Mein FILMSTARTS
Barbara
facebookTweet
Barbara
Starttermin 8. März 2012 (1 Std. 45 Min.)
Mit Nina Hoss, Ronald Zehrfeld, Rainer Bock mehr
Genre Drama
Produktionsland Deutschland
Zum Trailer
Pressekritiken
4,0 5 Kritiken
User-Wertung
3,752 Wertungen - 1 Kritik
Filmstarts
4,5
Bewerte und Kommentiere
0.5
1
1.5
2
2.5
3
3.5
4
4.5
5
Durchschnittswertung meiner Freunde  ?

Inhaltsangabe & Details

FSK ab 12 freigegeben
Die Ärztin Barbara (Nina Hoss) will die DDR unbedingt verlassen. 1980 entschließt sie sich einen Ausreiseantrag zu stellen, doch der Staat reagiert auf seine Weise: er versetzt sie von der Hauptstadt Berlin erst einmal in ein winziges Provinz-Krankenhaus. Für Barbara ist klar, dass dies nur eine Durchgangsstation für ihre Reise in den Westen sein kann. Sie ist kaum motiviert, da der Aufenthalt nur von kurzer Dauer sein soll und interessiert sich kaum für ihre Patienten, Kollegen und Nachbarn. Stattdessen arbeitet sie gemeinsam mit ihrem Geliebten aus dem Western Jörg (Mark Waschke) bereits an ihrer Flucht. Doch nach und nach kommt sie ihrem Chef in der Kinderchirurgie Andre (Ronald Zehrfeld) immer näher. Andre scheint ihr zu vertrauen, deckt ihr Engagement für die Ausreißerin Stella (Jasna Fritzi Bauer). Doch Barbara ist misstrauisch. Wurde Andre vielleicht von der Stasi auf sie angesetzt? Doch der neue Mann in ihrem Leben fasziniert die eigentlich liierte Barbara auch ungemein. Sie droht sich zu verlieben während der Tag ihrer Flucht immer näher rückt...
Verleiher Piffl Medien GmbH
Weitere Details
Produktionsjahr 2012
Filmtyp Spielfilm
Wissenswertes -
Besucher in Deutschland 97 892 Einträge
Budget -
Sprachen Deutsch
Produktions-Format 35 mm
Farb-Format Farbe
Tonformat Dolby Digital
Seitenverhältnis 1:44:1
Visa-Nummer -

Wo kann diesen Film schauen?

Auf DVD/Blu-ray
Barbara
Barbara (DVD)
Neu ab 6.00 €
Barbara
Barbara (Blu-ray)
Neu ab 15.90 €
Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

4,5
hervorragend
Barbara
Von Björn Becher
Christian Petzold ist ohne Frage einer der besten deutschen Kinoregisseure. Ob in TV-Filmen wie „Toter Mann" und „Dreileben - Etwas Besseres als den Tod" oder im Kino mit „Die innere Sicherheit", „Yella" oder „Jerichow", Petzold ist ein Meister des präzisen Erzählens. Kein Wort ist zu viel, keine Einstellung überflüssig, jedes Element findet sich im Bild am genau passenden Platz. Doch mit seinem neuesten Film „Barbara" übertrifft sich Petzold noch einmal selbst. Das herausragende Drama geht unter die Haut und ist ungewöhnlich facettenreich. Petzold erzählt die berührende Geschichte einer einsamen Frau und zugleich eine zarte Liebesgeschichte, dazu überzeugt „Barbara" auch als differenzierte Beschreibung des Lebens in der DDR und als spannendes Fluchtdrama. Großen Anteil daran haben auch die herausragenden Darsteller, allen voran Nina Hoss, Ronald Zehrfeld und Rainer Bock. Die DDR im J...
Die ganze Kritik lesen

Trailer

Barbara Trailer DF 2:05
Barbara Trailer DF
48 938 Wiedergaben
Das könnte dich auch interessieren

