Alexander Granach - Da geht ein Mensch
Alexander Granach - Da geht ein Mensch
Starttermin (1 Std. 45 Min.
Regie
Mit Samuel Finzi, Juliane Köhler, Gad Granach mehr
Genre Dokumentation , Biografie
Nationalität USA , Ukraine , Deutschland
FILMSTARTS
  3,5
User
  3,0 für 1 Wertungen
Meine Freunde
Meine Freunde |
Meine Freunde Entdecke jetzt den Filmgeschmack Deiner Freunde!
Meine Freunde
  Keine Bewertung von Deinen Freunden (noch)
Zum Trailer
Verbinden mit meinem FILMSTARTS.de
Tweet  
 

Inhaltsangabe & Details

FSK ab 0 freigegeben

Der aus der Ukraine stammende Schauspieler Alexander Granach erlangt im Berlin der Weimarer Zeit schnell Berühmtheit. Er ist der Star der großen Theater und schreibt sich mit seiner Rolle des Knock in Friedrich-Wilhelm Murnaus "Nosferatu, eine Symphonie des Grauens" in die Geschichte des Films ein. Auf der Bühne arbeitet er unter der Leitung von Bertolt Brecht und Erwin Piscator. Filmemacherin Angelika Wittlich verfolgt die Spuren des Ausnahmedarstellers zurück in seine Heimat, die heutige Ukraine, nach Polen, Russland und Amerika, wo er seine Karriere in Hollywood fortsetzte. Immer im Blick bleibt die Konstante in seinem Leben: seine große Liebe Lotte Lieven. In seinen Briefen an seine Partnerin und Schauspielkollegin gewinnt die Person Alexander Granach an Konturen und Menschlichkeit.

Verleiher
Zorro
Details zum Film
-
Produktionsjahr
2012
Besucher
-
VOD-Starttermin
-
Budget
-
DVD-Starttermin
-
Wiederaufführungstermin
-
Blu-ray Starttermin
-
Sprache
Deutsch
Farbe
-
Filmformat
-
Filmtyp
Spielfilm
Tonformat
-
Seitenverhältnis
-
Visa-Nummer
-
mehrschließen

Kritik der FILMSTARTS.de-Redaktion Alexander Granach - Da geht ein Mensch

3,5


Von Katharina Granzin

Wer war Alexander Granach? Als der aus Galizien stammende Schauspieler 1945 im Alter von nur 55 Jahren in New York starb, ging ein bewegtes Leben zu Ende. Der junge Granach, damals Bäckerlehrling, war als Teenager nach Berlin ausgerissen und schaffte es dort, an der renommierten Schauspielschule von Max Reinhardt aufgenommen zu werden. Er wurde ein berühmter Darsteller in der Weimarer Republik und hatte später das Glück, auch im amerikanischen Exil weiterarbeiten zu können. Als Granach starb, hatte er seine Autobiografie geschrieben, erlebte ihre Veröffentlichung jedoch nicht mehr. Auf der Basis dieses Buches sowie des Briefwechsels zwischen Granach und seiner langjährigen Schweizer Geliebten Lotte Lieven, hat Regisseurin Angelika Wittlich den nicht nur ästhetisch überaus feinsinnigen Dokumentarfilm „Alexander Granach – Da geht ein Mensch" gedreht. Behutsam spürt sie den Lebensstationen des Schauspielers nach und bringt erstaunlich viele Zeitzeugen vor die Kamera, die vom Leben im jüdisch geprägten Galizien zu berichten wissen. So entsteht aus der Betrachtung des Schicksals eines einzigen Menschen ein welthistorisches Panorama.

Die ganze Kritik lesen

Trailer und Videoauszug Alexander Granach - Da geht ein Mensch

Alexander Granach - Da geht ein Mensch Trailer DF
2.731 Views

Besetzung und Stab Alexander Granach - Da geht ein Mensch

Komplette Besetzung und vollständiger Stab

Bilder Alexander Granach - Da geht ein Mensch

24 Bilder

Wenn Du diesen Film magst, magst Du vielleicht auch…

Weitere ähnliche Filme

Das könnte Dich auch interessieren: Die besten Filme 2012Das beste aus dem Genre Dokumentation von 2012

Kommentare

Aktuell im Kino: Userwertung
Alle aktuellen Filme
Die beliebtesten Trailer
Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere Trailer DF
1.800 Views
Fifty Shades of Grey Trailer DF
17.719 Views
Die Tribute von Panem 3 - Mockingjay Teil 1 Teaser DF
5.407 Views
Guardians Of The Galaxy Trailer DF
15.126 Views
Mad Max: Fury Road Trailer DF
1.404 Views
Warcraft Teaser OV
1.358 Views
Alle Trailer ansehen
Kino-Nachrichten
Erster Trailer zum Vampir-Gruseldrama "Innocence"
Erster Trailer zum Vampir-Gruseldrama "Innocence"
Tweet  
 
"Maze Runner": Neuer deutscher Trailer zur Jugendbuch-Verfilmung mit "Panem"-Appeal
"Maze Runner": Neuer deutscher Trailer zur Jugendbuch-Verfilmung mit "Panem"-Appeal
Tweet  
 
Bewegend: Tom Hiddleston schrieb aus Dankbarkeit für Loki-Rolle in "The Avengers" rührenden Brief an Joss Whedon
Bewegend: Tom Hiddleston schrieb aus Dankbarkeit für Loki-Rolle in "The Avengers" rührenden Brief an Joss Whedon
Tweet  
 
Erster Trailer zu "Nachts im Museum 3: Das geheimnisvolle Grabmal" mit Ben Stiller
Erster Trailer zu "Nachts im Museum 3: Das geheimnisvolle Grabmal" mit Ben Stiller
Tweet  
 
Alle Kino-Nachrichten