Mein FILMSTARTS
Walesa: Man of Hope
20 ähnliche Filme für "Walesa: Man of Hope"
  • Nächster Halt: Fruitvale Station

    Nächster Halt: Fruitvale Station

    1. Mai 2014 / 1 Std. 25 Min. / Drama, Biografie
    Von Ryan Coogler
    Mit Michael B. Jordan, Melonie Diaz, Octavia Spencer
    Als der wegen Drogen- und Waffenbesitz verurteilte Oscar Grant (Michael B. Jordan) aus dem Gefängnis entlassen wird, muss er ganz von vorne anfangen: Sein Job ist weg, die Perspektive düster. Dennoch lässt sich der Metzger nicht unterkriegen und so nimmt sich der Kalifornier am Silvestermorgen 2008 vor, seine Neujahrsvorsätze ein wenig verfrüht in die Tat umzusetzen: Er will seiner Mutter Wanda (Octavia Spencer) ein besserer Sohn sein, sich seiner Freundin Sophina (Melonie Diaz) gegenüber ehrlicher verhalten und mehr Zeit mit seiner vier Jahre alten Tochter Tatiana (Ariana Neal) verbringen. Doch am Ende des Tages sind die Pläne hinfällig. Nach einer Schlägerei in einem Zug in der Fruitvale Station in seiner Heimatstadt Oakland hat Oscar ein folgenschweres Aufeinandertreffen mit Polizeibeamten…
    Pressekritiken
    3,9
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Schmetterling und Taucherglocke

    Schmetterling und Taucherglocke

    27. März 2008 / 1 Std. 52 Min. / Drama, Biografie
    Von Julian Schnabel
    Mit Mathieu Amalric, Emmanuelle Seigner, Marie-Josée Croze
    Das oberflächliche Glitzern der Modewelt hat es Jean-Dominique Baubys (Mathieu Amalric) angetan. Hübsche Frauen, schicke Autos und teure Restaurants prägen seinen Lebensstil. Im Alter von 42 Jahren ist damit Schluss, Jean-Do erleidet einen Hirnschlag. Er bekommt alles mit, was um ihn herum passiert, kann aber nur noch sein linkes Auge bewegen. Der restliche Körper ist gelähmt. Mit dem Blinzeln seines Auges diktiert er innerhalb von 14 Monaten seine Autobiografie. Dazu hält ihm die Logopädin Henriette Durand (Marie-Josée Croze) ein Alphabet vor, das die Buchstaben nach ihrer Häufigkeit in der französischen Sprache sortiert: E-S-A-R-N-T-U-L... Immer wieder werden diese Buchstaben vorgelesen, beharrlich und wie ein Gebet. Zu Beginn möchte Jean-Do einfach nur sterben, doch dann rafft er sich auf und entdeckt das Schöne am Leben. Bauby zehrt von seinen Erinnerungen, seiner Fantasie und seiner Ex-Frau Céline Desmoulins (Emmanuelle Seigner). Er kommt zu der Erkenntnis: "Als ich gesund war, war ich gar nicht lebendig. Ich war nicht da. Es war recht oberflächlich. Aber als ich zurückkam, mit dem Blickwinkel des Schmetterlings, wurde mein wahres Ich wiedergeboren."
    Pressekritiken
    4,4
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Violette

    Violette

    26. Juni 2014 / 2 Std. 19 Min. / Biografie, Drama
    Von Martin Provost
    Mit Emmanuelle Devos, Sandrine Kiberlain, Olivier Gourmet
    Die junge Violette Leduc (Emmanuelle Devos) durchlebt viel Schreckliches in ihrer Kindheit und Jugend, darunter zwei der größten Katastrophen der Menschheitsgeschichte. Den Ersten Weltkrieg muss sie als Kind ertragen, den zweiten Weltkrieg als junge Frau – jeweils hinterlassen die Wirren der Schlacht tiefe seelische Narben. Andererseits knüpft Violette in der Phase des kriegserschütterten Erwachsenwerdens Kontakte, die ihr Leben positiv prägen. Zunächst lernt sie Maurice Sachs (Olivier Py) kennen, später noch Simone de Beauvoir (Sandrine Kimberlain). Ein Buch aus der Feder Beauvoirs inspiriert Violette dazu, selbst zu schreiben. In der Folge verfasst sie sehr ehrliche und bewegende Romane, mit denen sie jedoch in der Nachkriegsgesellschaft massiv aneckt. Freizügigkeit und die Thematisierung von Homosexualität sind schließlich noch Tabus…
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Mary - Königin von Schottland