Schauspielerinnen und Schauspieler

Nina Hoss
Nina Hoss
Rolle: Barbara
Ronald Zehrfeld
Ronald Zehrfeld
Rolle: André
Rainer Bock
Rainer Bock
Rolle: Klaus Schütz
Christina Hecke
Christina Hecke
Rolle: Schulze, l'interne
Komplette Besetzung und vollständiger Stab

Pressekritiken

  • Chicago Sun-Times
  • Empire UK
  • Slant Magazine
  • The Hollywood Reporter
  • Variety
5 Pressekritiken

User-Kritik

esther kind
Hilfreichste positive Kritik

von esther kind, am 02/04/2012

5,0Meisterwerk

mit barbara gelingt es regiesseur christian petzhold seine meisterschaft in sachen "stilles drama" weiter auszubauen und... Weiterlesen

Alle User-Kritiken
100% (1 Kritik)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
Deine Meinung zu Barbara ?
1 User-Kritik

Bilder

21 Bilder

Aktuelles

2012: Die Toplisten des gesamten FILMSTARTS-Teams
NEWS - Bestenlisten
Mittwoch, 9. Januar 2013

2012: Die Toplisten des gesamten FILMSTARTS-Teams

2012: Die Toplisten der FILMSTARTS-Redakteure
NEWS - Bestenlisten
Sonntag, 6. Januar 2013

2012: Die Toplisten der FILMSTARTS-Redakteure

Wie in jedem Jahr präsentieren wir euch auch diesmal wieder die gesammelten Top Tens der FILMSTARTS-Redakteure - dabei gibt...
Vorauswahl für Oscar-Kategorie "Bester fremdsprachiger Film" getroffen – Deutschland aus dem Rennen
NEWS - Festivals & Preise
Freitag, 21. Dezember 2012

Vorauswahl für Oscar-Kategorie "Bester fremdsprachiger Film" getroffen – Deutschland aus dem Rennen

Am 24. Februar 2013 werden in Los Angeles zum 85. Mal die Oscars, die begehrtesten Film-Preise der Welt, verliehen. Am heutigen...
17 Nachrichten und Specials

Ähnliche Filme

Weitere ähnliche Filme

Kommentare

  • Axel H.

    Hallo,
    Auch wenn Torgau nicht an der Ostsee liegt und auch eine Flucht mit dem Schlauchboot in Richtung Westen wenig Aussicht auf Erfolg hatte, ist es doch ein gelungener Film...
    In Kirchmöser, ganz in der Nähe wo der Film gedreht wurde, habe ich im August 1986 auf der Post das "Neue Leben" erwischt...

  • Axel H.

    Hallo,
    Auch wenn Torgau nicht an der Ostsee liegt und auch eine Flucht mit dem Schlauchboot in Richtung Westen wenig Aussicht auf Erfolg hatte, ist es doch ein gelungener Film...
    In Kirchmöser, ganz in der Nähe wo der Film gedreht wurde, habe ich im August 1986 auf der Post das "Neue Leben" erwischt...

  • Axel H.

    Hallo,
    Auch wenn Torgau nicht an der Ostsee liegt und auch eine Flucht mit dem Schlauchboot in Richtung Westen wenig Aussicht auf Erfolg hatte, ist es doch ein gelungener Film...
    In Kirchmöser, ganz in der Nähe wo der Film gedreht wurde, habe ich im August 1986 auf der Post das "Neue Leben" erwischt...

  • peter b.

    Was macht eine gute Story aus? Charaktere, die sich in widrigen Verhältnissen entwickeln können. Die immer bizarrer werdenden DDR-Klischees bieten sich gleich doppelt an. Man braucht sich nicht die Mühe zu machen, in der Realität nach Konflikstoff zu suchen und die Filmförderung ist einem gewogen. Bloß - was nützt uns der Film heute? Gar nichts.

  • VVVega

    Der Film ist schon wegen der Leistungen der Schauspieler sehenswert. Für Menschen, welche diese Verhältnisse noch miterlebt haben ist der Film vielleicht ein beklemmender Blick in die Vergangenheit. Das der Film Fiktion ist stört daran nicht.

Kommentare anzeigen
Back to Top