbar Abwechslung. Also hat er gute Bekannte zusammengetrommelt und im eigenen...
    Oscars 2014: National Board of Review kürt Spike Jonzes "Her" mit Joaquin Phoenix zum besten Film
    NEWS - Festivals & Preise
    Donnerstag, 5. Dezember 2013
    Die Award-Saison hat begonnen und es wurden bereits Preise von einigen Kritikergruppen verliehen. Nachdem die New Yorker...
    9 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top