    Mary - Königin von Schottland

    20. November 2014 / 2 Std. 00 Min. / Biografie, Drama, Romanze
    Von Thomas Imbach
    Mit Camille Rutherford, Sean Biggerstaff, Aneurin Barnard
    In ihrer Jugend lebt die schottische Königin Mary Stuart (Camille Rutherford) in Frankreich. Ihr Haupt soll die französische Krone tragen, doch dann stirbt der erkrankte Gemahl und Thronfolger. Nun kehrt Mary in das mittlerweile vom Krieg erschütterte Schottland zurück. Gleichzeitig wird Elizabeth die Königin von England, die für Mary wie eine Schwester ist, der sie alles anvertrauen kann. Mary heiratet Lord Darnley (Aneurin Barnard) und gebärt einen Nachfolger. Doch die Ehe verläuft nicht glücklich und die Schottin trifft schließlich auf ihre große Liebe: den Earl of Bothwell (Sean Biggerstaff). Daraufhin lässt sie Darnley meucheln und ehelicht Bothwell. Doch die Adligen und das Volk sind von dieser Tat so entsetzt, dass sie ihr die Gefolgschaft entziehen. Bei Königin Elizabeth findet Mary auch keine Hilfe, diese lässt sie für 19 Jahre ins Gefängnis wandern und verurteilt sie schließlich zum Tode.
    Pressekritiken
    2,5
    User-Wertung
    2,9
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Howl - Das Geheul

    Howl - Das Geheul

    6. Januar 2011 / 1 Std. 24 Min. / Biografie, Drama
    Von Rob Epstein, Jeffrey Friedman
    Mit James Franco, Jon Prescott, Aaron Tveit
    San Francisco im Jahr 1957: Der Verleger Lawrence Ferlinghetti (Andrew Rogers) steht vor Gericht. Er muss Rechenschaft ablegen über das von ihm verbreitete, sittenwidrige und in höchster Eile beschlagnahmte Gedicht „Howl“. Sätze wie „who let themselves be fucked in the ass by saintly motorcyclists, and screamed with joy” sind dem Staatsanwalt (David Strathairn) ein Dorn im Auge. Die Einschätzung des literarischen Wertes der Lyrik obliegt aber weder ihm noch Verteidiger Jake Ehrlich (Jon Hamm), weswegen Literaturexperten wie den Professor David Kirk (Jeff Daniels) geladen werden. Doch dann wird das Urteil gesprochen, das niemand hat kommen sehen – und das als Urknall der Beat-Generation und der US-Untergrundkultur in die Geschichtsbücher eingehen wird. Geschrieben wurde "Howl" vom provokanten Dichter Allen Ginsberg (James Franco), der nun eine unverhoffte öffentliche Aufmerksamkeit genießt...
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Das Erste Evangelium Matthäus

    Das Erste Evangelium Matthäus

    9. April 1965 / 2 Std. 17 Min. / Drama, Historie, Biografie
    Von Pier Paolo Pasolini
    Mit Enrique Irazoqui, Margherita Caruso, Susanna Pasolini
    Das Leben Jesu anhand der Texte des Apostel Matthäus: Während der römischen Herrschaft wandert Jesus (Enrique Irazoqui) durch Israel und predigt den Weg Gottes mit Hilfe von Parabeln. Für ihn bedeutet dies: Sanftmut gegenüber Wehrlosen, wie Kindern, Armen und einsichtigen Sündern. Dabei stellt er sich entschieden gegen das jüdische Establishment. Er ist bereit höchsten Einsatz für sein Ziel zu geben. Sich selbst bezeichnet er als Sohn Gottes und den prophezeiten Messias. Während er ständig in Bewegung ist, ziehen seine Ansprachen zum Teil große Menschenmengen an, die ihn in großen Teilen auch unterstützen. Als er von den Römern festgenommen wird, ist sein Schicksal unabwendbar: Tod durch Kreuzigung. Doch drei Tage nach seinem qualvollen Tod am Kreuz steht der Sohn Gottes wieder auf!
    User-Wertung
    3,1
  • The Dance of Reality

    The Dance of Reality

    Kein Kinostart / 2 Std. 10 Min. / Biografie, Drama
    Von Alejandro Jodorowsky
    Mit Brontis Jodorowsky, Pamela Flores, Jeremias Herskovits
    Eine Autobiographie von Alejandro Jodorowsky, dem Regisseur von "El Topo" und "The Holy Mountain". Immer wieder überschreitet Jodorowsky die Grenzen der Realität seines Lebens in Chile mit fantastischen Ereignissen.
    Pressekritiken
    2,7
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Saint Laurent

    Saint Laurent

    4. Dezember 2015 / 2 Std. 37 Min. / Biografie, Drama, Romanze
    Von Bertrand Bonello
    Mit Gaspard Ulliel, Jérémie Renier, Louis Garrel
    Kurz zuvor war er noch der gefeierte Modegott, 1974 ist Yves Saint Laurent (Gaspard Ulliel) dagegen nervlich am Ende. Seine innovativen Kreationen hatten ihm jahrelang den Erfolg und das Interesse der Modewelt gesichert und als Star der Branche bekam er alles, wonach es ihn verlangte, von teurer Kunst bis hin zu Mannequins. Doch sein Leben in Saus und Braus nimmt eine abrupte Wende, als die Fachpresse ihn mit schlechten Kritiken abstraft und er daraufhin in ein tiefes Loch fällt. Mehr und mehr taucht er in die Welt von Drogen und Alkohol ab. In dieser Zeit versucht sein Manager und Lebenspartner Pierre Berge (Jeremie Renier), das Imperium von Yves Saint Laurent zusammenzuhalten. 1976 sollen die Dinge eine weitere Wende nehmen, als der französische Modeschöpfer nicht nur zu alter Stärke zurückfindet, sondern sich sogar zu einem unerhörten modischen Höhenflug aufschwingt.
    User-Wertung
    3,2
    Zum Trailer
  • Pasolini

    Pasolini

    Kein Kinostart / 1 Std. 24 Min. / Biografie, Drama
    Von Abel Ferrara
    Mit Willem Dafoe, Ninetto Davoli, Riccardo Scamarcio
    Rom, in der Nacht des 2. November 1975: Der große italienische Poet und Filmemacher Pier Paolo Pasolini (Willem Dafoe) wird ermordet. Das Symbol der Kunstbewegung, die gegen die Mächtigen kämpft, ist tot. Seine Werke waren skandalös, seine Filme wurden zensiert. Viele Leute liebten ihn, viele Leute hassten ihn. Seine letzten Stunden verbrachte er mit seiner geliebten Mutter und seinen besten Freunden. Bis er in die Nacht ging, mit seinem Alfa Romeo auf der Suche nach einem Abenteuer durch die Stadt fuhr und später an einem Strand in Ostia tot aufgefunden wurde. Eine Rekonstruktion, teilweise Realität, teilweise Traum, was in seinen letzten Stunden passierte…
    Pressekritiken
    3,2
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Caravaggio

    Caravaggio

    7. September 2006 / 1 Std. 33 Min. / Drama, Biografie
    Von Derek Jarman
    Mit Nigel Terry, Nigel Davenport, Michael Gough
    Zwanzig Jahre alt ist Derek Jarmans Künstlerbiographie „Caravaggio“; 1986 hatte der Film seine Uraufführung auf der Berlinale und erhielt einen Silbernen Bären für seine künstlerische Gestaltung. Und nun hat er mit der „Edition Salzgeber“ endlich einen deutschen Verleih gefunden – pünktlich zur ersten großen Retrospektive des letzten großen Künstlers der Renaissance, die am 9. September im Museum Kunst Palast in Düsseldorf startet. Man muss sich fragen, warum es zwei Jahrzehnte gedauert hat, bis ein auf der Berlinale ausgezeichneter Film einen Verleiher in Deutschland gefunden hat.
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Strokes of Fire

    Strokes of Fire

    Kein Kinostart / 1 Std. 57 Min. / Drama, Biografie, Historie
    Von Kwon-taek Im
    Mit Min-sik Choi, Sung-Ki Ahn, You Ho-Jeong
    Der koreanische Maler Jang Seung-up (Choi Min-sik) lebt in der Mitte des 19. Jahrhunderts und ist bei den Menschen nur unter dem Namen "Ohwon" bekannt. Aufgrund der armen Verhältnisse, aus denen Ohwon stammt, muss er sich die Möglichkeit erkämpfen, sich künstlerisch ausdrücken zu können. Denn die Materialien kann er sich zunächst nicht unbedingt leisten. Mit kreativer Willenskraft und künstlerischem Können gelingt es Ohwon, sich zu einem wichtigen Maler seiner Zeit zu entwickeln, der auch die Vermarktung der Kunst in die Hand nimmt. Er erledigt Auftragsarbeiten für zahlungskräftige Kunden, die ihn bekannt machen. Aber Ohwon strebt nach mehr. Sein künstlerischer Geist will sich nicht einzwängen lassen, sodass er mit traditionellen Techniken bricht. Darüber hinaus lässt er sich immer wieder auf spannungsreiche Beziehungen zu Frauen ein, die zwischen Exzess und Selbstzerstörung pendeln.
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Inland Empire - Eine Frau in Schwierigkeiten

    Inland Empire - Eine Frau in Schwierigkeiten

    26. April 2007 / 2 Std. 52 Min. / Thriller, Drama, Fantasy
    Von David Lynch
    Mit Laura Dern, Justin Theroux, Jeremy Irons
    Kingsley Stewart (Jeremy Irons) ist ein geschätzter Regisseur, der gerade am Remake eines Liebesdramas arbeitet. Es wurde bisher nie fertig, da beide Hauptdarsteller beim Dreh einem Mord zum Opfer fielen. Stewart engagiert nun die beiden Schauspieler Devon Berk (Justin Theroux) und Nikki Grace (Laura Dern), die sich von der Rolle ein Comeback erhoffen. Schon zu Beginn der Dreharbeiten wird klar, dass hier irgendetwas nicht stimmt und im Verlauf des Films, der sehr subjektiv aus der Perspektive Laura Derns erzählt wird, verschwimmen Realität und Fiktion, Wahn und Wirklichkeit immer mehr...
    Pressekritiken
    3,7
    User-Wertung
    3,4
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Im Namen des...

    Im Namen des...

    15. Mai 2014 / 1 Std. 42 Min. / Drama, Thriller
    Von Malgorzata Szumowska
    Mit Andrzej Chyra, Mateusz Kosciukiewicz, Lukasz Simlat
    Der gutherzige, katholische Priester Adam (Andrzej Chyra) arbeitet in einem kleinen polnischen Dorf auf dem Land. Zu einer seiner wichtigsten Aufgaben hat er die Arbeit mit Jugendlichen eines Erziehungscamps gemacht; er versucht, ihnen Perspektiven aufzuzeigen und moralische Leitfigur sowie Vorbild zu sein. Was niemand weiß: Adam ist homosexuell und fühlt sich zu dem Jugendlichen Lukasz (Mateusz Kościukiewicz) hingezogen. Während Adam tagsüber also den vorbildlichen Katholiken spielt, der die Jugendlichen vor Alkoholkonsum warnt und christliche Werte predigt, wird die Verheimlichung seiner sexuellen Neigung und die Unterdrückung seiner Gefühle mehr und mehr zu einem Problem, das ihn in nächtliche Depressionen und Alkoholismus treibt. Er kommt bei der gewaltsamen Unterdrückung seiner Sexualität und Gefühle an eine Grenze, deren Überschreitung katastrophale Konsequenzen haben könnte…
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Die Mühle und das Kreuz

    Die Mühle und das Kreuz

    24. November 2011 / 1 Std. 32 Min. / Drama, Historie
    Von Lech Majewski
    Mit Rutger Hauer, Charlotte Rampling, Michael York
    Die Kreuztragung Christi ist ein Gemälde von Pieter Bruegel dem Älteren aus dem Jahr 1564, das die Passionsgeschichte Jesu vor dem Hintergrund der spanischen Besetzung Flanderns zeigt. Doch wer sind die Figuren, die auf dem Bild zu sehen sind und wie entstand es? Im Zentrum des Geschehens stehen der Maler Bruegel (Rutger Hauer), sein Freund Nicholas Jonghelinck (Michael York) und die Jungfrau Maria (Charlotte Rampling), die mit ihren Geschichten zur Einzigartigkeit des Gemäldes beigetragen haben. Episoden aus unterschiedlichen Schicksalen- vom Leiden Christi bis zur religiösen Verfolgung im Flandern des 16. Jahrhunderts- werden nacherzählt.
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Papusza - Die Poetin der Roma

    Papusza - Die Poetin der Roma

    7. Mai 2015 / 2 Std. 11 Min. / Biografie, Drama
    Von Joanna Kos-Krauze, Krzysztof Krauze
    Mit Jowita Budnik, Zbigniew Walerys, Antoni Pawlicki
    Bronisława Wajs (Jowita Miondlikowska), von ihrer Mutter nur „Papusza“ genannt, wird 1910 in Ostpolen geboren und bereits bei ihrer Geburt sagen die Roma-Frauen voraus, dass sie ihrem Volk „großen Stolz oder große Scham“ bringen wird. Papusza ist schon als junges Mädchen wissbegierig, lässt sich heimlich von einer jüdischen Buchhändlerin Lesen und Schreiben beibringen und begeistert sich für Poesie. Nach dem Zweiten Weltkrieg lernt Papusza den Schriftsteller Jerzy Ficowski (Antoni Pawlicki) kennen, der sie ermutigt, ihre Gedichte niederzuschreiben. In ihnen erzählt sie vom Leben der Roma, ihrer Sehnsucht nach dem gemeinschaftlichen Reisen und der Verbundenheit zur Natur. Als Papuszas Werke Jahre später ins Polnische übersetzt und veröffentlicht werden, ist dies eine kleine Sensation und schlagartig wird die Dichterin berühmt – doch der Ruhm hat auch Schattenseiten.
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Der Preis - El Premio

    Der Preis - El Premio

    29. September 2017 / 1 Std. 55 Min. / Drama
    Von Paula Markovitch
    Mit Paula Galinelli Hertzog, Laura Agorreca, Sharon Herrera
    1976 befindet sich Argentinien im Aufruhr, denn das Militär hat die Kontrolle über das Land an sich gerissen und macht nun gnadenlos Jagd auf alle Gegner des Regimes. In dieser Zeit voller Tumulte sind die siebenjährige Cecilia Edelstein (Paula Galinelli Hertzog) und ihre Mutter Lucía (Laura Agorreca) untergetaucht. In einem kleinen Lagerraum am Strand richten sie sich nur äußerst dürftig ein und versuchen so, möglichst unauffällig zu überleben. Immerhin kann Cecilia noch zur Schule gehen, wo sie noch ein ganz normales Kind sein kann – allerdings unter der Bedingung, dass sie ihre eigene Familie niemals verrät. Was damit genau gemeint ist, versteht sie allerdings nicht. Und im Schulalltag wird es zunehmend schwerer, das Geheimnis für sich zu behalten. Dann soll eines Tages ihres Klasse einen lobenden Aufsatz über die Armee schreiben und plötzlich eskaliert die Situation…
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Tulpan

    Tulpan

    3. Dezember 2009 / 1 Std. 40 Min. / Komödie, Drama
    Von Sergey Dvortsevoy
    Mit Ondasyn Besikbasov, Tulepbergen Baisakalov, Bereke Turganbayev
    Nach langer Zeit auf hoher See kehrt der Matrose Asa zurück in die kasachische Steppe, wo seine Schwester Samal und sein Schwager Ondas ihre Kinder großziehen und Schafe züchten. Da Asa ledig und die Nomadenfamilie nicht reich ist, muss er verheiratet werden. Doch in der Steppe gibt es nur noch ein heiratsfähiges Mädchen: Tulpan. Ondas und Asa nehmen die Verhandlungen auf. Asa erzählt von seinen Abenteuern mit Seeungeheuern, Ondas lobt die zwei Medaillen seines Schwagers, bietet zehn Schafe und einen kitschigen Lüster. Als alle sich endlich handelseinig sind, macht ihnen Tulpan einen Strich durch die Rechnung: Sie findet Asas abstehende Ohren völlig inakzeptabel.
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,1
    Zum Trailer
  • Bogowie

    Bogowie

    Kein Kinostart / 2 Std. 00 Min. / Biografie, Drama
    Von Lukasz Palkowski
    Mit Tomasz Kot, Piotr Glowacki, Szymon Piotr Warszawski
    Herzchirurg Zbigniew Religa arbeitet im Polen der 1980er Jahre unter den schwersten Bedingungen. Doch trotzdem gelingt es ihm und seinem Team als erste, erfolgreich ein menschliches Herz zu transplantieren.
    User-Wertung
    3,2
  • Ein kurzer Film über die Liebe

    Ein kurzer Film über die Liebe

    20. April 1989 / 1 Std. 27 Min. / Drama, Romanze
    Von Krzysztof Kieslowski
    Mit Grazyna Szapolowska, Olaf Lubaszenko, Stefania Iwinska
    In "Ein kurzer Film über die Liebe" widmet sich Krzysztof Kieslowski dem Gebot "Du sollst nicht ehebrechen".Am Tag arbeitet der 19 Jahre alte Tomek (Olaf Lubaszenko) als Angestellter bei der Post. In seiner Freizeit betätigt er sich als Voyeur - mit einem Fernglas hockt er im tristen Wohnkomplex und beobachtet Magda (Grazyna Szapolowska), die deutlich ältere Künstlerin von gegenüber. Ihre alltäglichen Verrichtungen sieht er ebenso wie ihre zahlreichen Affären. Soziale Kontakte pflegt er so gut wie keine. Bald reicht es Tomek nicht mehr, seine Nachbarin nur aus der Distanz zu observieren. Er spürt wachsende Zuneigung und möchte ihr näher sein. Also beginnt er, sich mit Magda zu treffen. Er gesteht ihr seine Liebe, aber sie weist ihn zurück. Die Folgen sind katastrophal...
    User-Wertung
    3,1
  • Der Mann aus Marmor

    Der Mann aus Marmor

    Kein Kinostart / 2 Std. 33 Min. / Drama, Historie
    Von Andrzej Wajda
    Mit Jerzy Radziwilowicz, Boguslaw Linda, Krystyna Janda
    In den frühen fünfziger Jahren wird ein polnischer Maurer zum "Helden der sozialistischen Arbeit" gekürt. Viele Jahre später spürt eine Filmstudentin für ihre Abschlußarbeit dem Leben dieses Mannes nach.
    User-Wertung
    3,0
Back to Top